Arthur Schnitzler Das große Lesebuch

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(4)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das große Lesebuch“ von Arthur Schnitzler

Wie kein anderer Autor der Klassischen Moderne hat Arthur Schnitzler der Wiener Gesellschaft des Fin de siècle den Spiegel vorgehalten. Im Mittelpunkt seines Interesses steht die subtile Entzauberung von Begriffen und Institutionen seiner Zeit wie ›Ehre‹ oder ›Treue‹, deren Macht für Schnitzler vor allem psychologisch funktioniert. Die menschliche Psyche ist daher der bevorzugte Schauplatz seiner Dramen und Erzählungen. ›Das große Lesebuch‹ enthält eine Auswahl von Schnitzlers wichtigsten Texten. Über die bekannten Dramen und Erzählungen hinaus setzt es einen besonderen Akzent auf die Betrachtungen und Aphorismen, in denen sich Schnitzler nicht nur als der zu erwartende Sprachkritiker und Kenner sozialer Beziehungen, sondern auch als politisch sensibler Zeitgenosse erweist.

Stöbern in Klassiker

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

Die schönsten Märchen

Ich liebe es. Kindheitserinnerungen wurden wieder wach.

Sasi1990

Der alte Mann und das Meer

Großartige Erzählung eines großen Dichters!

de_schwob

Das Fräulein von Scuderi

Man mag es, oder nicht. E. T. A. Hoffmann hat jedoch den ersten Kriminalroman geschrieben, in welchem eine Frau die Hauptrolle spielt.

AnneEstermann

Effi Briest

Ein Roman über ein trauriges Frauenschicksal im 19. Jhrd

FraeuleinHuetchen

Stolz und Vorurteil

Egal wie oft ich dieses Buch in die Hand nehme: es ist und bleibt eines der besten Werke von Jane Austen!

Janine1212

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen