Arthur Gordon Wolf

 4,2 Sterne bei 97 Bewertungen
Autor von Katzendämmerung, KALLIOPE und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Arthur Gordon Wolf

Cover des Buches Katzendämmerung (ISBN: 9783943408157)

Katzendämmerung

 (31)
Erschienen am 02.10.2013
Cover des Buches Die weissen Männer (ISBN: 9783902802583)

Die weissen Männer

 (14)
Erschienen am 01.03.2013
Cover des Buches KALLIOPE (ISBN: 9783958351769)

KALLIOPE

 (16)
Erschienen am 28.02.2017
Cover des Buches Mängelexemplare 2: Dystopia (ISBN: 9783944729411)

Mängelexemplare 2: Dystopia

 (9)
Erschienen am 18.03.2014
Cover des Buches Bösartiges Frühstück (ISBN: 9783944729626)

Bösartiges Frühstück

 (7)
Erschienen am 30.09.2014
Cover des Buches Katzendämmerung - Bastet (ISBN: B00DEFU7WE)

Katzendämmerung - Bastet

 (5)
Erschienen am 13.06.2013
Cover des Buches Am Ende der Reise (ISBN: 9783943570892)

Am Ende der Reise

 (4)
Erschienen am 05.07.2017
Cover des Buches Katzendämmerung - Sachmet (ISBN: B00E3Z962Q)

Katzendämmerung - Sachmet

 (3)
Erschienen am 22.07.2013

Neue Rezensionen zu Arthur Gordon Wolf

Cover des Buches Die Weissen Männer (ISBN: 9783969664483)J

Rezension zu "Die Weissen Männer" von Arthur Gordon Wolf

Lesenswert!
Jen_loves_reading_booksvor einem Jahr


Die weissen Männer

von

Arthur Gordon Wolf

Erhältlich als

HC für 15,99 €

eBook für  4,99 €

128 Seiten

Herausgeber:

KOVD Verlag

Genre:

Cyberpunk

Klappentext:

Die weissen Männer enthüllt ein weiteres Kapitel aus Arthur Gordon Wolfs dystopischer UMC-Saga.

Brandon Tolliver ist eigentlich der nette Durchschnittstyp von nebenan. Als er jedoch eines Tages seiner alten Nachbarin zu Hilfe eilt, beginnt sein Leben kontinuierlich aus den Fugen zu geraten. Plötzlich wird er von wahnsinnigen Replikanten und von Killer-Kommandos verfolgt. Ohne zu wissen, warum, ist Brandon mit einem Mal zum Outlaw geworden, zu einem Vogelfreien, dessen Leben keinen Cent mehr wert ist. Seine soziale Fürsorge hat ihn etwas entdecken lassen, was nicht für seine Augen bestimmt war. Ein übermächtiger Feind setzt nun alles daran, ihn für alle Zeiten zum Verstummen zu bringen.

Meinung:

Der Einstieg beginnt mit dem Protagonisten Brandon Tolliver, der , auch wenn er glaubt ein Verlierer und Nerd zu sein, ein sehr sympathischer Geselle ist. Gerade weil er nicht sonderlich gesellig ist, finde ich die Art und Weise , wie er sich um seine ältere Nachbarin kümmert, doch schon mehr als nett.

Die Story beginnt erstmal mit den Belanglosigkeiten in Brandon Tollivers Privat-und Berufsleben, als in einer Nacht, die Merkwürdigkeiten in der Nachbarwohnung seinen Lauf nehmen und Brandon in eine Sache hineinziehen, die er sich garantiert nicht so gewünscht und vorgestellt hat.

Der Erzählstil ist von Anfang an sehr fesselnd und man klebt förmlich an den Seiten, weil man sich fragt, wo der arme Protagonist denn da hineingeraten ist. 

Eine Menge Action haben diese 128 Seiten zu bieten aber auch jede Menge sarkastischen und ironischen Humor.

Der Schreibstil ist locker-frech gehalten und sehr gut und schnell zu lesen.

Der Weltenbau , eine dystopische Welt, bietet einen düsteren Blick in eine mögliche Zukunft, in der jeder und alles überwacht und kontrolliert wird. Das hatte mir schon in Blu Ize sehr gefallen und das kam auch dieses Mal gut bei mir an.

Das Ende lässt auf mehr hoffen!

Lieblingstexstelle, S.89

Bei nüchterner Betrachtung war der Waffen-und Verteidigungsspleen seines Kollegen nur halb so abgedreht, wie er immer gedacht hatte. Schließlich musste jeder darauf gefasst sein, in seiner Nachbarwohnung von verrückten Zwergen und Rittern angegriffen zu werden Und wer war nachts im Park etwa noch nie mit Elchen und Bären um die Wette gelaufen?

Fazit:

Auch diese Novelle aus der UMC-Welt konnte mich von sich überzeugen und ich hoffe auf viele neue Geschichten.

Empfehlung:

Klare Lese-Empfehlung

Von mir gibt es :

5 von 5 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Blu Ize (Appetizer 1) (ISBN: B08HZ9BX29)J

Rezension zu "Blu Ize (Appetizer 1)" von Arthur Gordon Wolf

Lesenswert!
Jen_loves_reading_booksvor einem Jahr

Blie Ize

von 

Arthur Gordon Wolf



Erhältlich als 
HC für 6,99 €
eBook für 2,99 €
64 Seiten



Herausgeber:
KOVD Verlag  - Appetizer Reihe , Band 1



Genre:
Cyberpunk



Klappentext:



Pokey und seine Kumpels stehen auf harten, ohrenzerfetzenden Sound: Cyberlypse. Sie sind Cyber Cranks, die sich lieber zudröhnen – mit was auch immer  – als einer geregelten Arbeit nachzugehen. Da kommt es wie gerufen, dass Pokey die angesagteste Droge auf dem Markt besorgen kann: Blu Ize. Auf einem Cyberlypse Gig wollen es die Freunde so richtig krachen lassen. Blu Ize und Cyberlypse bilden jedoch eine unheilige Allianz. Sie öffnen das Tor zur Hölle. Im wahrsten Sinne des Wortes. Blu Ize ist ein weiteres Kapitel aus Arthur Gordon Wolfs UMC-Saga.



Meinung:



Auf diesen kleinen Appetizer aus meinem Lieblingsverlag, war ich nun sehr gespannt. Als Häppchen bekommt schon mal einen kleinen aber sehr guten Eindruck von der Welt, die Arthur Gordon Wolf hier entworfen hat und ich kann euch sagen, dass ich mit dieser kleinen Geschichte wirklich angefixt wurde.



Es war überhaupt kein Problem für mich in diese Welt abzutauchen und der abgefahrenen Story zu folgen. Und die hat es auf kurzen 64 Seiten in sich.



Auf die Geschichte möchte ich nicht näher eingehen, da ich sonst zu viel verraten würde. Nur soviel: Sie ist sehr spannend, sehr abgedreht, abwechslungsreich und das Ende ist ein echter Knaller.



Der Schreibstil ist locker-flockig und daher sehr schnell und flüssig zu lesen.



Die Charaktere überzeugen und wirken in ihrem Handeln daher authentisch und nachvollziehbar.



Fazit:



Großartig! Ich bin ganz hin und weg und freue mich, dass ich DIE WEISSEN MÄNNER für Januar noch auf dem SuB habe. 



Empfehlung:



Diese Kurzgeschichte kann ich jedem Leser empfehlen, der gerne Cyberpunk liest oder dieses Genre gerne einmal kennenlernen möchte. Auch für Shadowrun-Leser geeignet.



Von mir gibt´s:



5 von 5 Sterne


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die weissen Männer (ISBN: 9783902802583)D

Rezension zu "Die weissen Männer" von Arthur Gordon Wolf

Die Männer in Weiß
dunkelzeilevor einem Jahr

Vorab ein großes Dankeschön an den tollen Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.


Brandon Tolliver ist unser Hauptprotagonist den wir durch diese Geschichte begleiten. Ein unscheinbarer Durchschnittstyp, der augenscheinlich nicht sonderlich begeistert von der Entwicklung der Welt ist. Für mich als Leser ziemlich spannend wie die Zukunft aussehen könnte. Wie sich die Menschheit und auch die Technologie entwickeln könnte und mit welchen Problemen wir konfrontiert werden würden. 

Das Buch hat einige wundervolle und schöne Nebenaspekte. Zum einen die Erklärung gleich zu Beginn Wer oder Was die "UMC" überhaupt ist. Für mich ein wichtiger Punkt, um die Geschichte verstehen und nachvollziehen zu können. Auch toll und gelungen fand ich die Illustrationen die und zwischendurch empfangen haben. 

Unser Hauptprotagonist Brandon war mir auf Anhieb sympatisch. Trotz der ganzen Entwicklung der uns gebotenen Welt, hat er seine Menschlichkeit nicht verloren und lehnte die Entwicklung an einigen Punkten sogar förmlich ab.

Leider muss ich aber sagen das mir das Buch an manchen Stellen, trotz der Kürze des Buches, etwas zu langatmig war bzw. kam für mich erst zum Ende die gewünschte Spannung auf. Das Ende hat mich dann aber wieder so gefesselt, dass ich jetzt unbedingt wissen möchte wie es weitergeht. 



Fazit:

Noch nie zuvor habe ich eine Dystopie gelesen. Demnach ist es mir Anfangs etwas schwer gefallen den Anschluss zu finden und mich in der Geschichte fallen zu lassen. Meines Erachtens muss man sehr offen dem Thema gegenüber sein. Dieses Buch gibt uns aber tolle Einblicke in eine mögliche Zukunft. Mit einem durchaus sympathischen Hauptprotagonisten, der diese Dystopie sehr viel nahbarer wirken lässt und uns durch seine Bodenständigkeit eine Verbindung zu unserer jetzigen Welt bietet. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Der LUZIFER VERLAG und ich laden Euch herzlich zu einer autorenbegleiteten Leserunde zu meinem neuen Roman "Kalliope" ein. Start ist am übernächsten Freitag, dem 23. September.

Da es offenbar Probleme bei der "normalen Bewerbung" gibt, bei Interesse bitte einen kurzen Text unter "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" posten. Danke!

Unter allen Teilnehmern verlost der Verlag 10 Ebooks (wahlweise Epub oder Kindle-Format). Natürlich kann auch jeder mitlesen, der sich das Buch selbst besorgt oder eventuell bereits auf dem "Sub" liegen hat. 

Klappentext:

Markus Reuther, ein Wuppertaler Krimi-Autor, hat Probleme mit seinem aktuellen Roman. Seine Protagonistin weigert sich plötzlich, mit ihm zu 'sprechen'. Hilflos muss er mit ansehen, wie sie von einer Katastrophe in die nächste stolpert. Dabei hat er keine Ahnung, was als nächstes geschieht. Liegt es vielleicht daran, dass es niemanden gibt, der ihn zum Schreiben drängt? Würde die Kommunikation mit seinen fiktiven Charakteren besser laufen, wenn von außen ein wenig mehr Druck auf ihn ausgeübt würde?
Dummerweise erzählt er einer Zufallsbekanntschaft in einem Klub von seinen Nöten. Von diesem Zeitpunkt an nimmt sein beschaulicher Alltag eine radikale Wendung. Es beginnt alles ganz harmlos. Reuther erhält mysteriöse Emails von einem Fan, der sich selbst nur als 'K' bezeichnet. "Schreibe immer! Tag und Nacht. Und fürchte den Zorn der Götter!" lautet die sich immer wiederholende Botschaft. Nur das Gefasel eines verrückten Lesers oder doch eine ernst zu nehmende Drohung? Für Reuther ist alles nur ein alberner Scherz. Seine selbsternannte Muse hat jedoch gerade erst damit begonnen, ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Alle Freunde und Bekannten des Autors schweben plötzlich in tödlicher Gefahr.

KALLIOPE ist ein Thriller über die geheimnisvollen Mechanismen des Schreibens, über fiktive Menschen, die plötzlich zum Leben erwachen, über den schmalen Grat zwischen Wirklichkeit und Imagination. Ein blutiges Katz-und-Maus-Spiel zwischen Wupper und Rhein.

Wir freuen uns auf viele Bewerber und eine intensive Diskussion.
Der LUZIFER VERLAG und ich  wünschen allen Teilnehmern viel Spaß!


274 BeiträgeVerlosung beendet

Markus Reuther, ein Wuppertaler Krimi-Autor, hat Probleme mit seinem aktuellen Roman. Seine Protagonistin weigert sich plötzlich, mit ihm zu 'sprechen'. Hilflos muss er mit ansehen, wie sie von einer Katastrophe in die nächste stolpert. Dabei hat er keine Ahnung, was als nächstes geschieht. Liegt es vielleicht daran, dass es niemanden gibt, der ihn zum Schreiben drängt? Würde die Kommunikation mit seinen fiktiven Charakteren besser laufen, wenn von außen ein wenig mehr Druck auf ihn ausgeübt würde?
Dummerweise erzählt er einer Zufallsbekanntschaft in einem Klub von seinen Nöten. Von diesem Zeitpunkt an nimmt sein beschaulicher Alltag eine radikale Wendung. Es beginnt alles ganz harmlos. Reuther erhält mysteriöse Emails von einem Fan, der sich selbst nur als 'K' bezeichnet. "Schreibe immer! Tag und Nacht. Und fürchte den Zorn der Götter!" lautet die sich immer wiederholende Botschaft. Nur das Gefasel eines verrückten Lesers oder doch eine ernst zu nehmende Drohung? Als 'K' die Aufforderung in den Lack von Reuthers Wagen ritzt, scheinen offenbar beide Befürchtungen zuzutreffen. Seine selbsternannte Muse hat jedoch gerade erst damit begonnen, ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Alle Freunde und Bekannten des Autors schweben plötzlich in tödlicher Gefahr.

KALLIOPE ist ein Thriller über die geheimnisvollen Mechanismen des Schreibens, über fiktive Menschen, die plötzlich zum Leben erwachen, über den schmalen Grat zwischen Wirklichkeit und Imagination. Ein blutiges Katz-und-Maus-Spiel zwischen Wupper und Rhein.


Mystery-Thriller

LUZIFER VERLAG
PERFECT PAPERBACK
ca. 400 Seiten
ISBN: 978-3-95835-176-9
eISBN: 978-3-95835-177-6
ERSTERSCHEINUNG: 2016


0 Beiträge
Zum Thema
Da umfangreichere Bücher meist den Hang dazu haben, doch etwas länger den Stempel "ungelesen" zu tragen, haben lord-byron und ich beschlossen, dass wir uns gemeinsam der "Katzendämmerung" stellen wollen. Doch nicht nur das, es ist uns auch gelungen, den Autoren für unsere Leserunde zu gewinnen - sprich, bei Fragen ist direkt der Fachmann des Buches schlecht hin mit dabei. Nun unsere Frage: Wer mag das Buch mit uns ab 06.02.2015 lesen?


###YOUTUBE-ID=pePz3uNoBZk###


Klappentext:

Das, was ich bislang für die wirkliche Welt, die Realität, gehalten hatte, war nichts weiter als eine plumpe Täuschung, eine dünne Haut, hinter der sich das wahre Grauen verbarg.

Es gibt Geheimnisse, die besser für alle Zeiten im Verborgenen bleiben. Zu dieser Erkenntnis gelangt der Fotograf Thomas Trait jedoch etwas zu spät. Hals über Kopf verliebt er sich in eine junge und überaus attraktive Übersetzerin antiker Schriften. Natascha hat jedoch nicht nur einen ungewöhnlichen Beruf – etwas Mysteriöses, ja Düsteres, scheint ihr anzuhaften; wild und bedrohlich. Doch es sind gerade diese Schattenseiten, die sie für Trait noch anziehender werden lassen. 
Als er versucht, das Geheimnis seiner Geliebten zu ergründen, bezahlt er einen hohen Preis. Und der Tod ist nicht das Ende …

Katzendämmerung – Arthur Gordon Wolfs episches Meisterwerk über Katzen, Götter und Dämonen … ein düster-erotischer Thriller der Extraklasse!


Link zur Leserprobe: http://www.luzifer-verlag.de/files/LP_KD.pdf


Da es das Buch sowohl broschiert, wie auch als E-Book gibt und hier jeder der mag in seinem bevorzugten Format mitlesen soll, haben wir die Leseabschnitte mit der Kapitelüberschrift benannt und um es den Lesers der broschierten Ausgabe etwas übersichtlicher zu machen, noch jeweils das Ende des Abschnittes als Seitenzahl angegeben.

Die Leserunde startet am 06.02.2015! Dieses Datum ist noch ein paar Tage hin, wurde aber bewusst von uns gewählt, da wir uns dann gleich zu Beginn an einem Wochenende so richtig schön austauschen können. Unter der Woche ist das ja leider bei den meisten nicht so möglich.
225 Beiträge
A
Letzter Beitrag von  arthur-gordonvor 7 Jahren

Community-Statistik

in 163 Bibliotheken

von 51 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks