Arne Kilian

 4.7 Sterne bei 21 Bewertungen
Autor von Mein totes Herz (Hochspannung 20), Nebelvermächtnis und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Nebelvermächtnis

 (2)
Neu erschienen am 31.10.2018 als Taschenbuch bei Drachenmond Verlag GmbH .

Alle Bücher von Arne Kilian

Nebelvermächtnis

Nebelvermächtnis

 (2)
Erschienen am 31.10.2018
Am Abgrund der Wirklichkeit

Am Abgrund der Wirklichkeit

 (0)
Erschienen am 01.08.2012
Wintergrab

Wintergrab

 (0)
Erschienen am 01.01.2014
Mein totes Herz (Hochspannung 20)

Mein totes Herz (Hochspannung 20)

 (19)
Erschienen am 07.07.2016

Neue Rezensionen zu Arne Kilian

Neu
LeinanisBookcorners avatar

Rezension zu "Nebelvermächtnis" von Arne Kilian

Tolles Buch
LeinanisBookcornervor einem Monat

Es ist ganz toll geschrieben, so anschaulich und angenehm zu lesen. Außerdem gefällt mir die Story einfach super gut. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, es zu lesen und ich empfehle es gerne weiter!

Kommentieren0
3
Teilen
buchverliebts avatar

Rezension zu "Nebelvermächtnis" von Arne Kilian

Es ist leider überhaupt nicht meins...
buchverliebtvor einem Monat

Es ist furchbar schade, dass ich das jetzt sagen muss: Aber dieses Buch gefiel mir nicht. Punkt. An dieser Stelle würde ich meine Rezension auch gerne schon beenden, aber ich denke, wenigstens ein paar Stichpunkte wären Sinnvoll, nicht wahr?

Der Anfang der Geschichte gefiel mir echt gut, was vor allem am Humor lag, dieser hat mich ja auch schon in der Leseprobe begeistert. Ich sage nur das Stichwort "Schafe". Ich habe ein paar Seiten lang immer wieder schmunzeln müssen. Das war allerdings sehr schnell und von jetzt auf gleich vorbei. Sehr schade. Dann hatte ich so meine Schwierigkeiten mit Robert als Person, denn ich konnte mich bis zuletzt nicht in ihn hinein versetzen. Er trottet immer so dahin, ist nicht besonders liebenswürdig und war mir persönlich leider sehr unsympathisch. Ich kann es nicht genau erklären ... es passte einfach nicht zwischen uns beiden. Und leider waren auch die anderen Figuren nicht viel besser. Tinja fand ich völlig daneben und Negola hätte ich ja mögen können, aber auch ihr kam ich nicht besonders nahe. Schade, schade. 

Der mystische Nebel, der die Stadt Loch umschließt gefiel mir. Er war von Anfang an verheißungsvoll und versprach Geheimnisse und Magie. Ersteres gab es und letzteres war nicht besonders gut ausgearbeitet. Der Magie fehlte es irgendwie an ... naja ... Magie. Es gibt Menschen mit besonderen Gaben - mit Kristallen - und die sind zwar irgendwie da, aber ernsthaft magisch wird es dadurch auch nicht. Die Idee gefällt mir ja, die Idee der gesamten Geschichte, nur leider ist die Umsetzung nichts, was mich bei der Stange hält. Ehrlicherweise habe ich zwischendurch mal ein paar Seiten Quer gelesen, vor allem wenn die Situation nicht voran kam und Robert sich mal wieder mit etwas beschäftigte, was gerade absolut nicht wichtig war. Die Geschichte berührt mich leider nicht. Weder Roberts Geschichte, noch irgendwelche sterbende oder nicht-sterbende Menschen. 

Ich denke, es ist ausreichend klar geworden, dass dieses Buch und ich nicht sonderlich miteinander warm geworden sind. Ich muss immer noch sagen: Schade! Ich hatte mir einfach mehr versprochen. Mehr mystische Magie, mehr Spannung, einfach MEHR. Und weniger trotteliger, schluffiger Robert.

Kommentieren0
0
Teilen
AnjaScs avatar

Rezension zu "Mein totes Herz (Hochspannung 20)" von Arne Kilian

Spannung und Nervenkitzel
AnjaScvor 2 Jahren

Das erste was mir zu diesem Buch einfällt ist: Klein aber gemein! Frank Römer, Journalist durch und durch, wird nach der Herztransplantation von Albträumen geplagt, die sehr real wirken. Immer wieder sieht er das Gesicht eines Mannes während er eine Frau quält mit dem Namen Leonore. In Gesprächen mit der Nachtschwester in der Rehaklinik hört Römer das erste mal von "Herz-Gehirn" und das es durchaus Berichte gibt über Transplantationspatienten, die plötzlich Erinnerungen oder sogar Wesensveränderungen hatten, die auf den "Erstbesitzer" hindeuten. Römer lässt das ganze keine Ruhe und er beginnt zu recherchieren ob es ein Opfer mit dem Namen gibt und wird fündig. Dabei erfährt er, dass auch die Zwillingsschwester vermisst wird. Er entlässt sich selber aus der Klinik und will den Zwilling finden und retten. Die frische Herz OP setzt ihm dabei zu und er setzt sein Leben aufs Spiel um das Mädchen zu finden. Ganz selbstlos ist seine ganze Aktion nicht, denn er wittert eine große Story, die er exklusiv schreiben und vermarkten möchte. Schnell weiß der Leser wer der Mörder ist und nach und nach werden die Motive offenbart, die diese kranke Gestalt antreiben. Mehr als einmal habe ich gedacht: Das kann er nicht wirklich glauben! Wird es Frank Römer gelingen das Mädchen zu retten? Kann er den Mörder dingfest machen oder stirbt er selbst bei dem Versuch? Ihr wollt Antworten auf diese Fragen? Ich kann nur sagen: dann lest dieses kleine wirklich gelungene Buch. Fazit: Klare Leseempfehlung von mir für einen kleinen Thrill zwischendurch!

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
ArneKilians avatar

Ihr Lieben,

seid ihr auf der Suche nach einer spannenden Lektüre für den Herbst? Habt ihr Lust, bei heißem Tee oder heißer Schokolade den Alltag auszusperren? Dann lade ich euch herzlich ein, meinen Psycho-Thriller „Mein totes Herz“ mit mir gemeinsam zu lesen.

Bei dem eBook handelt es sich um einen Kurz-Thriller von circa 130 Seiten, der sich perfekt für einen längeren Leseabend oder ein Lesewochenende voller Nervenkitzel eignet.


Worum geht’s?

Nach langer Wartezeit erhält Frank Römer endlich ein neues Herz. Doch in der Reha-Klinik beginnen ihn albtraumhafte Visionen und Träume zu plagen. Langsam begreift Frank: Die Frau, der er sein Leben zu verdanken hat, war das Opfer eines perfiden Verbrechens. Frank will den Mörder seiner Lebensretterin finden. Noch ahnt er nicht, dass dabei nicht nur sein eigenes Leben auf dem Spiel steht …


Zu meiner Person:

Ich, Arne Kilian, Jahrgang 1979, gründete schon während meines Germanistik- und Philosophie-Studiums eine Literaturgruppe und trat bei Lesungen und Poetry Slams auf. Meine Kurzgeschichte „Die Kolonie“ wurde von dem Schauspieler Gerd Silberbauer eingesprochen und als Podcast veröffentlicht. 2014 erschien mein erster Kurz-Roman „Wintergrab“.

Mehr Informationen zu meiner Person findet ihr auf meiner Facebook-Seite oder auf meiner Website.


Und so könnt ihr teilnehmen:

Beantwortet einfach die folgende Frage und hüpft damit in den Lostopf:

An welchem Ort liest du deine Bücher am liebsten?

Bewerbt euch für die Leserunde und gewinnt eines von 10 eBook-Leseexemplaren zusammen mit einem Goodie-Bag. Ihr erhaltet euren Download-Gutschein per Post kombiniert mit ein paar kleinen Überraschungen, die euch dabei helfen, die Hochspannung zu ertragen. ;-)

Das eBook-Format ist übrigens je nach Wunsch wählbar.

Ich freue mich auf euch, eure Fragen sowie Leseeindrücke und bin gespannt auf die Rezensionen, die ihr hoffentlich auf Lovelybooks, Amazon & Co. teilt.

Natürlich sind auch alle, die kein eBook gewonnen haben, herzlich eingeladen, in der Leserunde mitzudiskutieren. :-)

Ich drücke die Daumen und wünsche viel Spaß beim Lesen!

Euer Arne Kilian

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 39 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks