Arthur Schnitzler Sterben

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sterben“ von Arthur Schnitzler

Dieses Werk ist Teil der Buchreihe TREDITION CLASSICS. Der Verlag tredition aus Hamburg veröffentlicht in der Buchreihe TREDITION CLASSICS Werke aus mehr als zwei Jahrtausenden. Diese waren zu einem Großteil vergriffen oder nur noch antiquarisch erhältlich. Mit der Buchreihe TREDITION CLASSICS verfolgt tredition das Ziel, tausende Klassiker der Weltliteratur verschiedener Sprachen wieder als gedruckte Bücher zu verlegen und das weltweit! Die Buchreihe dient zur Bewahrung der Literatur und Förderung der Kultur. Sie trägt so dazu bei, dass viele tausend Werke nicht in Vergessenheit geraten. (Quelle:'Flexibler Einband/03.03.2013')

Stöbern in Klassiker

Die Physiker

Schullektüre

rightnowwearealive

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sterben" von Arthur Schnitzler

    Sterben
    Ferrante

    Ferrante

    04. March 2008 um 11:34

    "Sterben", ein frühes Meisterwerk Arthur Schnitzlers, fängt die Stimmung der sog. Dekadenz um 1900 in der Schilderung des psychischen Todeskampfes eines jungen, an Tuberkulose erkrankten Mannes ein. Ich sah den Titel kurz nach dem schockierenden Tod Heath Ledgers im Buchladen und er sprach mich an. An dem Beispiel der jungen Mannes und seiner Geliebten will Schnitzler allgemein ein Ringen mit dem Tod und dessen Auswirkung auf die Paarbeziehung beleuchten, was ihm packend gelingt. Von Verklärung zur Verzweiflung, von der ergebenen Liebe zur Ablehnung, das Paar durchläuft diese Phasen bis zum bitteren Ende, das schon vorher das Ende der Beziehung bedeutete. Anmerkungen und ein fundiertes Nachwort vervollständigen die Ausgabe vortrefflich.

    Mehr