Arnold Stadler Eines Tages, vielleicht auch nachts

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eines Tages, vielleicht auch nachts“ von Arnold Stadler

Es geht um einen Mann namens Marinelli, der eines Tages (vielleicht auch nachts) am Patrice- Lumumba-Strand von Havanna tot aufgefunden wird. In seinem Portemonnaie finden sich drei Fotos, in seiner Hand eine Wasserflasche mit Rum. Marinellis Geschichte ist eine Liebesgeschichte – aber anstatt Hochzeit mit Ramona zu feiern, liegt er eben eines Nachts (vielleicht auch tags) am Patrice-Lumumba- Strand, und ein wunderbarer Arnold-Stadler-Roman findet seinen Anfang und sein Ende.

Stöbern in Romane

Der Roboter, der Herzen hören konnte

Eine tolle Geschichte!

Nelebooks

Kukolka

Eine Geschichte, die einen sehr aufwühlt. Stellenweise sehr erschütternd aber absolut fesselnd!

DisasterRecovery

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Besondere Personen, besonderer Ort, besondere Geschichte

silvia1981

Das Haus ohne Männer

Eine charmante Geschichte, ein wunderbarer Schreibstil, dennoch hinterlässt es keinen bleibenden Eindruck!

sommerlese

Lola

Bin schon ein bisschen enttäuscht!

Fantasia08

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Eines Tages, vielleicht auch nachts" von Arnold Stadler

    Eines Tages, vielleicht auch nachts

    damentennis

    15. August 2010 um 14:24

    eigentlich müsste das doch mein lieblingsautor sein, der arnold stadler. ganz klar, ich müsste komplett begeistert sein und ganz schnell in den buchladen meines vertrauens, meiner nähe oder meines zufalls eilen und dort umgehend das stadlersche gesamtwerk anfordern. mache ich nicht, ich mache das sogar nicht nur nicht, sondern ich mache sogar etwas ganz anders. ich kaufe sechs andere bücher, die mit arnold stadler nichts zu tun haben. ja, sowas macht der mensch manchmal. "warum", könnte jetzt gefragt werden, aber warum-fragen habe ich vor langer zeit verboten, um nicht ständig mit "weil" antworten zu müssen. außer eben an der stelle, wo ich frage, warum ich warum-fragen verboten habe, da antworte ich nach wie vor gerne und präzise ebendamit: weil ich keine weil-antwoorten geben will. der mensch - und diese erkenntnis reicht schon locker für einen doktortitel in soziologie - ist merkwürdig und voller widersprüche! und weil das eben so ist, ist arnold stadler dann doch nicht mein lieblingsaugtor, auch wenn es hier oft grandios zuging in diesem buch, in dem ein mann immer einschläft und überhaupt den schlaf als große stärke und großes hobby hat. es ist ja immer gut, wenn talent und hobby zusammenfallen, das passt dann, wie hier bei dem romanhelden, der auch sonst keine gute, aber eine sehr plausible figur macht. am ende des buches ist er tot, was keine überraschung ist, denn auch am anfang des buches war er bereits tot. eine recht gute klammer für die erzählung eines lebens.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks