Arno Strobel Die Flut

(249)

Lovelybooks Bewertung

  • 259 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 5 Leser
  • 87 Rezensionen
(92)
(100)
(46)
(8)
(3)

Inhaltsangabe zu „Die Flut“ von Arno Strobel

Grausame Morde geschehen auf der Nordseeinsel Amrum. Paare werden entfĂŒhrt und
nachts am Strand umgebracht. Besonders brutal: Der Mörder lÀsst den Mann dabei zusehen, wie seine Frau in der Flut ertrinkt.
Er hat den perfekten Plan. Sie werden ihn nicht
kriegen. Er weiß, wie er sie tĂ€uschen muss.
Sie haben keine Ahnung. DafĂŒr hat er gesorgt.
Und er ist noch lÀngst nicht fertig ...

So spannend, mitreißend und unerwartet. So muss ein Thriller sein 😍 Ich liebe es 💙

— NiniLoveBooks

Gute solide Spannung bis zum Ende

— gorgophol

Bis Ende RĂ€tselspaß😊

— Sabrina_Karwata

Spannend bis zur letzten Seite.

— Prinzesschn

Auch wenn die Umsetzung an manchen Stellen echt spannend war, fand ich das Leseerlebnis eher mittelmĂ€ĂŸig...

— nscho-tschi

Ein fulminantes Ende, welches einen fĂŒr die teils etwas langatmigen Textpassagen entschĂ€digt.

— Phiinchen

Bisher mein Favorit von Arno Strobel. Bis zum Schluss wusste ich nicht wer der TĂ€ter ist. Es war echt spannend! 4,5 Sterne

— TraumTante

Spannend bis zur letzten Seite

— _Buecherkiste_

Sehr packender Psychothriller, der einen nicht loslÀsst!

— Freundchen

Gute Geschichte mit langweiliger Umsetzung

— Nicky123

Stöbern in Krimi & Thriller

Immer wenn du tötest

Starker, mitreißender Schreibstil und eine liebenswĂŒrdig, spleenige Protagonistin sorgen fĂŒr einen guten Thriller.

JosefineS

Das Grab unter Zedern

Sehr stimmiger Frankreich-Krimi

DanielaGesing

Lost in Fuseta - Spur der Schatten

Leider sehr langatmig...

SanniR

Der Kreidemann

spannend geschriebener Debutroman, eine gelungene Mischung aus Thriller, Drama und Horror

Maya_Koenigin

Post Mortem - Spur der Angst

Das Buch ist sehr gut, aber nicht so gut wie die anderen drei. Schema ist immer das Gleiche. Profikiller und Agentin treffen zusammen.

Seppel

Ich beobachte dich

Das kann Chevy Stevens besser, solide aber nicht herausragend!

Callso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    BĂŒcher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine BĂŒcher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas ĂŒbersichtlicher wird.Da sich ja einige gewĂŒnscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. FĂŒr die zum Monatsmotto passenden BĂŒcher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genĂŒgend passende BĂŒcher fĂŒr das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema SammelbeitrĂ€ge seinen Sammelbeitrag. Die SammelbeitrĂ€ge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wĂ€re nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die SammelbeitrĂ€ge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefĂ€hr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle BĂŒcher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geĂ€ndert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken WĂ€lzer zur Hand nimmt):  FĂŒr jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. FĂŒr jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. FĂŒr jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. FĂŒr jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. FĂŒr jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. FĂŒr jedes gelesene Buch, was ĂŒber 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. FĂŒr Comics und Mangas werden nur die HĂ€lfte der Punkte vergeben. HörbĂŒcher zĂ€hlen auch. Bei den Extrapunkten fĂŒr die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekĂŒrzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekĂŒrzte Fassung des Hörbuchs, zĂ€hlt es nur fĂŒr 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits frĂŒher gelesene BĂŒcher zĂ€hlen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die BĂŒcher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema fĂŒr Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wĂŒnsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer: GrOtEsQuE Arachn0phobiA Code-between-lines hannipalanni lisam natti_ Lesemaus karinasophie jenvo82 Buchgespenst Frau-Aragorn Buchperlenblog KymLuca jala68 Beust Somaya tlow Janina84 Frenx51 Kerdie ChattysBuecherblog Bellis-Perennis Akantha Wuschel Meeko81 niknak kattii Icemariposa TodHunterMoon glanzente Kleine1984 MissB_ schokoloko29 Salander007 LadySamira091062 Yolande janaka Hortensia13 PMelittaM SomeBody Ritja once-upon-a-time paevalill Curly84 ReadingEmi carathis Kuhni77 Fadenchaos Schluesselblume eilatan123 Steffi_Leyerer miau0815 BettinaForstinger linda2271l Sutchy Larii-Mausi erazer68 nordfrau QueenSize Sommerkindt lieblingsleben StefanieFreigericht darkshadowroses secretworldofbooks EnysBooks Ecochi pinucchia Sandkuchen mistellor Nannidel Veritas666 papaverorosso DieBerta Musikpferd  Sportloewe

    Mehr
    • 845

    StefanieFreigericht

    26. January 2018 um 12:21
  • Leider enttĂ€uschend fĂŒr einen Strobel

    Die Flut

    ElbeundAlster

    12. January 2018 um 21:15

    HandlungDas junge Paar Michael und Julia macht Ferien auf der Insel Amrum. Dorthin wurden sie von Michaels Arbeitskollegen Andreas eingeladen, um die Zeit gemeinsam mit ihm und seiner Frau zu verbringen. Schnell wird klar, dass die vier nicht auf einer WellenlĂ€nge sind und die Stimmung ist eher mĂ€ĂŸig. Dann geschieht am Strand ein grausamer Mord, bei dem eine Frau stirbt, wĂ€hrend ihr Partner dabei zusehen muss. Es scheint, als hĂ€tte es der TĂ€ter auf PĂ€rchen abgesehen und zu allem UnglĂŒck gerĂ€t Michael in das Visier des leitenden Polizeibeamten. Die vier sind also gezwungen, auf der Insel auszuharren. ThematikInnerhalb der Geschichte kommt es immer wieder zu Perspektivwechseln zwischen den vier Protagonisten und den zwei ermittelnden Polizisten. Gelegentlich gibt es auch kurze Passagen aus Sicht des TĂ€ters. Gerade diese Passagen haben es in sich, da der TĂ€ter von enormer Intelligenz ist und Freude dabei empfindet, sein Spielchen mit der Polizei zu treiben. Der TĂ€ter ist ein absoluter Psychopath, was sehr deutlich wird, als er sich an Szenen aus seiner Kindheit erinnert. Es war,als presse etwas Fremdartiges Gedanken aus seinem Verstand, die er nicht denken wollte, Sogar sein umfangreicher Wortschatz bot ihm keine Möglichkeit genauer zu beschreiben, was er empfand. Nicht einmal fĂŒr sich selbst, Diese UnzulĂ€nglichkeit machte ihn wĂŒtend, so sehr, dass er aufsprang, zu Sarah lief und ihr ohne Zögern seine geballte Kinderfaust ins Gesicht schlug. (Arno Strobel, Die Flut, S. 8) Ich fand die Figur des TĂ€ters sehr interessant, aber leider ist diese etwas in den Hintergrund gerĂŒckt und die Motive spielten nur am Rande eine Rolle. Insgesamt erinnerte die Handlung eher an einen Kriminalroman denn an einen Thriller. Die Konflikte innerhalb der Gruppe der Protagonisten hĂ€tten zur Spannung beitragen können. Denn zu der anfĂ€nglichen schlechten Laune sind dann auch noch Misstrauen und Stress hinzugekommen. Aber irgendwie liefen die Streitereien immer nach dem gleichen Schema ab und gerade die zwei Frauen gingen mir irgendwann nur noch auf die Nerven. FazitIch muss leider sagen, dass mich das Buch enttĂ€uscht hat. Durch die kurzen Kapitel war das Buch zwar schnell gelesen, aber der Plot und die Figuren konnten mich nicht ĂŒberzeugen.Die Protagonisten waren allesamt unsympathisch und haben sehr oft unlogisch gehandelt. Die Szenen aus der Sicht des TĂ€ters, sowie die Taten an sich waren sehr kurz gehalten und ein wirkliches SpannungsgefĂŒhl kam dabei nicht auf.Insgesamt dĂŒmpelte die Geschichte dadurch ziemlich vor sich hin. Sehr schade, aber wĂ€re das mein erstes Buch von Strobel gewesen, hĂ€tte ich wohl kein anderes mehr gelesen.

    Mehr
  • Spannend bis zur letzten Seite

    Die Flut

    Prinzesschn

    06. December 2017 um 11:44

    Amrum wird Zeuge grausamer Morde. PĂ€rchen werden entfĂŒhrt und kaltblĂŒtig ermordert. Können Kommissar Harmsen und sein Partner den TĂ€ter finden, bevor noch weitere Menschen sterben mĂŒssen?Zugegeben Kommissar Harmsen ist ein eher ungemĂŒtlicher Zeitgenosse und hat mich teilweise so verĂ€rgert, dass ich ihn gerne geschĂŒttelt hĂ€tte. Nach und nach schien er sich seinem Partner gegenĂŒber jedoch zu öffnen und fĂŒr den Leser ein wenig nachvollziehbarer zu werden. Sein Kollege war mir jedoch von Anfang an sympathisch, schien fĂ€hig und kompetent. Ein Ermittlerduo, das sich oft in den Haaren hatte und gegensĂ€tzlicher nicht sein könnte - dennoch, oder gerade deswegen, eine gute Mischung.Ebenso verhielt es sich bei den Urlaubern. Das Paar aus Julia und Michael begleitete ich gern, wohingegen ich mit Andreas und Martina nicht wirklich warm werden konnte.Der Schreibstil hat mir unheimlich gut gefallen. Er ist so plastisch, dass ich geradezu fĂŒhlen konnte, wie die Opfer ertranken, Julia ihrem Ärger Luft machen musste und Michael sich zu unrecht verurteilt fĂŒhlte.Besonders haben mir die Passagen aus der Sicht des Mörders gefallen, da ich dessen GedankengĂ€nge und Intensionen sehr gerne nachvollziehe.Bis zum Schluss wusste ich nicht, wer der Mörder ist. Ich hatte mehrere Theorien, die ich stĂ€ndig wieder ĂŒber den Haufen werfen musste. Manche griff ich erneut auf, um sie wenig spĂ€ter jedoch wieder zu verwerfen.Ein solider Thriller und fĂŒr mich ein Grund, um erneut einen Strobel zu lesen.

    Mehr
  • Gute Geschichte mit langweiliger Umsetzung

    Die Flut

    Nicky123

    27. August 2017 um 19:58

    Inhalt:Das PĂ€rchen Michael und Julia wird von Bekannten in deren Ferienhaus auf Amrum zum gemeinsamen Urlaub eingeladen. Leider stellt sich die Frau des Bekannten als sakrastisches MiststĂŒck, der Freund selbst als aufdringlich und der dortige Nachbar als ein Spanner heraus. Und als wĂ€ren diese drei Volltreffer nicht schon genug, um einen den Urlaub zu vermiesen, treibt just in diesem Moment ein Mörder auf der Insel sein Unwesen, der es explizit auf Paare abgesehen hat. Meine Meinung:Es gibt in diesem Buch zwei ErzĂ€hlperspektiven: einmal wird die Geschichte aus Sicht des TĂ€ters selbst erzĂ€hlt, großtteils berichtet ein ErzĂ€hler aus dritter Perspektive das Geschehen. Dabei sind die ErzĂ€hlstrĂ€nge des TĂ€ters fĂŒr mich deutlich spannender gewesen, als der Rest der Geschichte.Der Autor hat der Geschichte durchweg unsymphatische Charaktere zugrunde gelegt: das PĂ€rchen Julia und Michael, die ziemlich durchschnittlich, ja, fast langweilig normal sind, den Bekannten der beiden, der sich Julia aufdrĂ€ngt, seine unausstehlich giftige Ehefrau, einen Spanner als Nachbarn, einem guten-Cop-böser-Cop Polizistenpaar und die Liste ließe sich noch weiterfĂŒhren. Vielleicht war mir der gute Cop noch etwas symphatisch, den restlichen Figuren konnte ich jedoch nichts abgewinnen. Viele der Charaktere haben sich als unnötig fĂŒr die Geschichte herausgestellt. Und sogar einige ErzĂ€hlstrĂ€nge. Jetzt im Nachhinein denke ich fast, der Autor wollte ursprĂŒnglich jemand anderen den Mörder sein lassen und hat sich im letzten Kapitel doch noch umentschieden. Viel zu viele Gedanken der Geschichte verlaufen sich im Sand, waren schlichtweg genau so unnötig wie die Masse an Charakteren. Der Mörder ist ein hochintelligenter Mensch, dessen einziges Manko (laut eigener Angabe) es ist, dass er nicht fĂŒhlt. Also entfĂŒhrt er ein Paar, lĂ€sst die Frau vor den Augen des Mannes ertrinken und will anhand ihres Verhaltens herausfinden, WAS GENAU Liebe ist. Diese Idee fand ich durchaus interessant, nur leider ist es dem Autor nicht gelungen, diese Idee spannend zu verkaufen. Es passiert wahnsinnig viel auf einmal, so viel, dass es fast schon lĂ€cherlich wirkt. Ein Mörder mordet drei Tage hintereinander ohne entdeckt zu werden? Ein Polizist verhört Urlauber mindestens zweimal tĂ€glich? Man macht zwei neue Bekanntschaften in zwei Tagen und lĂ€sst sich beide Male von diesen einladen? Von der UnglaubwĂŒrdigkeit dieser Ereignisse abgesehen, wĂ€ren diese vielleicht zu verschmerzen gewesen, wenn sie in irgendeinder Form spannend gewesen wĂ€ren. Doch Fehlanzeige. Der ErzĂ€hler schafft es einfach nicht, irgendeine Spannung in das Buch zu bringen, der Schreibstil hĂ€lt die Story komplett langweilig. Fazit:Die Story ist gut und ich muss zugeben, dass ich bis zuletzt keine Ahnung hatte, wer der Mörder ist. Nur nach einer Aktion war es mir dann doch klar, aber das war kurz vor dem Finale und somit war dieser Faktor der Geschichte doch durchaus reizvoll. Leider war die Geschichte in sehr langweilige Worte verpackt. Man hatte das GefĂŒhl, es passiert  wahnsinnig viel, ohne, dass etwas passiert, da vieles fĂŒr die Story einfach belanglos war. Ich kann dem Buch leider keine Leseempfehlung geben und ich bin mir sicher, dass ich es mit dem Autor auch nicht nochmal versuchen werde. Der Schreibstil in diesem Buch war absolut spannungskillend fĂŒr mich.

    Mehr
  • Wahnsinnig mitreissend und spannend!

    Die Flut

    steffi5437

    28. June 2017 um 22:23

    Handlung: Das Buch handelt von 2 jungen Paaren,die Urlaub auf der Nordseeinsel Amrum machen! Ein Serienmörder treibt dort sein Unwesen und grĂ€bt junge Frauen bei Ebbe in den Sand ein, so dass nur der Kopf frei liegt! Den Mann fesselt er an einen Holzpfahl und lĂ€sst ihn zusehen, wie die Flut nach und nach seine Frau ĂŒberspĂŒlt und sie ertrinkt! Cover : Das Cover finde ich sehr schön und es passt perfekt zu der Geschichte!Schreibstil: Ich fand den Schreibstil wahnsinnig mitreissend! Man konnte die Todesangst, die die Ertrinkende spĂŒrte wirklich mitfĂŒhlen!Meine Meinung zu dem Buch: Ich fand das Buch grossartig und konnte es kaum aus der Hand legen! 

    Mehr
  • Klappentext verspricht, was die RealitĂ€t nicht hĂ€lt

    Die Flut

    Frau-Aragorn

    07. May 2017 um 17:22

    Hatte von diesem Buch in einer Buchempfehlung gelesen und der spannende Klappentext hatte es mir sofort angetan, mich so neugierig gemacht dass nicht viel Zeit zu Kauf und Lesen verging. Leider war das Endergebnis nicht so toll. Die Figuren waren mir allesamt zu oberflĂ€chlich eingefĂŒhrt und gestaltet. Das Buch hatte immense LĂ€ngen und der Spannungsaufbau hat mir auch gefehlt. Die Grundidee hat mir sehr gefallen,  man hĂ€tte mehr draus machen können 

    Mehr
  • Ein grandioses Buch

    Die Flut

    Sabrina26

    31. March 2017 um 17:16

    Ich muss ehrlich gesagt gestehen, dass ich schon so ungefÀhr eine Ahnung hatte, wer der TÀter ist. Aber das Ende hat mich dann doch umgehauen. Es ist ein grandioser Thriller, der 5* verdient hat.

  • Grandiose Story....Absturz am Ende

    Die Flut

    lievke14

    06. February 2017 um 10:15

    Es ist NACHT, sie sind am Strand, HILFLOS, ihm AUSGELIEFERT, sie können sich nicht befreien, und dann kommt die FLUT 
 Zwei PĂ€rchen machen Urlaub auf Amrum. In dieser Zeit geschehen grausame Morde. Ein Superintelligenter ist am Werk, um nicht nur den perfekten Mord, sondern die „perfekte Mordserie“ zu begehen. Er entfĂŒhrt Paare und vergrĂ€bt nachts bei Ebbe die Frau bis zum Hals im Sand. Den Mann bindet er an einen Pfahl in der NĂ€he fest, so dass er dabei zusehen muss, wenn seine Frau bei Flut langsam ertrinkt. Das ist der Stoff, aus dem AlptrĂ€ume gemacht sind
. Ich suche ja immer noch nach dem „Arno Strobel“ (in Buchform), der mich endlich zu ĂŒberzeugen vermag. Außer dem „Skript“ habe ich alles gelesen und muss bisher leider sagen: Die Romane waren durchweg nur Mittelmaß. Ideen hat er zu Hauf
.das Setting und der Grundgedanke ist jedes Mal grandios. Leider verpufft die Story im jeweiligen Handlungsverlauf und flacht zum Ende meistens dann völlig ab. Das ist jedenfalls meine Meinung. Die Flut allerdings ließ sich ganz anders an. Auch hier war die Grundidee einfach außergewöhnlich und Ă€ußerst makaber. Allein bei der Vorstellung, wie die Opfer zu Tode gebracht werden, strĂ€ubt sich einem das Gefieder. Absolut beĂ€ngstigend! Die Protagonisten sind zwei PĂ€rchen, die gemeinsam auf der Ferieninsel Amrum Urlaub machen. Von großer Freundschaft und Einigkeit kann allerdings keine Rede sein. Sie kennen sich noch nicht lange: Julia & Michael auf der einen Seite – Martina und Andreas auf der anderen. Immer wieder geraten sie sich in die Haare; hĂ€ufig wegen Kleinigkeiten.... Zu all den alltĂ€glichen Streitereien kommt nunmehr die Angst hinzu, auf einer Insel festgehalten zu werden, auf der ein perfider Mörder sein Unwesen treibt. Die beiden Paare wurden meiner Ansicht nach recht glaubwĂŒrdig dargestellt. Alles in allem waren sie fĂŒr mich nicht unbedingt sympathische Charaktere, aber sie verhielten sich im Rahmen ihrer zugedachten Rollen doch sehr ĂŒberzeugend. Mit zunehmendem Handlungsverlauf wurden die einzelnen Zwistigkeiten an manchen Stellen zwar etwas zu intensiv und dadurch nervig, dennoch passten die Reibereien immer wieder zur Story. Von daher hat mich das Ganze nicht wirklich gestört. Einen weiteren großen Part nehmen die beiden ermittelnden Beamten ein. Auch die zwei waren alles andere als ein Herz und eine Seele. Der großkotzige, immer zu Beleidigungen neigende Hauptkommissar als Bad Cop und sein Partner als Stimme der Vernunft
.ein wenig ĂŒberzogen: ja
.aber auch das war im Gesamteindruck stimmig. Was war es denn nun, was fĂŒr die die Story zunichte gemacht hat? Das Ende, mal wieder
. Im Gegensatz zu den anderen Romanen von Strobel hat mir „Die Flut“ grundsĂ€tzlich sehr gut gefallen. Ich hatte mich schon gefreut, endlich mal ein Lieblingsbuch von dem Autor gefunden zu haben. Und das, obwohl auch hier die Auflösung wieder mal vorhersehbar war. Der TĂ€ter konnte nur der eine sein. Sorry, das war mir bereits fast bei der HĂ€lfte klar. Das wĂ€re aber bei diesem Buch nicht unbedingt so schlimm gewesen, weil ich bis zum Ende richtig gut unterhalten wurde. Aber die letzten paar Seiten haben die gesamte Story versaut. Hier sollte wohl noch mal richtig einer draufgesetzt werden. Das ging  fĂŒr meinen Geschmack aber völlig daneben. Eine derart plumpe Auflösung und Konfrontation mit dem TĂ€ter liess mich dann doch total fassunglos zurĂŒck und liess damit die ganze Geschichte unglaubwĂŒrdig erscheinen. Schade! Trotzdem, wer einen spannenden Thriller mit einem grausigen Setting haben möchte, ist mit „Die Flut“ gut bedient. Am Ende muss natĂŒrlich jeder Leser selbst entscheiden, was er mag und was nicht. Ich kann die vielen guten Stimmen schon irgendwie verstehen. FĂŒr mich war es wieder mal nur ein Thriller mit unendlich viel Potenzial, der lange Zeit die Spannung aufrechterhalten konnte, aber mit seinem himmelschreienden Ende alles zunichte gemacht hat. Zusammen mit der deutlichen Vorhersehbarkeit kann ich auch hier nur drei Herzen vergeben. Aber dennoch werde ich es wieder versuchen mit Herrn Strobel. Ich bin trotz meiner zwiespĂ€ltigen EinschĂ€tzung zu diesem Buch doch sehr zuversichtlich, dass es mich auch noch packt.      

    Mehr
    • 4
  • Geiler Thriller, hat mir echt sehr gut gefallen!

    Die Flut

    reisemalki

    26. January 2017 um 17:20

    Die Flut ist der zweite Thriller, welchen ich nach "Das Dorf" von Arno Strobel gelesen habe. Nach "Das Dorf" hingen die Trauben echt hoch, mich noch einmal zu ĂŒberzeugen und.....Arno Strobel hat es wieder geschafft! Ich sehe Amrum nun mit anderen Augen - nein, Scherz beiseite. Amrum bliebt fĂŒr micht immer noch die liebenswerte und beschauliche Insel, welche Sie auch ist! Allerdings lĂ€sst einen der Roman schon grĂŒbeln ĂŒber die AbgrĂŒnde der menschlichen Seele. Der Serienkiller sucht sich mit Vorliebe PÀÀrchen aus, welche alleine unterwegs sind und buddelt die Frau bis zum Hals in den Strand ein, wĂ€hrend der Mann gefesselt an einem Steeg zugucken muss, wie die Flut immer höher steigt. Der Mann tut es, um festzustellen, wie Menschen aus Liebe reagieren und sucht sich dazu dieses "Ritual" aus. Ein Thriller, welcher dieses PrĂ€dikat verdient, wie auch in "Das Dorf" zieht hier solangsam die Angst der Protagonisten vor dem nĂ€chsten Schlag wie eine kalte Hand in die Handlung ein, am Ende ein echtes Versteckspiel, wer denn nun der Mörder ist, mit einem ĂŒberraschenden Ende!

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Die Flut von Arno Strobel

    Die Flut

    Regina Wolters

    via eBook 'Die Flut'

    Es war so spannend, ich konnte nicht mit dem Lesen aufhören ! Sehr zu empfehlen fĂŒr Krimifreunde!

    • 4
  • Die Flut

    Die Flut

    martina400

    04. January 2017 um 22:30

    "Sie liebte die Natur, aber sie hatte auch Respekt vor deren Macht." S. 29Inhalt:Julia und Michael freuen sich auf den gemeinsamen Urlaub mit Michaels Kollegen und dessen Frau in seinem Ferienhaus auf Amrum. Davon abgesehen, dass die Stimmung zwischen Andreas und Martina sowieso schon sehr angespannt ist, geschehen auch noch grausame Morde, die die Paare einschĂŒchtern. Immer wieder das gleiche Schema: Die Frau ertrinkt in der Flut und der Mann muss dabei zusehen. Dabei verfolgt der Mörder einen Plan und weiß genau wie er alle tĂ€uschen muss.Cover:Das Cover sticht durch die Großbuchstaben in grĂŒn, die sich vom dunklen Hintergrund abgeben heraus. Auch die Reduktion auf das Gesicht der Frau erweckt die Aufmerksamkeit. Zudem ist es unverkennbar so gestaltet, wie die anderen BĂŒcher von Arno Strobel.Meine persönliche Meinung:Dieses Buch konnte ich kaum aus den HĂ€nden legen. Es war spannend und vor allem ĂŒberraschend bis zur letzten Seite. Ein besonderer Reiz waren die Szenen erzĂ€hlt aus der Sicht des TĂ€ters. Obwohl dieser vieles beschrieb, konnte man nicht erahnen wer es denn wirklich war. Gleichzeitig gelang es dem Autor beim Leser einige andere zu verdĂ€chtigen. Ein wirklich gut gelungener Thriller, der auch eine andere Komponente einbringt, als so manch andere.Fazit:Ein spannender Thriller, obwohl man immer wieder Bereiche aus Sicht des Mörders liest.

    Mehr
  • Grandios!

    Die Flut

    britta70

    31. December 2016 um 20:04

    Julia und Michael möchten sich auf Amrun eine Auszeit nehmen. Doch ihre Entscheidung gerĂ€t ins Wanken, als die Strandidylle durch einen Mord empfindlich gestört wird. Der Mörder hat ein junges Paar entfĂŒhrt, an den Strand gebracht, die Frau vergraben und den Mann in der NĂ€he festgebunden. Als die Flut kommt ertrinkt die Frau qualvoll, wĂ€hrend ihr Partner gezwungen ist, hilflos zuzusehen. Die Inselwohner stehen unter Schock und die Polizei ermittelt auf Hochtouren. Doch kann sie dem TĂ€ter beizeiten fassen? Neue Opfer hat dieser schon im Visier... "Die Flut" hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Bei den Beschreibungen des Tathergangs lief es mir eiskalt den RĂŒcken herunter. Ein Horrorszenario! Gespannt habe ich die Ermittlungen verfolgt und mitgerĂ€tselt. Am Ende hat es mich dann umgehauen. Mit einer solchen Auflösung hatte ich nicht gerechnet. Ein rundherum gelungener Thriller, der mich fĂŒr einige Stunden und auch noch im Nachhall in Angst und Schrecken versetzte. 

    Mehr
    • 3
  • gefĂ€llt mir ....nicht

    Die Flut

    abuelita

    09. December 2016 um 17:08

    Der Autor verblĂŒfft mich immer wieder. Das eine Buch so, das andere – an dem man fast nicht vorbeikommt aufgrund der vielen super Rezensionen – dann wieder unrealistisch und eher zum Weinen. Nun, so geht es zumindest mir
Mit diesem neuen „ Bestseller“ bin ich reingefallen – ich habe mich ĂŒber vieles in diesem Buch nur geĂ€rgert. Auf eine nĂ€here Beschreibung des Inhaltes verzichte ich; das erklĂ€rt der Klappentext zur GenĂŒge. Was mich an diesem Buch geĂ€rgert bzw. eher belustigt hat? Die „RealitĂ€t“ der Ereignisse z.B. Wenn auf einer Insel ein so spektakulĂ€rer Mord passiert, Polizei vom Festland auf die Insel gebracht wird – und trotzdem nur immer an der Stelle patrouilliert wird, an der dieser Mord geschah
wie wahrscheinlich ist das wohl
..Ebenso unwahrscheinlich kommt mir vor, dass man mit einem Paar, mit dem man ĂŒberhaupt nicht zurechtkommt, zusammenbleibt. Es ist ja ausdrĂŒcklich die Rede davon, dass vieles zu dieser Jahreszeit leer stand und am Hungertuch nagen die Protagonisten auch nicht – also gab es keinen vernĂŒnftigen Grund, warum Julia und Michael sich das angetan haben. Doch - natĂŒrlich, wenn man der Logik des Autors folgt, dann ja – aber dazu kann ich nicht mehr sagen, ohne zu spoilern.Hauptkommissar Harmsen aus Flensburg ermittelt - und wie ! Er schiesst sich von Anfang an auf einen einzigen VerdĂ€chtigen ein und rĂŒckt diesem sogar mit körperlichen Androhungen auf die Pelle. Sein Partner hat wenig bis gar nichts zu sagen und seinen Gedanken, die er im Laufe des Buches entwickelt, lĂ€sst er keine Taten folgen. Die Inselpolizei ist so oder so eher Staffage
Wie gesagt, das alleine reichte wirklich dicke, um das Ganze eher lĂ€cherlich zu finden. Einiges ist dazu fast zwanghaft konstruiert und das Ende – schweigen wir drĂŒber


    Mehr
    • 2
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner SpĂŒrnase abhĂ€ngen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten BĂŒcher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche BĂŒcher zĂ€hlen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zĂ€hlt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zĂ€hlen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher BĂŒcher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel wĂŒrden sie dann bei beiden Teams gezĂ€hlt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich fĂŒr ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle BĂŒcher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zĂ€hlen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natĂŒrlich auch ergĂ€nzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat fĂŒr jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine BestĂ€tigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige BĂŒcher dĂŒrfen fĂŒr die Challenge gezĂ€hlt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene BĂŒcher zĂ€hlen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele BĂŒcher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklĂ€rst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewĂ€hrt und werden nicht mehr geĂ€ndert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene BĂŒcher Januar: 72Gelesene BĂŒcher Februar: 122Gelesene BĂŒcher MĂ€rz: 163Gelesene BĂŒcher April: 111Gelesene BĂŒcher Mai: 180Gelesene BĂŒcher Juni: 128Gelesene BĂŒcher Juli: 112Gelesene BĂŒcher August: 163Gelesene BĂŒcher September: 111Gelesene BĂŒcher Oktober: 147Gelesene BĂŒcher November: 137Gelesene BĂŒcher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene BĂŒcher Januar: 29Gelesene BĂŒcher Februar: 49Gelesene BĂŒcher MĂ€rz: 79Gelesene BĂŒcher April: 69Gelesene BĂŒcher Mai: 98Gelesene BĂŒcher Juni: 60Gelesene BĂŒcher Juli: 149Gelesene BĂŒcher August: 42Gelesene BĂŒcher September: 193Gelesene BĂŒcher Oktober: 118Gelesene BĂŒcher November: 90Gelesene BĂŒcher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    01. December 2016 um 18:13
  • Spannend, aber mit unsympathischen Charakteren..

    Die Flut

    rokat

    08. November 2016 um 10:54

    Julia und ihr Freund Michael erhalten von Andreas, einem Arbeitskollegen von Michael, die Einladung, ihn und seine Frau Martina in ihr Ferienhaus nach Amrum zu begleiten. Gerne nehmen sie das Angebot an, doch die Ferien verwandeln sich von erholsam zu erschreckend: Ein Mörder entfĂŒhrt Paare und lĂ€sst die Frau ertrinken, wĂ€hrend der Mann dabei zusehen muss. Ein externer Kommissar wird extra eingeflogen, und schnell hat er einen VerdĂ€chtigen. Wem können die vier FeriengĂ€ste noch vertrauen? Nach dem spannenden „Fremd“ von Strobel und Poznanski, wollte ich sehen, wie Arno Strobel denn alleine so schreibt. Das Buch ist von Anfang an spannend, aber so richtig gepackt hat es mich nicht. Viele Sachen kamen mir vor wie „schon mal gelesen“, und die Auflösung war nach dem guten Spannungsaufbau zu hastig. Die Charaktere waren teilweise zu ĂŒberzeichnet und sehr unsympathisch auf eine fast unertrĂ€gliche Weise, was dem Ganzen etwas den Spass am lesen etwas genommen hat. Bei diesen Stellen war man versucht, so schnell wie möglich weiterzulesen. Auch wie sich der Kommissar so heftig in den einen VerdĂ€chtigen verbeisst, und sĂ€mtliche anderen Ermittlungen im Stich lĂ€sst – nicht so glaubwĂŒrdig. Schade, denn Strobels Schreibstil wĂŒrde mir ansonsten sehr liegen, und ich werde ihm ganz bestimmt nochmals eine Chance geben  Von mir gibt es 3 Sterne.

    Mehr
    • 6
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über BĂŒcher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat fĂŒr Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe fĂŒr dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks