Arvid Heubner Mitten im kalten Winter

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 22 Rezensionen
(2)
(14)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mitten im kalten Winter“ von Arvid Heubner

Ein fesselnder Polit-Thriller um Machthunger, skrupellose Geschäfte und eine Mädchenclique, die zum Spielball perfider Machenschaften wird Eine Gruppe von Schülerinnen eines Eliteinternats verschwindet nach einem Wochenendausflug spurlos. Die örtliche Polizei steht vor einem Rätsel, das ohne Hilfe des Landeskriminalamts Sachsen-Anhalt nicht zu lösen ist. Kriminalrat Tinus Geving – neuer Ermittler beim LKA – wird mit Ermittlungen betraut, die zunächst nicht mehr zu sein scheinen als bloße Routine. Doch bald wird der neue Ermittler in ein Geflecht aus Macht, Politik und Intrigen verwickelt, das weit über die eigentlichen Ermittlungen hinausgeht und ihn mit seiner eigenen traumatischen Vergangenheit konfrontiert ... Es handelt sich um eine überarbeitete Ausgabe des bereits unter diesem Titel selbst publizierten Werkes des Autors.

Stöbern in Romane

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Krimi

    Mitten im kalten Winter
    SilVia28

    SilVia28

    28. March 2017 um 16:25

    Aus einem Eliteinternat verschwinden sechs Jugendliche und ihr Lehrer bei einem Ausflug und die Polizei tappt im Dunkeln. Kriminalrat Geving stößt bei seinen Ermittlungen auf Ungereimtheiten. Korrupte Politiker der Landesregierung versuchen alles um die Ermittlungen zu behindern.Der Autor hat es geschafft, mit der Paarung aus Kriminalfall und korrupter Landesregierung, einen sehr spannenden Politkrimi zu erschaffen.Bis zum Schluss ist nicht vorraus zusehen welche Seite am Ende erfolgreich sein wird.

    Mehr
  • gutes Buch

    Mitten im kalten Winter
    Alice90

    Alice90

    31. January 2017 um 16:02

    Ich fand das Buch gut, spannend aber auch sehr lang geschrieben die tageskapitel

  • Ist das schon Realität? Ich hoffe nicht!

    Mitten im kalten Winter
    yesterday

    yesterday

    30. January 2017 um 22:02

    Mehrfachmord in frostiger Umgebung: Ein Lehrer und eine kleine Gruppe Schülerinnen kehren Mitte Jänner von einer Einkehrfahrt nicht zurück. Tinus Geving, ehemaliger Europol-Ermittler mit schwieriger Vergangenheit und dem Herz am rechten Fleck, wird vom LKA darauf angesetzt, Täter und Motiv zu finden. Seine SOKO rüttelt den Ort Kreisstadt und das nahegelegene Mädcheninternat Eichenburg gehörig durch und die Polizisten stechen dabei in zahlreiche Wespennester. Manche davon, wie die ehrgeizige und skrupellose LKA-Chefin, Anninka Kresch, sind ihnen mehr oder weniger bekannt, andere hätten sie nicht einmal in ihren Träumen so vermutet. Arvid Heubner lässt das Verbrechen scheinbar zum falschen Zeitpunkt passieren, steht doch eine umstrittene Gesetzesänderung kurz vor der Abstimmung, die den Bundesstaat Sachsen-Anhalt in einen – so die Gegner – Polizeistaat umwandeln soll. Während der Ermittlungen treten tiefste politische und menschliche Abgründe zutage und eine scheinbar „harmlose“ Krimigeschichte entfaltet sich zu einem Plot, der ganz nebenbei die aktuelle weltpolitische und innenpolitische Lage vieler Länder erschreckend ehrlich widergibt – zum Glück völlig fiktiv, wie man nur hoffen kann. Der Poker um Macht, Geld, Einfluss und persönlichen Vorteil hinterlässt einen schalen Geschmack. Nicht, weil er überzeichnet wäre oder langweilig, sondern weil die Geschichte großteils einen solch tragischen, gruseligen Realismus an den Tag legt, dass man sich verzweifelt wünscht, das Buch – oder auch nur im Ansatz Ähnliches - möge niemals Realität werden. Absolut fesselnde Krimiunterhaltung! Passend sind auch die diversen Zitate und weisen Worte, mit denen Heubner das eine oder andere Kapitel einleitet. Ein wenig zusammenhanglos erschienen mir die Einschübe zu menschlichen „Sünden“ und Emotionen, wie Rache, Zorn, Völlerei und anderen. Natürlich handeln die Charaktere so, aber niemand ist komplett frei davon und die Abhandlungen zu den Begriffen beginnen jeweils beim sprachlichen Ursprung und enden mit aktueller Kritik am politischen Tagesgeschehen oder an Personen. Für mich würde das Buch ohne diese Einschübe nichts an Qualität verlieren.

    Mehr
  • Somnus est imago mortis - Der Schlaf ist das Abbild des Todes

    Mitten im kalten Winter
    claudi-1963

    claudi-1963

    15. January 2017 um 10:14

    „Die Bosheit, die ihr mich lehrt, die will ich ausüben, und es muss schlimm hergehen, oder ich will es meinen Meistern zuvortun.“ – William Shakespeare Das Elitegymnasium Kloster Eichenburg in Sachsen-Anhalt vermisst eine Gruppe von 6 Schülerinnen und ihrem Tutor. Diese Gruppe welche sich im Oberharz zur Silentium-Fahrt befindet, wird eigentlich längst im Kloster zurück erwartet. Bisher konnte man sie aber auch telefonisch nicht erreichen, vermutlich sind sie eingeschneit und man verständigte deshalb die Polizei. Wenige Stunden später als der Suchtrupp in vollem Gange ist, wird eine verstörte junge Frau aufgefunden. Währenddessen fängt Kriminalrat Tinus Geving seinen Dienst in Sachsen-Anhalt. Durch seinen letzten Einsatz ist er noch immer schwer traumatisiert und erhofft sich in dieser Dienststelle etwas mehr Ruhe. Die Suche der Gruppe hatte inzwischen Erfolg, man fand jedoch alle erschossen in einer Hölle vor. Vermutet wird das der Tutor die Schülerinnen erschossen hat und sich danach selbst richtete. Doch warum hat er eine Schülerin am Leben gelassen? Meine Meinung: Dieser Debütroman von Arvid Heubner fängt sehr vielversprechend an, der Schreibstil ist flüssig und spannend. Der politische Hintergrund an dem sich der ganze Fall aufbaut, nimmt im Laufe des Buches immer mehr Raum ein, so dass der Tod der Gruppe eine zu kleine Rolle bekommt. Für mich war in der Geschichte das politische Thema etwas zu dominant und ausführlich, da wäre weniger sicher mehr gewesen. Auch bei den vielen Personen im Roman, muss man schon bei der Sache bleiben. Der Ermittler Tinus Geving selbst gefiel mir sehr gut, er ist ein gebrochener Mann, der seine große Liebe bei einem Bombenanschlag verloren hat. Dadurch ist er noch immer traumatisiert und versucht etwas Ruhe in sein Leben zu bringen, in dem er in dieser neuen Dienststelle anfängt. Was Geving allerdings nicht weiß, ist die Tatsache, das er in diesem Fall auch mit seiner Vergangenheit konfrontiert werden wird. Das Cover ist einfach gehalten, dadurch fällt es einem nicht sofort ins Auge. Für politisch interessierte Krimileser genau das richtige, von mir bekommt er 4 von 5 Sterne.

    Mehr
    • 3
  • Politische Abgründe sind tiefer als wir denken.

    Mitten im kalten Winter
    Isy2611

    Isy2611

    07. January 2017 um 19:52

    Eine Gruppe Schülerinnen verschwindet mit samt Tutor. Das Wetter ist eisig und die Gruppe war auf einem Ausflug in den Bergen. Was ist ihnen zugestoßen? Es ist ganz klar, dass so ein Fall Wellen schlägt. Doch bei diesem Fall türmen sich Wellenberge auf. Die vermissten Mädchen gingen alle auf ein Internat, auf welches alles was Rang und Namen hat den weiblichen Nachwuchs schickte. Tinus Greving und eine SOKO beginnen zu ermitteln. Warum ist die Schule so unkooperativ? Und wieso helfen die Eltern nicht mit wertvollen Informationen? Steckt vielleicht doch mehr dahinter? Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.Ein Krimi, bei dem der Leser dazu eingeladen ist, Hinweise zu sammeln, und selbst der Lösung der geheimnisvollen Umstände Stück für Stück näher zu kommen - toll! Interessiert man sich für Politik, ist man bei diesem Buch an der richtigen Adresse. Die Perspektiven wechseln zwischen polizeilicher Ermittlungsarbeit und politischen Geschäften. Auch kann man den (natürlich anonymen) SMS-Verlauf von Tätern mitverfolgen. Das Buch ist dadurch sehr abwechslungsreich. Sollte man sich allerdings gar nicht für Politikbegeistern können, so ist diese Geschichte wahrscheinlich eher nichts für einen.Spannend!

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    07. January 2017 um 17:53
  • politische Intrigen und ein Mord an mehreren Menschen

    Mitten im kalten Winter
    Frenx51

    Frenx51

    07. January 2017 um 12:55

    Ein Gruppe von Schülerinnen und ihr Lehrer verschwinden spurlos, plötzlich taucht eine Schülerin wieder auf, doch die restliche Gruppe liegt tot in einer Höhle. Tinus Geving steht als neuer Ermittler beim LKA vor einer schwierigen Aufgabe, denn die Opfer gehören zur bekannten Oberschicht und außerdem wird er in ein Geflecht aus Macht, Politik und Intrige gezogen. Kann er den Fall lösen?Der Autor beschäftigt sich in seinem Buch mit einem eher schwierigen Thema-der Politik, die oft schon ein Thema für einen Thriller darstellen kann, da sie häufig sehr geprägt ist von Macht, Intrigen, Hass und ein ungewollter Politiker gern einmal ersetzt wird. Und in diesem Buch spielen diese bösen Taten der Politik eine sehr große Rolle und schnell wird klar für Außenstehende und Ermittler ist es nicht immer so einfach gegen dieses Geflecht anzukämpfen. Im Buch gibt es sehr viele Protagonisten, die eine wichtige Rolle spielen, doch vor allem zu Beginn war das Auseinanderhalten und die Einordnung ziemlich schwierig. Auf jeden Fall gibt es im Buch einige Politiker, die sich gegeneinander ausspielen, bekämpfen, das Beste für sich herausholen und dadurch ein eigenes böses Spiel spielen, dass es anderen nicht immer so leicht macht, vor allem nicht Tinus Geving und seinem Team, die eigentlich einen Mord an mehreren Menschen aufklären müssen. Tinus Geving ist dabei selbst ein gebrochener Mann, da er durch seinen letzten Fall bei Europol ein Trauma erlitten hat, dass in auch jetzt immer wieder im Alltag und vor allem in Träumen beschäftigt. Ansonsten ist er ein sturer Ermittler, der den Fall auf jeden Fall aufklären will und dann auch einmal weniger offizielle Ermittlungen anstellt. Sein Team ist meist auch sehr sympathisch, sie arbeiten gut mit ihm zusammen, wobei einer sein eigenes Spielchen treibt.Die Spannung konnte zum Teil durch das komplette Buch hinweg gehalten werden, wobei mir manche Stellen zu lang waren. Für Politikbegeisterte mag es vielleicht spannend sein, aber für mich war es an vielen Stellen zu sehr ausgeschmückt. Ansonsten fand ich den Schreibstil meist sehr angenehm, wobei ich bei einigen Abschnitten weniger kreative Experimente gewünscht hätte. Zwar fand ich die Gestaltung mit den SMS, mancher Darstellung von Gedanken und Träumen gut, aber teilweise schlecht lesbar auf dem Ebookreader. Außerdem wurde jeden Tag auch eine Begriffsdefinition eines Wortes eingefügt, bei der ich bis heute nicht genau sicher bin, was mir diese Definition jeden Tag im Zusammenhang mit dem Buch sagen wollte. Sonst ist der Schreibstil authentisch und an die Personen angepasst.Insgesamt ein ganz guter Thriller, in dem vor allem die Politik, deren Macht und Intrigen, ein sehr großes Thema sind. An manchen Stellen wars mir zu viel, zu viel Politik, zu viel an einem Tag, zu viele Personen usw. auch wenn es trotzdem auch spannend war.

    Mehr
  • Leserunde zu "Mitten im kalten Winter" von Arvid Heubner

    Mitten im kalten Winter
    AHeubner

    AHeubner

    Da aus der letzten Buchverlosung heraus der Wunsch nach einer weiteren Leserunde zu "Mitten im kalten Winter" laut wurde, möchte ich diesem Wunsch gerne nachkommen.Diese Leserunde richtet sich auch an diejenigen, die bei der Buchverlosung leer ausgehen mussten. Bei 46 Bewerbungen auf 20 Bücher musste leider eine Entscheidung getroffen werden. Daher verlose ich an dieser Stelle noch einmal 10 Exemplare.Außerdem sind alle Gewinner der Buchverlosung recht herzlich eingeladen.Über eine rege Teilnahme und spannende Diskussion über Weihnachten und Jahreswechsel würde ich mich sehr freuen.An dieser Stelle noch einmal der ausdrückliche Hinweis: "Mitten im kalten Winter" ist lediglich als Ebook im Mobi- und Epub-Format verfügbar.Für nähere Infos verweise ich gerne auf folgenden Link https://www.neobooks.com/ebooks/arvid-heubner-mitten-im-kalten-winter-ebook-neobooks-AVQFue1nepzDKjNdY-9-?toplistType=undefinedWer mag, kann mir auch bei Facebook einen Like hinterlassen :-) https://www.facebook.com/aheubner/

    Mehr
    • 161
  • Spannende Ermittlungen

    Mitten im kalten Winter
    Sanisi

    Sanisi

    31. December 2016 um 22:27

    Mitten im kalten Winter ist ein sehr spannender Thriller der alles zu bieten hat, Mord Politik, Intrigen, Mobbing und Hinterhalte. Zuerst liest man mit Spannung zum ersten geschehen lernt die ersten Personen kennen und gelangt über viele Spannungsbögen zu den Leichen. Spannend gehen die Ermittlungen los und weitere Figuren tauchen auf, sowie ein erster Einblick in Politische Themen und leichte Hinterhalte...Vertuschungen, heimliche Hilfen und viele, viele Fragen treiben einem mit einem begleiteten flüssigen Schreibstil durchs Buch. Das einzige, was mich ein bisschen gestört hat, waren zum Ende hin die längeren Politischen Tiefen, aber ansonsten war es nach langer Zeit mal wieder ein richtig guter spannender Thriller. Sehr Lesenswert und wärmstens zu empfehlen.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2173
  • Gelungener Debütroman

    Mitten im kalten Winter
    VroniCaspar

    VroniCaspar

    28. December 2016 um 17:22

    Mitten im kalten Winter von Arvid Heubner Eine Clique junger Schülerinnen eines Eliteinternats geht am Ende ihres Abiturs mit ihrem jungen Sportlehrer auf einen Ausflug in die Berge. Dies wird jedoch zu ihrem Verhängnis. Sie werden in einer Höhle erschossen aufgefunden, einzig Mia kann entkommen und überlebt. Als Täter kommt nur der Lehrer Matthes in Frage, alle Zeichen deuten auf ihn. Er soll mit einem der Opfer ein Verhältnis haben und deshalb wird eine Verzweiflungstat angenommen, weshalb er die Mädchen und dann sich selbst erschossen haben soll. Da die örtliche Polizei mit dem Fall überfordert ist, wird der Fall Hauptkommissar Tinus Geving vom LKA Sachsen übertragen. Ihm erschließt sich immer mehr ein Netz aus Lügen, Intrigen, Korruption, Hass und Machtgier, welches bis in die obersten Ränge der Politik und Wirtschaft reicht. Die Idee zu diesem Buch ist ausgefallen, auch der Klappentext hat mich sogleich neugierig gemacht. Gut recherchiert und umgesetzt ist für mich die Handlung überzeugend. Die ersten Seiten des Buches haben mich gefesselt, obwohl ich mich mit dem Schreibstil etwas schwer tat. Ziemlich schnell ist mir der Täter bekannt, es dreht sich jetzt darum, weshalb und wofür diese Tat steht. Für mich ist in diesem Buch etwas zu viel zusammengepackt, weshalb ich es öfter unterbrochen habe. Dadurch wird natürlich die Spannung geringer. Die vielen Medien- und politischen Einlagen waren mir stellenweise zu ausschweifend, wodurch ich manchmal den Zusammenhang der Handlung verlor, allerdings für einen Polit-Thriller waren sie angemessen. Dem Autor Arvid Heubner ist mit dem Ermittler Tinus Gerving in Mitten im kalten Winter ein beachtenswerter Debütroman gelungen, der mir trotz einiger Schwächen lesenswert erscheint.

    Mehr
    • 2
  • Politthriller mit Längen

    Mitten im kalten Winter
    gndu59

    gndu59

    27. December 2016 um 17:37

    Arvid Heubner verbindet eine Mordgeschichte mitten im Winter in Sachsen-Anhalt mit politischen Machenschaften diverser Akteure und Richtungen. Der Krimi geht spannend los: eine Gruppe von Schülerinnen eines Eliteinternats verschwinden mit ihrem Lehrer, bald werden 6 Tote gefunden, eine Schülerin überlebt. Der sofort in Verdacht geratene Lehrer wird recht schnell vom Ermittler Tinus Geving, der nach einem misglückten Europol-Einsatz mit hunderten von Toten an PTBS leidet und in ein ruhiges Arbeitsgebiet wechseln wollte, entlastet. Dann greifen viele Handlungsstränge ineinander, oft mit Anspielung auf real geschehenen Skandalen, und die anfänglich hohe Spannung ging für mich etwas verloren. Zum einen waren insbesondere die politischen Akteure doch etwas einseitig nur machtbesessen, intrigant und skrupellos geschildert, die Eliteschülerinnen nur arrogant und sadistisch, die Eltern nur auf eigenen Erfolg und in ihrer Beziehung zu ihren ermordeten Kindern emotional abwesend geschildert. Das Bemühen, die Skrupellosigkeit politisch Agierender über jeden Versuch die Morde aufzuklären hinweg zu verdeutlichen hatte in meinem Erleben deutlich zu viel Länge, die Spannung blieb dabei gerade im letzten Viertel etwas auf der Strecke. Zwischendurch wurden Zeitungsartikel oder Radiobeiträge geschrieben, die sieben Todsünden erklärt, kann man mögen oder auch nicht. Für meinen Lesefluss war das Wechseln verschiedener Schriftbilder, Darstellung von sms etc. nicht dienlich. Fazit: ein spannender Ansatz, der sich zu sehr in die Länge gezogen hat und eine vielleicht etwas zu ausgeprägte Ambition, die oft zu sehende Skrupellosigkeit politisch Handelnder kritisch darzustellen.

    Mehr
  • Mitten im kalten Winter

    Mitten im kalten Winter
    Lilly321

    Lilly321

    27. December 2016 um 16:27

    Kriminalrat Tinus Geving arbeitete bis vor kurzem für EUROPOL. Aufgrund seines ersten Falles geht er jedoch nach Sachsen-Anhalt und beschäftigt sich dort mit der Aufklärung eines weiteren Falles. In diesem geht es um sechs Schülerinnen eines Eliteinternats und deren Lehrer. Die Gruppe war auf Silentiumfahrt, jedoch kehrte sie nie zurück. Letzendlich werden alle tot aufgefunden und eigentlich scheint alles auf den Lehrer als Täter hinzudeuten. Aber so einfach wie es scheint, ist es nicht, und keiner will über die Schülerinnen und den Lehrer sprechen. Die SOKO trifft auf Mauern, die nicht nachgeben wollen und trotz allem muss der Fall gelöst werden...Dies ist das zweite Buch, in dem Tinus Geving ermittelt. Ich selbst habe das erste Buch nicht gelesen, aber das störte kaum. Der Ermittler leidet unter einem posttraumatischen Belastungssyndrom und deshalb träumt er von seinem früheren Fall, wodurch man viel über diesen erfährt. Auf den Titel wird am Anfang und am Ende des Buches dirket Bezug genommen und generell beschreibt der Titel den Inhalt sehr gut, weil die Handlung im Winter stattfindet.Zwischendrin werden immer verschiedene Begriffe, beispielsweise Hochmut, Wollust oder Habgier, definiert. Den Sinn dahinter konnte ich nicht wirklich erkennen. Deshalb hätte man dies, meiner Meinung nach, weglassen können.Das Buch enthält mehrere Handlungsstänge, welche alle zusammenhängen. Dadurch ist die Geschichte aber auch sehr komplex und anfangs durch die vielen Figuren etwas unübersichtlich.Ansonsten ist das Buch auf jeden Fall spannend und ist die ziemlich lange Zeit, die man für das Lesen benötigt, wert. Ich kann es eigentlich nur weiterempfehlen, aber für die, die lieber wenige Personen und kürzere Bücher mögen, ist dieses Buch eher nicht das richtige.

    Mehr
  • Politik ist ein dreckiges Geschäft

    Mitten im kalten Winter
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    26. December 2016 um 11:56

    Nachdem sein Einsatz als Terrorabwehrspezialist für EUROPOL am politischen Willen der Niederlande und Deutschlands scheiterte und somit eine Katastrophe losbrach, hat sich der schweigsame Kriminalrat Tinus Geving weit weg von seiner Westfälischen Heimat und weit weg von EUROPOL zum LKA Sachsen-Anhalt versetzen lasst. Dort in der Provinz hofft er Ruhe finden zu können. Die Schneemassen die vom Himmelfallen scheinen diese Hoffnung zu bestätigen. Doch dann werden 6 Schülerinnen und ein Lehrer eines Eliteinternats vermisst. Ein Überleben bei den eisigen Temperaturen und den Schneemassen ist ein Rennen gegen die Zeit. Das Internat ist so elitär, daß der schmierige Schulleiter mauert und unter Berufung auf den Datenschutz keine Informationen zu den vermissten Schülerinnen und dem Lehrer herausgibt. Weder die Identität, noch die Handynummern zwecks Ortung! Wertvolle Zeit geht verloren, die nicht nur Tinus Geving und seine neu gegründete SOKO Eichenburg (Name des Internats) fehlt, sondern vor allem den Vermissten! Warum wird seitens der Schule so gemauert? Der Druck von oben ist enorm. Die ambitionierte LKA Direktorin will Ergebnisse präsentieren, da im Landtag gerade ein umstrittenes Gesetzesvorhaben zur Verschärfung des Polizei- und Ordnungsrechts durchgepeitscht werden soll. Angeblich nur zur Umsetzung der Vorgaben der EU, doch einige Passagen des Entwurfs machen stutzig, daß Staatsanwälte und Richter einfach so, beim Verdacht, sie könnten unbotmäßig sein, komplett ausgespäht werden können, ohne Beschluß oder parlamentarisch Kontrolle, ist wohl kaum die Umsetzung des EU-Willens. Ein Wettlauf gegen die Zeit und gegen die Intrigen egozentrischer Kräfte in Politik und Wirtschaft beginnt! Dies ist ein Politkrimi der sehr männertauglich ist und vom Leser eine Bereitschaft zu Konzentration und Hineindenken in politische, staatstragende und wirtschaftliche Prozesse erfordert. Er führt hinab in die dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele, getrieben von den 7 Todsünden. Definitiv kein Weihnachtscosy, auch wenn der Titel einem wunderbaren alten Weihnachtslied entstammt (Es ist ein Ros‘ entsprungen….). Tinus Geving ist ein Getriebener, der mit den Dämonen seiner Vergangenheit kämpft, Ruhe und Erlösung sucht und doch in noch tiefere menschliche Abgründe blickt. Nein, trotz seiner Dämonen ist Geving weder Alkoholiker, noch Koks er, er geht auch nicht zu Nutten… er ist ein Mensch, der den Dingen auf den Grund geht, ohne großes Aufheben um seine Person, ohne persönlichen Ehrgeiz. Sein neues Team in der SOKO die ihm unterstellt ist, scheint ein Glückfall zu sein, aber auch hier trügt der Schein bisweilen. Aber es gibt nicht nur Verdorbene, es gibt auch ein paar menschliche Hoffnungsträger in diesem Sumpf aus Gier und Intrigen. Doch wer ist gut und wer ist böse? Bisweilen ist der Leser sehr verwirrt. Zu dieser Verwirrung trägt auch bei, daß zur Auflockerung teils anonymisierte sms-Nachrichten im ebook enthalten sind. Vorsicht, diese Schriftgröße ist sehr klein, es wird für einige erforderlich sein, für diese Passagen die Schriftgröße zu vergrößern, um sie später zu verkleinern, weil die Gedanken von Tinus Geving und einer Überlebenden parallel in Spalten verfasst sind, die sich nur in der exakt richtigen Schriftgröße (Schriftkleine?) lesen lassen. Die Einspielungen auf Fernseh- und Radiobeiträgen, die Aufschluß auf den teilweisen Gegensatz zwischen tatsächlichem Ermittlungsergebnis und Berichterstattung gibt, sind jedoch ganz normal, ohne Änderung der Schriftgröße verfolgbar. Dieser Krimi ist spannend und intellektuell, gespickt mit Zitaten und Anspielungen, mit denen nicht jedermann etwas wird anfangen können. Er erfordert wie bereits erwähnt, eine Bereitschaft zum Mitdenken, nicht nur zum Miträtseln. Anders als der nachträglich vorangestellte Kurzkrimi „Der Kuckuck ruft in die Weite“ hätte man dieses doch recht umfangreiche Werk hier und da etwas kürzen können. Nicht viel, aber immer mal so eines bißchen, dadurch wäre es noch knackiger geworden. Ein hochaktueller Krimi über Korruption, Terrorabwehr, Gesetzesvorlagen, Ausspähen von Daten…., der einem bisweilen das Blut in den Adern gefrieren läßt, wenn man bedenkt, was alles technisch machbar ist und was wohl ohne unser Wissen tatsächlich gemacht wird. Wegen kleinerer Längen gute 4 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1032
  • weitere