Arne Jysch

 3,9 Sterne bei 38 Bewertungen

Lebenslauf von Arne Jysch

Arne Jysch, geb. 1973, studierte in Hamburg und Potsdam Kommunikationsdesign und Animation. Er lebt in Berlin und arbeitet als Storyboard Artist, Comiczeichner und Dozent an der Filmuniversität Babelsberg. Seine Graphic Novel »Der nasse Fisch« zum Krimi von Volker Kutscher ist ein großer Erfolg.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Arne Jysch

Cover des Buches Der nasse Fisch (ISBN: 9783551782489)

Der nasse Fisch

 (17)
Erschienen am 28.03.2017
Cover des Buches Darklands, 1, Im Reich der Schatten (ISBN: 9783440153055)

Darklands, 1, Im Reich der Schatten

 (7)
Erschienen am 08.03.2018
Cover des Buches Wave and Smile (ISBN: 9783551713728)

Wave and Smile

 (5)
Erschienen am 22.04.2014
Cover des Buches Darklands, 3, Himmel in Flammen (ISBN: 9783440163221)

Darklands, 3, Himmel in Flammen

 (2)
Erschienen am 11.04.2019

Neue Rezensionen zu Arne Jysch

Cover des Buches Die Gereon-Rath-Comics 1: Der nasse Fisch (erweiterte Neuausgabe) (ISBN: 9783551785909)schillerbuchs avatar

Rezension zu "Die Gereon-Rath-Comics 1: Der nasse Fisch (erweiterte Neuausgabe)" von Arne Jysch

Die perfekte Ergänzung zu Volker Kutscher's Kriminalroman
schillerbuchvor 2 Jahren

Bei einer Veranstaltung im März in der Stadtbibliothek Stuttgart wurde ich auf diese Graphic Novel aufmerksam. Als Fan der Krimireihe von Volker Kutscher landete sie nach der Lesung schnell in unsererm Bücherschrank! Den ersten Band der Reihe um den Ermittler Gereon Rath hatte ich nach Erscheinen als Hörbuch gehört und war nun gespannt, wie er als Graphic Novel gestaltet ist.

Der Inhalt

Zum Inhalt nur ein paar Worte – die meisten, die Gereon Rath schon begegnet sind, werden wissen, worum es geht:

Berlin 1929: Kommissar Gereon Rath ist neu in der Stadt und arbeitet beim Sittendezernat. Sein großes Ziel jedoch ist es, in der Mordkommission arbeiten zu dürfen. Als er zufällig einen Mann trifft, der wenig später ermordet wird, ermittelt er auf eigene Faust und stößt auf Dinge, die ihn selbst in große Gefahr bringen……

Die Zeichnungen

Auch die Graphic Novel lässt, wie der Roman, das Berlin Ende der 20er Jahre wieder auferstehen: Illegale Nachtclubs, gewalttätige Strassenschlachten zwischen der Polizei und den Kommunisten und Kokainschmuggel – das alles bildet den Hintergrund für einen wirklich spannenden Kriminalfall mit einem vielschichtigen Helden. Arne Jysch zeichnete diese Graphic Novel komplett digital. Dem voran ging eine intensive Recherche, denn es war ihm sehr wichtig, die Welt, in der Gereon Rath unterwegs ist, möglichst so perfekt darzustellen, daß die Leser*innen und Betrachter*innen richtig in die Zeit hineingezogen werden. Dazu studierte er zahlreiche Bildbände, in denen er sehen konnte, wie die Wohnungen damals eingerichtet waren, welche Kleidung die Menschen trugen, wie sie sich bewegten oder ihre Zigarette hielten. Weil damals grau lavierte Tuschezeichnungen sehr beliebt waren, hat der Zeichner versucht, das in seinen Bildern nachzuempfinden. Dabei stimmte er sich eng mit Volker Kutscher ab, der ihm auch Teile seiner Bibliothek zur Verfügung stellte. Herausgekommen sind atmosphärisch starke Zeichnungen überwiegend in Grauschattierungen mit Figuren, die einem schwarz – weiß – Film der 30er oder 40er Jahre entstiegen zu sein scheinen.

Meine Meinung

Es ist schon eine ganze Zeit her, daß ich „Der nasse Fisch“ angehört habe, deshalb hatte ich nur noch eine ungefähre Erinnerung an die Handlung. Umso spannender war die Graphic Novel für mich, die mich schon nach den ersten Seiten voll in ihren Bann gezogen hat. Ich habe sie an einem Abend voller Spannung gelesen und angeschaut und war erneut begeistert von dem raffinierten Fall und der vielschichtigen Figur des Gereon Rath. Die Bilder waren eine perfekte Illustration der Zeit und brachten mir die Zeit und die Figuren noch einmal auf ganz neue Weise nahe.

Fazit: Auch wer den Roman kennt, wird von der Graphic Novel begeistert sein. Arne Jysch hat mehr als 3 Jahre an ihr gearbeitet – ob ein weiterer Band erscheinen wird ist ungewiss, aber ich wäre sofort dabei, ihn in meinen Bücherschrank zu stellen, natürlich erst, wenn ich ihn verschlungen hätte!

Kommentieren0
10
Teilen
Cover des Buches Die Gereon-Rath-Comics 1: Der nasse Fisch (erweiterte Neuausgabe) (ISBN: 9783551785909)sabatayn76s avatar

Rezension zu "Die Gereon-Rath-Comics 1: Der nasse Fisch (erweiterte Neuausgabe)" von Arne Jysch

‚Mit jedem Schritt, den ich vorankam, wurde die Sache komplizierter.‘ (Seite 88)
sabatayn76vor 3 Jahren

Gereon Rath wurde von der Kölner Mordermittlung nach Berlin ins Sittendezernat versetzt. Ganz glücklich ist er da nicht und versucht, bei der Mordkommission einen Fuß in die Tür zu bekommen. Dies gelingt ihm, als er sich in einen neuen Fall einschaltet - eine männliche Leiche mit zertrümmerten Händen und Füßen wurde im Landwehrkanal gefunden. Allerdings ist der Mann weder an diesen Verletzungen gestorben noch ertrunken. Um wen handelt es sich? Und wer steckt hinter dieser Tat?

‚Der nasse Fisch‘ war vor vielen Jahren mein zweites Buch, das ich von Volker Kutscher gelesen hatte, und obwohl mich das erste Buch der Gereon Rath-Reihe nicht vollends begeistert hat, habe ich schließlich die gesamte Reihe gelesen, denn glücklicherweise bin ich mit dem dritten Buch ‚Goldstein‘ eingestiegen und wusste deshalb schon, dass die Reihe noch sehr viel besser wird.

Mittlerweile kenne und liebe ich alle bereits erschienenen Bände der Reihe, und letztens habe ich mit großer Begeisterung die ersten beiden Staffeln von ‚Babylon Berlin‘ angeschaut. Schon länger wollte ich die gesamte Reihe nochmals als Hörbuch hören, um alle Bände wieder aufzufrischen, aber erst ‚Babylon Berlin‘ brachte mich dazu, das nun endlich in Angriff zu nehmen. Vorher wollte ich aber noch die Graphic Novel zu ‚Der nasse Fisch‘ lesen, die schon seit mehr als einem Jahr in meinem Regal steht.

Nach meiner zweiten Begegnung mit ‚Der nasse Fisch‘ kann ich sagen, dass mir die Geschichte nun viel besser als beim ersten Mal gefallen hat. Ich finde aber auch, dass sich die Graphic Novel nur bedingt für Einsteiger in die Reihe eignet, denn die Geschichte ist schon sehr gekürzt, und bisweilen werden Dinge erwähnt, die möglicherweise wenig Sinn ergeben oder verwirren, wenn man die ausführlicheren Zusammenhänge nicht kennt.

Ich finde aber auch, dass die Graphic Novel die Geschichte sehr gut veranschaulicht, und die düsteren Zeichnungen passen einfach perfekt zum Fall und zu den politischen Umständen im Jahre 1929.

Ich kann die Reihe allen ans Herz legen, die sich für kluge Krimis, für das Ende der Weimarer Republik und die Anfänge des Nationalsozialismus sowie für das Leben ima Berlin der 1920er und 1930er Jahre interessieren.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Darklands, 1, Im Reich der Schatten (ISBN: 9783440153055)S

Rezension zu "Darklands, 1, Im Reich der Schatten" von Fabian Lenk

Mad Max für Jugendliche
sapadivor 3 Jahren

Klappentext:
Nach einem gewaltigen Meteoritenschauer ist die Erde verwüstet. Inmitten der Ödnis liegt Blackpool, eine Geisterstadt, in der Raven und seine Jugendgang jeden Tag ums Überleben kämpfen. Mit schnellen Fahrzeugen und geschickt gestellten Fallen verteidigen die Freunde ihr Revier. Nach einem Überfall müssen Raven und die "Desert Plants" ihre Heimat überstürzt verlassen und machen sich auf die Suche nach Paxtonia. Dort soll es Wasser im Überfluss geben und Frieden herrschen. Vor ihnen liegt eine Reise voller Gefahren durch die Darklands - außerdem scheint es in den eigenen Reihen einen Verräter zu geben…

Der Autor:
Fabian Lenk studierte Diplom-Journalistik und hat über 25 Jahren Erfahrung als Journalist, bevor er Krimis für Erwachsene geschrieben hat. Mittlerweile schreibt er mehr Jugendliteratur und hat hier schon über zweihundert Bücher veröffentlicht.

Buchcover:
Das Cover ist ein Illustration von Arne Jysch und passt perfekt zu dem Buch. Es wirkt durch die dezente Farbgebung gelungen und vermittelt einen ersten Eindruck. Arne Jysch hat noch eine Illustration beigefügt, welche alle Kapitel einleitet. Schade nur, dass es nicht mehr ist oder wenigstens ein paar Varianten davon gibt.

Handlung:
Der Handlungsstrang wird schon im Klappentext passend beschrieben, dieser hätte für mich durchaus kürzer ausfallen können. Die Handlung zieht sich in klarer Linie durch den Roman mit wenig Überraschungen. Es gibt nur kleine Einschnitte mit Rückblicken in die Vergangenheit. Hier wäre es schön gewesen ein wenig mehr zu erfahren, aber vielleicht kommt das in den weiteren Bänden der Serie. Der nächste Band der Reihe erscheint am vierten Oktober (Stand 10.05.2018) und wird die Serie fortsetzen.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist ein angenehmer und einfacher, ideal für Jugendliteratur. Es gibt leider keinen großen Wortwitz und die Sprache ist nur leicht jugendlich angehaucht. So passt die Mischung zum Thema und der Zielgruppe.

Protagonisten:
Die Protagonisten wirken ein wenig simpel und hätten durchaus mehr Ausarbeitung erhalten können. Da es sich um eine Romanreihe handelt bleibt die Hoffnung, dass in den weiteren Romanen ein wenig mehr Tiefe entsteht um ein rundes Bild von den Protagonisten zu erhalten. Selbst den Hauptprotagonisten empfinde ich gut, dennoch mit deutlich Luft nach oben.

Fazit:
Ein Jugendbuch das gelungen ist, mit einigen kleinen Schwächen, wie die teilweisen Übertreibungen. Diese sind nicht nur mir aufgefallen, sondern ebenfalls meinen Kindern, was schon etwas bedeutet. Auf jeden Fall ist es eine schöne Unterhaltung und für den Einstieg in die Serie passend, sofern dann mehr Informationen zur Vergangenheit geliefert werden. So sind es erst einmal vier Sterne und die lange Wartezeit bis Oktober, wenn es dann mit dem zweiten Teil (Höhle des Schreckens) weiter geht.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 49 Bibliotheken

von 16 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks