Arnulf Zitelmann Abram und Sarai

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abram und Sarai“ von Arnulf Zitelmann

In diesem biblischen Roman erzählt Zitelmann die Geschichte der Urgestalten Abram und Sarai. Sie beide verlassen das Haus und die Götter ihres Vaters, brechen mit der religiösen Tradition und folgen ihrem kleinen, bescheidenen Gott Schaddai. Ein großes Volk sollen sie werden, so lautet die Verheißung. Doch der Weg erweist sich als gefährlich und weit. Ihre einzige Sicherheit ist ihr Gott, sonst sind sie auf sich gestellt. Dann endlich erreichen sie das verheißene Land. Gegen alle Hoffnung werden ihnen zwei Söhne geboren, Jizchak und Ismael. Das Erbe ist gerettet, doch welcher Sohn wird es antreten?

Stöbern in Kinderbücher

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Abram und Sarai" von Arnulf Zitelmann

    Abram und Sarai

    mabuerele

    06. January 2011 um 17:32

    Der Roman erzählt das Leben Abrams und seiner Frau. Dabei wird die kurze biblische Geschichte reichlich ausgeschmückt. Die verwendeten Elemente der Erzählung entsprechen den historischen Verhältnissen. Das bedeutet, dass ihr Leben so gewesen sein kann, aber nicht muss. Deutlich wird auf jeden Fall, dass sich Abram aus der Masse seiner Zeitgenossen heraushob. Ich stehe dem Buch etwas zwiespältig gegenüber. Die Abweichungen zum biblischen Original sind mir zu gewagt. Doch das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks