Arthur Schnitzler , Jakob Hinrichs Traumnovelle

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(6)
(1)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Traumnovelle“ von Arthur Schnitzler

Im Mittelpunkt von Schnitzlers „Traumnovelle“ stehen der Wiener Arzt Fridolin und seine Ehefrau Albertine. Erzählt werden ihre sonder baren und erotisch aufgeladenen Erlebnisse einer Nacht und des darauffolgenden Tages. Fridolin streift nachts ziellos durch die Straßen Wiens und erfährt zufällig von einem geheimen Maskenball. Er besorgt sich ein Mönchskostüm und begibt sich dorthin. Eine maskierte Frau warnt ihn schon bald nach seiner Ankunft und mahnt ihn, schnell zu verschwinden. Doch Fridolin ist entschlossen zu bleiben, fasziniert von dem wilden und bizarren nächtlichen Treiben. Er gerät in einen Strudel aus Erotik, Gefahr, Phantasie und Illusion. Auch seine Frau entdeckt in sich geheime Leidenschaften, die die beiden sich schließlich eingestehen. Phantastisch und traumhaft beschreibt Schnitzler die Entdeckung ihrer bisher verborgenen Begierden, die aus ihrem Unterbewusstsein hervortreten, und ihres wahren Selbst.
Sigmund Freud war von der „Traumnovelle“ so beeindruckt, dass er an Schnitzler schrieb: „So habe ich den Eindruck gewonnen, dass Sie durch Intuition – eigentlich aber in Folge feiner Selbstwahrnehmung – alles das wissen, was ich in mühseliger Arbeit an anderen Menschen aufgedeckt habe.“
Die Kraft des Unterbewussten bannte zuletzt Stanley Kubrick in seinem letzten vollendeten Film „Eyes wide shut“ auf die Leinwand. Er versetzte die Handlung ins heutige New York und unterstrich die Zeitlosigkeit der Novelle.
Jakob Hinrichs löst die Geschichte ebenfalls aus dem Zeitpunkt ihrer Entstehung und setzt sie erstmals als Graphic Novel um. Es gibt Referenzen zur heutigen Zeit, zu Science-Fiction, aber auch zum Anfang des letzten Jahrhunderts. Hinrichs Graphic Novel ist von schrägen und seltsamen Charakteren bevölkert, lediglich Fridolin und Albertine sind Menschen. Seine Bilder, in denen die Grenzen von Traum und Realität verschwimmen, fangen die surreale Stimmung der beiden Protagonisten gekonnt ein. Hinrichs weicht dabei vom Originaltext ab und lässt seine Bilder wirken. Mit seiner Graphic Novel gelingt ihm eine Interpretation, die in einem Spannungsverhältnis zum Original steht und es trotzdem vollständig erzählt. Schnitzlers Originaltext befindet sich am Ende des Bandes.

Stöbern in Romane

Lügnerin

Die Dynamik einer Lüge. Psychologisch fein erzählt, jedoch nicht so dicht wie gehofft.

leselea

Highway to heaven

Meiner Meinung nach ist es eine realistische Geschichte mit ganz normalen Charakteren – wie du und ich.

Die_Zeilenfluesterin

Der Weihnachtswald

ein schönes Wintermärchen mit einer Reise in die Vergangenheit

RoRezepte

Britt-Marie war hier

Ein wunderbares Buch über einen Neubeginn

Dataha

Sag nicht, wir hätten gar nichts

Beeindruckende Familiengeschichte zweier chinesischer Musikerfamilien vor politischen Hintergrund Chinesisch-sozialistischer Repressalien

krimielse

Alles wird unsichtbar

„Alles wird unsichtbar“ von Gerry Hadden ist keine leichte Kost, sondern eine anspruchsvolle, lesenswerte Lektüre

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wundervoll

    Traumnovelle

    patkrass

    19. August 2013 um 12:00


    Verwirrend. Erotisch. Interessant.
    Das Schicksal dieses (letztlich) lebensfernen Ehepaares.
    Wenn man alles hat und sich um keine wirklich existenziellen Fragen kümmern muss, landet man bei der geistigen Gesundheit und damit bei der Sexualität.
    Wenn man die Dosis Sexualität regelmäßig steigern muss, dann landet man im Problempfuhl.
    Seelig sind die - nicht nur geistig - Armen.

  • sehr gutes Buch

    Traumnovelle

    Kari0005

    22. May 2013 um 08:42

    Es ist sehr gut geschrieben. Man bekommt vieles vom "alten" Wien mit und es wird auch vieles angedeutet. Sehr schön finde ich, wie Schnitzer die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit aufzeigt. Man kann teilweise kaum noch unterscheiden was Traum und was Wirklichkeit ist. Sehr gutes klassisches Werk der deutschen Literatur. Sehr empfehlenswert

  • Rezension zu "Traumnovelle" von Arthur Schnitzler

    Traumnovelle

    Brentini

    10. November 2012 um 05:21

    Wunderschöne Darstellung der Stimmung von Wien um die Jahrhundertwende und der verborgenen Fanatsien einer Ehe bze. einer bürgerlichen Gesellschaft.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks