Neuer Beitrag

Insel_Verlag

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Werden Loyalität und Liebe das letzte Wort haben? Oder Verrat und Gewalt?

Wir befinden uns im turbulenten Jahr 1936: Der Spion Lorenzo Falcó ist charismatisch, mit allen Wassern gewaschen und steht vor der waghalsigsten Mission seines Lebens. Im südspanischen Alicante soll er einen hochrangigen politischen Gefangenen befreien und vor dem sicheren Tod retten – eine kriegsentscheidende Aktion. Unter Falcós drei Mitstreitern befindet sich auch die undurchsichtige Eva Rengel. Sie kennen sich nicht, müssen sich aber absolut aufeinander verlassen können. Und während sie sich immer weiter in eine scheinbar bodenlose Situation aus Grausamkeit und Täuschung verstricken, kommen Falcó und Eva sich nahe. Gefährlich nahe, denn schon sehr bald wird deutlich, dass alle Beteiligten ein Doppelspiel treiben …

»Man will so fieberhaft weiterlesen, so schnell kann man gar nicht umblättern.« The Times

Mit Der Preis, den man zahlt eröffnet Arturo Pérez-Reverte seine vierteilige Reihe um den Spion Lorenzo Falcó und entführt Euch in eine zwielichtige Welt, in der jeder seinen Preis zu zahlen hat …

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe »

Wir laden Euch herzlich zu dieser Leserunde ein und freuen uns auf Eure Kommentare und Eindrücke. Wenn ihr also Lust auf ein aufregendes Leseabenteuer in den Wirren des spanischen Bürgerkriegs habt, dann bewerbt Euch einfach bis zum 13. September über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* und beantwortet uns folgende Frage:

Würdest Du gegen gute Bezahlung einen Auftrag annehmen, der Deinen politischen oder moralischen Überzeugungen widerspricht?


Über den Autor: Arturo Pérez-Reverte wurde 1951 im spanischen Cartagena geboren und ist einer der erfolgreichsten Autoren Spaniens. Sein Werk – darunter der Weltbestseller »Der Club Dumas« – wurde in 41 Sprachen übersetzt. Pérez-Reverte war 21 Jahre als Kriegsreporter tätig und ist seit 2003 Mitglied der Real Academia Española. Der Preis, den man zahlt ist der Auftakt seiner vierbändigen Reihe um Lorenzo Falcó, die sich über den gesamten Zeitraum des spanischen Bürgerkriegs erstreckt.

PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

Autor: Arturo Pérez-Reverte
Buch: Der Preis, den man zahlt

Buecherwurm1973

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Logischerweise würde ich jetzt Nein sagen. Aber wie man dann wirklich reagiert, wenn man in eine solche Situation Gerät, kann niemand mit Garantie sagen.

Das scheint Turnpager zu sein. Ich würde gerne mich anderen über das Buch unterhalten.

marpije

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich kann die Frage nicht beantworten, weil normalerweise werde ich jetzt sofort nein sagen, aber wenn die Situation gefährlich wird oder meine Familie in Gefahr, dann weiß ich nicht was ich mache....

Ich werde gerne bei diese Leserunde dabei

Beiträge danach
570 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

wampy

vor 4 Monaten

Abschnitt 2: Kap. 4 - 6
Beitrag einblenden

Zu den fehlenden Informationen über den spanischen Bürgerkrieg möchte ich anmerken, dass es ein Roman und kein Historischer Roman ist. Auch ist er in Spanien erschienen und dort sollte einiges an Wissen über diese Zeit vorhanden sein.
In meinen Augen ist es eine Stärke des Romans, wenn die Figur Falco quasi unabhängig über die Situation im Bürgerkrieg grübelt. Für ihn gibt es keine Guten und keine Bösen. Auf beiden Seiten gibt es Idealisten und Opportunisten und es sind auch die Idealisten, die für die Verrohung der Verhältnisse verantwortlich sind. Nach einem Bombenangriff werden halt ein paar Gefangene erschossen und gut ist.
Die Spannung kommt weniger von den Aktionen, denn es geschieht eher wenig, sondern von den unausgesprochenen Aktivitäten im Hintergrund.

wampy

vor 4 Monaten

Abschnitt 3: Kap. 7 - 9
Beitrag einblenden

Mir gefällt das Buch bisher sehr. Eva hat mich total überrascht. Erst erschießt sie den abtrünnigen jungen Mann und dann steigt sie mit Falco ins Bett. Eva ist auch von einem ganz anderen Kaliber als die einheimischen jungen Leuten. Ich bin mir nicht sicher, ob der Getötete wirklich ein Verräter war. Er hat ja bei Falcos recht gewaltsamer Befragung kein Geständnis abgelegt. Auffällig waren die unterschiedlichen Reaktionen der Geschwister und von Eva. Falco und Eva wirken eher wie Profis, während die Geschwister echte Amateure darstellen, die von der brutalen Gegenwart fast schon überfordert wirken. Mehr und mehr habe ich den Eindruck, dass Eva und Falco Seelenverwandte sind.

wampy

vor 4 Monaten

Abschnitt 4: Kap. 10 - 12
Beitrag einblenden

Einfach nur wow! Welch eine Wende! Keine tolle Befreiungsaktion für Falco - er wurde einfach laufen gelassen. Leichte Gewissensbisse bei Falco, aber er schickt sie fast alle in den Tod, sogar die, die er respektiert. Und es bleibt dabei: am Besten ist das Buch, wenn keine Action läuft. Die nette Eva hat es ja faustdick hinter den Ohren und sie ist ähnlich skrupellos wie Falco. Beide fühlen sich aber irgendwie nahe und haben die gleiche Einstellung zu Gefahr und Leben. Und Falco hat das Gefühl, dass er Eva noch etwas schuldet. Auch der Admiral tut für Falco mehr als er es eigentlich dürfte. Da ist einerseits dies kühle auf Ertrag und Erfolg ausgerichtete Vorgehen der Geheimdienste und dann doch die starken emotionalen Bindungen zwischen einzelnen Personen.

wampy

vor 4 Monaten

Abschnitt 5: Kap. 13 - 15
Beitrag einblenden

Der letzte Leseabschnitt hat mich etwas verwirrt. Warum setzt Falco so viel daran, Eva aus den Fängen der Geheimdienste zu befreien. Es gibt wohl keine logische Erklärung, aber Falco und Eva sind Seelenverwandte. Es scheint fast so, als hätte er ein Stück von sich selbst gerettet. Und dann trennen sich ihre Wege wieder. Das empfand ich als konsequent. Eva und Falco sind nicht für eine dauerhafte Beziehung geeignet.
Interessant fand ich die Aufgabenteilung im Buch. Falco ist vor Ort und zeigt, dass es in einem Bürgerkrieg keine Guten und keine Bösen gibt. Beide Seiten morden und töten wie es ihnen gerade passt. Der Admiral versorgt den Leser mit Hintergrundinformationen und oft sind diese noch erschreckender als das Greul vor Ort.
Positiv fand ich im ganzen Buch die doch sehr dezente Darstellung von Sex und Gewalt. Falco ist ein Scheißkerl und doch mag ich ihn. Er macht seinen Job ohne Skrupel und zahlt den Preis dafür.

victoriaskrams

vor 3 Monaten

Fazit / Deine Rezension

Irgendwie nicht ganz so leicht. Schlecht fand ich das Buch nicht, aber leider finde ich dieses plötzliche Aufopfern für eine Frau sehr an den Haaren herbei gezogen. Das passte für mich so überhaupt nicht zu seinem bisherigen Verhalten und Ruf.
Ich hatte ein wenig Probleme damit in die Geschichte reinzukommen, da mir Hintergrundwissen fehlte, besonders die Namen fielen mir schwer.

https://www.lovelybooks.de/autor/Arturo-P%C3%A9rez--Reverte-/Der-Preis-den-man-zahlt-1448964544-w/rezension/1505304581/

franzzi

vor 3 Monaten

Fazit / Deine Rezension

Shame on me, Asche auf mein Haupt, ich war so gut dabei, dann fehlten die Seiten, dann verschlang mich der Job, dann kippte mich eine Krankheit aus allen Latschen. Jetzt, viel zu spät, habe ich die Rezension verfasst zu einem Buch, das ich mag, zum besten Pérez-Reverte, den ich bisher las. Ich werde ihn auch auf Amazon streuen. Und ggf. auf Instagram - in deutlich kürzer. Es mäandert sich so schnell dahin. Vielen Dank an Insel, das ihr diesem nachhallenden, klugen Buch eine deutsche Verlagsheimat gegeben habt - und dass ich es per Rezensionsexemplar mitlesen durfte. Eigentlich hatte ich den Autor aufgegeben, jetzt werde ich die ganze neue Reihe lesen. Danke! https://www.lovelybooks.de/autor/Arturo-P%C3%A9rez--Reverte-/Der-Preis-den-man-zahlt-1448964544-w/rezension/1509343623/

wampy

vor 2 Monaten

Fazit / Deine Rezension

Ein Jahreshighlight! Lorenzo Falco hat mich eingefangen.

https://www.lovelybooks.de/autor/Arturo-P%C3%A9rez--Reverte-/Der-Preis-den-man-zahlt-1448964544-w/rezension/1514533688/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks