Arthur Schnitzler Das große Lesebuch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das große Lesebuch“ von Arthur Schnitzler

Die wichtigsten Werke Arthur Schnitzlers in einem Band: skandalöse Liebesgeschichten, abgründige Erkundungen der menschlichen Seele, hellsichtige Reflexionen über die Macht der Sprache. Neben berühmten Texten der Klassischen Moderne wie ›Reigen‹ und ›Fräulein Else‹ enthält dieses Lesebuch auch weniger bekannte Aphorismen und Betrachtungen, deren Themenspektrum von der Frage nach privatem Glück bis zur Kritik am Ersten Weltkrieg reicht. Mit den Werkbeiträgen aus Kindlers Literatur Lexikon. Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das große Lesebuch" von Arthur Schnitzler

    Das große Lesebuch

    Dubhe

    05. February 2013 um 15:33

    Arthur Schnitzler war einer der wenigen, die die deutsche Literatur und auch ihre Formen revolutioniert haben. Er ist eine Art Legende im Deutschunterricht und vielmals gefürchtet von den Schülern. In diesem Buch sind seine berühmtesten Dialoge, Nouvellen und Kurgeschichten versammelt, die bis jetzt vielen Schülern das Fürchten gelehrt haben! . Ja, auch ich habe über diesen Mann einige Sachen im Unterricht gelernt und war auch nicht gerade begeistert von ihm. Doch ich muss sagen, dass sein Stil etwas alt, umgangssprachlich und auch leicht ist. Er schwängert die Sprache nicht mit zu vielen Adjektiven und benützt auch keine allzu großen Umschreibungen, für die es oftmals einfache Wörter gibt. Doch trotz all den Loben unseres Deutschprofessor hat er mir nicht so gut gefallen. Sein Stil ist mir zu umgangssprachlich und mittlerweile ist das veraltet. In 100 Jahren kann man ihn wahrscheinlich wieder lesen und sagen, dass es damals die höchste Form der Literatur war, wie nun bei Schiller und Goethe (obwohl ich sagen muss, dass die zwei wirklich gut schreiben haben können). Vielleicht bin ich schon zu verdorben oder zu verwöhnt von den ganzen Romanen und der ganzen Literatur, die ich bereits gelesen habe, doch für die Ergüsse dieses Mannes kann ich mich leider nicht erwärmen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks