Arnon Grünberg

(228)

Lovelybooks Bewertung

  • 235 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 7 Leser
  • 42 Rezensionen
(47)
(99)
(58)
(18)
(6)

Lebenslauf von Arnon Grünberg

Arnon Yasha Yves Grünberg wurde am 22.02.1971 in Amsterdam als Sohn jüdisch-deutscher Eltern geboren. Nachdem er dem Amsterdamer Vossius-Gymnasium als "asoziales Element" verwiesen worden war, schlug er sich zunächst mit Gelegenheitsjobs durch und versuchte sogar erfolglos Call-Boy zu werden. Grünberg häufte mit einem eigenen Verlag hohe Schulden an, bevor er der Anregung eines Verlegers nachkam die Geschichten, die er ihm bei einem gemeinsamen Essen erzählt hatte, zu Papier zu bringen. Im Alter von nur 23 Jahren gewann er mit seinem Debüt "Blauer Montag" (Originaltitel: Blauwe Maandagen) den renommierten Anton-Wachter-Preis. Seitdem schreibt Grünberg jedes Jahr einen bis zwei Romane und ist nebenher auch journalistisch tätig, unter anderem für das NRC Handelsblad und Vrij Nederland. Unter dem Pseudonym Marek van der Jagt verfasste er überdies einen Essay und drei weitere Romane: "Amour Fou" (Originaltitel: De geschiedenis van mijn kaalheid) und "Monogam" (Originaltitel: Monogaam) sowie die nicht ins Deutsche übersetzten Werke "Otto Weininger, of bestaat de Jood?" und "Gstaad 95-98". Für "Amour Fou" wurde ihm daraufhin ein weiteres Mal der Anton-Wachter-Preis, der eigentlich ein Debütpreis ist, zuerkannt. Arnon Grünberg lebt und schreibt in New York.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3273
  • immer virtuell und nie real?

    Die Datei

    dominona

    07. February 2018 um 12:45 Rezension zu "Die Datei" von Arnon Grünberg

    Wahrscheinlich leben eine Menge Menschen häufiger in der virtuellen Realität und hier wird es leicht übertrieben. Die Protagonistin wirkt menschenfeindlich und enorm kalt, was mich aber recht kalt gelassen hat. Ich fand den einen oder anderen Dialog zwar ganz nett, aber vieles war nur abgehoben und der Versuch, mir die Denkweise der Protagonistin näher zu bringen, ist fehlgeschlagen. Allerdings musste ich über die Entwicklung zum Ende hin schmunzeln - Jesus lässt grüßen.

  • Skurril, merkwürdig, aber auch faszinierend

    Muttermale

    meppe76

    18. November 2017 um 19:47 Rezension zu "Muttermale" von Arnon Grünberg

    Ein Roman um eine Mutter-Sohn-Beziehung mit vielen Merkwürdigkeiten. Otto Kardoke ist Psychiater und arbeitet in einer Kriseneinrichtung für Suizidgefährdete. Er scheint in seinem Job kompetent, distanziert, strukturiert. Umso erstaunlicher ist die enge Verstrickung mit seiner Mutter und deren Geheimnis. Im Umgang mit ihr wird er der kleine Junge, abhängig von ihrem Wohlwollen, akzeptiert ihre Art zu leben und ihr Geheimnis, ordnet sich unter. Das Buch ist manchmal fast skurril, der Schreibstil direkt, nüchtern und so distanziert ...

    Mehr
  • Ein Buch mit Überraschungen- verschiedenen Rollen und Platz zum Nachdenken und Interpretieren.

    Muttermale

    Buchraettin

    26. February 2017 um 08:00 Rezension zu "Muttermale" von Arnon Grünberg

    Im Mittelpunkt der Geschichte stehen ein Sohn und seine Mutter. Die Mutter ist pflegebedürftig, lebt mit einer Frau in ihrem Haus, die sich um sie kümmert und sie hat ein Geheimnis. Der Sohn. Er nimmt verschiedene Rollen ein. Er ist Sohn, kennt das Geheimnis der Mutter. Er ist Psychiater.  Er ist alleinstehend. Er ist geschieden. Er ist auf der Suche nach Liebe. Er wirkt auf mich merkwürdig. Er ist Arzt, Psychiater, aber bei seiner Mutter scheint er unterwürfig zu sein, ordnet sich unter, akzeptiert sie so wie sie sein will, ...

    Mehr
    • 2
  • Wundervoll

    Muttermale

    HEIDIZ

    23. February 2017 um 10:39 Rezension zu "Muttermale" von Arnon Grünberg

    Otto Kadoke ist unser Hauptcharakter und arbeitet als Psychiater in einem Krisenzentrum. Seine Aufgabe ist es, Menschen davon abzuhalten, sich das Leben zu nehmen. Er besucht dann seine Mutter. Sie ist pflegebedürftig und wird von einer Nepalesin betreut.  Er verliebt sich in diese Frau. Sie aber kündigt, sodass Otto Kadoke sich um seine Mutter kümmern muss. Er hat keine Kinder und ist geschieden. Er zieht wieder bei seiner Mutter ein, das Leben aber gestaltet sich nicht so einfach.  Hier kommt Michette ins Spiel. Sie hat ...

    Mehr
  • Ein Roman über eine ganz besondere Mutter-Sohn-Beziehung

    Muttermale

    Curin

    22. January 2017 um 17:45 Rezension zu "Muttermale" von Arnon Grünberg

    Otto Kadoke ist Psychiater, der sich auf Suizidprävention spezialisiert hat. Seine pflegebedürftige Mutter wird von jungen Nepalesinnen betreut, bis er eines der Mädchen massiv sexuell bedrängt und sich nun selbst um alles kümmern muss. Doch dann lernt er während seiner Arbeit die stark selbstmordgefährdete Michette kennen und wagt mit ihr ein Experiment: Sie soll die Pflege seiner Mutter übernehmen... . Der Autor Arnon Grünberg hat hier einen vielschichtigen Roman geschrieben, der neben der Darstellung einer ganz besonderen ...

    Mehr
  • Nerd-Welten

    Die Datei

    Pongokater

    31. December 2016 um 17:22 Rezension zu "Die Datei" von Arnon Grünberg

    Nerd-Welten sind für mich genauso unbekannt wie Ureinwohnerwelten am Amazonas. Insofern bin ich froh, über diese Novelle einen Einblick erhalten zu haben, wie so eine Welt aussehen kann. Wenn es denn überhaupt diese Welt ist, in der die Geschichte spielt...

  • Ein Buch, das trotz aller Tristesse seiner Protagonisten so etwas wie Hoffnung ausstrahlt

    Muttermale

    WinfriedStanzick

    23. November 2016 um 09:02 Rezension zu "Muttermale" von Arnon Grünberg

    Der neue Roman von Arnon Grünberg ist entstanden nach zwei sehr persönlichen Erfahrungen des Autors. Zum einen war er sozusagen als Vorbereitung zu dem einen das Buch durchziehenden Themenstrang im vergangenen Jahr freiwilliger Patient einer psychiatrischen Anstalt in Belgien, um dort Erfahrungen für sein Buch sammeln. Er hat schon etliche solcher Feldversuche unternommen, was seinen Büchern immer eine durch persönlich erlebte Realität gewonnene Authentizität gibt.Die andere persönliche Erfahrung war die Pflege seiner eigenen ...

    Mehr
  • Spannend, tiefgründig und authentisch

    Muttermale

    HEIDIZ

    17. October 2016 um 19:37 Rezension zu "Muttermale" von Arnon Grünberg

    Otto Kadoke ist unser Hauptcharakter und arbeitet als Psychiater in einem Krisenzentrum. Seine Aufgabe ist es, Menschen davon abzuhalten, sich das Leben zu nehmen. Er besucht dann seine Mutter. Sie ist pflegebedürftig und wird von einer Nepalesin betreut.  Er verliebt sich in diese Frau. Sie aber kündigt, sodass Otto Kadoke sich um seine Mutter kümmern muss. Er hat keine Kinder und ist geschieden. Er zieht wieder bei seiner Mutter ein, das Leben aber gestaltet sich nicht so einfach.  Hier kommt Michette ins Spiel. Sie hat ...

    Mehr
  • Die Not der Helfer!

    Muttermale

    Clari

    30. September 2016 um 13:11 Rezension zu "Muttermale" von Arnon Grünberg

    Psychiater sein ist schwer! Einmal mehr sieht man in dem nun vorliegenden Roman von Arnon Grünberg, wie sehr dieser Beruf den ganzen Menschen fordert und zu eigenem Fehlverhalten beitragen kann, oder umgekehrt: weil einer schon kaputt ist, fühlt er sich zu diesem Beruf hingezogen, der ihm die Schwierigkeiten des Daseins aus dem Blick seiner Patienten noch einmal nahe bringt.Otto Kadoke ist Psychiater und arbeitet in einem Krisenzentrum für suizidgefährdete Menschen. Zugleich muss er ich um seine alte Mutter kümmern. Nach einer ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.