Arno Camenisch Fred und Franz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fred und Franz“ von Arno Camenisch

Man spürt beim Lesen, dass dem Autor Sprache sehr wichtig ist, und dass er sie präzise einzusetzen versteht.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Langweilig wie ein Jungsabend, unnütz, es plätschert dahin, Fred und Frank sind asozial, es interessiert überhaupt nicht, was sie tun.

— 2455

Stöbern in Romane

Wer hier schlief

Gut geschrieben, regt zum Nachdenken an, berührt mich persönlich aber nicht genug.

MrsFraser

Der Sympathisant

Ein kommunistischer Spion unter Exil-Vietnamesen in den USA: Teilweise fesselnd und überraschend amüsant und satirisch-ironisch.

Gulan

Im siebten Sommer

Spannend und emotional. Ein echter Pageturner!

thebooklettes

Als wir unbesiegbar waren

Nicht mein Buch

brauneye29

Menschenwerk

Schwer erträglich. Als Mahnmal und Erinnerung notwendig.

wandablue

Kleiner Streuner - große Liebe

Einfach wundervoll :)

Riannah

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein großer Dialog über die Liebe

    Fred und Franz

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. January 2014 um 08:04

    „Der Sommer ist ein grün gefärbter Winter, sagt der Fred. [...] Mit dem Anfang beginnt auch das Ende, sagt der Franz.“ Solche Sätze finden sich viele im neuen Buch „Fred und Franz“ von Arno Camenisch; klare und einfache Sätze, eigentlich ein großer Dialog, hingezogen über mehrere Bilder. Die Hauptfiguren bzw. die einzigen Figuren, die der Autor diesmal gewählt hat, sind zwei Brüder: Ein ungleiches Brüderpaar, das ein sehr vertrautes und inniges Verhältnis hat. Nur wer sich sehr lange kennt und schon sehr viel Zeit miteinander verbracht hat, spricht auf genau diese Weise, wie es Camenisch einzufangen vermag. Viele Nebensächlichkeiten, mit denen Wichtiges ausgedrückt wird, und dabei muss dennoch nicht viel gesagt werden, damit es der andere versteht. Ein direktes Nebeneinander ohne Missverständnisse. Die Schauplätze, die Bühne für die beiden Protagonisten, beschreibt der Autor ähnlich Regieanweisungen: „Vor dem Casino, beim Holzhacken hinterm Haus, im Auto, auf dem Sofa vor dem Fernseher, auf dem Sessellift.“ Sehr alltägliche, unaufgeregte Orte. Es ist, als wenn der Leser einfach einige Tage mit Fred und Franz mitlebt. Unaufgeregt sind auch die Gespräche, die nicht um großen Dramen oder emotionale Veränderungen kreisen. Und doch bewegt beide Brüder ein großes Thema, das sich wie ein roter Faden durch ihre Geschichten zieht, besonders: es ist die Liebe. Fred spricht vor allem von einer Frau, von Maria. Wie Menschen, die nach einer Trennung diese nicht wahr haben wollen, erzählt er immer und immer wieder von der gemeinsamen Zeit mit ihr und dass es nur diese Frau für ihn gibt. Franz hingegen schildert Episoden mit verschiedenen Frauen, verschiedene Namen an unterschiedlichen Orten, in anderen Ländern. Keine ernste oder längere Beziehung, mit Ausnahme von Magdalena, die jedoch verheiratet ist. Aber es gibt kein Besser und Schlechter und die Trauer benötigt Zeit, wie das Festhalten und das Loslassen. Und das Verständnis dafür ist unausgesprochen und ausgesprochen da. Arno Camenisch schreibt auf Rätoromanisch und Deutsch. Man spürt beim Lesen, dass ihm Sprache sehr wichtig ist, und dass er sie präzise einzusetzen versteht. Er spielt mit Worten, Klängen und Rhythmen. Und trotz oder gerade wegen der Einfachheit ist er zuweilen wunderbar poetisch: „Die tote Stunde, sagt der Fred. Ha, fragt der Franz. Heute ist die Zeitumstellung, sagt der Fred. Jetzt, fragt der Franz. Ja, sagt der Fred, wir sind in der Stunde, die es nicht gibt.“ Carla

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks