Arno Geiger

 4 Sterne bei 908 Bewertungen
Autor von Der alte König in seinem Exil, Es geht uns gut und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Arno Geiger

Momentaufnahmen aus dem Leben: Der im Juli 1968 in Bregenz geborene, österreichische Schriftsteller Arno Geiger nahm 1996 und 2004 am renommierten Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb teil. Der Durchbruch gelang ihm mit „Es geht uns gut“ (2005), einem Drei-Generationen-Gesellschaftsroman, der mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Damit war er der erste Preisträger des bedeutendsten Preises für deutschsprachige Literatur. In „Der alte König in seinem Exil“ (2011) thematisierte Geiger die Alzheimer-Erkrankung seines Vaters. Für diesen Roman erhielt er mehrere Auszeichnungen und eine Nominierung für den Preis der Leipziger Buchmesse. Sein Werk „Unter der Drachenwand“ (2018) führt die Leser in das Jahr 1944 und schildert das Leben und die Liebe im Schatten des Krieges. Mit dem Buch schafft er es erneut auf die Longlist des Deutschen Buchpreises. Zu den weiteren bekannten Romanen des Autors zählen „Alles über Sally“ (2010) und „Selbstporträt mit Flusspferd“ (2015). Arno Geiger lebt und arbeitet in Wien.

Neue Bücher

Cover des Buches Der alte König in seinem Exil (ISBN: 9783423148085)

Der alte König in seinem Exil

Erscheint am 20.10.2021 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von Arno Geiger

Cover des Buches Der alte König in seinem Exil (ISBN: 9783423253505)

Der alte König in seinem Exil

 (344)
Erschienen am 01.05.2014
Cover des Buches Es geht uns gut (ISBN: 9783423146500)

Es geht uns gut

 (144)
Erschienen am 09.03.2018
Cover des Buches Alles über Sally (ISBN: 9783423140188)

Alles über Sally

 (114)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Unter der Drachenwand (ISBN: 9783446258129)

Unter der Drachenwand

 (80)
Erschienen am 10.01.2018
Cover des Buches Selbstporträt mit Flusspferd (ISBN: 9783423145268)

Selbstporträt mit Flusspferd

 (79)
Erschienen am 14.10.2016
Cover des Buches Anna nicht vergessen (ISBN: 9783446261594)

Anna nicht vergessen

 (43)
Erschienen am 20.07.2018
Cover des Buches Unter der Drachenwand (ISBN: 9783423147019)

Unter der Drachenwand

 (9)
Erschienen am 21.06.2019
Cover des Buches Irrlichterloh (ISBN: 9783446261600)

Irrlichterloh

 (8)
Erschienen am 20.07.2018

Neue Rezensionen zu Arno Geiger

Cover des Buches Unter der Drachenwand (ISBN: 9783446258129)Stephanuss avatar

Rezension zu "Unter der Drachenwand" von Arno Geiger

1944 -Hoffnung auf Frieden und ein normales Leben
Stephanusvor 4 Tagen

Mondsee in Österreich 1944. Nach mehr als vier Jahren Krieg treffen am Mondsee, der bislang vom Krieg verschont wurde, der traumatisierte Soldat Veit, die Lehrerin Margot, die mit ihrer Klasse aus Wien verschickt wurde und Margot mit ihrem Baby aufeinander. Es entwickelt sich das Leben in einer Idylle, die scheinbar vom Krieg verschont wurde. Nach und nach kommt aber immer mehr der Krieg ins Leben der Menschen und die Hoffnung auf ein siegreiches Ende des Krieges sind längst verflogen. Als Veit und Margot zusammenkommen und Veit jeden Tag fürchten muss wieder an die Front geschickt zu werden, bekommt das Idyll starke Risse und die Sehnsucht nach einem Leben ohne Krieg wird immer stärker. Diese Sehnsucht verzehrt die Menschen und die Hoffnungslosigkeit breitet sich aus.

Dem Autor gelingt mit einer tollen Sprache und großer Stilistik ein wundervolles Buch über drei Menschen, die zerrissen sind vom Krieg und dessen Folgen, das vermeintliche Glück gefunden zu haben in einem kleinen Idyll, aber vom großen Krieg wieder eingeholt werden. Die Sehnsucht nach einem normalen Leben wird exzellent eingefangen und auch die Hoffnungslosigkeit des Krieges gelingt als Darstellung. Ein aufrüttelndes Buch, das mich überzeugt hat und daher eine klare Empfehlung.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Unter der Drachenwand (ISBN: 9783423147019)Readingbees avatar

Rezension zu "Unter der Drachenwand" von Arno Geiger

Vielseitig und Tiefgründig: Unter der Drachenwand
Readingbeevor einem Monat

Ich habe den Roman  im Deutsch-LK gelesen und muss zugeben, dass es mich am Anfang nicht unbedingt angesprochen hat. Ich hatte mich zuvor an keinen Kriegsroman getraut, daher war das Lesen von Arno Geigers Buch eine völlig neue Erfahrung für mich. 

Zunächst zum Schreibstil: Der Roman ist vom Schreibstil her recht angenehm zu lesen. Durch viele innere Monologe, intensive Gedankengänge, viele sprachliche Bilder und abwechslungsreiche Sprache, ist ein flüssiges Lesen möglich. Mir haben allerdings direkte Dialoge gefehlt, die Büchern meiner Meinung nach erst richtig Leben geben. Zudem wurden Schrägstriche ( / ) genutzt, die meinen Lesefluss etwas unterbrochen haben, an die ich mich aber recht schnell gewöhnt habe. 

Weiter geht es mit dem Inhalt. Die Multiperspektivität hat mir sehr gut gefallen. Die Haupthandlung wird von Veit Kolbe beschrieben, zudem gibt es immer wieder Briefe, die von 3 verschiedenen Charakteren geschrieben sind. Jeder "Teil" des Romans hat seine eigene Geschichte, die Teile werden an bestimmten Punkten zusammengeführt. Das verleiht dem ganzen etwas rundes und lebendiges. Die Geschichte(n) geht aber nur schleppend voran, es gibt weniger Plot-Twists als ich es sonst aus Romantsy gewohnt bin. Es passiert nicht viel, was passiert, wird aber intensiv betrachtet. Es ist eine angenehme Geschichte, allerdings ohne viel Spannung. 

Nun zu den Charakteren: Die Charaktere haben mich wirklich überzeugt. Die Charakterentwicklung ist wirklich interessant und ich konnte mich durch die Nähe gut mit ihnen und ihren Sorgen identifizieren. Jeder hat seine eigene Geschichte, eigene Wünsche und Ziele und eine starke Persönlichkeit. Es geht um Selbstfindung, das Finden von einem Platz in der Welt und um Liebe. Jeder Charakter hat seine eigene Art sich ausdrücken und das wird auch durch die Sprache deutlich. Die Entwicklung der Einzelnen hat mir am besten gefallen! Auch das Nachwort, in dem der Leser etwas über das weitere Leben erfährt, verleiht dem Roman etwas rundes. 

Normalerweise sind Analysen langweilig und machen einem ein Buch kaputt. Hier war das anders! Geiger hat so viel in seinem Roman versteckt, Entwicklungen, Leitmotive, Die Nutzung von Sprache und Symbole, die so viel mehr bedeuten, als man zu vermuten scheint. Es lohnt sich, sich intensiv mit dem Roman auseinanderzusetzen! Ich freue mich schon auf ein zweites Lesen, um alles mit dem erlangten Wissen neu auf mich wirken zu lassen, Charaktere anders zu sehen und Entscheidungen anders zu bewerten. 

Ein tolles Buch mit grandiosen Charakteren und viel Tiefe, nur leider nicht mein Genre. Für Interessierte aber sicher eine Bereicherung! 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Unter der Drachenwand (ISBN: 9783423147019)J

Rezension zu "Unter der Drachenwand" von Arno Geiger

Unter der Drachenwand ist den Hype nicht Wert!
julia_h28vor 3 Monaten

Unter der Drachenwand, was soll ich dazu großartig sagen… Ich habe diesen Roman im Deutsch LK gelesen und war leider mehr als enttäusch. Der Roman verspricht mehr als man wirklich aus ihm ziehen kann. 

Die grundlegende Idee, die Geschichte eines verletzen Soldaten aus dem zweiten Weltkrieg zu erzählen ist nicht nur Interessant, sondern auch sehr spannend. Doch die Umsetzung, ist meines Erachtens nicht gelungen. Dieser Roman folgt keinen roten Faden und fesselt den Leser nicht, was definitiv für Verwirrung bei den wechselnden Figuren und deren Geschichte führt. 

Zusammengefasst kann ich dieses Buch nicht Empfehlen zu lesen, es sei denn der oder die Leser/-in können aus seinem sehr komplexen Schreibstil und den Übergang in die verschiedenen Figuren schlau werden und interessieren sich für eine sehr anstrengende Kriegsgeschichte, welche sehr detailliert beschrieben wird. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wanderbuch zu "Der alte König in seinem Exil" von Arno Geiger

Hallo ihr Lieben,

leider habe ich dieses Buch noch nicht gelesen. Betonung steht auf "noch" ;o)

Aber es muss ja hier nicht jungfräulich im Regal stehen. Aus diesem Grund wird es nun hier zum Wanderbuch befördert. *täterätähh*
Es wäre toll, wenn ihr anschließend eine Rezension dazu schreiben würdet, weil ich neugierig bin, wie es bei anderen Lesern ankommt.

Inhalt des Buches:
Arno Geiger hat ein tief berührendes Buch über seinen Vater geschrieben, der trotz seiner Alzheimerkrankheit mit Vitalität, Witz und Klugheit beeindruckt. Die Krankheit löst langsam seine Erinnerung und seine Orientierung in der Gegenwart auf, lässt sein Leben abhandenkommen. Arno Geiger erzählt, wie er nochmals Freundschaft mit seinem Vater schließt und ihn viele Jahre begleitet. In nur scheinbar sinnlosen und oft so wunderbar poetischen Sätzen entdeckt er, dass es auch im Alter in der Person des Vaters noch alles gibt: Charme, Witz, Selbstbewusstsein und Würde. Arno Geigers Buch ist lebendig, oft komisch. In seiner tief berührenden Geschichte erzählt er von einem Leben, das es immer noch zutiefst wert ist, gelebt zu werden. (Quelle: amazon.de)

*** Wie das Wanderbuch funktioniert ***
Wenn ihr interessiert seid, dann schreibt einfach hier in den Thread. Ich nehme euch dann in die Liste auf.
Ich schicke es an den ersten los. Jeder hat dann zwei Wochen Zeit, um es zu lesen und weiterzuschicken.
Erfragt bei eurem Nachfolger bitte die Adresse, wenn das Buch bei euch angekommen ist - das hat sich bewährt.
Schreibt hier bitte kurz eine Mitteilung in den Thread, wenn das Buch bei euch eingetroffen bzw. weitergeschickt worden ist. Und bitte, bitte behandelt es gut.
Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar.

PS: Wenn ihr euch andere Wanderbücher wünscht, könnt ihr das hier sagen:
http://www.lovelybooks.de/thema/Welche-Wanderb%C3%BCcher-w%C3%BCnscht-Ihr-Euch-Wunschliste-zum-Eintragen-753415628/

Annelchen verschickt am 27.02.2012 an:

01.) Arista (gelesen vom 10.03.2012 bis 17.04.2012)
02.) The iron butterfly  (gelesen vom 24.04.2012 bis 04.05.2012 )
03.) Ichbinswieder  (gelesen vom 16.05.2012 bis 29.05.2012)
04.) KiSa  (gelesen vom 06.06.2012 bis 28.06.2012)
05.) SharonBaker (gelesen vom 02.07.2012 bis 16.07.2012)
06.) Lutra (gelesen vom 20.07.2012 bis 28.07.2012)
---> 07.) loewenkind (liest seit 30.07.2012)
08.) steffchen3010 
09.) melanie_reichert 


---> zurück zu Annelchen
96 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Arno Geiger wurde am 22. Juli 1968 in Bregenz (Österreich) geboren.

Arno Geiger im Netz:

Community-Statistik

in 1.153 Bibliotheken

von 208 Lesern aktuell gelesen

von 16 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks