Arnold Zweig

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 75 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(9)
(16)
(10)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Junge Frau von 1914

Bei diesen Partnern bestellen:

Pont und Anna,

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Novellen um Claudia

Bei diesen Partnern bestellen:

Freundschaft mit Freud

Bei diesen Partnern bestellen:

Einsetzung eines Königs

Bei diesen Partnern bestellen:

De Vriendt kehrt heim

Bei diesen Partnern bestellen:

Caliban oder Politik und Leidenschaft

Bei diesen Partnern bestellen:

Bilanz der deutschen Judenheit 1933

Bei diesen Partnern bestellen:

Erziehung vor Verdun

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Streit um den Sergeanten Grischa

Bei diesen Partnern bestellen:

Junge Frau von 1914

Bei diesen Partnern bestellen:

De Vriendt kehrt heim

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Beil von Wandsbek

Bei diesen Partnern bestellen:

Baruch Spinoza

Bei diesen Partnern bestellen:

Bibliographie Arnold Zweig, in 2 Bdn.

Bei diesen Partnern bestellen:

Bibliographie Arnold Zweig, in 2 Bdn.

Bei diesen Partnern bestellen:

Das ostjüdische Antlitz

Bei diesen Partnern bestellen:

Vorfrühling

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frauenschicksal im Kaiserreich

    Junge Frau von 1914
    PaulTemple

    PaulTemple

    Rezension zu "Junge Frau von 1914" von Arnold Zweig

    Der Roman, 1931 erschienen, beleuchtet neben den Kriegsschauplätzen hauptsächlich das Leben der jungen Leonore Wahl, deren Freund Bertin sie durch eine Vergewaltigung geschwängert hat, nun aber den Dienst als Soldat antreten muss. Leonore kämpft gegen Konventionen und damalige gesellschaftliche Normen an, strebt nach Unabhängigkeit und freiem Entscheidungswillen - zur Kaiserzeit als Frau nahezu undenkbar. Geschickt verwebt Zweig kriegshistorische Fakten mit der fatalen Kriegspropaganda und erzeugt so ein differenziertes Bild von ...

    Mehr
    • 4
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    02. August 2014 um 09:09
  • Rezension zu "Junge Frau von 1914" von Arnold Zweig

    Junge Frau von 1914
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. November 2010 um 15:24 Rezension zu "Junge Frau von 1914" von Arnold Zweig

    Preußischer Gehorsam, absolute Pflichterfüllung und Treue das zeichnete viele Männer um 1915 aus - selbst die Intellektuellen gaben bei der Musterung in die Kriegsarmee ihr Gehirn beim Kleiderwechsel ab....nur die Frauen blieben sich und ihren Gefühlen treu. Mit ihrer unbeirrbaren Liebe überwanden sie jeden Schmerz und umschifften trotz stürmischer See die starren Gesellschaftlichen Barrieren. Arnold Zweig gelingt es ganz wunderbar mit einfachen Worten den sinnlosen 1. Weltkrieg in all seiner Widerwärtigkeit zu beschreiben und im ...

    Mehr
  • Rezension zu "Berliner Ausgabe / Die Novellen um Claudia" von Arnold Zweig

    Die Novellen um Claudia
    Hallogen

    Hallogen

    13. June 2010 um 05:54 Rezension zu "Die Novellen um Claudia" von Arnold Zweig

    Selten habe ich mich so durch ein Buch gequält. Das liegt nicht daran, dass Zweig ein unfähiger Autor wäre, sondern daran, dass dieses Konzept mir nicht zusagt: aus der Distanz beschreibt er innere Seelenkonflikte, doch nicht etwa in spannenden Situationen, sondern in alltäglichen. Gerade diese Besonderheit, die er selbst für originell hielt, wie die 'Selbstanzeige' zeigt, hat mich aber eher gestört und ist aufgrund der Inhaltsarmut hart an der Grenze zur Banalität. Es geht dabei immer darum, zu zeigen, wie unterschiedlich zwei ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Beil von Wandsbek" von Arnold Zweig

    Das Beil von Wandsbek
    Monsignore

    Monsignore

    31. January 2010 um 20:11 Rezension zu "Das Beil von Wandsbek" von Arnold Zweig

    Ausgerechnet zum Hinrichtungstermin erkrankte der Hamburger Henker. Das mag daran gelegen haben, dass Göring die Hinrichtung mit dem germanischen Hackebeil befohlen hatte. Auf jeden Fall benötigte Hamburg dringend einen neuen Henker, davon hing sogar der erste Besuch des Führers in den Hansestadt ab. - Die Geschichte ist wahr, sie ereignete sich 1937. Um Anerkennung und Geld zu erhalten, übernahm ein Wandsbeker Schlachtermeister den Job. Doch trotz schwarzer Maske sickerte seine Identität durch. Die Folge: Seine Metzgerei wurde ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Beil von Wandsbek" von Arnold Zweig

    Das Beil von Wandsbek
    jana

    jana

    28. November 2008 um 18:46 Rezension zu "Das Beil von Wandsbek" von Arnold Zweig

    dieses Buch sollte ich für eine Buchpräsentation in der 10.Klasse vorbereiten und am anfang dachte ich oh gott und wie brutal und das ich das buch nicht mögen werde aber es ist wirklich gut und abwechslungsreich geschreiben , sodass man es mögen muss auch wenn die Thematik schwierig ist.