Arno Geiger Selbstporträt mit Flusspferd

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(3)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Selbstporträt mit Flusspferd“ von Arno Geiger

Julian ist zweiundzwanzig, mit der Trennung von Judith kommt er nicht klar, obwohl er sie gewollt hat. So übernimmt er in Professor Behams Garten die Pflege eines Zwergflusspferds, das bald den Rhythmus dieses Sommers bestimmt: es isst, gähnt, taucht und stinkt. Julian weiß, das Zwergflusspferd will ihm etwas sagen. Doch er ist abgelenkt von Aiko, der Tochter des Professors, in die er sich ernsthaft verliebt. Was aber, wenn das Zwergflusspferd einen Platz für den Winter gefunden hat? Wenn Aiko zurückgeht nach Paris?§Arno Geiger erzählt vom Jungsein, von der Suche nach dem, was wichtig ist, von der Suche nach einem Platz in der Welt.§

Geiger zeichnet mit Worten schöne Bilder, doch über lange Strecken habe ich mich gelangweilt. "Und das Gras wuchs, wie das Gras eben wächst"

— Code-between-lines

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Wenn auch chaotisch - witzige Szenen und Happy End :-)

I-heart-books

Die Bucht, die im Mondlicht versank

Dramatische Familientragödie, die Krimi- und Thrillerelemente enthält und bis zum Schluss spannend bleibt.

Lucciola

Wie der Wind und das Meer

Eine Lesenswerte Geschichte mit sehr interessanter Thematik, aber mir hat die Tiefe gefehlt. 3,5 Sterne

TraumTante

Die Lichter von Paris

Tolle Geschichte mit zwei Starken Frauen.

_dieliebezumbuch

Sieh mich an

Abgebrochen, nichts für mich.

thursdaynext

Die Schlange von Essex

Aberglaube versetzt ein Dorf in Angst und Schrecken

alupus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Arno Geiger - Selbstporträt mit Flusspferd

    Selbstporträt mit Flusspferd

    miss_mesmerized

    11. March 2015 um 18:06

    Nachdem Judith sich von ihm getrennt hat, fällt der Student Julian in ein tiefes Loch. Zu allem Übel fordert der Vater der Ex nun auch noch Mietbeteiligung für die letzten Monate, also muss ein Nebenjob her. Julians Freund Tibor bietet ihm an, dessen Aufgabe für den Sommer zu übernehmen: er soll das Zwergflusspferd von Professor Beham betreuen, bis dies an einen Zoo überwiesen wird. Die Arbeit macht ihm unerwartet Spaß, das gemächliche Tier strahlt die Ruhe aus, die ihm zuletzt fehlte. Doch noch ein anderes Wesen im Hause des Professors hat es ihm angetan: Aiko, die 5 Jahre ältere Tochter. Eine Sommerliebelei beginnt zwischen den beiden – aber was passiert, wenn das Flusspferd nicht mehr da ist und Aiko wieder nach Frankreich, wo sie eigentlich wohnt, zurückkehrt? Ein Sommer der Umbrüche, eine Welt voller Fragen, ein Roman zwischen Jugend und Erwachsensein und dabei noch ein riesiges Flusspferd. Die Gemächlichkeit des Tieres verleiht dem Roman seinen Rhythmus. Hier geht es nicht hektisch und agil zu, sondern der Ton ist eher langsam, dafür schwerer und intensiver, ohne jedoch diese gewisse jugendliche Leichtigkeit und Schwermütigkeit zu verlieren, die dem Protagonisten Julian innewohnt. Ein außergewöhnliches Buch über das Erwachsenwerden und über die Frage, was man im Leben eigentlich will. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks