Arto Paasilinna Die Rache des glücklichen Mannes

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(17)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Rache des glücklichen Mannes“ von Arto Paasilinna

Stellen Sie sich vor, Sie kommen in ein finnisches Dorf - und keiner mag Sie. Der Brückenbaumeister Akseli Jaatinen soll in der finnischen Provinz eine Brücke bauen. Jaatinen ist auf den ersten Blick kein Sympathieträger - auf jeden Fall nicht bei der Dorfprominenz. Die hält ihn einmal für einen ausgemachten Faulpelz, ein anderes Mal für einen grässlichen Sklaventreiber. Badet Jaatinen nackt im Fluss, wird er wegen unsittlichen Verhaltens vom Dorfprobst gerügt. Badet er nicht, ist das noch viel schlimmer. Er kann es keinem Recht machen. Doch Jaatinen weiß sich zu wehren. Durch einen raffinierten Trick lässt er sich zum Gemeindevorsitzenden wählen und hat das Dorf bald fest in seiner Hand ...

Wer Paasilinna mag, wird dieses Buch lieben.

— Jassi1993
Jassi1993

Stöbern in Romane

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend, lustig, ulkig, absurd!

    Die Rache des glücklichen Mannes
    Jassi1993

    Jassi1993

    11. July 2017 um 22:35

    Arto Paasilinna versteht es den Leser/die Leserin in eine Gefühlswelt zu führen, in welcher man vermehrt dazu neigt sich selbst auf den Kopf zu schlagen *Facepalm". Eifersucht, Neid, verletzter Stolz und Ehre und all dies in einem nicht allzu großen Städtchen mitten in Finnland. Ein Mann der durch äußerst geschickte Handlungen ein ganzes Dorf in Aufruhr versetzt. Das Schlimme ist: Man kann sich sogar vorstellen, dass es eine wahre Geschichte sein könnte. Arto Paasilinna beherrscht meiner Meinung nach die Kunst Charaktere zu entwerfen, zu beschreiben und zum Leben zu erwecken in faszinierender Perfektion. 

    Mehr
  • Ein guter Paasilinna

    Die Rache des glücklichen Mannes
    Sabo07

    Sabo07

    03. April 2014 um 06:58

    Paasilinna ist ein Autor, den man liebt oder hasst. Dies ist eines seiner älteren Werke und man schon den Unterschied zu den neueren, dieser ist einfach nur zu empfehlen. Hier besteht allerdings die Gefahr sich tot zu lachen. Schreibstil und Erzählweise sind allerdings gewöhnungsbedürftig...Paasilinna eben. Erzählt wird die Geschichte von einem Brückenbauingeneur, der sich aus Rache ein ganzes Dorf einverleibt. Dabei setzt er so ziemlich alle Gesetze außer Kraft und vollbringt schier unmögliches. Seine Gegenspieler denken sie durchschauen ihn, doch immer ist er ihnen einen Schritt voraus.  Ansonsten ist es eher leichte Kost, man kann es wunderbar nebenbei lesen und ehe man sich versieht, ist es auch schon durch.  

    Mehr
  • Rezension zu "Die Rache des glücklichen Mannes" von Arto Paasilinna

    Die Rache des glücklichen Mannes
    andreasmk

    andreasmk

    28. January 2013 um 01:10

    Ingenieur Akseli Jaatinen wird nach Kuusmäki geschickt um eine neue Brücke zu bauen, sehr zur Freude der arbeitlosen Männer des finnischen Ortes. Doch die Dorfoberen sehen das etwas anders und verschwören sich, um den Fremden zu ruinieren. Doch durch geschickt geplante Winkelzüge plant Jaatinen seine Rache. Arto Paasilinnas humorvoller Roman ist ein sehr schönes Portrait einer finnischen Dorfgemeinschaft in den 70ern und den dort herrschenden politischen Verhältnissen. Leider verrät der Klappentext schon worin Jaatinens Rache am Ende gipfelt. Allgemein fand ich das Ende etwas unbefriedigend. Insgesamt ein sehr unterhaltsames Buch mit ein paar Schwächen und einem guten Schuss finnischem Humor.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Rache des glücklichen Mannes" von Arto Paasilinna

    Die Rache des glücklichen Mannes
    Wummy

    Wummy

    01. July 2009 um 21:33

    Ein typischer Paasilinna. Was soll man dazu sagen, es macht einfach immer wieder Spaß Bücher von ihm zu lesen. "Die Rache des glücklichen Mannes" knüpft von der Schreibweise und der Leichtigkeit der Erzählung unmittelbar an seine anderen Bücher an. Wenn man leichten Stoff zum "einfach so lesen" sucht, hier ist sie

  • Rezension zu "Die Rache des glücklichen Mannes" von Arto Paasilinna

    Die Rache des glücklichen Mannes
    Fleure

    Fleure

    12. June 2008 um 19:11

    Es ist irgendwie "flach" und ist zu den ersten Büchern, die ich las keine Konkurrenz.