Arnaldur Indriðason Engelsstimme

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(2)
(9)
(9)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Engelsstimme“ von Arnaldur Indriðason

Kurz vor Weihnachten wird in einem renommierten Hotel in Reykjavík ein Mann tot aufgefunden. Er trägt ein Weihnachtsmannkostüm, seine Hosen sind heruntergelassen. Es handelt sich um den Portier, der im Keller des Hotels ein zurückgezogenes, einsames Dasein gefristet hat. Wer kann Interesse daran haben, diesen Mann umzubringen? Erlendur muss bei seinen Ermittlungen mit besonderer Diskretion vorgehen, denn der Hotelbetrieb darf nicht gestört werden.

Etwas schrullig

— vormi
vormi

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

TOP-Spannung in & um Berlin - Bentow spielt mit dem Leser aber weiss, wie es geht :)

dreamlady66

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Engelsstimme

    Engelsstimme
    vormi

    vormi

    08. August 2017 um 21:18

    In einem angesehenen Hotel in Reykjavík wird der Portier erstochen aufgefunden, als Weihnachtsmann verkleidet. Ein rätselhafter Mord, den Erlendur und seine Kollegen von der Kripo Reykjavík aufklären sollen, ohne die internationalen Gäste zu verschrecken ? Island darf nicht zu spannend und zu abenteuerlich sein. Um den Tod des Mannes schert sich eigentlich niemand, kein Mensch will etwas mit ihm zu tun gehabt haben. Wer aber hat Interesse, einen zurückgezogen lebenden Portier aus dem Weg zu räumen? Erlendur quartiert sich kurzerhand im Hotel ein, um den Beweggründen auf die Spur zu kommen. Wieder einmal reichen die Fäden weit in die Vergangenheit zurück ...Inhaltsangabe auf amazonEines meiner ersten Bücher von Arnaldur Indridason, also habe ich diese Reihe nicht in der richtigen Reihenfolge gelesen. Denn dies ist schon der 5. Teil. Mir hat das Buch bis weit über die Hälfte gut gefallen, obwohl es doch auch ziemlich skuril war.Aber besonders das Ende war so gar nicht mein Fall, das war mir zu übertrieben.Trotzdem werde ich noch weitere Bücher des Autoren lesen.

    Mehr
  • Mord im Hotel

    Engelsstimme
    MelliSt13

    MelliSt13

    26. March 2015 um 13:07

    Ein Islandkrimi Es ist Weihnachtszeit und in einem Hotel wird der Portier tot im Weihnachtsmannkostüm mit heruntergelassenen Hosen aufgefunden. Erlendur beginnt diskret zu ermitteln und stösst dabei auf viele Geheimnisse, die ein Leben aufzeigen, welches traurig und lieblos gelebt wurde. Aber auch hinter Erlendurs Fassade dürfen wir schauen, denn seine Drogensüchtige Tochter kann einen endscheidenden Hinweis auf einen Verdächtigen lenken.   Ein schneller Krimi mit vielen kleinen Handlungssträngen, die aber gut zu verfolgen sind. Etwas unübersichtlich sind die ganzen isländischen Namen. :) Dies ist ein etwas altmodischer Stil, aber nicht langweilig, lässt sich gut hören und verarbeiten!

    Mehr
  • Engelsstimme / Arnaldur Indriadason

    Engelsstimme
    Lenny

    Lenny

    29. July 2014 um 14:05

    Hier muss ich erstmal mit dem Vorleser anfangen: "was für eine Stimme"
    Ich mag diese Stimme! (Hatte Kevin Costner vor Augen?! )

    Hier wurde der Tod eines Weihnachtsmannes ermittelt! Die Geschichte hat mich jetzt nicht so begeistert, deshalb vergeben ich 3 Sterne für diesen Krimi! Auch die Probleme vom Kommisar waren Thema dieser Geschichte.......

  • Rezension zu "Engelsstimme" von Arnaldur Indridason

    Engelsstimme
    literat

    literat

    08. October 2012 um 08:27

    Wieder ein Krimi mit Kommissar Erlendur (keine Ahnung, ob ich den Namen richtig geschrieben habe, ich habe ihn ja nur gehört). Wieder ein gelungener Krimi, der spannend zum Laufen ist - mehr aber auch nicht.

  • Rezension zu "Engelsstimme" von Arnaldur Indridason

    Engelsstimme
    tedesca

    tedesca

    21. February 2012 um 15:14

    Teil 5 der Erlendur-Reihe führt uns in die Welt der Hotellerie. Das ständige Ein- und Aus macht es dem Komissar nicht leicht, den Tathergang nachzuvollziehen, und die Zeugen sind nicht gerade gesprächig. Aber wie immer löst er den Fall mit viel Sensibilität und Hartnäckigkeit. Gleichzeitig konfrontiert er sich einmal mehr mit seiner Vergangenheit und stellt sich endlich den Fragen seiner Tochter Evalind, was ihn dem Leser immer sympathischer macht. Eine spannende Geschichte, nicht reisserisch, sondern eher berührend, wie immer herovrragend gelesen von Frank Glaubrecht.

    Mehr
  • Rezension zu "Engelsstimme" von Arnaldur Indridason

    Engelsstimme
    Schnuffelchen

    Schnuffelchen

    04. September 2010 um 16:14

    In einem vornehnem Hotel in Reykjavik wird ein Portier ermordet. Niemand scheint ihn näher zu kennen und niemanden scheint es zu interessieren. Und so tappt Kommisar Eelendur in dunkeln. Bis er der vergangenheit des Opfers auf die Spur kommt. Damit ergeben sich für den Kommisar allerdings mehr Spuren als ihm lieb ist. Von der Inhaltsangabe war ich eigentlich ganz angetan, allerdings hat das Hörbuch nicht gehaltenn was es versprach. Einen wirklichen Spannungsbogen konnte ich bei der Geschichte nicht ausmachen. Die Kriminalgeschichte gerät stellenweise zu sehr in den Hintergrund. Und das "kaputte" Seelenleben des Kommisars dafürzu sehr in den Vordergrund. Vielleicht liegt es aber auch daran, das dies mal wieder ein gekürztes Hörbuch ist. Den Autor hab ichaber noch nicht aufgegeben :-) Hab noch ein Hörbuch und zwei Romane liegen. Fazit :Eher mittelmäßig.

    Mehr