Arthur Edward Waite , Pamela Colman Smith Rider Waite Tarot

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rider Waite Tarot“ von Arthur Edward Waite

In Europa gibt es Tarotkarten bereits seit mehreren Jahrhunderten, sie entstanden in der Renaissancezeit um 1450 und wurden für die großen Fürstenhäuser in Italien von Hand gemalt. Durch die Entwicklung verschiedener Drucktechniken erfuhren sie später eine stärkere Verbreitung. Im 16. Jahrhundert war das Tarot de Marseille sehr beliebt.
Ein Tarotdeck besteht aus 78 Karten: 22 großen Arkanen, auch Trumpfkarten genannt. Sie sind durchnummeriert von I –XXI sowie 0 für den Narren und tragen Überschriften wie Der Magier, Die Liebenden, Die Kraft, Der Stern usw. Und aus 56 kleinen Arkanen in 4 Farbreihen: Schwerter, Stäbe, Kelche, Münzen in den Zahlenwerten von 1 – 10 sowie den jeweils 4 Hofkarten König, Königin, Ritter, Page (Bube). In den historischen Kartendecks waren die großen Arkanen und die Hofkarten bebildert, auf den Zahlenwerte waren nur die Zeichen in der entsprechenden Anzahl abgebildet, z. B. 10 Schwerter, 4 Kelche usw.
Arthur Edward Waite (1857 – 1942) hat diese Tarotkarten dann durchgehend mit Bildern versehen lassen, auch die kleinen Arkanen stellen komplexe Situationen dar. Er war ein großer Kenner des Okkultismus und er benutzte die Symbolik als Schlüssel zu den Tarotkarten. Angefertigt wurden die Abbildungen von Pamela Colman Smith (1878 – 1951).

Ausgabe im Standardformat: 7 x 12 cm

Stöbern in Sachbuch

Die 21

Ein unbedingter Lesetipp.

Nomadenseele

Adele Spitzeder

Unglaubliche historische Story über stadtbekannte Münchner Betrügerin

Tine13

Die Entdeckung des Glücks

Selten habe ich mich beim Lesen eines Buchs so ertappt gefühlt. Mal sehen, ob ich einige der Tipps auch umsetzen kann.

Marina_Nordbreze

Für immer zuckerfrei

Toll geschrieben aber leider zu wenig praktische Ansätze wie man denn jetzt was ändern kann!

mabree

Lass uns über Style reden

Interessant, aber kein Style-Ratgeber

buchernarr

Aber nicht in diesem Ton, Freundchen!

Sehr kritisierend aber auch zum nachdenken! Mit frechen Bildern und immer wieder Sprüchen, die zum grübeln appellieren.

Buch_Versum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks