Arthur Cravan

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Arthur Cravan

König der verkrachten Existenzen: Best of

König der verkrachten Existenzen: Best of

 (1)
Erschienen am 08.02.2016
Boxer und Poet

Boxer und Poet

 (1)
Erschienen am 01.02.1994
König der verkrachten Existenzen

König der verkrachten Existenzen

 (0)
Erschienen am 26.08.2015

Neue Rezensionen zu Arthur Cravan

Neu
taniafolajis avatar

Rezension zu "König der verkrachten Existenzen: Best of" von Arthur Cravan

Ein lesenswertes Buch über die Liebe
taniafolajivor 3 Jahren

Anekdoten, Briefe, Liebe - darum geht es in dem EBuch König der verkrachten Existenzen. Ich mochte die Liebesbriefe am liebsten,  die Arthur Cravan, Preisboxer, Prä-Dadaist und dann ziemlich schnell - ziemlich tot (1918), seiner großen Liebe Mina Loy schrieb. In diesem lesenswerten Buch finden sich auch Anekdoten über Oscar Wilde oder Andre Gide, am meisten mochte ich aber seine Liebesbriefe an Mina Loy. Es ist, als würde der Preisboxer, Dichter, Hoteldieb, großmäulige Herausgeber einer Literaturzeitschrift, die er von einem Gemüsekarren herunter verkaufte, den Mond anheulen. 

Schön zu lesen, wie A. Cravans Leben seinen Fixpunkt findet, sein Wohlbefinden ist abhängig von - IHR.  Cravan schreibt die Briefe 1917, es finden sich kaum Bezüge zu Weltkrieg. Und dann endet es tragisch. 

Cravan und Loy heiraten, kurz darauf ertrinkt Cravan vermutlich im Pazifischen Ozean. Die Tochter von Arthur Cravan und Mina Loy wurde erst nach seinem Verschwinden/Tod geboren. Die vollständige Rezension auf http://taniafolaji.com/

Kommentieren0
0
Teilen
JimmySalarymans avatar

Rezension zu "Boxer und Poet" von Arthur Cravan

Rezension zu "Boxer und Poet" von Arthur Cravan
JimmySalarymanvor 7 Jahren

Arthur Cravan, diese viel zu früh gestorbene Lichtgestalt des...ja, was eigentlich? Surrealismus? Ich denke, er hätte sich zeitlebens gegen jeden Versuch, sein Schaffen zu kategorisieren, vehement gewehrt. Cravan war vor allem ein Anarchist, ein Troublemaker im besten Sinne, einer, den die Grenzen in der Tat nicht interessierten. Immer irgendwie auf der Flucht, nie zuhause, immer auf der Suche nach Ärger und Drama. Er war ein begnadeter Schreiber und ein weniger begnadeter Boxer, aber er schaffte es, den damaligen Schwergewichtsweltmeister herauszufordern (natürlich verlor er den Kampf).
Dieses Buch beinhaltet ein Querschnitt seines Schaffens, Texte, die heute nicht mehr so gelesen werden können, wie man sie mit dem damaligen Zeitgeist hätte lesen können bzw sollen. Denoch eine Bestandsaufnahme und Expression eines außergewöhnlichen Lebens.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks