Arnaldur Indriðason

 3.9 Sterne bei 2.572 Bewertungen
Autor von Nordermoor, Todeshauch und weiteren Büchern.
Arnaldur Indriðason

Lebenslauf von Arnaldur Indriðason

Erfolgreichster Krimiautor aus Island: Der 1961 geborene isländische Autor graduierte 1996 an der University of Iceland in Geschichte und war im Anschluss als Journalist sowie Filmkritiker bei Islands größter Tageszeitung Morgunblaðið tätig. Der Vater des mehrfach ausgezeichneten Autors war ebenfalls Schriftsteller. 1997 erschien sein Debütroman und gleichzeitig der erste Band mit Erlendur Sveinsson und der Kripo Reykjavík, „Synir Duftsins“ (dt. „Menschensöhne“ 2005). Der Ermittler und sein Team stehen im Fokus zahlreicher Werke. Inzwischen belegen die Krimis des Isländers seit Jahren die oberen Ränge der Bestsellerlisten. Seine Kriminalromane „Nordermoor" und „Todeshauch" wurden mit dem Nordic Crime Novel’s Award ausgezeichnet, darüber hinaus erhielt der meistverkaufte isländische Autor für „Todeshauch" 2005 den begehrten Golden Dagger Award sowie für „Engelsstimme" den Martin-Beck-Award für den besten ausländischen Kriminalroman in Schweden. Arnaldur Indriðasons Werke werden in viele Sprachen übersetzt und er verschaffte Island einen prominenten Platz auf der europäischen Krimilandkarte. Der Autor lebt mit seiner Ehefrau und drei Kindern in Reykjavík.

Alle Bücher von Arnaldur Indriðason

Sortieren:
Buchformat:
Nordermoor

Nordermoor

 (272)
Erschienen am 01.05.2013
Todeshauch

Todeshauch

 (241)
Erschienen am 01.01.2005
Menschensöhne

Menschensöhne

 (237)
Erschienen am 11.07.2006
Engelsstimme

Engelsstimme

 (192)
Erschienen am 07.05.2009
Gletschergrab

Gletschergrab

 (183)
Erschienen am 21.12.2018
Todesrosen

Todesrosen

 (160)
Erschienen am 09.10.2009
Kältezone

Kältezone

 (159)
Erschienen am 14.08.2007
Kälteschlaf

Kälteschlaf

 (158)
Erschienen am 18.02.2011

Neue Rezensionen zu Arnaldur Indriðason

Neu

Rezension zu "Menschensöhne" von Arnaldur Indriðason

Guter Auftakt
patrick2804vor 2 Monaten

Ein Krimi aus Island, der mich überzeugt hat. Auch mit wenig Ermittlungsarbeit erarbeitet das Personal einen Fall, der mir am Ende doch sehr unter die Haut gegangen ist. Die zwei Erzählstränge, die sich oft berühren, entlarven eine Grausamkeit, die kaum zu fassen ist. Dazu die Einsamkeit in Island, die der Autor sehr gut ausgearbeitet hat. Ich freue mich auf weitere Fälle mit Erlendur.

Kommentieren0
13
Teilen

Rezension zu "Der Reisende" von Arnaldur Indriðason

Sehr spannende Geschichte
HighlandHeart1982vor 2 Monaten

Der Reisende ist der erste gemeinsame Fall der beiden Ermittler Thorson und Flóvent.

Inhalt

Der Mord an einem jungen Handelsreisenden könnte brutaler nicht sein. Er wurde in der Wohnung eines ehemaligen Schulkameraden regelrecht hingerichtet. Da es sich bei der Tatwaffe um einen amerikanischen Revolver handelt, mischt sich die Militärpolizei in die Ermittlungen der isländischen Polizei ein. Schnell kommt der Verdacht auf, dass es sich um einen Fall von Spionage handeln könnte.

Meine Meinung

Ich habe bisher alle Bücher von Arnaldur Indridason gelesen, die auf dem deutschen Markt erhältlich sind. Die Ermittler Thorson und Flóvent sind mir nicht unbekannt, da ich ihre bisher weiteren Fälle schon kannte.

Ich finde es sehr interessant, dass man in diesem Buch das erste aufeinander treffen der beiden erlebt, und sich von Anfang an zeigt, wie gut die Zwei sich ergänzen.

Der Schreibstil ist wie immer grandios, und man fliegt wieder einmal förmlich durch die Seiten, und ehe man sich versieht, ist das Buch auch schon vorbei.

Ich finde auch dass das Cover die gesamte Stimmung des Inhalts wieder sehr gut herüber bringt.

Desweiteren finde ich persönlich es faszinierend mehr über die isländische Geschichte in der zeit der Besatzer zu erfahren. Natürlich ist die Handlung wie immer fiktiv, aber sie wirkt sehr authentisch, was das ganze greifbar macht.

Der Fall ist schockierend und spannend zu gleich, und zeigt die Abgründe der menschlichen Seele auf.

Wenn man sich für die Zeit des Nationalsozialismus interessiert, ist es interessant, zu erfahren, dass es auch in Island mal eine Partei gegeben hat, die diesem Gedankengut zugetan war.

Auch die Rolle der Deutschen, und deren Einfluss wird wieder einmal sehr anschaulich aufgezeigt.

Fazit

Mir hat dieses Buch, wie fast alle des Autoren, wieder sehr gut gefallen und ich bin sehr gespannt, wie es mit Thorson und Flóvent weiter gehen wird. ich hoffe, es wird da noch ein paar Fälle geben.

Ein Muss für alle Fans von nordischen Krimis.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Tödliche Intrige" von Arnaldur Indriðason

Hat mich nicht wirklich mitgerissen
Luelue83vor 2 Monaten

Die, als Ich- Erzählerin auftretende Protagonisten, lässt die Ereignisse der letzten Monate Revue passieren und Fragt sich an welchem Punkt sie in die Situation gekommen ist in der sie sich aktuell befindet. Nur langsam erfährt der Zuhörer was geschehen ist und wie perfekt diese Intrige eingefädelt wurde. Leider sind viele Punkte vorhersehbar, was mit die Spannung nahm. Die Personen sind sehr einseitig dargestellt und gewinnen auch bis zum Ende keine Tiefe. Vielmehr empfinde ich die Protagonisten als sehr vertrauensselig und naiv. Der Sound und die Hintergrundkulisse sind gut gemacht aber überzeugen auch nicht auf ganzer Linie.

Alles in allem hinterlässt das Hörspiel keinen bleibenden Eindruck ist aber dennoch ein netter Zeitvertreib.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Arnaldur Indriðason wurde am 28. Januar 1961 in Reykjavík (Island) geboren.

Arnaldur Indriðason im Netz:

Community-Statistik

in 1.454 Bibliotheken

auf 181 Wunschlisten

von 32 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks