Arthur Miller All My Sons

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „All My Sons“ von Arthur Miller

Als am 29. Januar 1947 Arthur Millers 'All My Sons' in New York die erste von über 300 Aufführungen erlebt, beginnt für den jungen Dramatiker eine lange, erfolgreiche Karriere. Nach einer Reihe von Misserfolgen hatte Miller kurz davor gestanden, seinen Beruf als Dramatiker aufzugeben. Diese Produktion jedoch wurde außerordentlich erfolgreich, wurde 1948 verfilmt (mit Edward G. Robinson und Burt Lancaster) und erlebte zahlreiche Neuinszenierungen – zuletzt 2000 in London und 2008 am Broadway (mit Katie Holmes). Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg geht es in diesem Stück um einen Generationenkonflikt, um die Aufdeckung eines sorgsam vertuschten Verbrechens, um die zeitlosen Themen Schuld und Verantwortung gegenüber Familie und Nation.

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen