Kälteschlaf

Kälteschlaf
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

RebiRebs avatar

fand ich ganz gut =)

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kälteschlaf"

Die Leiche einer Frau wird erhängt in einem Sommerhaus am geschichtsträchtigen Þingvellir-See aufgefunden. Hat sie wirklich Selbstmord begangen, wie alle annehmen? Als Kommissar Erlendur Sveinsson der Mitschnitt einer Séance zugespielt wird, die diese Frau kurz vor ihrem Tod besucht hat, nimmt er die Fährte auf. Weshalb musste das Leben dieser Frau ein so tragisches und abruptes Ende finden? Und wieso hat er ein geradezu unerklärliches Bedürfnis, ihrer Vergangenheit auf den Grund zu gehen? Es zeigt sich ein weiteres Mal, dass die Gegenwart nicht von der Vergangenheit zu trennen ist...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785738726
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Lübbe
Erscheinungsdatum:11.08.2009
Das aktuelle Buch ist am 04.08.2009 bei Bastei Lübbe erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    angi_stumpfs avatar
    angi_stumpfvor 5 Jahren
    Ein ruhiger, sympathischer Ermittler...

    Kommissar Erlendur ermittelt in "Kälteschlaf" bereits in seinem achten Fall. Für mich war es das erste Buch der Reihe und es hat mir sehr gut gefallen.

    Erzählt wird die Geschichte eines offensichtlichen Selbstmordes einer jungen Frau. Kommissar Erlendur gelangt allerdings wenig später in den Besitz einer Kassette, die den Mitschnitt einer mysteriösen Séance enthält. Sein Spürsinn erwacht und er beginnt in der Vergangenheit der Toten nachzuforschen.
    Gleichzeitig belastet ihn noch ein ganz alter Fall: ein junger Mann ist vor vielen Jahren spurlos verschwunden und dessen Vater besucht Kommissar Erlendur auch heute noch regelmäßig. Doch diesmal ist es anders: dem alten Mann bleibt nicht mehr viel Zeit. Kann Erlendur das Rätsel um den verlorenen Sohn lösen?

    Walter Kreye liest sehr angenehm: seine Stimme passt super zu diesem Buch. Erzählt wird der Krimi eher in leisen Tönen und so ein Typ ist auch Kommissar Erlendur: sympathisch, ruhig, besonnen, mit einem großen Herz.
    Weniger höchste Spannung, sondern mehr das Zwischenmenschliche machen diesen Krimi zu einem echten Hörgenuss. Durch seine Hartnäckigkeit löst Erlendur auch diesen Fall und hat einen neuen Fan gewonnen!

    Fazit: 
    Ein besonnener sympathischer Ermittler und ein gut durchdachter Plot machen diesen eher leisen Krimi zu einem echten Lese- / Hörgenuss!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    tedescas avatar
    tedescavor 6 Jahren
    Rezension zu "Kälteschlaf" von Arnaldur Indridason

    Teil 8 der Erlendur-Reihe lässt erahnen, dass der alte Komissar wohl bald das Zepter an seinen Kollegen und Assistenten Sigurður Óli weitergeben wird, denn dieser ist in diesem Fall derjenige, der den Großteil der Ermittlungsarbeit leistet und den Fall trotz seiner Wirrnisse letztenlich vollständig aufklärt. Was auch daran liegen mag, dass er etliche der involvierten Personen schon aus seiner Schulzeit kennt und durch sie immer tiefer in einen Skandal hineingezogen wird, der die Grenzen Islands bei weitem überschreitet. Wenig Action, dafür eine melancholische Grundstimmung und ein wirres Netz aus persönlichen Beziehungen kennzeichnen dieses Buch, das qualitativ lückenlos an seine Vorgänger anschließt.

    Mich persönlich hat es irritiert, das es als einziges der Serie nicht von Frank Glaubrecht gelesen wird. Walter Kreye macht seine Sache zwar gut, aber er spricht die isländischen Namen etwas anders aus und überhaupt bin ich halt ein Gewohnheitstier.... und freu mich drauf, dass die Folgeteile wieder von der mir bekannten Stimme vorgelesen werden.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    literats avatar
    literatvor 7 Jahren
    Rezension zu "Kälteschlaf" von Arnaldur Indridason

    Ich fand das Hörbuch vom Prinzip her, gar nicht mal so schlecht. Der isländische Ermittler Erlendur ist schon sehr gewitzt, einfallsreich, und vor allem sehr zäh und ausdauernd in seinen Ermittlungen. Mir hat bloss die Wendung, die die Geschichte am Schluss nahm nicht so gut. Der Schluss war etwas abgehackt. Erlendur trägt seine ERmittlungsergebnisse seinem Vorgesetzten vor und wartet deren Entscheidung ab. Nun ja, etwas enttäuschend, das Ende.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    RebiRebs avatar
    RebiRebvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: fand ich ganz gut =)
    Kommentieren0
    C
    Chianti61vor 2 Monaten
    blancanievess avatar
    blancanievesvor 2 Monaten
    Bellastellas avatar
    Bellastellavor 2 Jahren
    guybrushs avatar
    guybrushvor 6 Jahren
    Blausterns avatar
    Blausternvor 7 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks