Arno Geiger

(706)

Lovelybooks Bewertung

  • 886 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 14 Leser
  • 144 Rezensionen
(256)
(261)
(145)
(36)
(8)

Lebenslauf von Arno Geiger

Arno Geiger wurde am 22. Juli 1968 in Bregenz, Österreich geboren und wuchs in Wolfurt, Vorarlberg auf. Er studierte Deutsche Philologie, Alte Geschichte und Vergleichende Literaturwissenschaft in Innsbruck und Wien. Seit 1993 lebt er als freier Schriftsteler in Wolfurt und Wien. Seinen ersten Roman » Kleine Schule des Karusselfahrens« veröffentlichte er 1997. Er wurde unter anderem mit dem »Deutschen Buchpreis« und dem »Friedrich-Hölderlin-Förderpreis« ausgezeichnet.

Bekannteste Bücher

Selbstporträt mit Flusspferd

Bei diesen Partnern bestellen:

Koffer mit Inhalt

Bei diesen Partnern bestellen:

Der alte König in seinem Exil

Bei diesen Partnern bestellen:

Jona tobt

Bei diesen Partnern bestellen:

Grenzgehen

Bei diesen Partnern bestellen:

Alte König in seinem Exil

Bei diesen Partnern bestellen:

Alles über Sally

Bei diesen Partnern bestellen:

Alles auf Band oder Die Elfenkinder

Bei diesen Partnern bestellen:

Irrlichterloh

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Regen

Bei diesen Partnern bestellen:

Anna nicht vergessen

Bei diesen Partnern bestellen:

Kleine Schule des Karussellfahrens

Bei diesen Partnern bestellen:

Schöne Freunde

Bei diesen Partnern bestellen:

Es geht uns gut

Bei diesen Partnern bestellen:

Wszystko o Sally

Bei diesen Partnern bestellen:

We Are Doing Fine

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der alte König in seinem Exil von Arno Geiger

    Der alte König in seinem Exil
    Tamii1992

    Tamii1992

    01. July 2017 um 11:48 Rezension zu "Der alte König in seinem Exil" von Arno Geiger

    Arno Geiger lässt den Leser tief in seine Privatsphäre eintauchen und erzählt die rührende und nervenaufreibende Geschichte, wie er und seine Familie mit der Erkrankung seines Vaters umgehen. Das Leben mit Demenz ist nicht einfach, egal ob für den Erkrankten oder der pflegenden Familie. Im Buch wird oft erwähnt wie überfordert die Familie teilweise ist und wie schlimm diese Krankheit sein kann. So kann sich der Vater nicht einmal mehr an sein eigenes Haus erinnern und sagt ständig, er wolle endlich nach Hause. Teilweise macht ...

    Mehr
  • Berührend und sprachlich wunderschön

    Der alte König in seinem Exil
    Walli_Gabs

    Walli_Gabs

    05. May 2017 um 14:25 Rezension zu "Der alte König in seinem Exil" von Arno Geiger

    Was für ein berührendes Buch! Alles daran ist schön, vor allem die Sprache. Es enthält viele kluge Gedanken, die ich mir das ein oder andere Mal am liebsten abgeschrieben hätte – aber bei der Fülle hätte mich das doch zu sehr vom Lesen abgelenkt, und so habe ich stattdessen beschlossen, dieses Buch lieber noch so manches Mal zur Hand zu nehmen. Arno Geiger schreibt wunderbar warmherzig über den demenzkranken „alten König“, seinen Vater August Geiger. Er hat sich zum Schreiben des Buches mehrere Jahre Zeit genommen und ...

    Mehr
  • Geiger schafft mit seinen Worten eine ganz eigene Atmosphäre

    Selbstporträt mit Flusspferd
    Hunderttausendbuecher

    Hunderttausendbuecher

    05. May 2017 um 14:20 Rezension zu "Selbstporträt mit Flusspferd" von Arno Geiger

    Zugegeben lag das Buch nach meinem Spontankauf erstmal mehrere Wochen auf meinem Bücherstapel und als es dann endlich an der Reihe war, hatte ich den, um ehrlich zu sein nicht sehr viel verratenden Klappentext schon längst vergessen. Ich habe nochmal einen kurzen Blick auf den mysteriösen Titel und das gelbe Flusspferd geworfen, dann habe ich auch schon zu lesen begonnen. Die ersten Kapitel habe ich mit Interesse aufgenommen, denn ich hatte vom Cover her etwas anderes erwartet. Es ist eines dieser Bücher, bei dem nicht groß die ...

    Mehr
  • „Was ich ihm gebe, kann er nicht festhalten. Was er mir gibt, halte ich mit aller Kraft fest.“

    Der alte König in seinem Exil
    StefanieFreigericht

    StefanieFreigericht

    05. March 2017 um 18:20 Rezension zu "Der alte König in seinem Exil" von Arno Geiger

    „Was ich ihm gebe, kann er nicht festhalten. Was er mir gibt, halte ich mit aller Kraft fest.“ S. 178   Aus dem Buch: „Hier hast du deinen Hut.“„Das ist recht und gut. Aber wo ist mein Gehirn?“[…]„Dein Gehirn ist unter dem Hut.“Der Vater nahm den Hut ab, schaute hinein und erwiderte: „Das wäre aber ein Wunder.“ S. 130 Das ist nur eine der surrealen, fast kafkaesken Szenen in diesem Buch. Sein Vater erkrankt an Alzheimer – und darüber schreibt der Sohn, der österreichische Autor Arno Geiger, dieses kurze Büchlein.  Er schreibt ...

    Mehr
  • Familienleben mit Demenz

    Der alte König in seinem Exil
    awogfli

    awogfli

    16. January 2017 um 05:37 Rezension zu "Der alte König in seinem Exil" von Arno Geiger

    Das unangenehme Thema des Alterns, der Demenz bzw. Alzheimer wird in unserer dem Jugendwahn frönenden Gesellschaft meiner Meinung nach in der Literatur abseits von spezialisierten Sachbüchern viel zu wenig thematisiert, insofern ist das Buch von Arno Geiger, bereits bevor man eine Seite gelesen hat, eine erfreuliche Ausnahme. Ich hatte ja bisher so meine Probleme mit dem Autor, da er mir in seinen früheren Werken einfach keine relevanten Geschichten erzählt hat, dies aber sprachlich hervorragend arrangiert. Dieses Buch ist jedoch ...

    Mehr
    • 3
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2286
  • Über die Sinn- und Identitätsfragen am Beginn eines Erwachsenenlebens

    Selbstporträt mit Flusspferd
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    05. November 2016 um 10:09 Rezension zu "Selbstporträt mit Flusspferd" von Arno Geiger

    Der neue, lange erwartete Roman von Arno Geiger, der nun im Taschenbuch bei DTV vorliegt erzählt von einem jungen Mann, der sein Sohn sein könnte. Hatte Geiger sich in seinem 2011 erschienenen Buch „Der alte König in seinem Exil“ noch mit seinem alten Vater und dessen Demenz, mit der Hinfälligkeit am Ende des Lebens und mit dem Sterben und dem Tod beschäftigt, geht es in „Selbstporträt mit Flusspferd“ um die Sinn- und Identitätsfragen am Beginn eines Erwachsenenlebens, ja, um das Erwachsenwerden insgesamt.Denn obwohl in unserem ...

    Mehr
    • 2
  • Leider nur mittelmäßig in meinen Augen ...

    Alles über Sally
    engineerwife

    engineerwife

    30. September 2016 um 13:24 Rezension zu "Alles über Sally" von Arno Geiger

    Von diesem Buch hatte ich mir mehr versprochen als eine meist recht unspektakuläre Geschichte über eine Ehe, die die guten und die schlechten Jahre überdauert hat, um dann an einem simplen Einbruch zu scheitern, den Alfred nicht verarbeiten kann. Ich hatte das Gefühl, die Ehepartner schafften bewusst Probleme, weil … ja, warum eigentlich? War schlichtweg eine Monotonie in ihr Leben eingekehrt, der sie noch entkommen zu versuchten? Ein letztes Aufbäumen bevor man sich mit dem Rest des Lebens arrangierte? Gibt es Gewinner in ...

    Mehr
  • Es geht uns gut - ein Familienroman in drei Zeiten!

    Es geht uns gut
    brennerosusann

    brennerosusann

    10. August 2016 um 13:18 Rezension zu "Es geht uns gut" von Arno Geiger

    Es geht uns gut – Der mehrfach ausgezeichnete Familienroman von Arno Geiger bietet spannende Unterhaltung, die sich leicht liest und daher auch für den Liegestuhl perfekt geeignet ist. Seite um Seite erfährt der Leser fasst nebenbei von den wichtigsten Ereignissen im Leben der einzelnen Familienmitglieder, die er realistisch zum Greifen nah darstellt. Das Leben in seiner ganzen Bandbreite an Banalitäten, die doch die Weichen für die wichtigen Wege im Leben stellen, tritt mit jeder Handlung der sechs Familienmitglieder, ihren ...

    Mehr
  • Neben der Krankheit

    Alte König in seinem Exil
    Duffy

    Duffy

    22. March 2016 um 10:01 Rezension zu "Alte König in seinem Exil" von Arno Geiger

    Es ist immer ein Risiko, wenn man krankheitsbegleitende Bücher schreibt. Zu oft ist der selbsttherapeutische Ansatz viel zu aufdringlich und gerade die Krankheiten, unter denen viele leiden, die aber auch in ganz starkem Maße die Angehörigen mit einbinden, sind es, über die man eigentlich nicht lesen will. Doch leider wird auch hier der Markt überflutet mit Ratgebern und Selbstdarstellern.Es gibt die großen, wohltuenden Ausnahmen:Arno Geiger schreibt über seinen Vater und die Demenz, unter der er leidet. Wobei man hier auch schon ...

    Mehr
  • weitere