Artur Rosenstern

 3,9 Sterne bei 23 Bewertungen
Autor von Planet Germania, Die Rache der Baba Jaga und weiteren Büchern.
Autorenbild von Artur Rosenstern (©Michael Tölke)

Lebenslauf von Artur Rosenstern

Artur Rosenstern, 1968 als Sohn deutsch-russischer El­tern in Kasachstan geboren, reiste 1990 nach Deutschland ein, wo er zunächst als Privatmusiklehrer tätig war. Nach dem Studium der Musik-, Medienwissenschaft und der Mittelalterlichen Geschichte arbeitete er u. a. für Musikverlage im Bereich Musikedition sowie als Übersetzer für russische Sprache. "Planet Germania" ist sein erstes belletris­tisches Werk. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien wie LOG, Driesch, etcetera, RHEIN!, Tentakel u.a. Rosenstern gehört zu den Gewinnern des Berliner Federleicht-Schreibwettbewerbs 2013 und des Leverkusener Short-Story-Preises 2015. Mehr auf www.artur-rosenstern.de

Alle Bücher von Artur Rosenstern

Cover des Buches Planet Germania (ISBN: 9783940078407)

Planet Germania

 (18)
Erschienen am 17.11.2015
Cover des Buches Die Rache der Baba Jaga (ISBN: 9783947066407)

Die Rache der Baba Jaga

 (5)
Erschienen am 30.01.2020
Cover des Buches Die Braut von der Krim (ISBN: 9783903798472)

Die Braut von der Krim

 (0)
Erschienen am 15.03.2015
Cover des Buches schmerz-wort-tropfen (ISBN: 9783947270002)

schmerz-wort-tropfen

 (0)
Erschienen am 01.06.2017

Neue Rezensionen zu Artur Rosenstern

Cover des Buches Planet Germania (ISBN: 9783940078407)TatSchs avatar

Rezension zu "Planet Germania" von Artur Rosenstern

Vom Sowjetbürger zum waschechten Wessi
TatSchvor 9 Monaten

Im 30ten Jahr der deutschen Einheit ist exakt 30 Jahre her, dass der Autor, aber auch der Romanprotagonist aus Kasachstan nach Deutschland auswanderten. Damals wie heute galt, dass die Welt ein Dorf ist, also begegnet der tapfere Andrej seinem Nachbarn aus Kindertagen, dem geschäftigen Fast-Millionär Murat. Eloquent und oft so komisch, dass das Zwerchfell einen Moment Ruhe braucht, las ich das schlanke Buch an nur einem Tag durch und erkannte dabei immer wieder Lebensgewohnheiten von mir und meiner Familie wieder. Wie wird man ein "waschechter Wessi" und was ist mehr wert, viel Geld oder doch ein guter Freund? 


Mit einer beispiellosen Heiterkeit stellt sich das Buch den großen Fragen zum Leben (im Einwanderungsland Deutschland) und beleuchtet, wie die mühevollen und zuweilen peinlichen Anfänge des "interkulturellen Dialogs" einst aussah. 


Ein Buch, das ich auf einer sonnigen Parkbank genoss, aber bedenkenlos auch für einen diesigen Herbsttag empfehle! 

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Die Rache der Baba Jaga (ISBN: 9783947066407)Carina_Hippkes avatar

Rezension zu "Die Rache der Baba Jaga" von Artur Rosenstern

Kultur und Horror nah beieinander
Carina_Hippkevor einem Jahr

Gisbert liebt Julia, Julia liebt Gisbert. So einfach könnte es sein, oder?

Leider nein, denn Gisbert muss es mit Baba Jaga aufnehmen, um seine Traumfrau nach Hause zu führen.

In diesem Roman wird auf humorvolle Art mit den kulturellen Unterschieden zwischen Deutschland und der Ukraine gespielt. Wie reagieren ukrainische Eltern auf einen deutschen jungen Mann, der ihre Tochter gern hat?
Gisbert gibt sich große Mühe, um sich der Familie seiner geliebten Julia zu nähern. Dabei gibt es viele Fettnäpfchen, die der junge Mann wunderbar mitnimmt, um den Leser zu unterhalten.

Der Autor achtet darauf, dass man seinen Spaß hat und bringt jedem Leser die Kultur eines anderen Landes näher. Nie hat man sich so genau damit beschäftigt, aber auf einmal lernt man den Nachbarn aus dem Osten besser kennen. Mit Witz, Problemen und einfach einem rabenschwarzen Humor, der einen mehr als einmal die Hände vor die Augen schlagen lässt, sodass man denkt: Das ist bitte nicht passiert.

Man lacht, man bemitleidet und man leidet auch mit den Figuren, die manchmal liebenswert und manchmal zum verachten entworfen wurden. Sie sind überspitzt, manchmal spießig, manchmal verzweifelt. Jeder Leser kann sich oder Bekannte in ihnen wiederfinden. Gleichzeitig sind genug Unterschiede zu jedem Menschen dabei, damit man sich nicht kritisiert fühlt. Der Autor versteht es hier, den Leser abzuholen, auf seine Schwächen aufmerksam zu machen, ohne ihm das Gefühl zu geben, engstirnig zu sein. Eine wundervolle Kombination.

Ich habe das Buch voller Freude gelesen. Ich hatte mit etwas mehr Baba Jaga gerechnet. Man wartet auf den Moment und wenn er da ist, wird einem bewusst, dass die russische Hexe schon lange da war und einen in vielen kleinen Details bereits begleitet hat.
Ich war verwundert, irritiert, beschämt, unterhalten und mehr als beeindruckt, wie der Autor es geschafft hat, mit Erwartungen, Klischees und Emotionen zu spielen.
Ich würde das Buch jedem weiterempfehlen, der ein gewisses kulturelles Interesse hat und mit genug Fantasie ausgestattet ist, um die Bilder und Szenen wirklich zu genießen. 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Die Rache der Baba Jaga (ISBN: 9783947066407)kupfis_buecherkistes avatar

Rezension zu "Die Rache der Baba Jaga" von Artur Rosenstern

Tradition trifft auf Moderne: Sehr cool
kupfis_buecherkistevor einem Jahr

Gisbert interessiert sich eigentlich nur für seinen Lieblingsverein Arminia Bielefeld. Das Studium läuft nebenher, und finanziert ihm schon ein ganzes Weilchen seinen Alltag. Als sein Mitbewohner Boris die neue Mitbewohnerin Julia vorstellt, ist es um ihn geschehen. Aber kann er Julia das Wasser reichen? Denn Julia ist sehr diszipliniert, und zieht im Gegensatz zu ihm ihr Studium gnadenlos durch. Gisbert gibt alles, lädt Julia ins Ballett ein und kann ihr Herz unerwartet für sich gewinnen. Julia ist ihres Zeichens Ukrainerin, und da gelten noch ganz andere Gepflogenheiten, die so anders sind als die modernen deutschen Gepflogenheiten. Gisbert stolpert von einem Fettnäpfchen ins nächste. Als er mit seinem Kumpel Karl-Heinz eine abenteuerliche Reise in die Ukraine unternimmt, ist die Spur seiner Fettnäpfchen nicht weit. In der Heimat seiner Freundin trifft er auf die Familie seiner Angebeteten, die viel netter scheint als die daheim gebliebene Familie. Wäre da nicht der Ex-Freund seiner Julia: der ist ziemlich eifersüchtig und sinnt auf Rache. Ohne Handyempfang geht jedoch nicht viel, und so muss sich Gisbert mit seinem Kumpel Karl-Heinz selber helfen, dabei löst er sogar einen Fall von Drogenhandel. 

Auch wenn mich das erste Kapitel noch nicht ganz überzeugen konnte, war ich froh, dass ich dieses Buch lesen konnte. Es war herrlich zu lesen, hatte viele Momente zum Schmunzeln. Wer kennt es nicht, wenn man den neuen Lebenspartner/in bei den eigenen Eltern vorstellt? Man wird durchleuchtet, und jeder Fehlschlag wird sich genau gemerkt. 

Besonders gut hat mir Julias Mutter gefallen, die zum typischen Schwiegerdrachen mutiert, und kein anderes Ziel hat, als Gisbert zu vergraulen. Ihr kann man es kaum recht machen. Und doch schafft es Gisbert, sein Ziel zu erreichen. Dabei lernt er sehr viel über die russischen und ukrainischen Gepflogenheiten. Artur Rosenstern (was für ein toller Name!!!) nimmt uns mit in eine Welt, die von Traditionen geprägt werden, die uns wunderbar erklärt werden. Auch die Beschreibungen der Umgebung, Flora und Fauna kommen nicht zu kurz. 

Ein Buch, das Lerneffekt und Unterhaltung wunderbar miteinander vereint! Bitte Lesen!




Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo liebe Leser,

ich starte die erste Leserunde mit "Planet Germania" aus dem Bereich Cross Culture und Komische Literatur.  

Die Geschichte handelt von zwei ungleichen Freunden, die nach Deutschland kommen und das für sie fremde Land nach und nach erkunden. Weil sie vieles nicht verstehen,  kommt es oft zu Missverständnissen und Zusammenstößen mit den Vertretern der "germanischen" Spezies (den Wessis, welche angeblich die besten Brötchen auf der Welt backen und die schnellsten Autos fahren...)  Alles in allem ein Buch, das helfen soll, die Einwanderer besser zu verstehen ... Doch auch die Deutschen ... von den Einwanderern ... :-) 

Hier der ganze Klappentext:

Hascht du viele PS, bischt du was,
hascht du wenig PS, bischt du nix!

Kurz nach seiner Ankunft in Deutschland bekommt Andrej aus Kasachstan diesen Satz zu hören. Von nun an setzt er alles daran, etwas zu werden: ein Auto muss her und Deutsch will er lernen, damit er bald ein echter Wessi ist. In Hannover, wo angeblich das beste Deutsch gesprochen wird, soll er einen Sprachkurs machen. Überra­schend trifft er dort seinen früheren Schulfreund und Nachbarn Murat. Murat hat auch Ziele, auch er will etwas werden: zunächst Millionär und später Präsident von Kasachstan.

Doch bis aus den beiden etwas wird, müssen sie lernen, sich in der fremden Heimat zurechtzufinden. Mehr als einmal kommen sie sich wie Außerirdische vor, die den unbekannten Planeten Germania erkunden müssen: nicht nur die Sprache bietet Stolpersteine, auch Sitten und Gebräuche der Deutschen halten so manche Merkwürdigkeit für die beiden Freunde bereit.


Hier findet ihr die Leseprobe: 

http://www.book2look.com/book/yMhPrgl9Zx


Leser können sich um 10 Printexemplare der neuen Ausgabe und fünf eBooks (Kindle) bis zum 31. Dezember 2015 bewerben. 
 
!!!Die Gewinner stehen nun fest! S. den Beitrag von mir am 2.01.2016!!! 
320 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  bunteschattenvor 5 Jahren

Zusätzliche Informationen

Artur Rosenstern wurde am 14. Mai 1968 in Georgijewka geboren.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks