Die tanzenden Männchen und andere Detektivgeschichten

von Arthur Conan Doyle 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Die tanzenden Männchen und andere Detektivgeschichten
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die tanzenden Männchen und andere Detektivgeschichten"

»Die tanzenden Männchen und andere Detektivgeschichten« in der Sherlock-Holmes-Serie von Arthur Conan Doyle erschien zunächst im Verlag von Robert Lutz, Stuttgart. Der Sammelband enthält folgende Sherlock-Holmes-Geschichten: ● Die tanzenden Männchen ● Die Entführung aus der Klosterschule ● Der schwarze Peter ● Die sechs Napoleonbüsten ● Der Mord in Abbey Grange ● Der zweite Blutflecken Mit 27 Illustrationen von Richard Gutschmidt. ISBN 978-3-95502-046-0

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783955020460
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:193 Seiten
Verlag:Subach
Erscheinungsdatum:08.03.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Archers avatar
    Archervor einem Jahr
    Die Entführung aus der Klosterschule

    (Hörbuchrezension)

    Als ein Mann völlig erschöpft auf dem Teppich von Holmes' und Watsons Wohnzimmer in der Baker Street zusammenbricht, beginnt ein neuer Fall für den Detektiv und seinen getreuen Chronisten Doktor Watson. Bei dem Mann handelt es sich um den Direktor einer Eliteschule für Kinder aus reichem und mächtigem Hause und dieser Direktor hat ein schwerwiegendes Problem: Einer seiner Schüler ist vor ein paar Nächten aus seinem Zimmer verschwunden, genauso wie einer seiner Lehrer. Bei dem Schüler handelt es sich um niemand geringeren als den zehnjährigen Sohn eines Ministers und dieser ist voller Sorge. Holmes und Watson fahren in den englischen Norden und finden auch bald Spuren - außerdem einen Toten.

    Hier haben mir zwar die Stimmen nicht so gut gefallen wie bei den "Neuen Fällen des Sherlock Holmes", aber dafür war der Fall so nahe dran am Original wie nur irgendwie möglich. Fast konnte man glauben, dass es wirklich von Conan Doyle geschrieben war, so gut gelang es, den "richtigen" Ton zu treffen. Die Nebenfiguren waren überzeugend, die Logik ebenso. Wenn ich überhaupt etwas zu beanstanden habe, dann eigentlich nur, dass ich sehr schnell wusste, wer dahinter steckt und auch das Motiv, aber das ist vielleicht eher ein Luxusproblem denn wirkliche Kritik.

    Kommentieren0
    14
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks