Diese eine Nacht

von Arunika Senarath 
4,0 Sterne bei3 Bewertungen
Diese eine Nacht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MarionVogels avatar

Spannende Liebesgeschichte, in der die aktuelle politische Lage in Deutschland aufgegriffen wird.

taniafolajis avatar

Liebe, politische Anschauungen und Elbflorenz. Tolle Zutaten, mitunter Schwächen in der Ausführung.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Diese eine Nacht"

Liebe auf den ersten Blick: Die dunkelhaarige Amina und Sten mit den eisblauen Augen laufen sich in Dresden über den Weg. Nach einem romantischen Abend-Dinner in einem Hinterzimmer der Semperoper ist ihnen klar, dass sie ein Paar sein wollen. Aber etwas steht zwischen ihnen. Nicht nur Aminas Vergangenheit, sondern auch Stens extreme politische Haltung.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783944543468
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:mikrotext
Erscheinungsdatum:25.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MarionVogels avatar
    MarionVogelvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannende Liebesgeschichte, in der die aktuelle politische Lage in Deutschland aufgegriffen wird.
    Spannender politischer Debüt-Roman

    Den Debüt-Roman von Arunika Senarath „Diese eine Nacht“ kann ich wirklich sehr empfehlen. Der Roman beeinhaltet eine rührende Liebesgeschichte und greift die aktuelle politische Lage in Deutschland auf. Arunika erzählt die in Dresden spielende Geschichte sehr flüssig, ergreifend und spannend, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    taniafolajis avatar
    taniafolajivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Liebe, politische Anschauungen und Elbflorenz. Tolle Zutaten, mitunter Schwächen in der Ausführung.
    Ein politischer Liebesroman

    Ein Liebesroman mit politischen Dimensionen in Elbflorenz. Die Zutaten zu diesem Roman sind toll. Ein schöner Einfall, dass für eine beginnende Liebe die größte Hürde und die größte Möglichkeit des Scheiterns darin liegt, dass der männliche Held alles ist – und ein Nazi . Eine wunderschöne Konstellation von Menschen, Liebe und Leidenschaft in Sachsen. Die Schwächen sind, dass die Figuren sich nicht so sehr bewegen, noch nicht die Tiefe haben, dass die sie beherrschenden Konflikte richtig aus der Bahn schleudern. Trotzdem: Auch dank der flotten Schreibe durchaus ein lesenswertes Buch in 2017.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MrsFrasers avatar
    MrsFraservor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Interessantes Debüt, das als Schullektüre viel Diskussionstoff liefern kann
    Interessantes Debüt, das als Schullektüre viel Diskussionstoff liefern kann

    Arunika Senaraths Erstlingswerk, erschienen im Mikrotext-Verlag 'für zeitgenössische Texte mit Haltung' ist ein interessantes und kurzweiliges Leseerlebnis, das vor allem für jugendliche Leser viel Diskussionsstoff um Themen wie Ausländer-Politik, ungewollte Schwangerschaft, rechtes Gedankengut, Zivilcourage und junge Liebe liefert. 

    Die Studentin Amina mit algerischen Wurzeln lernt in Dresden Sten kennen, der sie zu ihrem ersten Date in ein Hinterzimmer der Dresdener Semperoper einlädt. Schnell ist sie von ihm und seiner geheimnisvollen Art fasziniert, muss aber feststellen, dass Sten einer ausländerfeindlichen Gruppe angehört. Weil Sten sich weigert, mit Amina über die Sache zu reden, beschließt Amina, ihm hinterherzuspionieren und deckt schließlich Ungeheuerliches auf. Der Handlungszeitraum umfasst ca. ein Semester, also knapp ein halbes Jahr. In dieser Zeit ist die Beziehung zwischen Amina und Sten sehr unbeständig, mal sehen sie sich fast jeden Tag, mal wochenlang gar nicht. Als Sten dann einmal mit in Aminas Heimat kommt, stellt sich heraus, dass er sie bereits von früher kannte, bevor er sie in Dresden kennengelernt hat, und dass er von Aminas Vergewaltigung auf einer Schulfeier wusste. 

    Die Stärke des Romans ist eindeutig seine Lebensnähe. Die Beschreibung des Studentenlebens und die (teilweise leider unvollständigen) Charakterisierungen der Hauptperson und ihres Freundeskreises kommen mir sehr bekannt vor. :) Hier dürfte sich jeder (ehemalige) Student wiedererkennen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Arunika Senarath zeigt sehr gute Ansätze, wenn es darum geht, mit vorerst vorenthaltenen Informationen Spannung aufzubauen. Die Folgen von Aminas Vergewaltigung und Stens Kenntnis davon werden erst nach und nach aufgedeckt. Ebenso versucht die Autorin, den Leser über die tatsächliche politische Einstellung von Sten im Unklaren zu lassen. Das geht nur leider nicht ganz auf, dazu hätte man mehr von seiner Sichtweise kennenlernen müssen. Da alles nur aus Aminas Sichtweise geschildert wird, und sie von Sten keinerlei Erklärungen für sein Verhalten einfordert, bleibt der Roman sehr eindimensional. Sowohl aus Stens Engagement in der Gruppe und seiner, scheinbar dazu im Widerspruch stehenden Beziehung zu Amina, hätte man mehr herausholen können, als auch aus seiner Kenntnis über Aminas Vergangenheit. Spannend war auch der Charakter des Alex, eines Freundes von Amina, dem sie (nicht nachvollziebarer Weise) sowohl von ihrer Vergewaltigung als auch Stens Aktivitäten erzählt. Er will Amina bei ihren Nachforschungen helfen und ist dann von dem 'rechten Stammtisch' scheinbar faszinierter als wünschenwert wäre. Hierzu wird man in einem wohl geplanten Folgeband sicher noch mehr erfahren.

    Obwohl für mich persönlich das Verhalten der Hauptfigur oft nicht nachvollziehbar war, glaube ich, dass hier eine durchaus realistische junge Frau mit zeitgenössischen Problemen charakterisiert wird. Für mich ist das Buch daher eine klassische Schullektüre, da es jungen Menschen reichlich Anlass zur Diskussion über aktuelle Themen liefert. Mein Rat an die Autorin wäre, ihren lebensnahen 'journalistischen' Schreibstil, der fast an Tagebücher erinnert, weiter auszuarbeiten und die Protagonisten keine abwegigen Aktionen starten zu lassen (Pseudo-Detektive gibt es schon genug), deren Motivation eher fraglich ist.

    Kommentare: 1
    14
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    mikrotext_Verlags avatar
    Arunika Senarath ist eine junge Autorin aus Baden-Württemberg, geboren in Sri Lanka, 1993, die in ein paar Tagen ihren Debütroman Diese eine Nacht veröffentlicht. Es ist eine Liebesgeschichte und sie spielt in Dresden. Das E-Book erscheint am 19. Januar, das Buch eine Woche später, beides beim Berliner Verlag mikrotext. Wir, der Verlag und die Autorin, verlosen 15 E-Books vor dem Veröffentlichungstermin! Wir möchten gerne mit euch ab dem 23. Januar in einer Leserunde über den Roman sprechen, und hören, wie er euch gefällt, welche Fragen ihr habt, welche Szenen ihr spannend fandet.

    Wie könnt ihr exklusiv ein E-Book gewinnen? Schreibt einfach, ob ihr schon einmal in Dresden gewesen seid (dort spielt der Roman) und was euch dort besonders gefallen hat. Oder: Was ihr dort gerne einmal anschauen würdet!

    Die besten 15 Antworten bekommen von uns das E-Book als Downloadlink zugeschickt. Vergesst daher bitte eure Mailadresse nicht (am besten als private Nachricht an mikrotext) und gebt an, in welchem Format (PDF, EPUP, MOBI) ihr den Roman gerne lesen möchtet.

    Darum geht es:
    Vor der Kulisse von Dresdens Elb-Barock spielt diese Romeo-und-Julia-Geschichte: Die hübsche und verantwortungsvolle Amina, deren algerischer Vater sich früh davonmachte, und Sten mit den eisblauen Augen, der einer ausländerfeindlichen Gruppierung angehört, prallen immer wieder aufeinander. Ist Sten wirklich der, der er zu sein scheint? Und was hat er mit der schlimmen Partynacht aus ihrer Schulzeit zu tun, die sie so belastet? Die junge Autorin Arunika Senarath entwirft in ihrem Debütroman ein zeitgenössisches Personal junger Menschen, das zwischen Neustadt und Frauenkirche studiert, liebt, streitet, feiert. Und das vom politischen Ruck nach rechts nicht unberührt bleibt.

    Mehr Infos und eine Leseprobe gibt es hier: http://www.mikrotext.de/books/arunika-senarath-diese-eine-nacht-roman
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks