Arnaldur Indriðason Nacht über Reykjavík

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(7)
(11)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Nacht über Reykjavík“ von Arnaldur Indriðason

Island. Der junge, grüblerisch veranlagte Erlendur Sveinsson arbeitet seit kurzem als Streifenpolizist in Reykjavík. In den Nachtschichten lernt er die dunklen Seiten der isländischen Hauptstadt kennen: betrunkene Autofahrer, häusliche Gewalt, Einbrüche, Drogenhandel. An einem Wochenende wird ein Obdachloser in einem Tümpel am Stadtrand ertrunken aufgefunden, und eine junge Frau verschwindet spurlos. Beide Fälle lassen Erlendur keine Ruhe. Er beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.

NACHT ÜBER REYKJAVÍK stand wochenlang auf Platz 1 der isländischen Bestsellerliste.

Wieder ein toller Islandkrimi, aus dem Leben des jungen Erlendur. Perfekte Lektüre für eine Islandreise.

— Michaela11

Unterhaltsame Mischung aus einem Krimi und dem Bericht eines Streifenpolizisten! Macht Lust auf mehr von Erlendur!

— Pippo121

Nachtstudien über Verbrechen, Nachforschungen über vergessene Opfer, ohne rechtes interesse am Sozialleben: noch Streifenpolizist Erlendur

— Buecherspiegel

Die Zeit wartet auf niemanden. Toller Einblick in Erlendurs erste Dienstjahre, wie kam er dazu, Kriminalpolizist zu werden?

— ClaraOswald

es könnte Bd 1 der Erlendur_Reihe sein, hier erfährt man wie alles begann.

— Caroas

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Spannend und sehr überzeugend geschrieben. Habe dieses Buch mit großem Interesse gelesen.

Sassenach123

Das bisschen Mord

Krimi zum Wohlfühlen und entspannen. Die perfekte Bettlektüre

Ladybella911

Stille Wasser

Spannend und voller Geheimnisse, ein Krimi der uns in die Abgründe der Seele blicken lässt.

Ladybella911

Ich bin nicht tot

Teilweise vielleicht etwas überzogen, aber überaus spannend! Bitte mit dem zweiten Teil beeilen ;)

Schattenkaempferin

Das Vermächtnis der Spione

Einblick in die Spionage des Kalten Kriegs ohne viel Action

Schugga

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Gewöhnungsbedürftiger Schreibstil, dennoch eine tolle Story.

VickisBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nächtliches Reykjavík, sicher in den Händen des Streifenpolizisten Erlendur Sveinsson

    Nacht über Reykjavík

    Buecherspiegel

    27. August 2016 um 21:24

    Es ist das Jahr 1974 in Island, 1100 Jahre davor wurde die Insel zum ersten Mal besiedelt. Inmitten der Vorbereitung auf dieses Fest steht der Straßenpolizist Erlendur Sveinsson vor der selbst gestellten Aufgabe, nicht gelöste Morde aufzuklären und verschwundene Personen zu finden. Und das hauptsächlich in der Nacht. In dem Kriminalroman von Arnaldur Indriðason „Nacht über Reykjavík“, geschrieben im Jahr 2012, lernen die Leser dieser Kriminalromanserie den Protagonisten Erlendur aus seiner Zeit vor der Kripo kennen. Bereits 1997 wurde der erste Krimi dieser Reihe unter dem Namen Menschensöhne veröffentlicht, bei der Erlendur schon älter ist und längere Zeit bei der Kripo tätig. Bei dem nun 13. Buch der Serie zeigt uns der Autor die Anfänge, startet Erlendur mit seiner Karriere als Streifenpolizist mit zwei anderen Kollegen im Nachtdienst. Als Leser begegnet einem der Protagonist als nachdenklicher Mensch, der nicht sonderlich an den nach Dienst passierenden sozialen Aktivitäten seiner Kollegen interessiert ist, seine private Seite bleibt wie im Nebel. Nur ab und an lässt uns der Autor einen kleinen, distanzierten Blick auf das werfen, was Erlendur geformt hat, wie er zu Frau und Familie steht, warum ihn Fernsehen, Theater, Kino und Tanzveranstaltungen nur selten als Ablenkung dient, er dafür Musik um so mehr schätzt. Anders als bei seinem Arbeitsplatz. Ich muss mir immer wieder die Zeit klar machen, in der der Roman spielt, dass es noch keine Computer, Handys oder dergleichen elektronische Instrumente gab, die das Arbeitsleben heute prägen. Es gibt noch Schallplattenspieler, hingegen ist die Pizzeria und andere ausländische kulinarische Einkehrmöglichkeiten ziemlich fremd. Das Nachtleben von Reykjavík mutet in dem Roman schon fast an eine sozialkritische Studie, der Streifenbeamte erlebt viel mit seinen Kollegen, ob es Unfälle im Straßenverkehr, häusliche Gewalt, Schwierigkeiten mit Randalierenden, Diebstahl, oder auch den Fund einer Leiche. Der Mord an einen Obdachlosen lässt ihn nicht los, man fand ihn in einem Tümpel, ertrunken soll er sein, einfach so. Die Polizei ermittelt nicht weiter, warum auch, es gibt genug zu tun. Erlendur geht dem nach, heimlich fängt er an zu ermitteln, schließlich kannte er ihn von der Straße. Nach kurzen Ruhepausen im Anschluss an seine Nachtschichten verfolgt er jeder noch so kleinen Spur. Lernt die Schwester des Toten kennen und seine letzte Freundin. Erfährt die Gründe, warum der Obdachlose auf der Straße gelandet ist. Dann bekommt er heraus, dass in der selben Nacht, in der der Mord geschah, eine Frau spurlos verschwand. Gibt es da etwa einen Zusammenhang? Er kommt leise daher, dieser Krimi, tiefgründig und doch manchmal unnahbar ist die Figur des Erlendur. Hartnäckigkeit zeichnet ihn aus, lässt sich nicht abwimmeln von der Trägheit der Kollegen aus der Kriminalabteilung, um am Ende die ganze Tragik ans Licht zu zerren. Beim Lesen habe ich Musik in den Ohren, diese leisen, feinen Jazzklänge und einen Film vor Augen, ich sehe ein Auto vor mir wie es in der Nacht durch die regenreichen Straßen einer Stadt fährt. Die Scheinwerfer spiegeln sich auf dem nassen Asphalt. Wie von ferne sehe ich es halten, die Polizisten steigen aus, um an eine Tür zu klopfen, wer weiß schon so genau, was sie erwartet. Dieses anschleichende Gefühl von Trauer, bei Erlendur spürt man regelrecht, wenn er über die Schwelle der Tür tritt und schon erahnt, was ihn erwartet. Feinfühlig geschrieben, lesenswert. Unter dem Verlag Bastei-Lübbe wurden die Romane nicht in der Reihenfolge der in Island erschienen aufgelegt, sondern mit „Nordermoor“ aus dem Jahr 2000 gestartet. Die ersten Zwei folgten dann 2005 und 2008. Die genauen Reihenfolgen und weitere Romane sowie andere Werke des Autors können auch unter https://de.wikipedia.org/wiki/Arnaldur_Indri%C3%B0ason eingesehen werden.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    01. August 2016 um 19:14
  • In der Nacht..

    Nacht über Reykjavík

    ClaraOswald

    23. June 2016 um 22:04

    Es ist noch gar nicht so lange her, als ich den ersten Kriminalroman von Arnaldur Indriðason las, ich lese sie ziemlich durcheinander, aber eine Sache bleibt immer gleich; ich brauche erst einige Kapitel, bis ich in die Geschichte finde. Das war bei Nacht über Reykjavík auch so. Mir gefällt es sehr, das Erlendur so jung ist, wobei es mir erstmal schwer fiel ihn mir so vorzustellen, er hat sich ja nicht groß verändert.Er hat oft Nachtschicht mit zwei nette Kollegen mit denen er gut klarkommt. Ich fand es sehr interessant/ entspannend diesen Alltag zu begleiten, auch weil die Digitalisierung noch nicht ganz eingesetzt hatte.Gleichzeitig stellt Erlendur aber Nachforschungen über den Tod eines ihm bekannten Obdachlosen namens Hannibal an. Sein erster Kriminalfall. Er löst ihn erfolgreich im Alleingang, was ihm fast den Job kostet. Doch Marian Briem bietet Erlendur an, in dessen Abteilung zu wechseln, wenn ihm seine Ermittlungen gefallen haben. Wie wir wissen ist Erlendur Kommissar und zwar ein guter. Außerdem lesen wir, wie Erlendur und Halldóra zusammenkommen, ihre Pläne für die Zukunft – gemeinsame Wohnung, ihr erstes Kind ist unterwegs.Sehr schöner Einblick in Erlendurs junge Jahre.

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • In der Ruhe liegt die Kraft

    Nacht über Reykjavík

    Caroas

    16. May 2016 um 21:54

    In dieser Geschichte geht es um einen jungen Streifenpolizisten namens Erlendur der auf seine ruhige und stoische Art seinen ersten Fall löst. Man könnte sagen, der Beginn der Erlendur-Reihe.Der Autor schreibt diesen Krimi unspektakulär, sie wie es im richtigen Leben bei der Polizei wahrscheinlich eher zugeht. Trotzdem zieht einen diese Geschichte in seinen Bann und lässt dich erst los wenn du das Buch beendet hast.Fazit, eine Geschichte die zwar nicht spannend, aber deren Protagonisten mit allen menschlichen Tiefgängen, dunklen Seiten sowie pessimistischen depressiven menschlichen Eigenschaften gespickt sind. Nacht über Reykjavík ist kein Buch für harte Thriller oder Krimileser.

    Mehr
  • Bedächtiger Ermittlungskrimi mit einem jungen Erlendur

    Nacht über Reykjavík

    Lilith79

    11. November 2015 um 16:54

    Ich habe schon viele Bücher aus Arnaldur Indridason's Krimireihe mit Kommissar Erlendur gelesen. Dieses Buch ist sozusagen auch Teil dieser Reihe, fällt aber trotzdem aus der Reihe, da wir den Kommissar hier ganz am Anfang seiner Karriere kennenlernen. Er ist noch kein Kriminalpolizist, sondern steht ganz am Anfang seiner Karriere und arbeitet noch als Streifen- und Verkehrspolizist. Während er sich im Alltag mit Kleinkriminellen, alkoholisierten Autofahren und häuslicher Gewalt auseinander setzen muss, erweckt der angebliche Unfalltod eines Obdachlosen sein Interesse. Da Erlendur im Rahmen seiner Arbeit schon öfter mit diesem Obdachlosen zu tun hatte, lässt ihn der Gedanke an den Tod des Mannes nicht mehr los und er beginnt auf eigenen Faust Nachforschungen anzustellen. Die Erzählweise des Buches ist sehr ruhig und besonnen angelegt, der Kriminalfall ist ein typischer Ermittlungskrimi, Erlendur redet mit verschiedenen Menschen und kommt so Stück für Stück der Lösung des Falles näher. Nebenher erfahren wir mehr über ihn und damit auch mehr darüber wie aus ihm der Kommissar geworden ist, den man aus den anderen Büchern der Krimireihe kennt. Aufgelockert bzw. ergänzt wird das Ganze mit Schilderungen der normalen Arbeit als Streifenpolizist, so dass man auch etwas über die alltäglichen Probleme der isländischen Stadtbevölkerung erfährt (wohlgemerkt der Probleme, die vor einigen Jahrzehnten akut waren, denn das Buch spielt ja in der Vergangenheit). Mir hat das Buch gut gefallen, grade die ruhige Erzählweise und der etwas nüchtere und melancholische Stil, Hochspannung sollte man von diesem Krimi aber nicht erwarten (auch im Vergleich zu den anderen Erlendur Krimis kommt das Ganze eher gemächlich daher). Ob sich das Buch auch für Leser eignet, die mit Kommissar Erlendur nicht vertraut sind, kann ich nicht zu 100% beurteilen, ich denke es könnte schwierig sein die Hintergründe des Verhaltens von Erlendur zu verstehen. Als langjähriger Fan der Reihe weiß man z.B. sofort woher Erlendurs Interesse für bestimmte Geschehnisse kommen und auch sein eher eigenbrötlerisches Wesen ist einem vertraut. 

    Mehr
  • Beeindruckend

    Nacht über Reykjavík

    silberfischchen68

    01. August 2015 um 19:35

    Ein sehr leises, düster-melanchonisches Buch. Nach dem Ende der Serie um seinen berühmten Ermittler Erlendur schildert Indridason in diesem Buch dessen Anfänge als junger Streifenpoliist Anfang der 70er Jahre im Nachtdienst auf den Straßen von Reykjavik. Das Buch handelt in erster Linie sehr unaufgeregt und fast langweilig von der ewig gleichen nächtlichen Routine zwischen Verkehrsunfällen, nächtlicher Ruhestörung, häuslicher Gewalt und Trunkenheitsdelikten. Ganz nebenbei löst Erlendur dann auch noch zwei auf den ersten Blick nicht zusammengehörende Fälle: den Tod des Obdachlosen Hannibal und das spurlose Verschwinden einer jungen Frau. 5 Sterne für ein beeindruckendes Buch

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Isländische Tristesse

    Nacht über Reykjavík

    AnnaChi

    12. June 2015 um 20:36

    Der junge isländische Polizist Erlendur fährt in Nachtschicht Streife in der Hauptstadt und erlebt soziales Elend, Alkoholismus, Schlägereien ... nebenbei beschäftigen ihn nebenbei der Tod eines Obdachlosen und das Schicksal einer verschwundenen jungen Frau. Wer die Erlendur-Romane von Indrithason kennt, weiß um das weitere Schicksal von Erlendur (denn der Roman spielt in seiner Anfangszeit) und warum er so besessen von Vermisstenfällen ist. Dem Leser, der Autor und Kommissar noch nicht kennen, erschließt sich dies im Verlaufe des Buches. Ohne großen Thrill wird eine gelungen konstruierte Geschichte erzählt, die mit der Realität von Polizeiarbeit gewiss mehr zu tun hat als manch (pseudo)spannender Krimi und Einblicke in das Leben in Island vor ca. 30 Jahren gibt.

    Mehr
  • Ruhiger Krimi für Kenner der bisherigen Erlendur Sveinsson-Reihe

    Nacht über Reykjavík

    rokat

    Erlendur Sveinsson als Ermittler ist den Lesern der bisherigen Bücher von Arnaldur Indridason bereits bestens bekannt. Diese Geschichte ist nun vor diesen Büchern angesiedelt. Es zeigt Erlendur als jungen Mann, seit Kurzem als Streifenpolizist unterwegs. Er erlebt in den Nachtschichten die dunklen Seiten von Reykjavik kennen: häusliche Gewalt, Betrunkene, Obdachlose auf den Strassen, Drogenhandel, Einbrüche… Hier zeigt sich, dass Erlendur im Gegensatz zu seinen Kollegen ein Herz für die Obdachlosen hat. Als ein Obdachloser ertrunken in einem Tümpel aufgefunden wird, lässt dieser Fall Erlendur als einzigem keine Ruhe, und er beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Und findet plötzlich einen Zusammenhang zu einem weiteren ungeklärten Fall. Ich liebe die Krimis von Arnaldur Indridason, und Erlendur als wortkarger, grüblerischer Ermittler war mir immer sehr sympathisch. Das Buch zeigt nun die Anfänge seiner Laufbahn bei der Polizei. Zwar wird auch hier ein Fall behandelt – bereits hier zeigt Erlendur seine typische intuitive und oftmals unbequeme Art zu ermitteln – oftmals erzählt Indridasson aber auch von der täglichen Arbeit der Polizei, was in der Nacht passiert. Das Buch ist also teilweise Krimi, oftmals aber fehlen jegliche Krimielemente, es ist eine Erzählung. Nicht aufregend, aber durch den tollen Schreibstil von Indridasson trotzdem spannend für mich persönlich. Man lernt Erlendur auch als Person mehr kennen, aber meiner Meinung nach würde es schwer werden, würde man dieses Buch vor den Kriminalfällen des älteren Erlendur lesen. Das Leben des jungen Erlendur ist wenig aufregend beschrieben, und es sind kleine Dinge, die immer wieder darauf hinweisen, warum der ältere Erlendur so geworden ist. Dies war für mich spannend, aber wer die anderen Bücher nicht gelesen hat, für den sagen diese Dinge wohl wenig aus. Fazit: Ein ruhiges, unaufgeregtes und trotzdem toll geschriebenes Buch. Kein typischer Krimi, und meiner Meinung nach hauptsächlich für die Leser der bisherigen Krimireihe um Erlendur Sveinsson zu empfehlen!

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks