Art Bechstein , Julia Grün Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(1)
(6)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?“ von Art Bechstein

Sag mir, was du googelst, und ich sag dir, wie du tickst ... Urkomisches aus dem Internet!
Heute schon gegoogelt? Sie wissen hoffentlich, dass die Suchmaschine Ihres Vertrauens sich Ihre Suchbegriffe genau merkt – denn nur so kann sie den »Suggest«-Dienst anbieten: Noch während Sie tippen, ergänzt sie Ihren Suchbegriff um mal sinnvolle, mal weniger sinnvolle Elemente. So kommen bizarre Vorschläge zustande: »der papst ist … der dunkle lord der sith« oder »ein schaf … denkt nach«. Wer hat das bloß zuvor schon mal eingegeben? Und warum? Wer googelt was – und welche Suchanfragen sind die lustigsten?

Nicht.witzig...

— Cadiz

Ganz nett....aber irgendwie hätte es mehr Potential gehabt.

— Ayanea

Stöbern in Humor

Manche mögen's steil

Humorvolle zum Nachdenken anregende Liebesgeschichte

Astrid_Wirger

Ich habe keine Macken …

Ich habe herzlich gelacht und mich auf meinem Lieblingslesesessel gekringelt!

Lieblingsleseplatz

Die Königin von Lankwitz

Der beste Berlin-Roman seit "Herr Lehmann"!

berlinerbaer

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Groteske und durchweg amüsante Realsatire, die den Kern der Wahrheit manchmal ziemlich genau trifft

isabellepf

Milchschaumschläger

"Wer nichts wird, wird Wirt" - Amüsante Betrachtungen aus dem chaotischen Leben eines Cafebetreibers

ech

Am Ende der Welt gibt es Kaffee und Kuchen

Die Welt braucht mehr solcher Bücher!

Huschdegutzel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?" von Art Bechstein

    Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

    gurke

    13. January 2013 um 19:40

    Wer kennt sie nicht, die wundervolle Suchmaschine namens „Google“. Und fast jeder, der einen Internetanschluss zuhause hat und regelmäßig benutzt liebt Google. Ist euch schon einmal aufgefallen, dass man während der Eingabe des gewünschten Suchbegriffs, den ein oder andern sinnvollen Vorschlag angezeigt bekommt, um die Suche zu verkürzen? Ähm… sinnvoll? Naja eher weniger. Was alles für urkomische und sinnfreie Begriffe herauskommen können, sehen wir in dieser lustigen Sammlung. Ich selbst benutze ständig Google und muss ehrlich gestehen, dass ich vor diesem Buch eher weniger auf die vorgeschlagenen Suchbegriffe geachtet habe. Umso mehr habe ich mich amüsiert und konnte gar nicht glauben, was auf den einzelnen Seiten alles vorgeschlagen wurde. Dann aber hab ich das eine oder andere bizarre, doch mal überprüft und muss sagen: Dieses Buch entspricht der Wahrheit. Das macht das Buch noch viel komischer, gerade weil wir von der absurden Realität lesen. Das Taschenbuch ist ganz simpel aufgebaut. Oben lesen wir ganz fett als Überschrift den entsprechenden Suchbegriff. Dann werden die ganzen lustigen Vorschläge aufgelistet, wobei der verrückteste markiert ist und am Ende geben die Autoren noch ihren eigenen Senf dazu. Dabei sind die einzelnen Begriffe auch noch nach Themen unterteilt. Wir halten hier zwar nur einen kurzen Lesespaß in den Händen, empfehlen möchte ich ihn aber auf jeden Fall. Denn selten habe ich so herzhaft gelacht. Seit diesem Buch achte ich auch oft auf die Suchvorschläge, die mir die weltberühmte Suchmaschine so anbietet. Und wem etwas Verrücktes vor die Augen kommt, der hat sogar auf der letzten Seite die Kontaktdaten der Herausgeber, um selbst etwas einzuschicken.

    Mehr
  • Rezension zu "Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?" von Art Bechstein

    Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

    Ayanea

    03. November 2012 um 20:49

    Verrückte Google-Fragen Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind, ist kein Roman. Zwei Autoren haben sich mit Google auseinander gesetzt und auf 288 Seiten aufgezeigt, was andere Leute so an Suchbegriffen in Google eingeben. Zu diesen Suchanfragen, haben sie jeweils ihren ganz eigenen Senf dazu gegeben, der mitunter lustig, sarkastisch, ironisch, utopisch, phantasievoll oder einfach (Verzeihung) dämlich ist. Die Idee dahinter fand ich absolut gelungen und schon jetzt kann ich sagen, dass sich dieses Buch für all diejenige eignen wird, die nicht so gerne Bücher in die Hand nehmen, denn man muss dieses hier nicht in einem Stück durch lesen, sondern kann es wie ich schrittweise durch lesen. Ob das unterwegs beim Pendeln ist, oder auf dem stillen Örtchen. Das Buch weiß kurzweilig sehr zu begeistern. Bei einigen Suchanfragen fragte ich mich, ähnlich wie die Autoren selbst: wer googelt so etwas? Bei all diesen Suchanfragen, die ich mir durch gelesen habe: kann ich sagen: nicht eine davon habe ich jemals selbst bei Google eingegeben. Bei anderen hat es mir dann wiederrum in den Fingern gejuckt, sie selbst mal nach zu schlagen. Im Buch stehen auch immer noch die verschiedenen Vorschläge, die Google zu bestimmten Eintragungen macht. Bei manchen von ihnen hätte ich mir gewünscht, dass die Autoren diese kommentiert hätten, so fand ich einige Vorschläge interessanter als letzten Endes den, den das Autorenduo genommen hat, um ihn durch den Kakao zu ziehen. Ein besonders schönes Beispiel fand ich folgenden (S: 220): Suchbegriff: klug klingende Wörter Kommentar der Autoren: Gar kein Problem: Dihydrogenmonoxid (= Wasser) Kurtschatovium (=chemisches Element 104) Prodigalität (=Verschwendungssucht) Leptothrix (=Bakteriengattung) Proxiimität (=Nähe) Wenn Sie also richtig auf den Putz hauen wollen, sagen Sie: "Wenn du alte Leptothrix deine Prodigalität in Sachen Dihydrogenmonoxid nicht bald einstellst, wird das Zeug in zeitlicher Proximität so rar sein wie Kurtschatovium!" Sie können aber auch einfach sagen: "Dreh mal den Hahn zu!". Ich gestehe, bei dieser Suchanfrage plus Kommentar habe ich wirklich sehr gelacht. Das Buch ist also wirklich für all diejenige die kurzweilige Unterhaltung möchten und dabei eventuell nicht immer viel Zeit haben, um ein Buch zu lesen. Andererseits ist dieses Buch ein Beispiel dafür, dass ein Buch geschrieben wurde, welches man locker auch selbst hätte schreiben können, nur nicht zuerst auf die Idee kam.

    Mehr
  • Rezension zu "Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?" von Art Bechstein

    Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

    Angii

    27. October 2012 um 21:09

    Am Anfang wusste ich nicht genau, was mich bei diesem Buch erwartet. Aber mit dem was ich bekommen habe bin ich recht zufrieden. Manche Suchbegriffe habe ich leider nicht als Witz verstanden aber naja man kann nicht alles verstehen. Manchmal ist der Witz nicht im Suchbegriff, sondern der Text darunter in dem eine Geschichte zu Entstehung des Begriffes ist, oder auch eine Geschichte über den Begriff. Ich fand die Idee natürlich ganz toll, auch der Titel ist sehr toll. Wenn ich jetzt erwähne, dass ich selber manchmal das ein oder andere Aus dem Buch gegoogelt habe, erklärt ihr mich sicherlich für verrückt. Insgeheim bin ich ja der Meinung, dass ihr alle schon mal etwas oder so was Ähnliches gegoogelt habt. Die kleinen Geschichten unter den Suchbegriffen waren auch immer sehr unterhaltsam und enthalten auch oft den größeren Witz, als der Suchbegriff an sich. Das Buch selber ist in 11 Themenbereiche geteilt (bis auf den 11. kommen in allen die Geschichten der Autorin vor) 1. Frauen & Männer - Wie man seine Kleidung subtrahiert 2. Von Hoch- bis Subkultur - Wenn Vampire reimlos dichten 3. Mythen & Märchen - Wann genau ist Weltuntergang? 4. Zauber der Natur - Von nachtragenden Hunden und kiffenden Katzen 5. Die glückliche Hausfrau - Wenn Bezirksschornsteinfeger 007 zweimal klingelt 6. Schraube locker? - Alles zum Thema Technik 7. Sinn & Unsinn - Unterwegs im geistigen Niemandsland 8. Googleographie - Deutsche, die reisen, beißen nicht 9. Rätsel der Wissenschaft - Klug klingende Wörter und der böse Finger 10. Star & Sternchen - Von Merkelina bis Prinz Charles 11. Ohne Worte - Was war da los? Mehr kann man zu diesem Buch eigentlich auch gar nicht sagen deshalb kommt jetzt das ... FAZIT Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und deshalb kann ich es euch nur weiterempfehlen.Natürlich ist es immer gut, wenn man vor dem Kauf noch einen kurzen Blick in die Leseprobe riskiert, denn durch die Leseprobe hat man schon eine gute Vorstellung von dem Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?" von Art Bechstein

    Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

    dreamer

    26. October 2012 um 16:58

    Der Wahnsinn der Suchanfragen... Wer suchet der findet. So hieß es schon immer und seitdem das Informationszeitalter immer weiter voranschreitet ist die Antwort fasst immer nur noch einen Mausklick entfernt. Google und andere Suchplattformen erleichtern einem das Leben im WorldWideWeb erheblich, nur sind alle Anfragen die gestellt werden auch wirklich ernst gemeint? Sobald man einige Buchstaben in das Suchfeld eingibt bekommt man schon verschiedenste Vorschläge und manchmal fragt man sich dann schon: Wer will denn so etwas wissen? Angefangen von der Frage was Schmetterlinge eigentlich im Bauch haben wenn sie verliebt sind, bis über "Ist das Finanzamt eine GmbH" Eine Suchanfrage kurioser als die nächste .... . Meine Meinung Alleine der Titel hat mich schon zu Beginn neugierig gemacht und als ich dann den Klappentext gelesen habe, war ich erst recht davon überzeugt, dass dieses Buch wieder mal sehr unterhaltsam sein wird. Nach Büchern wie "Du hast mich auf dem Balkon vergessen" und "Ist meine Hose noch bei euch" war dieses Buch mit kuriosen Suchanfragen eine kurzweilige, lustige Lektüre. . Das Cover gefiel mir schon auf Anhieb. Die Anlehnung an Google mit den bunten Schmetterlingen ist ein wahrer Eyecatcher und passt sehr gut zum Inhalt des Buches, genauso wie der Titel. Äußerlich ist das Buch also top und lädt zum Lesen ein. . Die Idee an sich, witzige, sehr ungewöhnliche Suchanfragen herauszufiltern und zu drucken war keine schlechte. Es ist einfach eine etwas andere Lektüre für zwischendurch, die einen nicht nur einmal zum Schmunzeln bringt mit dem Mist, den manche Leute ernsthaft im Internet suchen. Einige der Suchanfragen sind sogar so kurios, dass man gar nicht eruieren kann - woher ihnen dieser Gedanke eigentlich kommt wie: Können Jungen ihre Tage kriegen oder Warum man sich nicht am Ellenbogen lecken kann. . Zum Schreibstil bleibt eigentlich nicht recht viel zu sagen, außer das die Autoren die Verfasser dieser Anfragen auf fast jeder Seite aufs Korn nehmen und dass wiederum ist für den Leser höchst amüsant ;) . Fazit Mein Tipp für jene die gerne unterhaltsame Bücher lesen, in denen eine andere Art der Webfails behandelt wird. Von mir gibt es 4 von 5 Wölkchen für das kurzzeitige Lesevergnügen mit Kicherpotential. . Mein Dank an den blanvalet Verlag für die Unterstützung mit diesem Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?" von Art Bechstein

    Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

    Cadiz

    16. October 2012 um 23:50

    ____________________________________________ „Zwei Millionen Suchanfragen werden weltweit bei der größten Suchmaschine Google eingegeben – pro Minute. Die meisten davon sind sinnvoll. Manche banal,…“(Seite 7) ___________________________________________ Inhalt: Dieses Buch ist kein Roman, sondern zeigt lediglich in Bild- und Textform auf, was es für merkwürdige, abstruse, ja sogar bescheuerte Googlesuchen es so gibt. Die eine Eingabe ins Googlesuchfeld ist skurriler als die andere, was die Autoren in diesem Buch zusammengestellt und jeweils mit einem Kommentar ihrerseits versehen haben Zum Buch: Das Buch ist kurzweiliger Lesespaß, müsste ich jetzt wohl sagen. Ja, man braucht wirklich nicht lange, um das Buch zu lesen und muss sich auch nicht strikt an „von vorne nach hinten“ halten. Es ist auch ganz witzig, so zu stöbern, was manche Leute für seltsame Anfragen bei Google starten. Aber trotzdem ist das Buch kein Oberkracher. Warum? Weil der geschriebene Text zum Bild, der Kommentar zu den Anfragen, nicht wirklich meinen Humor getroffen hat. Fand ich viel zu platt. Viel zu gewollt lustig. Das war nicht meins, aber ich kann mir vorstellen, dass es den ein oder anderen Leser mehr erheitern wird. Humor ist eben verschieden. Ein (gekürztes) Beispiel gefällig? (Suchanfrage:) müssen va - müssen vampire aufs klo - müssen vampire schlafen - müssen vater und mutter unterhalt zahlen (Kommentar:) Lieber süßer Edward, ich denke die ganze Zeit nur an Dich. Du auch an mich? Mama hat ja keine Ahnung! Die sagt, die „Twilight“-Bücher von Stephenie Meyer seien „Kitsch“ und die Filme „biederer Quatsch“. Dabei weiß selbst meine kleine Schwester Lotte, dass es Vampire sehr wohl gibt und die ist erst 12. Voll das Baby, aber na ja. […] (Seite 60) (Anm: Nein, ich bin !kein! „Twilight“-Fan und erbost über diesen Kommentar. Ich habe das Buch nur aufgeschlagen und gerade dieses Beispiel gefunden ;)) Oder, noch ein Beispiel: (Suchanfrage:) bitte - bitte freimachen falls marke zur hand - bitte hör nicht auf zu träumen - bitte auf französisch - bitte spitte 5000 - bitte auf spanisch - bitte melde dich - […] - bitte englisch (Kommentar:) Ich kann mir auch nicht erklären, warum mich der Postbeamte am Schalter so seltsam ansah, als ich mich auszog, um den Brief aufzugeben. Dabei stand es doch klar und deutlich in diesem kleinen Kästchen oben rechts. Woher sollte ich denn wissen, dass die Post keine kostenlose ärztliche Untersuchung anbietet? […] (Seite 27) usw. Haha. Das ist wirklich lustig. Nicht. Na, wie gesagt, es war einfach nicht mein Humor und ich habe nur einmal grinsen können. Einmal. Ansonsten musste ich eher meinen Kopf schütteln über diese Merkwürdigkeit aus dem Internet, die einem selber ziemlich vertraut ist, wenn man bei genannter Suchmaschine mal was eintippt. Ansonsten… Nett. Und... ich bin ja nicht so... für nette Bücher gibt’s 3 Sterne! ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?" von Art Bechstein

    Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

    Buecherwurm2punkt0

    09. October 2012 um 14:54

    Inhalt: In dem Buch "Wer googelt denn so was?" kommentieren die Autoren Bechstein und Grün den "Suggest"-Dienst von Google. Heraus kommen dabei lustige Suchanfragen, bei denen man sich fragt, wer nach sowas sucht? Und vor allem warum? Meine Meinung zum Inhalt: Ich war lange nicht mehr so enttäuscht von einem Buch! Gefreut habe ich mich auf ein witziges Buch mit überraschenden und skurrilen Suchangeboten. Denn wer kennt das nicht: Man gibt bei Google die Anfänge seiner Suche ein und bekommt dabei sinnvolle aber manchmal auch skurrile Suchanfragen angeboten. So manches mal habe ich mich gefragt: "Wer googelt denn sowas?" Dementsprechend dachte ich natürlich, dass in diesem Buch neben abwegigen Suchanfragen auch interessante Dinge zu finden sind. Schließlich ist dank der Ehefrau unseres Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff der "Suggest"-Dienst von Google richtig hervorgehoben worden. Ihr erinnert euch? Bettina Wulff reichte im September 2012 klage gegen Google ein, um den Gerüchten von Kontakten in das Rotlichtmilieu ein Ende zu setzen. Diese werden dem Google-User bei der Suche nach "Bettina Wulff" ja schon fast aufgedrängt. Ich war also gespannt, auf das was die beiden Autoren aus dem World Wide Web ausgegraben haben und natürlich auch in absoluter "Lach"-Laune. Leider wurde ich bitter enttäuscht! Die meisten Suchanfragen wahren lahm und einfallslos. Oft konnte mir das Buch nur ein leichtes Lächeln entlocken, denn Suchanfragen wie die auf dem Cover "Was haben Schmetterlinge im Bauch ... wenn sie verliebt sind?" waren für mich schon die Highlights. Die Kommentare der Autoren zu den einzelnen Vorschlägen wirkten auf mich albernd bis pubertär! Manches mal auch völlig überflüssig, sodass sie mir den Spaß an der Suggest-Funktion namen. Die 288 Seiten des Buches hätte man locker auf die Hälfte zusammenstauchen können, denn manches Mal sah ich als Leser pro Seite nur die Suchvorschläge und darunter ein Autorenkommentar von zwei drei Sätzen. Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass die Idee hinter dem Buch gut war und interessant wirkte. Leider war die Umsetzung meiner Meinung nach mangelhaft. Fazit: Meine täglichen Google-Erlebnisse sind für mich unterhaltsamer als dieses Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?" von Art Bechstein

    Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

    Binzis-Buecher

    03. October 2012 um 11:04

    Inhalt: Heute schon gegoogelt? Sie wissen hoffentlich, dass die Suchmaschine Ihres Vertrauens sich Ihre Suchbegriffe genau merkt – denn nur so kann sie den »Suggest«-Dienst anbieten: Noch während Sie tippen, ergänzt sie Ihren Suchbegriff um mal sinnvolle, mal weniger sinnvolle Elemente. So kommen bizarre Vorschläge zustande: »der papst ist … der dunkle lord der sith« oder »ein schaf … denkt nach«. Wer hat das bloß zuvor schon mal eingegeben? Und warum? Wer googelt was – und welche Suchanfragen sind die lustigsten? Meine Meinung: Als ich las, um was es in diesem Buch geht, wusste ich sofort, dass ich es lesen würde. Und dies war absolut keine falsche Entscheidung! Beim Lesen musste ich oftmals laut loslachen, da die Kommentare, die die Autoren zu den seltsamen Suchbegriffen geschrieben haben, einfach zum Brüllen sind. Immer wieder habe ich Stellen aus dem Buch meiner Familie vorgelesen, weil ich diesen Spaß teilen wollte. Tja, mehr gibt es schon gar nicht mehr zu sagen. Es ist ein tolles Buch, das sich wirklich lohnt zu lesen. Vor allem diejenigen, die öfter mal googeln, könnte es interessieren, denn, seien wir mal ehrlich, wir alle haben doch schon die ein oder andere seltsame Frage eingegeben. ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?" von Art Bechstein

    Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

    Klusi

    01. October 2012 um 21:28

    Jeder Internetnutzer bemüht irgendwann eine Suchmaschine, der eine häufiger, der andere seltener. Google & Co. sind unverzichtbar, aber dass man damit so viel Spaß haben kann, war eine ganz neue Erfahrung für mich. Sobald man die ersten Worte bei der bevorzugten Suchmaschine eingibt, erhält man automatisch verschiedene Anregungen, welche die Suche vereinfachen sollen. Dies mag zwar häufig der Fall sein, aber die Vorschlagfunktion liefert auch zum Teil sehr wundersame Ergebnisse. Wie diese automatischen Vervollständigungen der Fragen zustande kommen, ist anscheinend nicht so ganz klar, aber vermutlich wurden genau die angebotenen Fragen schon häufiger gestellt und sind daher gespeichert worden. Es ist kurios und amüsant, was da alles gefragt und gesucht wird. Hier nur eine kleine Auswahl aus dem Buch: • warum ist rätselraten so gefährlich? • können mücken pupsen? • ab wann ist man reich? • warum die zitronen sauer wurden… • wie viele insekten isst man im schlaf? • wie schnell muss ein zebra laufen, damit es grau aussieht? Über manche Anfragen kann man sich nur wundern, über einige muss man schmunzeln, aber so richtig interessant wird die Sache nun, weil sich das Autorenteam die Mühe gemacht hat, für einen Großteil der Fragen die passenden Antworten zu liefern. Mit trockenem Humor, viel Phantasie und einer guten Portion Ironie haben Art Bechstein und Julia Grün sich der verschiedenen „Probleme“ angenommen und ihre eigenen Kommentare dazu verfasst. Selbstverständlich ist das alles nicht unbedingt ernst zu nehmen, sondern immer mit einem Augenzwinkern zu sehen. Ich habe mich jedenfalls köstlich beim Lesen amüsiert. Da dieses Buch keinen zusammenhängenden Text bzw. keine fortlaufende Handlung enthält, kann man die einzelnen Episoden gut als witzige Pausenfüller oder zur kleinen Zerstreuung zwischendurch lesen. Sicher bin ich nicht die Einzige, die es anschließend nicht lassen konnte, selbst diverse Wortkombinationen bei Google, Bing & Co. einzugeben. Die erzielten Ergebnisse haben mich überzeugt, dass die Beispiele im Buch wirklich „echt“ sind, denn es ist schon interessant, was die Suchmaschinen da für Kuriositäten ausspucken. Außerdem hat mir die Suche sehr viel Vergnügen bereitet, und ich werde mir diesen kleinen Spaß sicher ab und zu gönnen. Jeder, der selbst solche witzigen oder kuriosen „Fundstücke“ entdeckt, kann diese per Mail oder über ein Formular auf dieser Website: http://washabenschmetterlingeimbauch.tumblr.com/ an die Autoren schicken. Hier findet man auch ein umfangreiches Archiv, in dem man nach Herzenslust stöbern kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?" von Art Bechstein

    Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

    katja_li

    28. September 2012 um 16:56

    Sag mir, was du googelst, und ich sag dir, wie du tickst ... Urkomisches aus dem Internet! Heute schon gegoogelt? Sie wissen hoffentlich, dass die Suchmaschine Ihres Vertrauens sich Ihre Suchbegriffe genau merkt – denn nur so kann sie den »Suggest«-Dienst anbieten: Noch während Sie tippen, ergänzt sie Ihren Suchbegriff um mal sinnvolle, mal weniger sinnvolle Elemente. So kommen bizarre Vorschläge zustande: »der papst ist … der dunkle lord der sith« oder »ein schaf … denkt nach«. Wer hat das bloß zuvor schon mal eingegeben? Und warum? Wer googelt was – und welche Suchanfragen sind die lustigsten? Mehr anzeigen Weniger anzeigen Autor: Art Bechstein und Julia Grün, beide Mitte 30, leben als freie Journalisten in München und Berlin. Sie lieben das Internet, denken aber auch, dass man es – wie das ganze Leben – nicht zu ernst nehmen darf. Meinung: Dieses Buch ist kein herkömmlicher Roman, es ist eher so etwas wie ein Witzebuch, in dem Kommentaren zu Suchenfragen stehen. Hört sich langweilig an ist es aber nicht. Es ist ja schon sehr komisch zu lesen, was manche Leute so googeln, aber noch lustiger ist es Kommentare darüber zu lesen und auf diese Idee wäre ich niemals gekommen, aber ich finde sie genial. Die Kommentare sind so voller Ironie und Sarkasmus, dass man sie fast nicht versteht, als bei manchen Suchanfragen. Sie sind zwar nicht immer zum weglachen, aber das ein oder andere Mal hat es mich richtig erwischt und ich kann euch versprechen, ihr werdet einige lustige Zeiten mit dem Büchlein haben. Leider kann man jetzt nicht allzuviel über das Buch schreiben, da es keine Handlung gibt und keine Charaktere etc. und der Schreibstil ist einfach Sarkasmus pur, mehr gibt es nicht zu schreiben. Wer ein Niveauvolles Buch erwartet hat hier nichts zu suchen, aber Spaß werdet ihr sicherlich haben. Fazit: Lustig sarkastisch und unerwartet!

    Mehr
  • Rezension zu "Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?" von Art Bechstein

    Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    24. September 2012 um 19:43

    Es ist wirklich erstaunlich, auf was für Fragen die Leute so kommen. Mal ehrlich, wer fragt denn "Warum kann man sich nicht am Ellenbogen lecken" oder "Warum war Jesus nicht rechtsschutzversichert"? So blöd, wie manche Fragen sind, so blöd kann man ehrlich gesagt, manchmal gar nicht denken. Für dieses Buch haben sich Art Bechstein und Julia Grün die Arbeit gemacht und haben ein paar ganz ungewöhnliche und skurrile Fragen von Google, Bing o.a. herausgesucht. Unterteilt ist das Buch in 11 Abschnitte 1. Frauen & Männer - Wie man seine Kleidung subtrahiert 2. Von Hoch- bis Subkultur - Wenn Vampire reimlos dichten 3. Mythen & Märchen - Wann genau ist Weltuntergang? 4. Zauber der Natur - Von nachtragenden Hunden und kiffenden Katzen 5. Die glückliche Hausfrau - Wenn Bezirksschornsteinfeger 007 zweimal klingelt 6. Schraube locker? - Alles zum Thema Technik 7. Sinn & Unsinn - Unterwegs im geistigen Niemandsland 8. Googleographie - Deutsche, die reisen, beißen nicht 9. Rätsel der Wissenschaft - Klug klingende Wörter und der böse Finger 10. Star & Sternchen - Von Merkelina bis Prinz Charles 11. Ohne Worte - Was war da los? Bis auf Punkt 11 gibt es zu jeder Frage auch eine Antwort der Autoren. Nicht jede ist witzig oder originell, aber bei den meisten musste ich schon schmunzeln. Die Antworten sind informativ oder einfach aus der Luft gegriffen, wie es gerade passte. Ein Beispiel: "Warum kann man sich nicht am Ellenbogen lecken" Antwort: Weil es so viel schöner ist, wenn andere das für einen tun (S. 38) Ich hatte meinen Spaß mit dem Buch, habe mich bei einigen Fragen amüsiert, bei einigen mit dem Kopf geschüttelt. Es ist ein nettes Buch, das man zwischendurch lesen kann oder auch nur stippvisitenweise durchblättern, man findet immer eine Frage, bei der man verweilt und wo man unbedingt die Antwort wissen will. Hier noch ein paar Fragen, die Antwort gibt es dann im Buch: "Können Mücken pupsen?" "Warum ist der Papst gegen Kondome?" "Warum ist die Polizei jetzt blau?"

    Mehr
  • Rezension zu "Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?" von Art Bechstein

    Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

    Philip

    24. September 2012 um 19:10

    Zunächst einmal hat mich die Idee des Buches durchaus spannend, da es unglaublich ist, zu welch verrückten Suchen sich Menschen begeistern bzw. hinreichen lassen. Auf 288 Seiten zeigen die beiden Autoren relativ interessante aber vor allem sehr merk- und fragwürdige Suchergebnisse, wo ich mir zum Teil immer noch nicht vorstellen kann, dass Menschen sich solche Fragen wirklich stellen. Leider gelingt es aber kaum, mich wirklich zum Schmunzeln zu bringen. Zwar sind die Suchergebnisse ganz passabel, hauen mich aber nicht wirklich vom Hocker. Auch die witzig gemeinten Kommentare der Autoren zu den Suchergebnissen sind größtenteils sehr dürftig und keineswegs witzig. Die Grundidee ist glaube ich zumindest ganz gut doch ist die Herangehensweise der Autoren hier komplett missglückt. Fazit: Was haben Schmetterlinge im Bauch...wenn sie verliebt sind? ist ein sehr kurzlebiges Taschenbuch für Zwischendurch welches schnell gelesen ist. Es ist nett gemeint aber sehr enttäuschend umgesetzt und deshalb kann ich es nur bedingt weiterempfehlen. Wer nichts für flachen Humor oder die Google Autovervollständigung übrig hat sollte sich den Kauf zwei Mal überlegen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks