Arno Schmidt Das steinerne Herz. Historischer Roman aus dem Jahre 1954 nach Christi

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(3)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das steinerne Herz. Historischer Roman aus dem Jahre 1954 nach Christi“ von Arno Schmidt

Walter Eggers, ein Büchersammler und hervorrager Kenner (bis in die numismatischen Details) der hannoverschen Landesgeschichte, mietet sich im niedersächsischen Ahlden bei Familie Thumann ein. In ihrem Haus vermutet er rare statistische Handbücher. Eggers hat Erfolg: Er fängt ein Verhältnis mit Frieda Thumann an, und er findet die gesuchten Bücher. Mit Karl Thumann fährt er, weiterhin auf Büchersuche, nach Berlin. Er wohnt bei dessen Freundin Line Hübner im Ostteil der Stadt, was ihn veranlasst, die Folgen der Spaltung Deutschlands zu beobachten und zu bedenken. Nach der Rückkehr bereitet er seinen Abgang vor, aber der Fund eines Goldmünzenschatzes in dem ergiebigen Haus eröffnet ihm Aussichten auf eine Zeit gelehrten Müßiggangs, und er beschließt, einstweilen zu bleiben.§"Irgwann, in der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts, wird die Ostzone des Steinernen Herzens für neue Leser gleichberechtigt neben der phantastischen Interzone des Romans Naked Lunch von W. S. Burroughs stehen. Un nd eine Zeitlang gedeihen dann die Namen aus beiden Büchern in jenem Zwielicht, in jener Dämmerzone, in der die Namenwörter sich der Kontrolle fester Zuschreibung entziehen und ihre Kraft aus Ahnungen und Assoziationen saugen. Dann kommt die große Zeit der Ostzone", phantasiert Georg Klein (Barbar Rosa). Listig weckt er unsere Lust, doch lieber gleich mit der Lektüre des "historischen Romans" zu beginnen, den Arno Schmidt (1914 - 1979) vor 46 Jahren veröffentlichte.

Wie konnte man in den 1950er Jahren zwischen Adfenauer-Mief und DDR-Diktatur anständig bleiben? Ein Schelmenroman

— DiagramLajard

Stöbern in Romane

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

Das saphirblaue Zimmer

Ein spanneder Roman über eine Familiengeschichte voller Geheimnisse, der bittersüß und dennoch hoffnungslos romantisch ist.

RaccoonBooks

Kleine Fluchten

Für jeden Fan ein Muss und ein super ''Lückenfüller'' bis zum nächsten Buch :)

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Arno Schmidt | DAS STEINERNE HERZ

    Das steinerne Herz. Historischer Roman aus dem Jahre 1954 nach Christi

    Bookster_HRO

    26. September 2017 um 09:13

    INHALT: In DAS STEINERNE HERZ geht es um den bibliophilen Sammler Walter Eggers, der auf der Suche nach den antiken 'Hannoverschen Staatshandbüchern' ist. Er wird bei Familie Thumann in Ahlden fündig und beschließt insgeheim die Bücher zu stehlen. Eine Liaison mit Frieda Thumann, eine Reise nach Ostberlin und ein wertvoller Goldfund hindern ihn jedoch daran. FORM: Das hervorstechendste Merkmal dieses Romans ist die lautmalerische und innovative Prosa. Jeder Absatz sprüht vor Energie. Nichts wird einfach nur beschrieben – es wird neu erfunden. Witzige Wortzweckentfremdungen (»Weibliches […] beinte heran.« oder »Schneider Knopp brillte mich furchtbar an.«), Satzzeichen als Teil der Beschreibungen (»Klopfen: !, !, !, –: Nichts.«).«), geschriebener Dialekt (»Och bin ich müüüde. Unn kald iss ‚as hier!«) – Arno Schmidt war ein Neuerfinder der Sprache. Überfrachtet wird das alles mit einer Unmenge Spezialwissen über das Hannoversche Königshaus. FAZIT: Zum Ende hin habe ich kurzzeitig den Faden verloren; Schmidts Sprachspiele machen es einem manchmal nicht ganz leicht, am Ball zu bleiben. Dennoch war ich von der eigentümlichen Prosa sehr fasziniert und begeistert. Arno Schmidt war mir natürlich ein Begriff (der mächtige Schatten seines Monstrums ZETTELS TRAUM liegt schon ewig auf meinem Bücherschrank), ich hatte mich aber nie so recht herangetraut. Jetzt aber ist der Knoten geplatzt, und ich komme zum Urteil: Ich brauche mehr davon! Fünf Sterne *** Diese und viele weitere Rezensionen könnt Ihr in meinem Blog Bookster HRO nachlesen. Ich freue mich über Euren Besuch ***

    Mehr
  • HÖRBUCH-Rezension

    Das steinerne Herz. Historischer Roman aus dem Jahre 1954 nach Christi

    Pongokater

    23. February 2014 um 12:05

    Philipp Reemtsmas zurückgenommene Art des Lesens tut dem oft so aufgeblasenen Erzähler- bzw. Hauptfigur-Egos von Arno Schmidt gut. Zumal in diesem Roman, in dem die Schmidtschen Bösartigkeiten über alles, was nicht Arnoschmidt ist, relativ selten vorkommen. Neben typischer Sprachkunst bietet dieser Roman einige Einblicke in das Alltagsleben der 50er Jahre in Westdeutschland UND Ostdeutschland. HÖRENSWERT!!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks