Arthur Conan Doyle Sherlock Holmes – Eine Studie in Scharlachrot

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sherlock Holmes – Eine Studie in Scharlachrot“ von Arthur Conan Doyle

Die erste Sherlock-Holmes-Geschichte erstmals ungekürzt und illustriert (24 hochauflösenden Zeichnungen) als digitale Ausgabe. In "Eine Studie in Scharlachrot" treffen Holmes und Watson das erste Mal aufeinander. . Stamford sah mich über sein Weinglas hinweg mit bedeutsamen Blicken an. "Wer weiß, ob du Sherlock Holmes zum Stubengenossen wählen würdest, wenn du ihn kenntest", sagte er. "Ist denn irgend etwas an ihm auszusetzen?" "Das will ich nicht behaupten. Er hat in mancher Hinsicht eigentümliche Anschauungen und schwärmt für die Wissenschaft. Im übrigen ist er ein höchst anständiger Mensch, soviel ich weiß." "Hast du ihn nie nach seinem Beruf gefragt?" "Nein - er ist kein Mensch, der sich leicht ausfragen läßt; doch kann er zuweilen sehr mitteilsam sein, wenn ihm gerade danach zu Mute ist." "Ich möchte ihn doch kennen lernen", sagte ich. Der Rest ist, wie man so schön schreibt: Legende.

Ich liebe Holmes

— KainAutor
KainAutor

Stöbern in Krimi & Thriller

Du sollst nicht leben

Unlogisch, zusammengestückelt, nicht überzeugend.

Archer

Gefährlicher Lavendel

Gute Spannung und schlüssig erzählt, insbesondere Protagonisten und Nebenfiguren äußerst gelungen.

AenHen

Die Brut - Sie sind da

Superspannend...

PeWa

Die unbekannte Schwester

Spannender Krimi mit sympathischer Ermittlerin

eleisou

AchtNacht

Fitzek hat schon bessere Bücher geschrieben. Die Handlung war relativ lahm und absehbar. Ein Schmöker für zwischendurch, mehr nicht.

phi1ostrat

Geständnisse

Ein bitterböses Buch über Mord, Schuld und Rache.

killmonotony

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen