Arnaldur Indriðason

 3,9 Sterne bei 2.767 Bewertungen
Autor von Nordermoor, Menschensöhne und weiteren Büchern.
Autorenbild von Arnaldur Indriðason (©CC BY-SA 3.0 by Anneli Salo)

Lebenslauf von Arnaldur Indriðason

Erfolgreichster Krimiautor aus Island: Der 1961 geborene isländische Autor graduierte 1996 an der University of Iceland in Geschichte und war im Anschluss als Journalist sowie Filmkritiker bei Islands größter Tageszeitung Morgunblaðið tätig. Der Vater des mehrfach ausgezeichneten Autors war ebenfalls Schriftsteller. 1997 erschien sein Debütroman und gleichzeitig der erste Band mit Erlendur Sveinsson und der Kripo Reykjavík, „Synir Duftsins“ (dt. „Menschensöhne“ 2005). Der Ermittler und sein Team stehen im Fokus zahlreicher Werke. Inzwischen belegen die Krimis des Isländers seit Jahren die oberen Ränge der Bestsellerlisten. Seine Kriminalromane „Nordermoor" und „Todeshauch" wurden mit dem Nordic Crime Novel’s Award ausgezeichnet, darüber hinaus erhielt der meistverkaufte isländische Autor für „Todeshauch" 2005 den begehrten Golden Dagger Award sowie für „Engelsstimme" den Martin-Beck-Award für den besten ausländischen Kriminalroman in Schweden. Arnaldur Indriðasons Werke werden in viele Sprachen übersetzt und er verschaffte Island einen prominenten Platz auf der europäischen Krimilandkarte. Der Autor lebt mit seiner Ehefrau und drei Kindern in Reykjavík.

Neue Bücher

Cover des Buches Tiefe Schluchten (ISBN: 9783785727676)

Tiefe Schluchten

 (10)
Neu erschienen am 30.09.2021 als Hardcover bei Lübbe. Es ist der 3. Band der Reihe "Hauptkommissar Konrad Terz".
Cover des Buches Tiefe Schluchten (ISBN: 9783754000236)

Tiefe Schluchten

 (2)
Neu erschienen am 30.09.2021 als Hörbuch bei Lübbe Audio.
Cover des Buches Menschensöhne / Todesrosen / Nordermoor (ISBN: 9783785783450)

Menschensöhne / Todesrosen / Nordermoor

Neu erschienen am 30.09.2021 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Arnaldur Indriðason

Cover des Buches Nordermoor (ISBN: 9783404185542)

Nordermoor

 (277)
Erscheint am 28.01.2022
Cover des Buches Todeshauch (ISBN: 9783404185559)

Todeshauch

 (244)
Erscheint am 28.01.2022
Cover des Buches Menschensöhne (ISBN: 9783404155309)

Menschensöhne

 (251)
Erschienen am 11.07.2006
Cover des Buches Engelsstimme (ISBN: 9783404185566)

Engelsstimme

 (195)
Erscheint am 28.01.2022
Cover des Buches Gletschergrab (ISBN: 9783404178742)

Gletschergrab

 (188)
Erschienen am 21.12.2018
Cover des Buches Todesrosen (ISBN: 9783404163458)

Todesrosen

 (167)
Erschienen am 09.10.2009
Cover des Buches Kältezone (ISBN: 9783404157280)

Kältezone

 (162)
Erschienen am 14.08.2007
Cover des Buches Kälteschlaf (ISBN: 9783404165469)

Kälteschlaf

 (162)
Erschienen am 18.02.2011

Neue Rezensionen zu Arnaldur Indriðason

Cover des Buches Todesrosen (ISBN: 9783828993273)abuelitas avatar

Rezension zu "Todesrosen" von Arnaldur Indriðason

Ein melancholischer Krimi
abuelitavor 3 Tagen

der in Island spielt und den ich geschenkt bekam. Denn gekauft hätte ich mir dieses Buch nicht.   

Die nackte Leiche eines jungen Mädchens wird auf dem mit Blumen geschmückten Grab des isländischen Freiheitskämpfers Jon Sigurosson gefunden. Kommissar Erlendur und seine Kollegen finden schnell heraus, dass es sich bei der Toten um eine Drogenabhängige handelt. Aber warum wurde sie gerade auf diesem Grab abgelegt?

Erlendur, schwermütig, aber mit scharfem Verstand, fühlt sich auch persönlich betroffen, hat er doch selbst eine Tochter, die drogenabhängig ist. Der Fall an sich ist heikel, da namhafte Persönlichkeiten zum Kreis der Verdächtigen gehören.  Die Geschichte geht gemächlich voran; mir persönlich sagt der Schreibstil des Autors nicht zu. Aber auch sonst fand ich es nur leidlich spannend.

Der Autor zeigt hier auch die Geschichte Islands und der wirtschaftlichen Ausbeutung des Landes – aber : so düster gemalt, dass ich mich echt frage, ob mir Island überhaupt gefallen würde. So viel Negatives, so viel Gewalt, so viel Drogen….das alleine macht Island ganz sicher nicht aus. Und das frustriert mich in solchen Krimis….

 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Menschensöhne (ISBN: 9783404155309)J

Rezension zu "Menschensöhne" von Arnaldur Indriðason

Hmm..
Jordan_Olivevor 7 Tagen

Leider hat sich dee Anfang ziemlich sehr hergezogen. Ich konnte anfangs gar nichts die Sympathie für Charaktere gewinnen, jedoch durch die Zeit sind sie mir schon mehr lieb als ich gerne hätte. Schade nur, dass man sie nicht näher kennenlernen könnte..

Spoiler!( vielleicht?)

Ich hoffe also, dass der Sigmur seine große Liebe vielleicht doch findet. Nennt mich ruhig weich, aber ich denke er verdient es genauso wie Erlednaur. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, es fehlte mir an der Schleifen von ihrer Geschichte, ihrer Persönlichkeiten. Trotzdem sind sie beide tolle Menschen, auch wenn sie nicht perfekt sind! Ich fand sie sehr nachvollziehbar und man versuchte nicht zu sehr in die Schublade des Helden zu herrutschen. Das gefiel mir sehr gut, und der Abspann war sehr überraschend. Allgemein war das Buch wie ein Achterbahn, dass langsam in die Fahrt kommt. Wenn es aber richtig losging, fand ich es trotzdem ein bisschen Mist, dass sie so extrem in Hintergrund waren.. Arbeit war/ist nicht schließlich alles, oder? Trotzdem fand ich, dass das Buch liest sich, wenn man die Chance gibt - wie von sich selbst. Kann kaum erwarten, die nächsten zu auftreiben!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Tiefe Schluchten (ISBN: 9783785727676)jackdecks avatar

Rezension zu "Tiefe Schluchten" von Arnaldur Indriðason

Spannung pur
jackdeckvor 14 Tagen

Eine ältere Frau namens Valborg wendet sich mit der Bitte, ihr 1972 zur Adoption freigegebenes Kind zu finden, an den pensionierten Polizisten Konrað. Sie will ihm gegenüber keine Aussagen dazu machen, weshalb sie nach fast fünf Jahrzehnten plötzlich diesen Wunsch hat. Konrað lehnt die Bitte ab, zumal er nach wie vor damit beschäftigt ist, mit seiner Bekannten Eygló dem Schicksal ihrer beider Väter nachzugehen. Die beiden Männer waren seinerzeit gemeinsam als Betrüger unterwegs gewesen und hatten gutgläubigen Menschen als „Medium“ das Geld aus der Tasche gezogen. Konraðs Vater wurde Anfang der Sechzigerjahre ermordet - ein bis in die Gegenwart ungeklärter Fall - und auch Eyglós Vater kam kurz darauf ums Leben.
Als Konrað erfährt, dass Valborg in ihrer Wohnung ermordet wurde, hat er ein sehr schlechtes Gewissen wegen seines wenig einfühlsamen Umgangs mit der Verstorbenen und beschließt, auf eigene Faust nach deren Kind zu suchen. Ein mühsames Unterfangen, denn einige an der „inoffiziellen“ Adoption Beteiligte leben nicht mehr. Arnaldur Indriðasons pensionierten Ermittler Konrað mag ich ebenso gern wie seinen Erlendur Sveinsson. Wie 1971 im gut organisierten Island ein ungeplantes Kind ohne Geburtsurkunde einfach verschwinden kann, finde ich im 3. Band der Konrað-Serie spannend und nachvollziehbar dargestellt.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Arnaldur Indriðason wurde am 28. Januar 1961 in Reykjavík (Island) geboren.

Arnaldur Indriðason im Netz:

Community-Statistik

in 1.582 Bibliotheken

von 457 Lesern aktuell gelesen

von 22 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks