Arthur Conan Doyle The Return of Sherlock Holmes

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Return of Sherlock Holmes“ von Arthur Conan Doyle

Missing, presumed dead, for three years, Sherlock Holmes returns triumphantly to his dear companion Dr Watson. And not before time! London has never been in more need of his extraordinary services: a murderous individual with an air gun stalks the city.

Stöbern in Romane

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Return of Sherlock Holmes" von Arthur C. Doyle

    The Return of Sherlock Holmes
    sabisteb

    sabisteb

    20. January 2012 um 21:43

    1. The Adventure of the Empty House (1903) Frühling 1894: Drei Jahre sind vergangen, seit Holmes Tod und Watson ist mittlerweile Wittwer. Er geht weiterhin seinem alten Hobby nach, der privaten Enträtselung von Verbrechen, als geistige Gymnastik, als er eine überraschende Bekanntschaft mit einem alten Buchhändler macht. 2. The Adventure of the Norwood Builder (1903) August 1894: Jonas Oldacre, ein Baununternehmer und Junggeselle wird ermordet und seine Leiche gleich auf dem Bauhof verbrannt. Seltsamerweise wurde nichts gestohlen. 3. The Adventure of the Dancing Men (1903) 1898: Mr. Hilton Cubitt aus Norfolk bittet Holmes darum ihm bei der Entschlüsselung von geheimen Nachrichten zu helfen, die seine Frau erhält und die sie sehr zu beunruhigen scheinen. 4. The Adventure of the Solitary Cyclist (1903) 23.04.1895: Miss Violet Smith arbeitet als Gouvernante. Jedes Wochenende fährt sie zu ihrer Mutter und wird dabei auf ihrem Weg zum und vom Bahnhof von einem Unbekannten Stalker verfolgt. 5. The Adventure of the Priory School (1903) 13.05.1903: Dr. Thorneycroft Huxtable, Direktor eines Knabeninternats hat ein Problem. Einer seiner illustren Schüler ist ausgerissen und einer seiner Lehrer ebenfalls verschwunden. 6. The Adventure of Black Peter (1904) Anfang Juli 1895: Der pensionierte Captain Carey, wir in seinem, einer Schiffskabine nachempfundenen, Gartenhäuschen ermordet, indem er mit einer Harpune an die Wand genagelt wird. 7. The Adventure of Charles Augustus Milverton (1904) 1899: Charles Augustus Milverton verdient sein Geld, indem er Damen und Herren der besseren Gesellschaft mit kleinen Indiskretionen erpresst oder sie ansonsten ruiniert. Holmes dient als Vermittler zwischen einer Erpressten und ihrem Erpresser. 8. The Adventure of the Six Napoleons (1904) 1900: Ein anscheinend Verrückter bricht in Häuser ein, um Gipsbüsten von Napolen I zu zerstören. 9. The Adventure of the Three Students (1904) 1895: Mr Hilton Soames, Lecturer für Griechisch, hat ein Problem. Ein Student ist in sein Büro eingebrochen und hat die Druckfahnen der anstehenden Prüfung gesehen und kopiert. 10. The Adventure of the Golden Pince-Nez (1904) Ende November 1894: Professor Coram Sekretär Willoughby Smith wurde im Arbeitszimmer des Professors ermordet. Es wurde nichts gestohlen. 11. The Adventure of the Missing Three-Quarter (1904) Februar 1896: Godfrey Staunton, der Star Fußballer des Trinity College verschwindet kurz vor einem wichtigen Spiel gegen Oxford. 12. The Adventure of the Abbey Grange (1904) Winter 1897: Sir Eustace Brackenstall wird von einem Einbrechertrio erschlagen und seine Frau an einen Stuhl gefesselt. 13. The Adventure of the Second Stain (1904) Herbst 1888: Erneut kommt dem Office of European Affairs ein wichtige Brief abhanden, der für internationale Verwicklungen sorgen könnte, die zu einem Krieg führen könnten. The Return of Sherlock Holmes ist eine weitere Kurzgeschichtensammlung der Geschichten, die zwischen 1903 und 1904 im Strand Magazine schienen. 1904, als diese Geschichten erschienen, ist Holmes anscheinend bereits in Rente in Sussex und züchtet Bienen, obwohl man sich natürlich fragt, ob ihm das nicht langweilig ist. Einiges hat sich verändert in den drei Jahren, die zwischen „The Memoirs of Sherlock Holmes“ und diesen Geschichten liegen. Watson ist Witwer und zieht gleich wieder bei seinem Kumpel Holmes ein. Die größte Veränderung jedoch ist in der Erzählweise der Geschichten zu bemerken. Der Autor hat in der Zwischenzeit einiges dazugelernt. Waren die ersten Kurzgeschichten und Romane gerade mal nett und unterhaltsam, sind diese Fälle ausgereifter und verwickelter und ja, er greift nun ab und an zu dem Kniff gewisse Hinweise anzudeuten, dem Leser jedoch nicht mehr alle Einzelheiten zu präsentieren. So wird angedeutet, dass es besondere Knoten sind, aber nicht welcher Art besonders. Wer die Sherlock Holmes Geschichten vor allem aus Film und Fernsehen kennt, wird wohl diese Geschichten am besten finden, denn sie behandeln die beliebtesten Themen und Figuren. So kommt hier endlich Lestrade gehäuft vor und ist ein Hausfreund von Holmes und Watson, während in den früheren Kurzgeschichten die Polizisten wechselten. Holmes und Watson wohnen wieder zusammen, wie früher, keine störende Ehefrau mehr, die diese traute Männerfreundschaft stören könnte. Holmes wiegt Gut und Böse nun ab und hat nicht mehr diese reine Weste. Er benutzt Frauen für seine Zwecke: "But the girl, Holmes?" He shrugged his shoulders."You can't help it, my dear Watson. You must play your cards as best you can when such a stake is on the table. However, I rejoice to say that I have a hated rival, who will certainly cut me out the instant that my back is turned. What a splendid night it is!". Er löst die Verbrechen, aber übergibt nicht jeden Täter der Justiz, wenn dessen Handlung auch gegen das Gesetzt verstößt, solange der Grund nobel ist, das ist wohl die große Veränderung in Holmes Charakter, er lässt auch mal fünf gerade sein. Es ist immer wieder schön zu lesen, wie bei Conan Doyle auch Männer in Ohnmacht fallen oder „burst into a storm of passionate sobbing“. Ja, damals durfte ein Mann noch seine schwache Seite ausleben und das war so in Ordnung.

    Mehr