Arne Svingen Die Ballade von der gebrochenen Nase

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Ballade von der gebrochenen Nase“ von Arne Svingen

Voller Situationskomik und Witz, unsentimental und authentisch erzählt: Bart ist jemand, der dem Ärger am liebsten aus dem Weg geht. Trotzdem schickt ihn seine Mutter zum Boxunterricht, damit er sich verteidigen kann. Dabei gehört seine Leidenschaft der Musik. Er liebt Opern und singt heimlich. Das darf in der Schule natürlich nie jemand erfahren! Doch Bart hat die Rechnung ohne Ada gemacht. Sie ist so anders als all seine Mitschüler und stellt sein Leben von einem Tag auf den anderen völlig auf den Kopf. Am Ende hat Bart nicht nur eine gebrochene Nase und ein paar Geheimnisse weniger, sondern auch eine echte Freundin.

Stöbern in Jugendbücher

Blutrosen

Ein wichtiges Thema spannend und fesselnd umgesetzt - mir hat das Buch sehr gut gefallen.

miah

Erwachen des Lichts

Schöne Fortsetzung, aber leider nicht ganz überzeugend

our_booktastic_blog

Lizzy Carbon und die Wunder der Liebe

Kurzweilige, witzige Unterhaltung, die Lust auf mehr macht.

Buchgespenst

Stormheart - Die Rebellin

Außergewöhnliche Idee, Umsetzung leider nicht mein Fall - konnte mich nicht überzeugen ♥

Aisel

The Hate U Give

Das Buch war zunächst gut, dann wurde es langweiliger und ab der Hälfte hat es mich komplett in seinen Bann gezogen und zum Weinen gebracht.

Zoey_l_booknerd

Die Perfekten

Gutes Buch, spannend und unterhaltend. Insgesamt erfindet es die Dystopie aber nicht neu, sondern greift eher auf bekannte Elemente zurück.

killerprincess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LL rezensiert

    Die Ballade von der gebrochenen Nase
    lenasbuecherwelt

    lenasbuecherwelt

    28. December 2015 um 19:01

    Von „Die Ballade von der gebrochenen Nase“ hatte ich vorher noch nichts gehört, wurde aber gleich angesprochen, als ich den Klappentext des Buches las. Es klang nach einer ganz außergewöhnlichen, einfühlsamen und durch und durch authentischen Geschichte und nach dem Lesen kann ich meine Vorahnung nur bestätigen: Diese Geschichte hat alles, was ein tolles Werk braucht: Viel Authentizität, Einfühlsamkeit und jede Menge außergewöhnlicher, verrückter Situationen. Bart ist ein sehr sympathischer Junge, der seiner Mutter gefallen und ihr das Leben leichter machen will und deswegen zum Boxen geht. Dabei ist er alles andere als der Schlägertyp! In seiner Freizeit verbringt er die Stunden auf der Toilette der Sozialwohnung, da dort besonderer Schall ist, und übt singen. Allerdings singt er nicht Pop oder Rock, sondern Opern! Dieses Geheimnis darf in der Schule natürlich niemand erfahren und muss gut geschützt werden… Doch es gibt da ein Mädchen, das neugierig wird… Ich habe Bart wirklich geliebt! Mit seiner einfühlsamen, positiven Art gewann er schnell mein Herz und ich habe ihm seine Rolle vollständig abgekauft. So authentisch wie Bart war schon lange kein Charakter mehr! Dabei hat er es ganz und gar nicht einfach: Seine Mutter trinkt, lebt in einer Sozialwohnung und macht auch sonst recht wenig für ihren Sohn. Barts Oma hilft manchmal aus, doch ansonsten ist er recht viel auf sich alleine gestellt und kämpft singt sich alleine durch die Welt. „Die Ballade von der gebrochenen Nase“ geht tiefer, als man es anfangs glauben mag. Doch der Leser kann schon von Beginn an ahnen, dass Barts Welt nicht einfach ist und jede Menge Probleme damit aufkommen. In dieser Geschichte kann man zwischen den Zeilen so viel lesen und erfährt von Dingen, die man anfangs nicht ahnen konnte. Von Barts Welt, seiner Leidenschaft zum Singen, der Suche nach sich selbst und dem Mut, sich selbst zu zeigen, dem Hobby Boxen, einigen Problemen und einer rauen Gegend kann man in dieser außergewöhnlichen Geschichte lesen, die dem Leser dabei ans Herz geht und sich trotzdem direkt herunterlesen lässt, da man schon auf den ersten Seiten in Barts Welt eintaucht.  Von dieser Geschichte wurde ich wirklich positiv überrascht und bin nun ganz baff. So etwas Großartiges habe ich nicht erwartet!

    Mehr