Grenzen der Deregulierung

Cover des Buches Grenzen der Deregulierung (ISBN:9783894048754)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Grenzen der Deregulierung"

Deregulierung ist zu einem zentralen Begriff in der Diskussion um den Wirtschaftsstandort Deutschland geworden. Dabei konzentriert sich die Debatte zumeist auf den Arbeitsmarkt: Steigende Arbeitslosigkeit in der Bundesrepublik wird als Indiz für die Funktionsstörungen überregulierter Arbeitsmärkte angesehen; selbst besonnene Debattenteilnehmer halten zumindest im zunehmenden Tertiarisierungsprozeß neue institutionelle Rahmenbedingungen für erforderlich, wenn Deutschland nicht den Strukturwandel verschlafen will - also Abschied vom 'Modell Deutschland'? Der Autor prüft die Tragfähigkeit dieser Argumentation anhand eines Vergleichs Deutschland - Großbritannien. Dabei zeigt sich, daß institutionelle Stabilität keineswegs mit Inflexibilität gleichzusetzen ist und Deregulierung nicht unbedingt zu größerer Flexibilität führt. Unterschiede in der Beschäftigungsentwicklung beider Länder beruhen vorrangig auf Differenzen in der Gestaltung der Makropolitik; der Deregulierungsprozeß trägt arbeitsmarktpolitisch nur wenig Positives bei. Daher muß - so argumentiert Heise - die Qualität der Beschäftigungsverhältnisse und deren Effizienzentwicklung in der Diskussion größere Bedeutung bekommen. Und hier zeichnen sich die 'Grenzen der Deregulierung' ab.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783894048754
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:211 Seiten
Verlag:edition sigma

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks