Arne Dahl

 3.9 Sterne bei 1,599 Bewertungen
Autor von Böses Blut, Sieben minus eins und weiteren Büchern.
Arne Dahl

Lebenslauf von Arne Dahl

Hochspannung aus Schweden: Arne Dahl, Jahrgang 1963, ist das Pseudonym des schwedischen Literaturwissenschaftlers Jan Arnald. Mit seinen Serien rund um die Stockholmer A-Gruppe und das Opcop-Quartett hat er mit internationalen Preisen ausgezeichnete Kriminalromane geschaffen und die Bestsellerlisten gestürmt. Unter anderem erhielt Dahl zwei Mal den Deutschen Krimipreis. Seit 2016 arbeitet er an einer neuen Serie um das Ermittlerduo Sam Berger und Molly Blom. Dem deutschen Fernsehzuschauer sind Arne Dahls Krimis zudem aus der Verfilmung der „A-Gruppen“-Serie bekannt. Unter seinem Geburtsnamen Jan Arnald verfasst der Autor darüber hinaus Romane jenseits des Krimi-Genres.

Neue Bücher

Sechs mal zwei

 (53)
Erscheint am 01.03.2019 als Taschenbuch bei Piper.

Sechs mal zwei

 (3)
Erscheint am 01.03.2019 als Hörbuch bei OSTERWOLDaudio.

Alle Bücher von Arne Dahl

Sortieren:
Buchformat:
Sieben minus eins

Sieben minus eins

 (204)
Erschienen am 01.03.2018
Böses Blut

Böses Blut

 (208)
Erschienen am 01.12.2004
Misterioso

Misterioso

 (134)
Erschienen am 01.11.2003
Rosenrot

Rosenrot

 (99)
Erschienen am 15.12.2008
Tiefer Schmerz

Tiefer Schmerz

 (91)
Erschienen am 01.05.2006
Totenmesse

Totenmesse

 (90)
Erschienen am 01.06.2010
Dunkelziffer

Dunkelziffer

 (87)
Erschienen am 01.09.2011
Gier

Gier

 (94)
Erschienen am 16.04.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Arne Dahl

Neu
ban-aislingeachs avatar

Rezension zu "Falsche Opfer" von Arne Dahl

Ein großes Puzzle
ban-aislingeachvor 22 Tagen

Der Krimi „Falsche Opfer“ wurde von Arne Dahl geschrieben und ist der dritte Teil der Krimiserie „A-Team“. Das erste Buch der Reihe trägt den Titel „Misterioso“. Der Krimi ist auf Deutsch am 01.04.2005 auf Deutsch im Piper Verlag erschienen und umfasst 400 Seiten. Alle Bücher der Reihe sind in der dritten Person Singular geschrieben.

 

Achtung – Spoiler aus Band zwei

 

Nach dem zweiten Fall der A-Gruppe wurde diese aufgelöst und die Mitarbeiter arbeiten an verschiedenen Fällen und in verschiedenen Teams. Kerstin Holm und Paul Hjelm arbeiten an einer Kneipenschlägerei, welche tödlich ausgegangen ist. Viggo Norlander und Arto Söderstedt untersuchen einen Fall in einem Gefängnis, wo nur eine Zelle gesprengt wurde und es somit nur einen Toten gibt. Jorge Chavez untersucht einen Fall der an ein Schlachtfeld im Krieg erinnert und bei dem man auf die Idee kommt, dass zwei Gangs aufeinander geknallt sind. Hultin hatte man in Pension geschickt und Gunnar Nyberg, der einzige der sich am Ende des Kentucky Falls zurückgehalten hatte, wurde in eine andere Abteilung versetzt. Doch langsam merkt man das mehr hinter den Fällen steckt, als man auf den ersten Blick denkt. Ob die Fälle vielleicht zusammengehören?

 

Die Charaktere kenne ich nach zwei Büchern schon Recht gut und nachdem Ende des zweiten Buches hat es mich sehr freut, dass nun Gunnar Nyberg ein wenig in den Mittelpunkt gestellt wird und ich noch mehr über seine Vergangenheit lernen konnte. Für mich ist er eine der interessantesten Personen des A-Teams. Durch seinen Wechsel in ein anderes Team lernen wir auch andere Polizisten kennen, unter anderem Sara Svenhagen, mit welcher ich erst langsam warm wurde. Das A-Team kannte ich wie gesagt schon Recht gut, dennoch hat es mich sehr gefreut, dass ich auch einige überraschende neue Sachen über die einzelnen Personen erfahren durfte. Denn beim Lesen dieser Krimireihe machen mir die Charaktere manches Mal mehr Freude als die einzelnen Fälle, wie es auch in diesem Buch der Fall war. Das Böse diesmal ließ sich nicht so leicht fassen, aber ich fand es spannend und konnte es verstehen, auch wenn ich manche Taten weder nachvollziehen kann noch möchte. Die Mischung ist dem Autor auf jeden Fall sehr gut gelungen.

 

Das Buch ist in zwei verschiedenen Schreibstilen geschrieben. Der Schreibstil mit dem die Handlungen des A-Teams beschrieben werden, lassen sich für mich leicht und flüssig lesen. Doch für den Schreibstil mit denen die Handlungen der anderen Charaktere beschrieben werden, muss ich einfach einen Stern abziehen, da für mich dieser Teil sehr schwer lesbar war. Der Fall an sich war anfangs enorm langweilig und wurde viel zu sehr in die Länge gezogen, auch dafür ziehe ich dem Buch einen Stern ab. Es dauert für mich sehr lange bis endlich mal der spannende Teil des Buches anfing und ich mehr als nur drei lose Fälle sehen konnte und dann spannend zusammen mit den Polizisten überlegt habe wie das alles zusammenhängen könnte. Das Thema im Buch ist groß und vielleicht ein wenig zu viel, weil es zwei sehr komplexe, schwierigere Themen verbindet und für mich blieben am Ende noch Fragen offen. Außerdem wurden manche Orte im Buch für mich einfach zu deutlich beschrieben, so dass es mich gestört hat. All diese kleinen Macken haben mich jedoch insgesamt so gestört, dass ich noch einen dritten Stern abziehen muss.

 

Ich empfehle das Buch nicht weiter. Für mich ist es das schlechteste Buch der Reihe, zumindest von denen die ich bisher gelesen habe, und auch wenn es einige gute Ansätze gab, konnte mich das Buch einfach nicht überzeugen. Da meine Bücherei jedoch weitere Bücher der Reihe hat, werde ich weiterlesen, auch wenn Band vier übersprungen werden muss, weil dieses nicht mehr vorhanden ist.

Kommentieren0
2
Teilen
MagischeWeltens avatar

Rezension zu "Sieben minus eins" von Arne Dahl

Spannung pur!
MagischeWeltenvor einem Monat

2,5 Jahre stand das Buch ungelesen bei mir im Regal. Erst kurz vor der Lesung des Autors in der Buchhandlung in der ich arbeite, habe ich mich aufraffen können das Buch zu lesen. Anfangs hat es etwas gedauert, bis ich richtig reingefunden habe in die Geschichte, aber dann hat es mich richtig gepackt und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen und ich freue mich schon darauf Band 2 und 3 zu lesen

Kommentieren0
2
Teilen
LadyIceTeas avatar

Rezension zu "Sieben minus eins" von Arne Dahl

Unverständlicher Hype
LadyIceTeavor 2 Monaten

Ich bin auf Arne Dahl gestoßen, da wir „Sieben minus eins“ bei uns am Westfälischen Landestheater als Theaterstück aufführen. Die Inszenierung ist wirklich sehr gut gelungen und auch der Autor war dort und sehr positiv Überrascht. Da mir in dieser Inszenierung jedoch auffiel, dass einige Sachen fehlen (mussten) und die Texte oft sehr plakativ und wenig gelungen sind, wollte ich das Buch lesen um einen Vergleich zu haben.
Leider musste ich feststellen, dass die Texte im Buch komplett die gleichen sind. Unsere Dramaturgin hat dort nichts geändert. Die Sätze der Protagonisten und die Beschreibungen von Taten, Orten und Dingen werfen sich dem Leser einfach so vor die Füße, ohne feinfühlige oder kreative Umschreibungen. Oft kam ich mir ein wenig veräppelt vor, da es so oft Situationen gab, an den ich nur dachte „Wirklich? Muss es so offensichtlich sein?“.
Auch die Schilderungen der Personen, wie sie aussehen und wie ihr Charakter ist, waren mir zu dürftig. Ich konnte mir von keinem ein wirkliches Bild machen oder irgendeine Bindung aufbauen.
Die Geschichte an sich finde ich ebenfalls sehr konstruiert und viele Dinge bleiben für mich ungeklärt. Z.B. warum ausgerechnet diese Mädchen? Warum das mit der Wand im Keller? Usw. Vielleicht würden einige Fragen im zweiten Band beantwortet werden aber ich werde diesen nicht lesen.
Ich kann leider nicht nachvollziehen wie bei diesem, in meinen Augen, schlechten Schreibstil und vielleicht auch so einer schlechten Übersetzung (z.B. Klarsichtfolie anstatt Frischhaltefolie) eine solch gute Bewertung und ein solcher Hype entstehen kann.
Für mich war das Buch leider ein Flopp, welches den Respekt für unsere Schauspieler gesteigert hat, die aus so einem wenig guten Buch ein doch recht gutes Schauspiel entwickelt haben.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Marina_Nordbrezes avatar

Crime Club

Mit dem Crime Club auf Verfolgungsjagd mit "Fünf plus drei"!

Fans der aufregenden Unterhaltung und des ganz besonderen Nervenkitzels: Herzlich willkommen im brandneuen Crime Club

Entdeckt mit uns gemeinsam atemberaubende Werke der Spannungsliteratur in den exklusiven Crime Club-Aktionen, tauscht euch mit Gleichgesinnten über eure Krimi- und Thriller-Lieblingsthemen aus und sammelt wertvolle Punkte, mit denen ihr euch vom einfachen Taschendieb bis zum mächtigen Mafiaboss hocharbeiten könnt! 

Eine nervenaufreibende Verfolgungsjagd steht euch in "Fünf plus drei" von Arne Dahl bevor. Wird es euch den Atem verschlagen oder habt ihr genug Kondition Sam Berger bei seinem gefährlichen Auftrag zu begleiten?  

Mehr zum Buch 
Sam Berger wird gejagt – für einen Mord, den er nicht begangen hat. Doch dann braucht der Geheimdienst seine Hilfe: Der unter dem Tarnnamen Carsten operierende Ex-Geheimdienstler hält ein Mädchen in seiner Gewalt. Und Sam Berger ist der einzige, der sie finden kann. Er setzt sich auf Carstens Fährte, der er nur allzu leicht folgen kann. Denn Carsten verfolgt einen perfiden Plan – er will, dass Berger das Mädchen findet: Sie ist der Schlüssel zu einem terroristischen Verbrechen, das ganz Schweden bedrohen könnte .. .

In dieser Leserunde vergeben wir 25 Exemplare von "Fünf plus drei"

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 02.09.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button. 
Was ihr tun müsst, um eines der 25 Exemplare zu erhalten? Beantwortet folgende Frage:

Wenn ihr beim Geheimdienst arbeiten würdet, welche Aufgabe würdet ihr übernehmen?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich schon auf die Leserunde mit euch!
BookfantasyXYs avatar
Letzter Beitrag von  BookfantasyXYvor 2 Monaten
Nun kommt auch meine Rezension, die ich ebenso auf anderen Plattformen wie amazon, ebook.de, Thalia, Lesejury und Was-liest-du veröffentlicht habe. https://www.lovelybooks.de/autor/Arne-Dahl/F%C3%BCnf-plus-drei-1549737113-w/rezension/1797949933/?showSocialSharingPopup=true Vielen Dank an LB, den Piper Verlag und dem Autor Arne Dahl, dass ich diese Reihe kennenlernen durfte. Da ich bisher die Bücher des Autors nicht kannte, bin ich froh, dass ich auf diesem Weg einen Einstieg bekommen habe. Und würde in Zukunft weiterhin seine Bücher lesen wollen.
Zur Leserunde
TanjaMaFis avatar

Hochspannung in der PIPER Krimiwoche!


Das perfekte Verbrechen gibt es angeblich nicht. Wohl aber den perfekten Krimi! Ein Ermittler mit einem dunklen Geheimnis, ein grausames Verbrechen, viele unangekündigte Wendungen oder ein nicht vorhersehbarer Täter – Egal nach welchem neuen mörderisch-guten Lesestoff ihr gerade sucht, wir haben etwas ganz besonderes für jeden Krimi-Fan! Hochspannung in Buchform erhält Einzug in euer Wohnzimmer! In der großen PIPER Krimiwoche dreht sich alles um die Spurensuche. Für euch stehen gleich drei brandneue Titel aus dem PIPER Verlag zur Auswahl! Da ist garantiert etwas für jeden Krimi-Geschmack dabei!

In "Krähenmutter" gibt die Entführung eines Kindes am helllichten Tag Rätsel auf und dann verschwindet auch noch der Vater. Ein mörderisches Geheimnis um den Kommissar Sam Berger steht in "Sieben Minus Eins" im Vordergrund und "Playground" erzählt die Geschichte einer traumatisierten Soldatin, die auch daheim wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt wird.

Das ist wie für euch gemacht? Wunderbar, denn ihr habt die Chance, einen dieser drei Titel zu gewinnen!

Krimineller Lesestoff aus dem PIPER Verlag


Als er die Blutspuren in dem labyrinthischen Kellerverlies findet, ist sich Kriminalkommissar Sam Berger sicher: Das unerklärliche Verschwinden der jungen Frau steht mit früheren Fällen in Verbindung, es muss weitere Opfer desselben Täters geben. Dann entdeckt Sam Berger Spuren, gelegt von einem Menschen, der ihn allzu gut zu kennen scheint. Sie führen ihn zu einem verlassenen alten Bootshaus und zu einer längst verloren geglaubten Erinnerung. Tief verborgen in Bergers Vergangenheit gibt es etwas, das ihn mit den brutalen Verbrechen verbindet.




LKA-Ermittlerin Laura Kern steht vor einem Rätsel. Ein Kind wurde am helllichten Tag aus einem Supermarkt entführt, doch es gibt keine Lösegeldforderung. Auch die Eltern schweigen sich aus – stecken sie womöglich mit den Tätern unter einer Decke? Laura und ihr Partner Max kämpfen sich durch einen Strudel widersprüchlicher Zeugenaussagen, während ihnen das Innenministerium im Nacken sitzt. Doch dann verschwindet der Vater des Kindes. Und dem LKA läuft die Zeit davon ...






Jasmin Pascal-Andersson, Lieutenant in der schwedischen Armee, wird bei einem Kriegseinsatz schwer verwundet. Nach der Reanimation leidet sie an Halluzinationen, die Ärzte attestieren ihr ein posttraumatisches Stresssyndrom. Eine schwierige Rekonvaleszenzzeit steht ihr bevor, und zurück in Stockholm entscheidet sie sich, aus dem Militärdienst auszutreten, um ein ruhigeres Leben zu führen. Sie findet einen Job als Sekretärin, bringt wenig später ein Kind zur Welt. Alles scheint in bester Ordnung. Doch als Jasmin mit ihrem Sohn in einen furchtbaren Autounfall verwickelt wird, kehren die Halluzinationen zurück ...


Gemeinsam mit PIPER verlosen wir von jedem der drei Titel 15 Exemplare unter allen Krimiliebhabern, die folgende Frage beantworten und uns sagen, welches der drei Bücher sie gewinnen möchten:

Welche Komponenten machen für euch den perfekten Krimi aus?

Ihr könnt eure Gewinnchance erhöhen, wenn ihr außerdem folgenden Satz über Twitter oder Facebook teilt und den Link zu eurem Posting in eurem Bewerbungsbeitrag angebt:


Hochspannung in der #PIPERKrimiwoche! Entdecke mörderisch-guten Lesestoff: http://bit.ly/PiperKrimiwoche

Aufgepasst: Das Krimifest geht noch weiter! Neben der Buchverlosung haben auch noch alle Gewinner, die zu ihrem gewonnenen Buch bis zum 17.10.2016 eine Rezension veröffentlichen, die Chance auf ein tolles PIPER Spannungspaket randvoll mit allem, was eure Nackenhaare zu Berge stehen lässt!

Ich freue mich auf euch und drücke euch die Daumen!


Bitte beachtet auch unsere Richtlinien zur Teilnahme an Buchverlosungen und Leserunden!
Zur Buchverlosung
Matzbachs avatar
Ich habe vor ein paar Tagen Arne Dahls "Opferzahl" gelesen und dabei festgestellt, dass dieses erst 2011 in Deutschland veröffentlichte Buch schon 2006 geschrieben wurde. Laut Wikipedia gibt es noch zwei weitere Romane um das "A-Team" aus den Jahren 2007/08. Weiß jemand, warum die Romane erst mit einer dermaßen großen Verzögerung in Deutschland veröffentlicht werden bzw. wann die letzten beiden erscheinen?
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Arne Dahl wurde am 11. Januar 1963 in Sollentuna (Schweden) geboren.

Arne Dahl im Netz:

Community-Statistik

in 1,289 Bibliotheken

auf 209 Wunschlisten

von 26 Lesern aktuell gelesen

von 37 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks