Arno Strobel Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe“ von Arno Strobel

Max Bischoff ist der Neue bei der Mordkommission in Düsseldorf. Er ist jung und schwört auf moderne Ermittlungsmethoden. Sein erster Fall hat es in sich: Auf der Wache taucht ein stark verwirrter Mann auf, von oben bis unten mit Blut besudelt. Die letzten 48 Stunden sind aus seinem Gedächtnis gelöscht. Das Blut auf seiner Kleidung stammt von einer Frau, die vor Jahren spurlos verschwand. Ist er Täter oder Opfer? Max hat einen Verdacht, aber keine Beweise – bis ein Mord geschieht.

Der Anfang war etwas langwieriger, doch dann war es sehr fesselnd.

— Nelebooks

Überraschend, spannend, ein echter Strobel! Dazu hervorragend gelesen von Götz Otto

— sabsisonne

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Unterhaltsamer Thriller - leider konnte er mich nicht so ganz überzeugen wie andere Fitzek Bücher.

Passionfruit

Der Zerberus-Schlüssel

Eine temporeiche Reise durch Raum und Zeit.

ginnykatze

In ewiger Schuld

Abgesehen von ein paar Schwachstellen und unrealistischen Handlungen liest sich der Thriller sehr gut.

tinstamp

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ungewöhnlich, aber spannend

tardy

Gezeitenspiel

Spannend bis zur letzen Seite!

wildflower369

Das Porzellanmädchen

Startet extrem unheimlich, bleibt über lange Strecken unterhaltsam, verliert sich gegen Ende hin aber ein wenig im "Handlungskauderwelsch".

Zwischen.den.Zeilen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Anfang war etwas langwieriger, doch dann war es sehr fesselnd.

    Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

    Nelebooks

    17. November 2017 um 22:55

    Teil 1Inhalt: "Max Bischoff ist der Neue bei der Mordkommission in Düsseldorf. Er ist jung und schwört auf moderne Ermittlungsmethoden. Sein erster Fall hat es in sich: Auf der Wache taucht ein stark verwirrter Mann auf, von oben bis unten mit Blut besudelt. Die letzten 48 Stunden sind aus seinem Gedächtnis gelöscht. Das Blut auf seiner Kleidung stammt von einer Frau, die vor Jahren spurlos verschwand. Ist er Täter oder Opfer? Max hat einen Verdacht, aber keine Beweise – bis ein Mord geschieht."Cover: Das Cover passt zu den anderen Büchern von Arno Strobel. Dennoch finde ich es nicht sehr ansprechend gestaltet und hätte es mir nicht näher angeschaut, wenn ich nicht schon Bücher von dem Autor kennen würde.Sprecher: Götz Otto hat eine sehr angenehme Stimme. Ich höre ihm sehr gerne zu.Meinung: Der Anfang ist gleich recht erschreckend, doch dann wurde es für längere Zeit etwas langatmiger und ich war nicht mehr mit voller Konzentration dabei. Das gab sich aber, wurde immer spannender und die Geschichte hat mich sehr gefesselt. Ich konnte gar nicht mehr aufhören und wollte unbedingt wissen wie es weiter- und ausgeht. Somit wurde es nach einem etwas langatmigeren Start sehr kurzweilig und interessant.Fazit: Der Anfang war etwas langatmig und ich musste mich konzentrieren, doch dann wurde die Geschichte sehr spannend und fesselnd.(c) Nelebooks

    Mehr
  • Tiefe Narbe

    Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

    Claudias-Buecherregal

    18. February 2017 um 12:05

    Als Max Bischoff bei der Mordkommission in Düsseldorf anfängt, wird ihm Horst Böhmer als Partner an die Seite gestellt. Es prallen die modernen Ermittlungsmethoden Bischoffs auf den Kollegen vom alten Schlag. Doch die beiden lernen schnell zusammenzuarbeiten, denn ihr erster Fall stellt sie bereits vor ein großes Rätsel. Ein Mann kommt blutüberströmt in die Wache, kann sich an kaum etwas erinnern und eine Leiche ist nicht zu finden. Die erste Spur, das Blut auf der Kleidung, führt zu einer Frau, die bereits seit zwei Jahren verschwunden ist. Doch der Mann streitet ab, diese Frau zu kennen. Wenig später folgt eine Leiche, brutal gequält und ermordet. Sie passt jedoch nicht zur Blutprobe. Es werden schnelle Ergebnisse von Bischoff und Böhmer erwartet. Zum ersten Mal hat Arno Strobel keinen Einzeltitel geschrieben, sondern den Auftaktband zu einer Thriller-Trilogie um Max Bischoff. Ich bin davon leider etwas enttäuscht worden, denn bisher waren Strobels Thriller für mich spannend, hatten eine tolle Atmosphäre und ich habe den Psychoanteil durchgängig gespürt. „Tiefe Narbe - Im Kopf des Mörders“ ist für mich leider kein Thriller, sondern ein Krimi. Es gibt Leichen, Kommissare und die Ermittlungen zur Aufklärung des Falls. Für einen Krimi wäre der Fall interessant. Auf die Spur des Täters bin ich erst recht spät gestoßen und den letzten entscheidenden Hinweis zur Aufklärung fand ich clever gewählt. Was mir jedoch fehlte ist der Thrill und eine packende Atmosphäre. Es gibt lediglich ab und an Kapitel aus Sicht des Täters, welche genau das versprühen. Da hatte ich das Gefühl es mit einem kranken Psychopathen zu tun zu haben und diese Abschnitte verdienen die Bezeichnung „Thriller“. Der Rest leider nicht, was besonders schade ist, da ich eben schon richtig gute Thriller aus der Feder von Strobel gelesen habe. Götz Otto liest dieses Hörbuch gekonnt. Besonders die Kapitel aus Sicht des Täters haben es in sich. Als würde ein Psychopath direkt zu mir sprechen. Einfach großartig und ein bisschen gruselig! Fazit: Die Handlung wäre ein gelungener Kriminalfall. Als Thriller geht sie für mich leider nicht durch. Lediglich die Kapitel in denen der Täter als Ich-Erzähler auftritt. Ansonsten fehlte mir eine nervenaufreibende Atmosphäre. Knappe 4 Sterne, da ich trotzdem gut unterhalten wurde, auch wenn ich mir etwas Spannenderes erhofft hatte. Audio: 6 CDs - 427 min Verlag: audio media verlag; Auflage: 1 (26. Januar 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3956391462 ISBN-13: 978-3956391460

    Mehr
  • Ein erster Teil, der Lust auf mehr macht!

    Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

    sabsisonne

    28. January 2017 um 22:31

    Max Bischoff, neu bei der Mordkommission, und sein routinierter Partner Horst Böhmer müssen sich mit einer Serie von schrecklichen Verbrechen beschäftigen: Nach und nach werden grausam verstümmelte Frauenleichen gefunden. Der Druck auf die Kommissare wird immer größer, da alle Spuren ins Nichts laufen. Gleichzeitig verliebt sich Max in eine junge Schauspielerin, obwohl er sich eigentlich voll auf seine Karriere konzentrieren wollte. Zwischendurch lässt uns der Täter immer wieder an seinen Gefanken teilhaben. Wir befinden uns tatsächlich im Kopf des Mörders In diesem ersten Teil einer Trilogie um den jungen Kommissar Max erfahren wir viel über sein Privatleben. Da ist die ganz frische Liebe und die starke Verbundenheit zu seiner querschnittsgelähmten Schwester, die sicher in einem nächsten Teil noch eine größere Rolle spielen wird. Spannend erzählt lebt das Hörbuch vor allem von dem großartigen Vortrag Götz Ottos. Als ich den Namen las, war ich erst skeptisch. Umso überraschender die sehr feinfühligen Nuancen in der Stimme. Besonders die Gedankenwelt des Täters war eindrucksvoll gehaucht, was das Ganze noch unheimlicher machte. Von mir eine klare Hörempfehlung! Einziges Manko: die Lesung ist gekürzt

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks