Arthur Schnitzler Leutnant Gustl / Fräulein Else

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(4)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Leutnant Gustl / Fräulein Else“ von Arthur Schnitzler

'Ja: ob man zu einem Rendezvous geht oder in den sichern Tod, am Gang und am G’sicht laßt sich das der richtige Offizier nicht anerkennen!' Ehre wird ganz groß geschrieben im kaiserlichen und königlichen Österreich, im Duell zeigt sich, wer ein rechter Mann ist. Allein durch den Gedankenstrom seines nervös-neurotischen Protagonisten entlarvt Arthur Schnitzler die Hohlheit des Ehrbegriffs, und hinter dem Porträt der hysterischen Fin de siècle-Gesellschaft erscheint das jämmerliche Bild eines substanzlosen, auf engstirnige Anerkennung fixierten Menschen.

Mit den Beiträgen zu beiden Werken aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Stöbern in Klassiker

Farm der Tiere

Der Klassiker mit einer deutlichen Gesellschaftskritik - unbedingt lesen!

Caro_Lesemaus

Der Kleine Prinz

Einfach nur schön!

kingofmusic

Die schönsten Märchen

Eine der tollsten Märchensammlungen von Hans Christian Andersen. Die bekanntesten Geschichten alle in einen Band versammelt.

LilithSnow

Sternstunden der Menschheit

Ein Klassiker in einer wunderbar holistischen Ausgabe. Der Start der Salzburger Ausgabe macht Lust auf mehr!

hundertwasser

Der Tod in Venedig

Recht unterhaltsam, aber auch teilweise langatmig und seltsam.

Nelebooks

Sturmhöhe

Mich hat das Buch fertig gemacht, als würde sich ein dunkler Schleier über einen legen. Ich habe lange gebraucht bis ich es als gut empfand.

Boleynhistoric

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu Fräulein Else und Leutnant Gustl

    Leutnant Gustl / Fräulein Else

    Annesia

    15. August 2014 um 22:10

    Else ist eine junge Frau, die ihrem Vater helfen muss, indem sie Geld von einem anderen Mann leiht. Sonst wird ihr Vater im Gefängnis landen. Der Mann will ihr jedoch das Geld nur geben, wenn sie sich ihm dafür nackt zeigt. Natütlich hat sie von ihren Eltern gelernt, so etwas niemals zu tun, doch andererseits wollen sie nun, dass sie Geld beschafft. In Else findet ein Konflikt statt, der sie letztendlich in den Tod treibt. Ich fand Fräulein Else wirklich gut und vor allem nachvollziehbar. Leutnant Gustl, ein Mann, der sich umbringen möchte, weil er vom Bäckermeister "dummer Bub" genannt wurde, und sich somit seiner Ehre beraubt fühlt, fand ich dann doch etwas überzogen.

    Mehr
  • Rezension zu "Fräulein Else. Leutnant Gustl" von Arthur Schnitzler

    Leutnant Gustl / Fräulein Else

    Lesebienchen

    03. March 2008 um 22:15

    „Fräulein Else“ erschien 1924 und kann neben „Lieutenant Gustl“ als wegweisend für die Erzähltechnik des Inneren Monologs bezeichnet werden und ist bis heute eines der eindruckvollsten Beispiele für eben diese Erzähltechnik.Es wird konsequent aus der Innensicht von Else erzählt. In der Novelle „Fräulein Else“ steigert der Autor Schritt für Schritt Elses inneren Kampf, der zwischen Scham und Aufopferungsbereitschaft schwankt. Die 19-jährige Else erhält in den Ferien in einem italienischen Kurort einen Brief von ihrer Mutter, der alles ändert. Else soll den Kunsthändler Dorsday, einen Freund der Familie, um Hilfe bitten. Anfangs handelt es sich um 30.000 Gulden, die Elses Vater veruntreut hat. Nur Else kann die Familie vor dem finanziellen und gesellschaftlichen Ruin retten. Dorsday ist einverstanden, unter der Bedingung, sie eine Viertelstunde nackt anschauen zu dürfen. Das Psychodrama nimmt seinen tödlichen Lauf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks