Arthur Schnitzler

(1.018)

Lovelybooks Bewertung

  • 1183 Bibliotheken
  • 26 Follower
  • 17 Leser
  • 81 Rezensionen
(252)
(421)
(250)
(69)
(26)

Lebenslauf von Arthur Schnitzler

Arthur Schnitzler ist das Älteste von vier Kindern. Er stammt aus einer angesehenen Arztfamilie. Sein Vater und Großvater waren beide Ärzte. Nach seiner Matura, die er mit Auszeichnung bestand studierte er an der Universität Wien ebenfalls Medizin. Bereits während dieser Zeit war er schriftstellerisch aktiv. Sein erstes Gedicht "Liebeslied der Ballerine" veröffentlichte er in der Zeitschrift "Der freie Landbote." Anschließend war er zunächst nur im Medizinischen Bereich, schriftstellerisch tätig. Er veröffentlichte Rezensionen zu Sachbüchern und medizinische Artikel. Schnitzlers Vater war Herausgeber der Zeitschrift "Internationalen Klinischen Rundschau" für welche Arthur Schnitzler zahlreiche Artikel verfasste. Nach dem Tod seines Vaters 1893 eröffnet Schnitzler seine eigene Praxis und wird schriftstellerisch immer mehr tätig. Gemeinsam mit seinen Freunden Hugo von Hofmannsthal und Richard Beer-Hofmann zählt Schnitzler zu den Hauptvertretern des Jungen Wien. 1903 heiratet er die 21-jährige Schauspielerin Olga Gussmann, zu diesem Zeitpunkt hatten sie einen einjährigen Sohn zusammen. 1921 ließ er sich von seiner Frau scheiden und erzog die beiden Kinder Heinrich und Lilli alleine. Als seine Tochter 7 Jahre später sich Selbstmord beging, verfiel er in eine Depression. Zur Zeit des 1.Weltkriegs ging sein Ruhm zurück, da er die Kriegseuphorie der Menschen nicht teilte. Zu dieser Zeit zog er sich auch aus dem öffentlichen Leben zurück und verfiel in Depressionen. Er starb a, 21. Oktober 1931 in Wien und liegt auf dem jüdischen Friedhof begraben.

Bekannteste Bücher

Der grüne Kakadu

Bei diesen Partnern bestellen:

Anatol. Anatols Größenwahn

Bei diesen Partnern bestellen:

Reigen. Zehn Dialoge.

Bei diesen Partnern bestellen:

Traumnovelle

Bei diesen Partnern bestellen:

Casanovas Heimfahrt

Bei diesen Partnern bestellen:

Traumnovelle (German Edition)

Bei diesen Partnern bestellen:

Komödie der Worte

Bei diesen Partnern bestellen:

Komödie der Worte

Bei diesen Partnern bestellen:

Reigen: Zehn Dialoge

Bei diesen Partnern bestellen:

Erotische Novellen

Bei diesen Partnern bestellen:

Fräulein Else

Bei diesen Partnern bestellen:

Briefe 1875-1912

Bei diesen Partnern bestellen:

Später Ruhm

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gesellschaftsstudie um die Jahrhundertwende

    Das dramatische Werk. Tl.1
    awogfli

    awogfli

    13. June 2017 um 14:52 Rezension zu "Das dramatische Werk. Tl.1" von Arthur Schnitzler

    Theaterstücke haben ohnehin einen schwierigen Stand in Buchform, weil man sich die Schauspielleistung dazudenken muss, insofern ist das Buch auch das falsche Rezeptionsmedium. Sowas gehört auf die Bühne oder in den Film. Deshalb bin ich auch milder in der Beurteilung.In diesem Sammelband sind mehrere Dramen Schnitzlers vereint, die von unterschiedlicher Qualität sind.Der Anatol Zykklus: 2 Sterne.Ist die erste Szene noch sehr amüsant - Anatol will sein Mädl hypnotisieren, damit sie ihm ob der Treue endlich die Wahrheit sagt, und ...

    Mehr
  • Ungustls verletzte K&K Militärseele - eine herrliche Dramödie

    Lieutenant Gustl
    awogfli

    awogfli

    07. June 2017 um 11:08 Rezension zu "Lieutenant Gustl" von Arthur Schnitzler

    😂😂 normalerweise kann ich diese sabbernden sudernden labernden nutz- und geistlosen Leute - seien sie aus der russischen Oberschicht wie bei Dostojewski, dem gähhnend langweiligen amerikanischen Mittelstand, aus dem österreichischen Militär oder sonstwoher, die einen inneren Monolog bezüglich ihrer Luxusproblemchen führen, so gar nicht ausstehen, aber bei Schnitzler ist dies alles anders. Der Lieutnant Gustl bzw. Schnitzler hält sich sehr kurz, knapp und bündig und lamentiert sich nicht auf 200-800 Seiten in einem Crescendo ...

    Mehr
    • 5
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2025
  • Sound der Bücher - Plauderecke

    Sound der Bücher
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "Sound der Bücher" von LovelyBooks

    Kopfhörer auf, Alltag aus! Herzlich willkommen beim Sound der Bücher! Anders als sonst stehen hier Hörbücher bei LovelyBooks im Mittelpunkt, um für ungestörten Hörgenuss zu sorgen! Wir möchten mit euch ein Jahr lang großartige Hörbücher aus den verschiedensten Genres hören. Dazu wird es unterschiedliche Aktionen bei LovelyBooks geben. Freut euch schon mal auf spannende Hörrunden, tolle Verlosungen und Interviews mit Hörbuch-Sprechern!Wie könnt ihr mitmachen?Mitmachen ist ganz einfach. Meldet euch einfach auf der Aktionsseite für ...

    Mehr
    • 1985
  • Grandiose Vertonung

    Traumnovelle
    Schmiesen

    Schmiesen

    18. May 2017 um 13:01 Rezension zu "Traumnovelle" von Arthur Schnitzler

    Inhalt:In diesem Roman geht es um die Ehe - also um eine Ehekrise. Fridolin, Albertine und das Kind, das niemals beim Namen genannt wird. Eine Nacht im Leben Fridolins scheint alles zu verändern - und doch nichts. Was ist Realität, was Traum? Lässt sich das überhaupt trennen? Oder ist nicht jeder Traum auch immer gewissermaßen Realität?Meine Meinung:Die "Traumnovelle" zählt zu den Klassikern der deutschen Literatur und wurde für Hollywood verfilmt. Den Film "Eyes Wide Shut" fand ich unerträglich, das (Hör)Buch hingegen ...

    Mehr
  • Das weiße Pulver hilft immer

    Fräulein Else
    Waschbaerin

    Waschbaerin

    17. May 2017 um 10:45 Rezension zu "Fräulein Else" von Arthur Schnitzler

    Dass Senta Berger zu den besonderen Schauspielerinnen gehört weiß man. Aber sie ist auch eine vorzügliche Sprecherin für dieses Hörbuch. Ihre deutliche und klare Aussprache, der man noch so einen Touch Österreich heraushört, ist für dieses Buch "Fräulein Else" von Arthur Schnitzler ideal gewählt. Zum Inhalt nur so viel, Fräulein Else soll dem Vater "aus der Patsche" helfen und möglichst in eine begüterte Familie einheiraten (die der Vater gewählt hat), damit der finanzielle Absturz ausbleibt. Doch Fräulein Else will dies im ...

    Mehr
  • Traumnovelle

    Traumnovelle
    vormi

    vormi

    04. May 2017 um 23:23 Rezension zu "Traumnovelle" von Arthur Schnitzler

    Fridolins und Albertines Ehe steht an einem Scheidepunkt, beide haben Sehnsüchte, die sie vom anderen nicht erfüllt sehen. Das haben sie sich gerade eingestanden, als Fridolin weggerufen wird. Während Albertine zuhaus in einem schaurig-erotischen Traum versinkt, gerät Fridolin in einen Strudel amouröser Ereignisse. Doch als sie wieder aufeinandertreffen, beschließen sie, die – realen und geträumten – Abenteuer hinter sich zu lassen und einen gemeinsamen Neuanfang zu wagen. Das Eindringen geheimer Wünsche und innerer Vorgänge in ...

    Mehr
    • 2
  • Zeitlos gut!

    Fräulein Else
    Xirxe

    Xirxe

    27. December 2016 um 19:20 Rezension zu "Fräulein Else" von Arthur Schnitzler

    Die 19jährige Else führt ein wohlbehütetes Leben und ist gerade mit ihrer wohlhabenden Tante im Urlaub in einem vornehmen Hotel. Dort erreicht sie ein Eilbrief ihrer Mutter, die sie anfleht, sie möge den ebenfalls im Hotel weilenden Kunsthändler Dorsdale bitten, ihrer Familie mit 30.000 Gulden auszuhelfen. Elses Vater hat diese Summe veruntreut und soll verhaftet werden. Dorsdale erklärt sich dazu bereit, aber nur unter einer Bedingung...Arthur Schnitzler hat diese kleine, aber sehr feine Novelle ausschließlich aus Elses Sicht ...

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu Später Ruhm von Arthur Schnitzler

    Später Ruhm
    marcelsarman

    marcelsarman

    25. December 2016 um 11:29 Rezension zu "Später Ruhm" von Arthur Schnitzler

    Begeisterung nennt sich die Gruppe junger Wiener Künstler, die sich Ende des 19. Jahrhunderts regelmäßig in einem Wiener Kaffeehaus trifft. Doch trotz aller Begeisterung der Künstler für ihr jeweiliges Metier (Schauspielerei, Gesang, Dichtung,...) mag den Mitgliedern der Gruppe der künstlerische Durchbruch nicht gelingen. Eines Tages fällt ihnen der Gedichtband "Wanderungen" von Eduard Saxberger in die Hände. Sie sind begeistert und beschließen den inzwischen greisen und in Wien lebenden Saxberger zu besuchen und als Gast in ihre ...

    Mehr
    • 2
  • #LBlesertreff zur Frankfurter Buchmesse 2016 in eurem Wohnzimmer

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Die Frankfurter Buchmesse 2016 steht vor der Türe und natürlich sind wir hier bei LovelyBooks schon ganz aufgeregt. Doch dieses Jahr wird es etwas anders als sonst: Wir sind nämlich als Buchentdecker für euch unterwegs, schauen uns nach den Lieblingsbüchern von morgen um und planen mit vielen Verlagen tolle Buchaktionen für euch!Ein LovelyBooks Leser- und Bloggertreffen wird es dieses Jahr auf der Frankfurter Messe leider nicht geben. Deswegen feiern wir Buchverrückten einen virtuellen Lesertreff bei LovelyBooks – natürlich mit ...

    Mehr
    • 1538
  • weitere