Arthur Phillips Hotel Sphinx

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hotel Sphinx“ von Arthur Phillips

Eine archäologische Zeitreise in das Ägypten des frühen 20. Jahrhunderts, eine Reise in ein Labyrinth aus Intrigen, Lügen und dunklen Geheimnissen. Luxor, 1922: Der passionierte Archäologe Ralph Trilipush steht vor dem größten Triumph seines Lebens: Er ist überzeugt, binnen kurzem auf die Grabkammer des sagenumwobenen Pharaos Atum-hadu zu stoßen. Noch kann er nicht ahnen, dass er einen Widersacher hat, der alles daran setzt, seinen Traum vom Ruhm zu zerstören – den Privatdetektiv Harold Ferrell, der bei Trilipush die Schuld für das das rätselhafte Verschwinden zweier Männer in der Wüste sucht ...

Stöbern in Romane

Das Papiermädchen

Der beste Musso aller Zeiten!

aanaa1811

Der Sandmaler

Ein Buch mit wichtigen Botschaften.

Buecherwurm1973

Kleine Stadt der großen Träume

Wieder ein wunderschöner Roman. Ich kann ihn sehr empfehlen.

SLovesBooks

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Gelungene Fortsetzung, die auch wieder viel Spaß macht.

Kaddi

Alles wird unsichtbar

Ein wahnsinnig tolles Buch. Anders wie die anderen. Anders im positiven Sinne. Es macht süchtig 😍 Ich konnte es kaum weglegen!!

Kat_Von_I

Der Junge auf dem Berg

Erschreckend nah an der Realität. Aber das Ende ist irgendwie zu positiv, um wahr zu sein.

Eori

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hotel Sphinx" von Arthur Phillips

    Hotel Sphinx

    Phoebe

    21. May 2009 um 17:27

    Es ist angenehm zu lesen (Zuglektüre), allerdings ist die Sprache sehr getragen und ausgeschmmückt auf einigen Strecken. Die Grundidee des Romans finde ich sehr interessant, und im letzten Drittel war ich richtig mit Interesse wie sich alles ergeben wird dabei (mit meinen Vermutungen hatte ich großteils recht, wenn auch doch noch ein kleiner Twist dabei war). Der Leser sollte grundlegend etwas Interesse für Ägypten, und vor allem das Alte Ägypten und archäologische Informationen haben, da reichlich davon beschrieben wird. Generell ist vieles für die Grundstruktur der Idee nicht von Belang, man könnte sagen viel "Blabla" um des Schreibens und der Wortwahl willen. Einige Punkte über die vorkommenden Charaktere, besonders über den australischen Detektiv, wurden nicht so ganz zu meiner Zufriedenheit angesprochen. Alles in allem eine nette Abwechslung, aber etwas langwierig, und keine Kriminalgeschichte oder Thriller im klassischen Sinn - eher lange Prosa.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks