Hoffnung für Kenia

von Arno Köster 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Hoffnung für Kenia
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sikals avatar

Ein tolles Buch über Sozialprojekte in Kenia, die Hoffnung für ein Land bringen und nachhaltige Erfolge vorweisen können. Lesenswert!

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hoffnung für Kenia"

Kenia verändert sich rasch und eine kleine Stiftung trägt nachhaltig zu diesem Wandel bei. Auf vielen Reisen nach Kenia hat Arno Köster Land und Leute kennengelernt. Seit 2011 initiiert und koordiniert er für die Udo Lindenberg Stiftung nachhaltige Projekte im Bereich Bildung und Wasserversorgung. „Hoffnung für Kenia“ erzählt von Erfolgen, Problemen und Auswirkungen der Hilfe. Es lässt Betroffene, Helfer, Projektleiter sowie örtliche Partner und Freunde der Udo Lindenberg Stiftung zu Wort kommen. Köster beschreibt ein Land, das sich mitten im Umbruch befindet. Er zeigt ein Bild, das die zahlreichen Facetten Kenias, zwischen Moderne und Tradition, Korruption und Stammespolitik, Autokratie und Demokratie offenlegt. Über allem steht die Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783701734726
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:248 Seiten
Verlag:Residenz
Erscheinungsdatum:28.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sikals avatar
    Sikalvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tolles Buch über Sozialprojekte in Kenia, die Hoffnung für ein Land bringen und nachhaltige Erfolge vorweisen können. Lesenswert!
    Hoffnung für die Lebenden

    „Irgendwann musst du dich im Leben entscheiden, ob du dich engagierst. Was unseren Traum vom Frieden angeht, träumst du alleine, bist du ein Träumer. Träumen wir zusammen, wird’s Realität. Wir müssen zusammenhalten und uns einmischen.“

     

    Diese Aussage Udo Lindenbergs findet sich auf der Rückseite des Buches „Hoffnung für Kenia“ und zwischen diesen Buchdeckeln finden sich viele Projekte und Hintergründe, wie Hoffnung gelebt wird, wie engagiert Menschen Hilfe leisten.

     

    Der Autor Arno Köster war bereits jahrelang für Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising der Udo Lindenberg Stiftung aktiv, bevor er zusätzlich die Betreuung diverser Hilfsprojekte der Stiftung in Kenia übernahm. In diesem Buch gibt er einen Einblick in die Arbeit der Stiftung, diverse Projekte, berichtet über Erfolge und Misserfolge ebenso wie über die Nachhaltigkeit dieser Aktivitäten. Zwischendurch liest man Lebensläufe und Schicksale von Menschen, für die Wasser nicht ständig verfügbar ist oder Bildung keine Selbstverständlichkeit.

     

    Arno Köster erklärt wie es zur Stiftung kam, welche Verbindung es zu Hermann Hesse gibt, was der Panikpreis-Wettbewerb ist und welche humanitären Projekte nachhaltige Erfolge bringen.

     

    „Wasser ist ein Menschenrecht“ – und doch haben so viele Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, während bei uns der Wasserhahn läuft oder tropft und Unmengen sinnlos verschwendet werden. Durch die Waterbox wurde nicht nur Menschen in Slums der Zugang zu Wasser ermöglicht, es wurden auch Arbeitsplätze geschaffen – Hilfe zur Selbsthilfe lautet die Devise.

     

    Außerdem liest man einiges über engagierte Frauen, die alles daransetzen, um Schulbildung den Ärmsten zugänglich zu machen – z.B. hat Gaby Bentlage die Bambino Academy gegründet während Annedore Biberstein ursprünglich eine Lodge aufbauen wollte und letztendlich die „New White House Academy“ ins Leben rief.

     

    Durch das Engagement und die vielen erfolgreichen Projekte in den letzten Jahren hat sich die Stiftung ein Netzwerk an Experten aufgebaut, die vor Ort unterstützen, verwalten und helfen. Immer wieder zeigt sich das der IT-Fachmann genauso wichtig ist, wie der Wachmann oder der Servicetechniker.

     

    Man erfährt einiges über das Leben in Kenia, die Rolle der Frauen, die Schwierigkeiten und den Zusammenhalt, das Einstehen füreinander und die „Hoffnung für Kenia“. Durch spendenfreudige Menschen können diese Projekte weiter ausgebaut werden und bringen den Kindern eine lebenswerte Zukunft. Eine tolle Sache, die auf jeden Fall 5 Sterne verdient.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks