Arne Sommer Peter Lundt und die Tänze der Toten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Peter Lundt und die Tänze der Toten“ von Arne Sommer

Es soll ein ganz besonderes Geschenk für Peter Lundt werden: Sally Vation will sich einen Tag lang die Augen verbinden, um mit ihm zusammen blind sein. Einen ganzen Tag lang, an dem er sie führen soll und für den sie jede Menge gemeinsame Aktivitäten geplant hat. Aber die romantische Geste endet in Chaos, Sally entkommt nur knapp einem Anschlag - und auf dem Tanzboden des "Tango Noir", einem Club, wo man in vollkommener Dunkelheit tanzt, liegt plötzlich eine lebensgefährlich verletzte Frau, die Sally sehr ähnlich sieht. Ganz entgegen ihrer Kämpfernatur will Sally diesmal weglaufen, Peter Lundt von dem Fall abhalten, aber der blinde Detektiv hat längst die Fährte aufgenommen. Und Sallys wahre Identität ist der Schlüssel in einem Politskandal, der die Wahl zur Bürgerschaft bedroht, in höchste politische Kreise und die feine Upperclass Hamburgs führt, aber auch in die tiefsten Täler menschlicher Gier und Geltungssucht - und Sally in höchste Gefahr bringt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Spannende Lektüre!

Gluecksklee

Das Original

Mein erster Grisham - und mir hat er sehr gefallen!

Daniel_Allertseder

SOG

Eine Todesliste, die einen ganz tragischen Hintergrund hat - unheimlich spannend, erschreckend und nervenzerreisend geschrieben

EvelynM

Todesreigen

Wie alle Bücher der Reihe ein absolutes Muss für alle Thrillerfans.

Tina06

Ermordung des Glücks

Der Autor überzeugt mit guter Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen.

NeriFee

Totenstille im Watt

Interessante Perspektive, kurzweilig und ein sehr angenehmer Schreibstil. Leider nicht so fesselnd, wie man bei der Perspektive erwartet.

AreadelletheBookmaid

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Peter Lundt und die Tänze der Toten" von Arne Sommer

    Peter Lundt und die Tänze der Toten
    sabisteb

    sabisteb

    24. August 2010 um 20:46

    Sich einen Tag wie ein blinder fühle, das ist Sallys Geschenk für Peter Lundt, den blinden Detektiv. Einen Tag mit Verbundenen Augen, im dunklen Restaurant essen und im „Tango Noir“ im dunkeln Tanzen. Als eine Frau beim Tanzen einen Herzinfakt erleidet, denkt man sich zunächst nichts schlimmes, wenn Peter nur nicht dieses Geräusch gehört hätte und wenn die Frau Sally nicht unglaublich ähnlich gesehen hätte. Oliver Zonvogel vermutet, dass Sally das Ziel des Anschlags war, denn sie ist mehr als nur eine einfache Tänzerin, denn ihre Vergangenheit ist Teil der Hamburger Geschichte und ihr Erbe Teil eines Skandals um die Wahl zur Hamburger Bürgerschaft. Dies ist der erste Teil der Peter Lundt Reihe, der wirklich komplett neu erscheint und nicht eine Neuauflage im frischen Outfit ist. Dieser Teil ist auch in vielerlei anderer Hinsicht bemerkenswert, denn zum einen erfährt man endlich wer Sally Vation wirklich ist und woher sie kommt. Ihr eigentlicher Vorname und auch einiges was ihre Familie angeht wurde im Laufe der Serie bereits immer wieder angedeutet, aber nie wirklich verraten. Sallys und Peters entwickelt sich auch endlich weiter, auch wenn Peter sich die Tätowierung aus Teil 8 hat entfernen lassen und der Hörer leider nicht erfährt was es war. Dieser Fall istder erste Teil, in welchem man wirklich die Vorkenntnisse aus einem alten Fall benötigt, nämlich aus Teil 1. Ohne Teil 1 gehört zu haben dürfte man einige Verständnisprobleme bekommen, da auf Personen und Ereignisse zurückgegriffen wird, die kaum erklärt werden. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und sauber ermittelt. Obwohl zwischen dem Erscheinen von Teil 8 und dieser Folge über ein Jahr verstrichen ist (Oktober 2007 - Februar 2009), spürt man das als Zuhörer nicht. Die Sprecher sind dieselben, die Produktion und Geräuschkulisse sind auf gewohnt hohem Niveau und es ist, als hätte es die lange Wartezeit nie gegeben. Gelungene Fortsetzung ohne Kontinuitätsverlust, trotz Labelwechsel und langer Wartezeit. Der Fall ist tiefgründiger und besser als alle bisherigen (vielleicht, weil er 1 Jahr Zeit zum Reifen hatte).

    Mehr