Arthur Conan Doyle Der Parasit

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Parasit“ von Arthur Conan Doyle

Professor Gilroy ist ein Naturwissenschaftler, wie er im Buche steht: nüchtern und sachbestimmt. Bis ihn sein befreundeter Kollege Wilson mit der eigenartigen Miss Penclosa bekannt macht, die übersinnliche Kräfte zu besitzen scheint. Auf einen Rationalisten wie Gilroy sollte so etwas ja wohl keine Wirkung ausüben. Er nimmt als Versuchsperson an Hypnosesitzungen teil – was sich als fataler Fehler erweist…

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Handlung geprägt von zu vielen Nebensächlichkeiten, was schnell in Langatmigkeit ausartet

Buchmagie

Fiona

Ein komplexer Pageturner mit einer beeindruckend starken und verkorksten Ermittlerin

Liebeslenchen

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Parasit" von Arthur C. Doyle

    Der Parasit
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. November 2011 um 13:56

    Die Macht der Hypnose * Professor Gilroy ist ein bodenständiger Wissenschaftler, der sich nur von Fakten überzeugen lässt. Jedenfalls bis zu dem Moment an dem er Miss Penclosa kennenlernt und sie mit ihm an einem Versuch mit seiner Verlobten Agatha aufzeigt, dass Hypnose wirklich funktioniert. Er lässt sich auf Experimente mit der Hypnotiseurin ein, doch schon bald läuft alles aus dem Ruder... * Das Hörbuch "Der Parasit" von Arthur Conan Doyle war mir bisher unbekannt. Ich kannte nur die Abenteuer des Meisterdetektivs Sherlock Holmes - und liebe sie. "Der Parasit" ist etwas ganz anderes aus Conan Doyles Feder - anders aber gut. Man spürt auch in dieser Geschichte das Geschick Conan Doyles spannende Geschichten zu erfinden und mit Leben zu füllen. Diese Geschichte befasst sich hauptsächlich mit dem Thema Hypnose und der Beeinflussung des freien Willens - eine spannende Handlung trifft auf gut ausgearbeitete, präsente und ausdrucksstarke Charaktere. Eine wirklich gelungene Story, deren Ende ihr nun selbst herausfinden müsst... * "Der Parasit" wird von Johannes Steck gelesen, dessen Stimme vielen aus der ARD-Serie In aller Freundschaft bekannt sein wird. Er liest betont, bringt die Bandbreite der Erlebnisse und Gefühle der Protagonisten gekonnt wieder - und erfüllt den Parasit mit Bewegung und Vitalität. Tolle umgesetzt! * Alle Freunde der spannenden Abenteuer von Sherlock Holmes und Dr. Watson sollten sich auch einmal an diesem eher unbekannteren Werk versuchen - aber auch Anhänger von mystischen, übersinnlichen Geschichten werden hier ihre Freude haben.

    Mehr