Arthur Miller

(405)

Lovelybooks Bewertung

  • 627 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 24 Rezensionen
(75)
(151)
(114)
(54)
(11)
Arthur Miller

Lebenslauf von Arthur Miller

Arthur Asher Miller war der Sohn eines jüdischen Textilfabrikanten. Nach dem Bankrott des Familienunternehmens, in Folge der Weltwirtschaftskrise, zogen die Eltern mit ihren drei Söhnen nach Brooklyn. Bevor Miller mit seinem Studium in Michigan begann, hatte er einige Gelegenheitsjobs. Zunächst studierte er Journalistik, wechselte aber im vierten Semester zu Anglistik. bereits während seinem Studium schrieb er seine ersten Theaterstücke, die auch aufgeführt wurden. Für „der Tod des Handlungsreisenden“ erhielt er sogar den Pulitzerpreis. Sein Stück Hexenjagd brachte ihm zahlreiche Probleme ein. Er beschreibt darin die Kommunistenjagd von McCarthy. Anschließend sollte er die Namen von Kommunisten preisgeben. Er weigerte sich und wurde zu Haft, einer Geldstrafe und Passentzug verklagt. Er musste seine Strafe jedoch nie antreten, konnte aber nicht zur Uraufführung seines Stückes nach Belgien reisen. Miller war dreimal verheiratet. Seine erste Frau war, Mary Grace Slattery, mit ihr hatte er einen Sohn und eine Tochter. Als er Marylin Monroe kennen lernt, geht seine erste Ehe in die Brüche und er heiratet Marylin, für die er sogar einen Film schreibt. Durch diese Ehe, interessiert sich die Presse sehr für ihn und er steht im Rampenlicht. Seine dritte Ehefrau war die Fotografin Inge Morath, mit ihr hatte er drei Kinder, darunter einen Jungen mit Down-Syndrom, den er lange Zeit in einem heim geheim hielt. Miller starb am 10. Februar 2005 in Roxbury an Krebs.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeitlos und erschreckend aktuell.

    Fokus

    Rabiata

    Rezension zu "Fokus" von Arthur Miller

    Ich finde es erschreckend, wie zeitlos und aktuell der Roman ist. Auch wenn er in den USA zur Zeit des 2. Weltkrieges spielt, ist der Handlungsort eigentlich nebensächlich. Alltags-Rassismus ist leider noch viel zu verbreitet, weswegen ich dieses Buch zu den wichtigen Romanen unserer Zeit zähle. Ich hatte bisher noch gar nicht von diesem Buch gehört. In der Schule haben wir dieses Thema damals nicht durchgenommen. Klar, der 2. Weltkrieg und was damit zusammen hängt war etwa 4 Jahre lang Hauptthema in allen Fächern, von Deutsch ...

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "The Crucible" von Arthur Miller (1953)

    The Crucible

    Darcy

    06. March 2016 um 20:05 Rezension zu "The Crucible" von Arthur Miller

    Arthur Miller uses this play about the witch trials, haunting the Puritan community of Salem, Massachusetts in 1692 and leading to the deaths of many innocent people to criticise on the so called "McCarthyism" during the 1950s, when the US Senator Joseph McCarthy started a modern witch hunt against Communists in the country. Rumour has it that witchcraft is being practised in Salem as Betty, the ten-year-old daughter of the town minister Reverend Samuel Parris has gone into a mysterious stupor. Parris has already sent for ...

    Mehr
  • Klassik Edition

    The Crucible

    LillianMcCarthy

    15. February 2016 um 13:25 Rezension zu "The Crucible" von Arthur Miller

    Inhalt: Arthur Miller's depiction of innocent men and women destroyed by malicious rumour, The Crucible is a powerful indictment of McCarthyism and the 'frontier mentality' of Cold War America, published in Penguin Modern Classics. Arthur Miller's classic parable of mass hysteria draws a chilling parallel between the Salem witch-hunt of 1692 - 'one of the strangest and most awful chapters in human history' - and the American anti-communist purges led by Senator McCarthy in the 1950s. The story of how the small community of Salem ...

    Mehr
  • Gewisse Privatgespräche in zwei Akten und einem Reqiem

    Tod eines Handlungsreisenden, 1 DVD

    _nifelheim

    10. February 2016 um 12:31 Rezension zu "Tod eines Handlungsreisenden, 1 DVD" von Arthur Miller

    Arthur Millers Buch " Der Tod eines Handlungsreisenden" ist glaube ich allgemein ein Begriff, man hat schon mal davon gehört, einen Bericht im Fernsehen gesehen oder in einer Zeitschrift auf dem Weg in die Arbeit Bilder einer Aufführung des Theaterstücks erhascht. Andererseits ist das Buch selbst trotzdem nicht sehr verbreitet und wird auch nicht so oft gelesen. Hochgelobt wurde es trotzdem immer und ist ein Innbegriff der Amerikanischen Literatur. Leider muss ich sagen, dass mir das Buch nicht sonderlich gefallen hat. Und dabei ...

    Mehr
  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to ...

    Mehr
    • 1047
  • A dead salesman can sell no longer

    Death of a Salesman

    Cattie

    18. October 2015 um 18:13 Rezension zu "Death of a Salesman" von Arthur Miller

    I'm not sure if I'd have picked the book up by myself, but  I had to read it for university and did enjoy reading "Death of a Salesman". The story focusses on Willy Loman, a salesman, who isn't that successful in his job anymore. Furthermore, he is disappointed by his son Biff and is behaving weirdly which troubles his wife and the two sons. When he is fired from his job, Willy really needs a reason to live on. The play is a really fast moving one, at least in my opinion. It was soon clear that Willy is the type of guy who thinks ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Rezension zu "Brennpunkt" von Arthur Miller

    Brennpunkt, Sonderausgabe

    marcelsarman

    Rezension zu "Brennpunkt, Sonderausgabe" von Arthur Miller

    Newman, ein leitender Angestellter in New York, hat ein Problem: seine Sehkraft lässt nach. Er muss fortan eine Brille tragen, um seine Arbeit korrekt erledigen zu können. Durch diese Brille verändert sich sein Aussehen, seine markante Nase tritt nun deutlich hervor und er sieht nach meiner Meinung seiner Mitmenschen nun wie ein Jude aus. Durch diese optische Veränderung ändert sich das Verhalten seiner Mitmenschen ihm gegenüber. Seine Taten und Worte erscheinen plötzlich in einem anderen Licht und werden negativ interpretiert ...

    Mehr
    • 3
  • Anschuldigungen

    Hexenjagd

    Arun

    Rezension zu "Hexenjagd" von Arthur Miller

    Hexenjagd von Arthur Miller Das Buch zum Film Dieses vorliegende Buch wurde infolge der Verfilmung aufgelegt. Zu der ursprünglichen Fassung welche als Theaterstück konzipiert ist wurde dieses Buch als Drehbuch abgefasst. Ergänzt durch Anmerkungen des Autor Arthur Miller, ein Statement des Regisseur Nicholas Hytner und die Besetzungsliste des Stab und den Rollen der Darsteller. Zur Story die auf wahren Begebenheiten beruht. Man wird direkt in die Handlung hineingeworfen ohne große Vorrede oder Erklärung. Meine Leseweise: Im Jahre ...

    Mehr
    • 2
  • Salems Hexen

    Hexenjagd

    NiWa

    18. January 2014 um 14:55 Rezension zu "Hexenjagd" von Arthur Miller

    Arthur Miller beschreibt in diesem Theaterstück die unglaublichen Begebenheiten von Salem im Jahr 1692.  Neid, Hass und gegenseitige Missgunst führten in Salem dazu, dass Männer und Frauen vom Gericht wegen Hexerei beschuldigt und verurteilt wurden. Bezeugt wurden diese Missetaten von jungen Frauen, fast noch Kindern, die als unschuldige und reine Seelen galten.  Trotz der offensichtlich falschen Anschuldigungen endeten viele als Hexen oder Hexer am Galgen, was Salem bis heute traurige Berühmtheit einbrachte.  Arthur Miller hat ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.