Arno Beckmann Finnlandwelten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Finnlandwelten“ von Arno Beckmann

Finnland?, so mag mancher fragen. Ist das nicht da, wo alles funktioniert? Wo alles läuft? Da irgendwo südlich der Arktis? Zwischen Schweden und Russland? Thule und Atlantis? Ein Blick in einen Werbeprospekt bringt Gewissheit. Ja. Finnland, sagt der, ist eine Idylle - geographisch, sozial, kulturell und überhaupt. Es ist im Grunde ein einziger endloser Wald, eine gigantische Fichtenschonung, in die man nur ein paar Schneisen geschlagen hat, um dort ab und zu mal eine Skischanze oder eine Tango-Bar zu bauen, ein Märchenwald, Terra socialis, die Mutter aller Wohlfahrtsstaaten und der Beweis, dass das Gute im Menschen doch noch eine Chance hat. Es ist besiedelt mit Steuerngernzahlern, Berufshippies, Knäckebrotanarchisten, Elchen, Hardcore-Saunisten und Pädagogik-Zauberern. Von Finnland lernen, heißt siegen lernen. Die Menschen dort jammern nicht, sie meckern nicht, sie reden überhaupt sehr wenig, und wenn sie reden, dann nur mit Doppelvokalen und Kehlkopfverschlusslaut. Finnland - das ist Frieden, Birken und Mumins und hier und da eine Flasche Wodka.
Könnte man meinen. Doch weit gefehlt. Dieses Buch beweist es, denn es öffnet die Tür in eine andere Welt oder besser: Welten, Finnlandwelten: Redaktionskeller, in denen es spukt, Zugfahrten ins Nichts, Zeitreisen, genervte Lehrer, diabolische Schüler, Sprachkurse der besonderen Art - das ist Finnland, wie man es bisher noch nicht kannte ...

Stöbern in Romane

Die Seefahrerin

dieses Buch hat mich aufgrund der drastischen Schilderungen und des nicht eingängigen Schreibstils runtergezogen

Gudrun67

Alles wird unsichtbar

Beginnt stark, verliert aber im 2. Teil und holt den Verlust nicht mehr auf.

Simonai

Die goldene Stadt

Ein makelloser und sehr bunter historischer Roman über den Entdecker Rudolph August Berns, der Machu Picchu entdeckte.

hundertwasser

Der Weihnachtswald

Eine schöne Geschichte, mit einem etwas zu langen Mittelteil

Judiko

Mein Leben als Hoffnungsträger

Anfangs eine leicht zu lesen wirkende Geschichte, entfaltet sie ihre Vielfalt und Tiefgründigkeit im Lauf des Buches

Buchraettin

Die Schatten von Ashdown House

Spannung gepaart mit Mystik = Lesegenuß pur

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks