Arne Dahl Sieben minus eins

(154)

Lovelybooks Bewertung

  • 140 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 2 Leser
  • 102 Rezensionen
(70)
(47)
(17)
(15)
(5)

Inhaltsangabe zu „Sieben minus eins“ von Arne Dahl

Als er das blutverschmierte Kellerloch sieht, ist sich Kriminalinspektor Sam Berger sicher: Das Verschwinden der jungen Frau ist kein Einzelfall. Da draußen quält ein perfider Täter junge Frauen. Schafft er es, sie lebend zu retten? Doch dafür ist er auf fremde Hilfe angewiesen: Die von Molly Blom, einer geheimnisvollen Frau, die nicht ist, wer sie vorgibt zu sein. Nur zusammen haben Sam und Molly eine Chance, dem Täter auf die Schliche zu kommen. Denn sie beide verbindet etwas mit dem Täter. Etwas, das lange Zeit tief in ihrer Vergangenheit begraben lag.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Lieferantin

Drogenhandel als zukunftiges Unternehmensmodell

Jonas1704

AchtNacht

War spannend und gut. Aber ich bin besseres von ihm gewohnt :-)

LeseAlissaRatte

Die Treibjagd

Ich war beeindruckt über den Hass, die große Macht der Natur und der langen stetig anhalten Feind- und Freundschaft.

kassandra1010

Heartware

4.5 Sterne: amtosphärisch dicht, mit vielen menschlichen Abgründen und technischem Fortschritt, dessen Entwicklung kaum abzuschätzen ist

Aleshanee

Don't You Cry - Falsche Tränen

Sehr sehr langatmig...

Sunshine-Jenny

Murder Park

Ein guter, solider Thriller allerdings mit Luft nach oben.

Schlauri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich mag es, ich mag es nicht...

    Sieben minus eins
    liyah40

    liyah40

    14. June 2017 um 10:37

    Sieben minus eins war mein erstes Buch von Arne Dahl. Der Einstieg fiel mir sehr schwer, verwirrend war die Handlung und ich hatte immer das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Doch ich hielt durch und bald gelang es mir in die Geschichte einzutauchen. Oder auch nicht.Denn gerade als die Geschichte fahrt aufnahm, wendete sich das Blatt und man fragte sich:"Was kommt nun?"Ich war hin und hergerissen, gefiel mir die Wende? Worauf will der Autor hinaus? Er brachte einen zum Nachdenken, das Schicksal der Protagonisten berührte mich, machte es mir aber immer noch nicht leicht, der Geschichte meine ganze Aufmerksamkeit zu widmen. Es war wirklich ein Krimi der anderen Art und das Buch beschäftigt mich auch jetzt noch, Tage nachdem ich es beendet habe. 3,5 Sterne von mir, vorerst.Ich denke, ich werde dem zweiten Band der Reihe auch noch eine Chance geben und dann entscheiden, ob Arne Dahl etwas für mich ist oder nicht ;) 

    Mehr
  • Sieben minus Eins

    Sieben minus eins
    Kleine8310

    Kleine8310

    10. May 2017 um 19:15

    Buchidee:  "Sieben minus Eins" ist der erste Band der neuen Berger & Blom - Buchreihe geschrieben von dem Autor Arne Dahl. Auf diesen Reihenauftakt war ich sehr gespannt, da ich den Klappentext sehr interessant empfunden habe. Dementsprechend neugierig war ich auf den Inhalt.     Handlung:  In dieser Geschichte geht es um die Ermittler Sam Berger und Molly Blom. Als Berger in einem Kellerlabyrinth Blutspuren entdeckt ist er sich sicher, dass das unerklärliche Verschwinden der jungen Vermissten mit früheren Fällen in Verbindung stehen muss. Er ist sich sicher, dass es weitere Opfer geben muss, aber die wurden bis dahin nicht entdeckt, also steht Berger mit seiner Serientätertheorie ziemlich alleine da. Als er kurz darauf Spuren entdeckt, die nur für ihn zu sein scheinen, da der Täter ihn gut kennen muss, führen ihn diese zu einem alten Bootshaus und weit hinein in Berger's eigene Vergangenheit ...   Schreibstil:  Der Schreibstil von Arne Dahl hat mir gut gefallen. Das Buch lässt sich problemlos und flüssig lesen! Charaktere:  Die Charaktere konnten mich in diesem ersten Band leider nicht ganz überzeugen. Sie wurden recht interessant und individuell beschrieben, aber auf mich wirkten sie dennoch ein bisschen zu blass. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass sie sich im Verlauf der Reihe weiterentwickeln.   Spannung:  Der Spannungsbogen war in der Geschichte zwar vorhanden, aber mir persönlich war er ein bisschen zu niedrig angesetzt. Als es spannend werden konnte, wurde mir die Story leider ein bisschen zu abgedreht und wirkte echt unglaubwürdig auf mich!   Emotionen:    Die Emotionen hat Arne Dahl recht gut rübergebracht, aber dadurch, dass mir die Charaktere noch ziemlich fern geblieben sind, kamen auch die Gefühle nicht zu 100% authentisch für mich rüber.    "Sieben minus Eins" ist ein netter Auftakt, der einiges an Potenzial hatte, welches aber, in meinen Augen, leider nicht ganz genutzt wurde!

    Mehr
  • vollkommen überbewertet

    Sieben minus eins
    Weltverbesserer

    Weltverbesserer

    25. April 2017 um 17:52

    Sam Berger ermittelt im Fall der verschwundenen 15-jährigen Ellen Savinger und ist der Meinung, dass Ellen Opfer eines brutalen Serientäters geworden ist, was allerdings nur er so sieht. Zu Beginn der Ermittlungen wird er schnell auf eine Frau aufmerksam, die er auf mehreren Polizeifotos auch von anderen Fällen entdeckt. Er ermittelt in ihre Richtung und gerät er dabei selbst unter Beobachtung der schwedischen Säpo, der schwedischen Sicherheitspolizei (Nachrichtendienst).Ich kann die guten Rezensionen die das Buch bekommen hat nicht nachvollziehen. Okay, Geschmäcker sind verschieden, aber dem Buch fehlt es an jeglicher Logik, sowie Vielschichtigkeit und daher auch an vielen Stellen an Spannung. Für mich sieht es so aus, als wenn hier versucht wurde eine ziemlich platte Story mit dem Namen eines erfolgreichen Autors zu verkaufen.Hier einige Begründungen zu meiner Einschätzung:* Achtung Spoilergefahr *Die Charaktere von Sam Berger und Molly Blom sind nur oberflächlich dargestellt und wirken total platt, man erfährt nichts oder nur sehr wenig über ihre Hintergründe und Motivationen.Die Dialoge wirken an vielen Stellen konstruiert und sprunghaft, so dass ich als Leser manchmal nicht wusste, worum es jetzt genau geht, bzw. wohin das Gespräch führen soll (vor allem im Verhör von Nathalie Fredén).Auch die Handlung bleibt an vielen Stellen sehr oberflächlich. So flüchten Molly und Sam vor den „Kollegen“ der Säpo und das Glück ist fast immer auf ihrer Seite und sie haben auch so ziemlich alles an Ausrüstung was man als Ermittler so gebrauchen kann in einem Bootshaus (S.280ff Kameras, Autokennzeichen, Laptops, Drucker und das dazugehörige Equipment wie z.B. Papier)„Psychologisch so raffiniert und abgründig wie nie zuvor - „Sieben minus Eins“ ist der atemberaubend spannende Auftakt zu Arne Dahls gefeierter neuer Serie.“ Wenn das eine Steigerung zu seinen bisherigen Werken sein soll, dann werde ich definitiv kein weiteres Werk von Arne Dahl lesen.2 Sterne habe ich dem Buch gegeben, weil es durchaus eine Geschichte ist, die Potenzial hat, welches nicht ausgeschöpft wurde und für das einigermaßen gelungene Ende mit Cliffhanger.17€ schlecht investiert.

    Mehr
  • Der Klang der Todesangst –

    Sieben minus eins
    Nisnis

    Nisnis

    21. April 2017 um 12:10

    1. Teil der neuen Krimi-Serie um das Ermittlerduo Sam Berger und Molly BlomIn einem Labyrinth artigen Keller stößt Kriminalkommissar Sam Berger auf die Leiche einer jungen Frau, die unter mysteriösen Umständen verschwand. Er entdeckt Spuren, die nur jemand hinterlassen haben kann, der Sam gut kennt und die für ihn zusätzlich auf einen Serientäter hindeuten. Allerdings gibt es keine weiteren Opfer.Sam Berger steht mit seinen Theorien alleine da, gerät unter Beschuss und ermittelt schließlich auf eigene Faust, doch sein Vorgesetzter zeigt dafür nur wenig Verständnis und droht ihm mit der Entlassung.Als ihn seine Ermittlungen in seine Vergangenheit zurückführen muss er erkennen, dass ihn verloren geglaubte Erinnerung mit dem grausamen Verbrechen verbinden und ein mörderisch, psychologisch abtrünniges Katz und Maus Spiel beginnt.Der Autor:Arne Dahl, Jahrgang 1963, hat mit seinen Kriminalromanen um die Stockholmer A-Gruppe eine der weltweit erfolgreichsten Serien geschaffen. International mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, verkauften sich allein im deutschsprachigen Raum über eine Million Bücher. 2012 begann er mit »Gier« ein neues Thriller-Quartett, dessen Folgebände »Zorn«, »Neid« und »Hass« ebenfalls Bestseller wurden. »Sieben minus eins«, das mehr als ein halbes Jahr unter den Top 10 der deutschen Bestsellerliste war, ist der erste Fall für Arne Dahls Ermittlerduo Berger & Blom. (Quelle: Piper Verlag)Reflektionen:Seit vielen Jahren lese ich die Romane von Arne Dahl total gern, denn er bewegt sich immer in einer düsteren, typisch skandinavischen Atmosphäre, die ich lesend so sehr genieße. Vor gar nicht langer Zeit hat er mich zwar auch schon mal enttäuscht, aber mit Sieben minus eins kehrt der Meister definitiv mit voller Wucht zurück und er verspricht mit seinem Werk, den Anfang einer neuen Ermittlerserie.Arne Dahl umgibt seine Figuren mit tiefgründiger Melancholie und er zeichnet sie authentisch und ausführlich. Ob Gut oder Böse, den Blick in die Seelen der Figuren erlaubt er stets, sodass man für sich abwägen und ermitteln kann, denn die Auflösungen lassen bis zum Schluss auf sich warten, ohne dass sie annähernd vorauszuahnen wären.Sieben minus eins ist psychologisch raffiniert aufgebaut und die wirklich abtrünnigen Wendungen und intelligenten Querverbindungen der Figuren miteinander, sind fast schon abstrus. Gewaltvolle Verbrechen schnüren ein blutiges Paket, das so brutal an den Nerven des Lesers zehrt und ihn in eine unheimliche und geheimnisvolle Stimmung hineinmanövriert, aus der er nicht mehr loskommt, bis die letzte Seite gelesen ist.Für mich persönlich, typisch Arne Dahl, produziert der Sprachgewandte Autor leider immer wieder auch Längen, die man aber gut zum Atemholen verwenden kann, bevor die Spannung immer wieder Spannungshöhepunkten entgegenfliegt.Interessant und anspruchsvoll geschrieben, erzählt dieser Kriminalroman davon, wie sich das neue Ermittlerduo zusammensetzten wird. Zunächst kämpfen die zwei unerbittlich gegeneinander, bis sie auf einer gemeinsamen Linie, sich ergänzend, ein harmonisches Team abgeben. Nicht ganz unschuldig daran ist eine gemeinsame, in Vergessenheit geratene Vergangenheit, die voller enormer Schrecken, psychischem Terror und auch gemeinsamen Leids erbarmungslos und voller Qual erneut wieder ins Licht rückt.Nicht alle Figuren sind sympathisch, auch das ist eine Signatur des Autors. Seine Protagonisten weisen ausgefranste Ecken und scharfe Kanten auf und passen nicht ins Schema F. Sie sind weit entfernt von einem Klischeetum, denen sich viele Autoren so gern bedienen und das unglaublich langweilt.Schreibstil und Ausdruck Arne Dahls sind verlässlich wohlgeformt und seine klare, angenehme Sprache erlaubt sowohl einen leichten Einstig in die Geschichte, als auch ein rasches Vorankommen in der Handlung. Sprachlich setzt Arne Dahl in diesem Kriminalroman seinem Können noch einmal ein Krönchen auf und er formuliert ganze Kapitel, in einer klangvollen und anmutigen Sprache, ohne den roten Faden Spannung zu unterbrechen.Die Entwicklung der Handlung und die der Figuren wird durch eine Schraube aus Tempo und Grauen zu einem harmonischen Gesamtpaket entwickelt, bevor ein fulminantes Ende Verstrickungen auflöst, das wahrhafte Überraschungen bereithält.Die Suche nach den verschwundenen Mädchen gestaltet sich durch glaubhafte Ermittlertätigkeiten, allerdings überschreitet das Duo dabei zahlreiche Grenzen der Legalität und gerät so selbst in höchste Lebensgefahr, die unglaublich fesselt und ein hoch spannendes Lesevergnügen garantiert.Aber, Arne Dahl schreibt nicht nur anspruchsvoll, sondern auch komplex und wer die erforderliche Konzentration beim Lesen nicht aufbringen kann oder will, der sollte von diesem Thriller lieber Abstand nehmen.Fazit und Bewertung:Arne Dahl ist mit diesem Kriminalroman mit voller Wucht zurück. Vielversprechende und interessant gezeichnete Charaktere bilden ein neues Ermittlerduo, das in düsterer und geheimnisvoller Stimmung grausame Verbrechen aufklärt, die hoch spannend unterhalten.©nisnis-buecherliebe.de

    Mehr
  • Ungewöhnlich, überraschend und genial!

    Sieben minus eins
    Nina2401

    Nina2401

    17. April 2017 um 10:33

    Es ist schon einige Zeit her, dass ich ein Buch von Arne Dahl gelesen habe. Ich steige nicht gerne mitten in einer Reihe ein und deshalb habe ich mich sehr über eine neue Reihe von Arne Dahl gefreut, bei der ich nun von Anfang an dabei sein kann. Denn Arne Dahl hat schon einen ganz besonderen Schreibstil, den ich bei Spannungsromanen leider sehr oft vermisse. Da wird oft viel mehr Wert auf Spannung und Action gelegt und der Schreibstil bleibt auf der Strecke. Da ist Arne Dahl eine rühmliche Ausnahme. Denn seine Sprache ist glasklar durchsetzt mit einem Hauch von Poesie. Und in diesen Schreibstil habe ich mich von Anfang an verliebt. Da ist kein Wort zu viel, jeder Satz ist ein Genuss. Gleichzeitig baut er schon von Anfang an eine ungeheure Spannung auf. Schon bei den ersten Kapiteln habe ich mehrfach die Luft angehalten. Arne Dahl hat eine außergewöhnliche Art, Personen, Orte und die jeweiligen Stimmungen zu beschreiben. Seine Hauptfigur Sam Berger lerne ich z. B. in einem Gespräch mit seinem Vorgesetzten kennen, in das alle wichtigen Informationen über ihn hineingepackt wurden und sein Äußeres betrachtet er dann selbst im Spiegel. Und genau so „beiläufig“ werden auch seine Mitspieler vorgestellt. Das ist nicht komplett neu, aber gefällt mir viel besser als die üblichen Personenbeschreibungen. Arne Dahl lässt vieles auf diese Art lebendig werden und eins ist sicher …  die Espen werden mich noch eine Zeit lange begleiten. Sam Berger hat seinen ganz eigenen Kopf und verfolgt auch von Anfang an seine eigenen Ideen. Das gefällt mir. Er ist zwar nicht extrem außergewöhnlich, hat eine unrühmliche Vergangenheit und seine Schwächen, aber genau das macht ihn menschlich und mir sympathisch. Er hat die uneingeschränkte Hauptrolle und ich konnte mich voll auf ihn konzentrieren. Zwischendurch allerdings flaute der Spannungsbogen etwas ab, ich war gar nicht  sicher, ob ich überhaupt weiter lesen mag, aber nach dieser Talfahrt hat Arne Dahl mich absolut umgehauen. Das hatte was von einer Achterbahnfahrt, man wird langsam nach oben gezogen um dann mit einem Wahnsinnstempo und einem flauen Gefühl im Bauch weiter durch „Sieben minus eins“ zu rasen. Einfach genial!!!So hat mich schon lange kein Autor mehr an der Nase herum geführt und wer denkt, mit dieser heftigen Überraschung ist es getan, der irrt gewaltig. Denn am Ende erwartet mich ein Cliffhanger, der mich fassungslos macht. So kann doch kein Buch enden!!! Doch, es kann und ich bin bestimmt die nicht einzige, die Nägel kauend auf die Fortsetzung wartet! Fazit: Sieben minus eins nimmt mich mit auf eine Achterbahnfahrt, die ich so schnell nicht vergessen werde!       

    Mehr
  • Superstarker Krimi

    Sieben minus eins
    Gwendolyn22

    Gwendolyn22

    15. April 2017 um 22:24

    Das war mein erstes Buch, das ich von Arne Dahl gelesen habe und die Lektüre hat mich begeistert. Zum Einen hat mir seine Erzählweise sehr gefallen, die irgendwie so ganz anders ist als die der Autoren, die ich bisher lesen durfte – vorwiegend deutsche und englische sowie amerikanische Krimi-/Thrillerautoren. Man stürzt als Leser sofort hinein ins Geschehen und findet den etwas kauzigen Protagonisten Sam Berger sofort sympathisch. Seine Figur wird schön gezeichnet und hat Tiefe, was mir sehr imponiert. Auch die zweite Protagonistin, die im Laufe der Geschichte hinzukommt, wird toll beschrieben. Zum Anderen ist der Aufbau der Handlung wirklich gut geglückt! Irrungen und Wirrungen bestimmen sie, aber stets wird alles so beschrieben, dass man als Leser nach kurzen Fragezeichen sofort wieder den Anschluss bekommt und die Spannung auf den 400 Seiten nicht abreißt. Insgesamt ist der Krimi mitreißend und hat mich so in den Bann gezogen, dass ich ihn kaum aus der Hand legen konnte und innerhalb von wenigen Tagen gelesen habe. Einfach toll! Ich freue mich schon auf Folgebände der Fälle von Berger und Blom!

    Mehr
  • Einer der besten Krimis, die ich je gelesen habe!

    Sieben minus eins
    Caillean79

    Caillean79

    05. March 2017 um 21:10

    Also – ich weiß nicht, was Arne Dahl genommen hat, als er den Plot für dieses Buch entwickelte. Aber ich hoffe sehr, dass er sich schnellstens Nachschub besorgt und den zweiten Band schreibt! Dieses Buch ist ja der Hammer! Ich habe schon einige Krimiserien gelesen, von den Bekannten mit Vorschusslorbeeren (Simon Beckett) über die Geheimtipps aus dem hohen Norden (Hjorth & Rosenfeld) bis zu den deutschen Underdogs, die berechtigterweise sogar ins Fernsehen kamen (Stephan Ludwig). Und trotzdem: dies hier ist einer der besten Krimis/Thriller, die ich je gelesen habe. Er kann locker mit Stieg Larssons Millenium-Auftakt mithalten und begeisterte mich mit Tempo und genialen Einfällen. Wie oft wurde ich in diesem Buch überrascht? Von Personen, Taten, scheinbaren Zufällen, Motiven, Wendungen… Irgendwann hab ich aufgehört zu zählen. Ich denke, den Klappentext muss ich nicht wiederholen – dort wird schon angedeutet, um was es geht. Und mehr kann man auch kaum schreiben, ohne zu viel zu verraten, denn alles hat eine tiefere Bedeutung und nichts ist, wie es zunächst scheint. Ich bin einfach nur begeistert. Und nach dem oberfiesen Cliffhanger, mit dem das Buch endet (Hat er da etwa bei Hjorth & Rosenfeldt abgeguckt? Solche Cliffhanger sind doch deren Spezialität…), kann ich es kaum erwarten, dass die Story von Sam Berger und Molly Blum weitergeht. Obwohl ich mich gerade frage: kann er dieses Buch eigentlich noch toppen? Nun, das werde ich definitiv herausfinden. Und Ihnen kann ich wirklich nur raten: lesen Sie dieses Buch. Und vielleicht sind Sie hinterher dann genauso euphorisch wie ich :-)

    Mehr
  • Spannender Serien-Auftakt!

    Sieben minus eins
    Janosch79

    Janosch79

    31. January 2017 um 12:31

    Mit "Sieben minus eins" habe ich den Auftakt zu einer neuen spannenden und packenden Krimi-Serie rund um den Ermittler Sam Berger gelesen. Im Blickpunkt der Handlung steht Kriminalkommissar Sam Berger und sein Team, die das Verschwinden eines Mädchens aufdecken sollen.  Konnte mich Arne Dahl in vorherigen Büchern manchmal nicht begeistern, so ist sein neuester Krimi mehr als gelungen.  Es besticht durch eine wunderbare Sprache und einen Spannungsbogen, der bis zum Ende gehalten werden kann. Überraschende Wendungen sorgen ebenfalls für Lese-Genuss.  Das neue Ermittler-Duo Sam Berger und Molly Blom kommt sympathisch herüber, obwohl beide keine einfachen Charaktere sind, die ihre berühmten Leichen im Keller haben. Insgesamt ist "Sieben minus eins" ein empfehlenswerter Krimi für Liebhaber skandinavischer Ermittler.   

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsbookscoutBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_Kehrer (30/30)Kasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33 (40/40)LimitLesslinda2271lLise95LissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LolaWriterLooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miah (20/20)MiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberry (30/30)MissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91Myxania N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerlese (36/30)SnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly (30/30) X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4632
  • Atemberaubend

    Sieben minus eins
    Engelchen07

    Engelchen07

    30. January 2017 um 20:44

    Was für ein Ende!!! Ich bin sprachlos und total gefesselt. Selbst die letzten paar Zeilen lassen einem das Blut noch in den Adern gefrieren. Doch jetzt der Reihe nach: Am Anfang geht der Kriminalkommissar Sam Berger mit seiner Truppe in ein Haus in welchem er ein Verbrechen vermutet. Dort angekommen wird einer seiner Kollegen auf sehr dubiose Weise schwer verletzt, das Team durchsucht das Haus und wird leider nicht fündig. Im Keller gibt es aber Spuren eines Verlieses. Sam Berger verfolgt schon seit einiger Zeit das Verschwinden von verschiedenen 15 jährigen Mädchen. Alle scheinen spurlos verschwunden zu sein. Berger vermutet einen Zusammenhang, doch sein Chef möchte nichts davon hören. Berger findet eine verdächtige Frau, die an allen Tatorten auf den Polizeifotos erscheint, welche von den umstehenden Leuten am Tatort gefertigt wurden. Diese Frau wird schnell ausfindig gemacht, doch nichts scheint so zu sein wie es von Anfang an angenommen wurde. Sam Berger gerät plötzlich selbst in Verdacht. Das Buch bietet eine spannende und nervenaufreibende Suche nach dem Täter und den verschwundenen Mädchen. Man kann das Buch nicht aus der Hand legen, es fesselt eine fast in jeder Sekunde und immer wenn man denkt das Ziel wäre erreicht, dann kommt wieder ein neues Hindernis oder eine neue Überraschung hinzu. Ein gelungenes Ende des Buches. Ich kann es kaum erwarten, bis das Ermittlerduo wieder in Aktion tritt.

    Mehr
  • Atemberaubend

    Sieben minus eins
    Engelchen07

    Engelchen07

    30. January 2017 um 20:44

    Was für ein Ende!!! Ich bin sprachlos und total gefesselt. Selbst die letzten paar Zeilen lassen einem das Blut noch in den Adern gefrieren. Doch jetzt der Reihe nach: Am Anfang geht der Kriminalkommissar Sam Berger mit seiner Truppe in ein Haus in welchem er ein Verbrechen vermutet. Dort angekommen wird einer seiner Kollegen auf sehr dubiose Weise schwer verletzt, das Team durchsucht das Haus und wird leider nicht fündig. Im Keller gibt es aber Spuren eines Verlieses. Sam Berger verfolgt schon seit einiger Zeit das Verschwinden von verschiedenen 15 jährigen Mädchen. Alle scheinen spurlos verschwunden zu sein. Berger vermutet einen Zusammenhang, doch sein Chef möchte nichts davon hören. Berger findet eine verdächtige Frau, die an allen Tatorten auf den Polizeifotos erscheint, welche von den umstehenden Leuten am Tatort gefertigt wurden. Diese Frau wird schnell ausfindig gemacht, doch nichts scheint so zu sein wie es von Anfang an angenommen wurde. Sam Berger gerät plötzlich selbst in Verdacht. Das Buch bietet eine spannende und nervenaufreibende Suche nach dem Täter und den verschwundenen Mädchen. Man kann das Buch nicht aus der Hand legen, es fesselt eine fast in jeder Sekunde und immer wenn man denkt das Ziel wäre erreicht, dann kommt wieder ein neues Hindernis oder eine neue Überraschung hinzu. Ein gelungenes Ende des Buches. Ich kann es kaum erwarten, bis das Ermittlerduo wieder in Aktion tritt.

    Mehr
  • Sieben minus eins

    Sieben minus eins
    BuecherDanny

    BuecherDanny

    23. January 2017 um 13:29

    Sam Berger vermutet einen Serientäter hinter dem Verschwinden einer jungen Frau nachdem er Blutspuren in einem labyrinthischen Kellerverlies gefunden hat. Er ist sich sicher, dass es eine Verbindung zu früheren Fällen gibt. Doch von weiteren Opfern feht jede Spur. Sam Berger steht allein da mit seiner Theorie und findet kein Verständnis bei seinem Chef. Im Gegenteil, aufgrund seiner Alleingänge droht er ihm mit der Kündigung. Doch dann entdeckt Berger Spuren, die nur er lesen kann. Sie führen in seine Vergangenheit und stehen in Verbindung zu zu einem brutalen Verbrechen...  "Sieben minus eins" ist der Auftakt zu einer neuen Krimiserie mit dem Ermittlerduo Sam Berger und Molly Blom - in meinen Augen sehr gelungen! Der Schreibstil ist sehr fesselnd und authentisch und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Die Charaktere sind ausdrucksstark, eigensinnig mit nicht gerade einfachem Privatleben. Der Fall ist sehr spannend, teilweise nervenaufreibend mit unvorhersehbaren Wendungen.   Die Verbindung mit Sam Bergers Vergangenheit macht ihn besonders interessant. Mir hat der erste Krimi der Serie sehr gut gefallen und ich freue mich auf eine Fortsetzung!

    Mehr
  • Gaensehaut pur, toller Auftakt !!!

    Sieben minus eins
    Sandrab13

    Sandrab13

    22. January 2017 um 20:07

    Als er die Blutspuren in dem labyrinthischen Kellerverlies findet, ist sich Kriminalkommissar Sam Berger sicher: Das unerklaerliche Verschwinden der jungen Frau steht mit frueheren Faellen in Verbindung, es muss weitere Opfer desselben Taeters geben. Nur fehlt von denen jede Spur. Mit seiner waghalsigen Theorie von einem Serientaeter steht Sam Berger alleine da und geraet bald von mehreren Seiten unter Beschuss. Allan Gudmundsson, sein Chef, hat wenig Verstaendnis fuer Bergers riskante Alleingaenge und droht, ihn zu feuern. Dann entdeckt Sam Berger Spuren. Spuren, die nur er lesen kann, gelegt von einem Menschen, der ihn allzu gut zu kennen scheint. Sie fuehren ihn zu einem verlassenen alten Bootshaus und von dort zu einer laengst verloren geglaubten Erinnerung. Tief verborgen in Bergers Vergangenheit gibt es etwas, das ihn mit den brutalen Verbrechen verbindet. Etwas, das lange Zeit keine Bedeutung zu haben schien, und das der Taeter jetzt mit gutem Grund ans Licht holt. „Sieben minus eins“ ist der Beginn einer neuen Krimiserie um das Ermittlerduo Sam Berger und Molly Blom – psychologisch raffiniert, voller abgruendiger Wendungen und unerhoert spannend. Bewertung *Sieben minus eins* ist der erste Teil einer neuen Reihe von Bestsellerautors Arne Dahl. Es dreht sich alles u, das neue Ermittlerduo Berger & Blom. Ich finde dass der Start der beiden sichtlich gelungen ist. Mich hat das Buch sehr ueberrascht, da es anderst aber dennoch ein Arne Dahl ist. Er weiss wie man seine Leser in den Bann zieht und ihnen spannende Lesestunden bescheert. Gaensehaut pur. Die Geschichte ist klasse aufgebaut. Die Spannung wird perfekt aufgebaut und flacht zu keiner Zeit ab. Das Duo ist eigentlich so verschieden aber harmonieren super zusammmen. Mein persoenliches Fazit: Perfekter Start der neuen Reihe. Ich freue mich schon auf das naechste Buch. 

    Mehr
  • Zu nichtssagend

    Sieben minus eins
    trollchen

    trollchen

    06. January 2017 um 16:45

    Sieben minus einsHerausgeber ist Piper (1. September 2016) und hat 416 Seiten. Kurzinhalt: Als er die Blutspuren in dem labyrinthischen Kellerverlies findet, ist sich Kriminalkommissar Sam Berger sicher: Das unerklärliche Verschwinden der jungen Frau steht mit früheren Fällen in Verbindung, es muss weitere Opfer desselben Täters geben. Nur fehlt von denen jede Spur. Mit seiner waghalsigen Theorie von einem Serientäter steht Sam Berger alleine da und gerät bald von mehreren Seiten unter Beschuss. Allan Gudmundsson, sein Chef, hat wenig Verständnis für Bergers riskante Alleingänge und droht, ihn zu feuern. Dann entdeckt Sam Berger Spuren. Spuren, die nur er lesen kann, gelegt von einem Menschen, der ihn allzu gut zu kennen scheint. Sie führen ihn zu einem verlassenen alten Bootshaus und von dort zu einer längst verloren geglaubten Erinnerung. Tief verborgen in Bergers Vergangenheit gibt es etwas, das ihn mit den brutalen Verbrechen verbindet. Etwas, das lange Zeit keine Bedeutung zu haben schien, und das der Täter jetzt mit gutem Grund ans Licht holt. „Sieben minus eins“ ist der Beginn einer neuen Krimiserie um das Ermittlerduo Sam Berger und Molly Blom – psychologisch raffiniert, voller abgründiger Wendungen und unerhört spannend.Meine Meinung: Irgendwie habe ich mich wegen den vielen guten Rezensionen doch ein wenig verleiten lassen. Ich kannte Arne Dahl noch nicht und ich dachte, ja, die Leute finden ihn gut, les ich ihn doch mal. Leider ein wenig enttäuschend für mich, ich bin sehr schwer in die Geschichte hinein gekommen. Die Protagonisten waren für mich sehr unscheinbar und dadurch wenig sympathisch. Auch das Land Schweden blieb für mich sehr eintönig, da habe ich schon bessere Bücher gelesen, die das Land oder die Stadt besser beschreiben. Ich konnte mich nicht konzentrieren, ich habe sogar zwischendurch ein an anderes Buch gelesen und habe es dann noch mal versucht, nein, für mich ein Flop.Mein Fazit: Ich habe mich mal wieder verleiten lassen von den vielen guten Rezensionen, die ich nicht teilen kann. Ich vergebe 2 Sterne, kein Hineinkommen in die Geschichte, auch nach Abbruch habe ich dem Buch noch eine Chance geben, aber nix. Schade!

    Mehr
  • Wo .. wo nur wo sollen sie suchen?

    Sieben minus eins
    dieFlo

    dieFlo

    05. January 2017 um 21:58

    Ein 15 jähriges Mädchen verschwindet und die Ermittlungen beginnen - doch kurz darauf zieht ein Ermittler Parallelen und sucht nach anderen Opfern. Was er zu diesem Zeitpunkt nicht ahnt, er wird viele Mädchen finden, die alle ein was gemeinsam haben - sie waren 15 als sie verschwanden. ER vergleicht alte Tatortfotos und er entdeckt eine Gemeinsamkeit - soll dieses der Schlüssel sein? Er wird suchen und er wird fast verzweifeln, er wird diese Gemeinsamkeit finden, um dann plötzlich selbst mitten in den Tatverdächtigungen zu stehen. Ein so spannender Krimi, wie ich ihn selten gelesen habe und ich bin da wirklich sehr kritisch, denn normalerweise gehört mein Herz den Thrillern. Aber dieses hier, verführt durch Irrwege, eine klasse und sich einfach nur so hinfliegende Sprache und einer Geschichte, die so unglaublich und auf der anderen Art so wahr sein kann. Daumen hoch sage ich da nur !

    Mehr
    • 2
  • weitere