Arnhild Kantelhardt , Philip Waechter Funken in den Augen, Rosinen im Kopf

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Funken in den Augen, Rosinen im Kopf“ von Arnhild Kantelhardt

Keiner weiß, wie sie aussieht, aber jeder kennt sie - die Liebe! Dieses Hausbuch versammelt Gedichte und Geschichten rund um die Liebe von Autoren wie Andreas Steinhöfel, Zoran Drvenkar, Sylvia Plath, Carson McCullers und vielen anderen. Sie erzählen davon, wen und was man alles lieben kann. Wie es ist, sich das erste Mal zu verlieben. Wie schwierig es sein kann, die Liebe zu bewahren, und wie die Welt unterzugehen scheint, wenn sie scheitert. Und sie erzählen davon, welches Glück die Liebe sein kann, wenn sie sich erfüllt. Philip Waechter hat für dieses Hausbuch zum Verlieben schöne Bilder geschaffen, die direkt ins Herz zielen.

Stöbern in Kinderbücher

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine eigenwillige, aber liebenswürdige Zusammenstellung

    Funken in den Augen, Rosinen im Kopf
    R_Manthey

    R_Manthey

    11. July 2015 um 15:17

    Unter einem Hausbuch der Liebe hatte ich mir einen etwas anderen Inhalt vorgestellt. So eine Art Zusammenstellung der besten Liebesgeschichten und Gedichte aller Zeiten, wie es immer so schön heißt. Gewiss findet man einige klassische Liebesgedichte (Heine, Ringelnatz oder Rilke) in diesem Buch, doch sie bilden eine wirkliche Minderheit. Es dominieren heutige Autoren, die ich in meiner Unwissenheit in den meisten Fällen bisher nicht kannte. Und statt Liebesschmalz oder schwulstiger Atmosphäre entdeckt man die Unbeholfenheit und Tapsigkeit wieder, mit der so manche Liebesbeziehung oder was man dafür anfangs hält, manchmal beginnt. Die Beiträge in diesem Hausbuch stammen von zahlreichen Autoren. Vielleicht gibt eine Aufzählung einen besseren Eindruck als alles andere. Es wirken mit: Naja Marie Aidt, Jürg Amann, Martin Auer, Rose Ausländer, Simone de Beauvoir, Adelbert von Chamisso, Dagmar Chidolue, Nora Clormann-Lietz, Eckard Dietze, Zoran Drvenkar, Robert Gernhardt, Herbert Günther, Wolfram Hänel, Ulla Hahn, Wolf Harranth, Heinrich Heine, Ernst Jandl, Peter Jepsen, Sarah Kirsch, Christine von dem Knesebeck, Karl Krolow, Michael Krüger, Friederike Mayröcker, Carson McCullers, Christian Morgenstern, Mirjam Müntefering, Per Nilsson, Christine Nöstlinger, Walther Petri, Sylvia Plath, Jutta Richter, Rainer Maria Rilke, Joachim Ringelnatz, Regina Rusch, Rafik Schami, Kurt Schwitters, Ulf Stark, Andreas Steinhöfel, Ludwig Thoma und Annika Thor. Die einfallsreichen Illustrationen von Philip Waechter passen zu den modernen Texten.

    Mehr
  • Rezension zu "Funken in den Augen, Rosinen im Kopf" von Arnhild Kantelhardt

    Funken in den Augen, Rosinen im Kopf
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    27. February 2012 um 10:33

    Die Liebe hört niemals auf. Das verkündete und predigte schon der Apostel Paulus im ersten nachchristlichen Jahrhundert in seinem ersten Brief an die Korinther im berühmten „Hohelied der Liebe“. Die Liebe ist ein niemals endendes Thema in der Literatur und in der Lyrik, weil sie die Menschen immer wieder ergreift und nicht selten auch durchschüttelt. Arnhild Kantelhardt hat aus der Literatur der letzten Jahrzehnte Texte und Gedichte gesammelt und sie in vier Kapiteln geordnet: • Feengefühl und eine geheime Erinnerung an de Zukunft • Sehnsucht und Sternschnuppenwünsche • Geheimplätze und Herzschmerz • Richtige Küsse und ein einziges Gefühl Philip Waechter hat dieses schöne in Halbleinen gebundene Hausbuch mit Bildern illustriert, die den Betrachter ansprechen und auf wunderschöne Weise das beschreiben, worum es geht: die Liebe in ihren Ausprägungen. Wie ist es, sich zum ersten Mal zu verlieben? Kann man Liebe bewahren? Und wie dunkel wird auf einmal die Welt, wenn die Liebe untergeht, wenn sie scheitert. Aber auch: wie beglückend kann die Liebe sein, wenn sie sich erfüllt. „Die Liebe hört niemals auf.“ Es ist der tiefe Wunsch der Menschen, dass sich diese Verheißung in ihrem Leben erfüllt. Dass etwas, was sie hoffentlich in ihrer Kindheit mit der Liebe ihrer Eltern erlebt haben, sich in der erwachsenen Liebe zu einem Lebenspartner fortsetzen kann. Und dass es reifen und sich entwickeln kann, dass es Krisen übersteht und sozusagen ewig wird. Und weil dieser tiefe Wunsch so oft enttäuscht wird, gibt es über kaum etwas soviel Schmerz, wie über enttäuschte und verlorene Liebe. Von all dem ist in diesem schönen Hausbuch die Rede, von den „Funken im Auge“ und den „Rosinen im Kopf“.

    Mehr