Polarlicht in den Segeln

von Arved Fuchs und Peter Sandmeyer
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Polarlicht in den Segeln
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Polarlicht in den Segeln"

Der Nordatlantik ist kein gemütliches Segelrevier. Schon gar nicht im Winter. Erst recht nicht auf 68 Grad nördlicher Breite vor der Küste Norwegens, knapp oberhalb des Polarkreises. Keiner weiß das besser als Arved Fuchs, der Entdecker, Abenteurer und Seemann. Und dennoch lockt Fuchs genau im Winter dieses Ziel: eine Inselgruppe im Nordatlantik vor der norwegischen Nordwestküste.
Mitten in der Polarnacht segelt Fuchs zu den Lofoten - um dem "Gold der Meere" zu folgen, dessen Ruf seit Jahrhunderten und bis heute tausende Berufs- und Freizeitfischer erliegen: dem Kabeljau. Auf seiner winterlichen Reise von Bergen nach Tromsø fragt Fuchs nach Geschichte und Gegenwart, aber auch nach der Zukunft der Fischerei - von Fischerkrieg bis Nachhaltigkeit.
Die Schönheit der Landschaft, die Besonderheit des Segelns im Winter, das spezielle Licht - all dies wurde von Harald Schmitt, sechsmaligem Gewinner des World Press Photo Awards, eingefangen. Die Fotos ergänzen kongenial die Texte von Arved Fuchs und Peter Sandmeyer.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783768836739
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:Delius Klasing
Erscheinungsdatum:07.10.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Liserons avatar
    Liseronvor 5 Jahren
    Traumschiff des modernen Abenteuers

    Frei nach dem Motto der Norweger: Ein Schiff hat zu fahren, auch im Winter – bricht die Dagmar Aan Ende Dezember 2012 mit Kapitän Arved Fuchs und seiner Crew wieder zu einem ungewöhnlichen Abenteuer auf: Die Reise folgt den Spuren der Kabeljaufischer zu den Lofoten, mitten im Winter bei anspruchsvollsten Wetter- und Strömungsbedingungen. Johan Bojers 1921 erschienener Roman „Die Lofotfischer“ dient als Blaupause, ausgewählte Zitate daraus beleuchten das Leben der Seefahrer vor ca. 100 Jahren.

    Die packenden Schilderungen verschweigen weder Gefahren noch das harte unwirtliche Leben, dem die Fischer bis heute ausgesetzt sind. Gleichzeitig sind die Texte und Bilder voller Schönheit und Poesie. Im Laufe der Reise wird das Geheimnis der Nordlandboote gelüftet, die Vorliebe der Italiener für Stockfisch erklärt, die „Schlacht am Trollfjord“ beschrieben. Der Leser erfährt, wie Norwegen gemeinsam mit Russland den Kabeljaubestand mit modernsten Methoden durch Schutzprogramme stabilisiert hat. In Norwegen ist es übrigens verboten, den Beifang wieder über Bord zu werfen.

    Die Fotografien von Harald Schmitt sind atemberaubend, manche Aufnahmen wirken wie impressionistische Gemälde. Eingestreute QR-Codes bieten zusätzliche Fotostrecken und Videomaterial, das macht Spaß, aber das Printmedium ist bei einem solchen Bildband im Vorteil.

     

     



    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Campanulas avatar
    Campanulavor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks