Neuer Beitrag

AHeubner

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen


Liebe Leserinnen und Leser,

seit 11. April ist mein Erstlingswerk nun erhältlich und erfreut sich bereits guter Nachfrage.

Dennoch möchte ich mit weiteren potenziellen Lesern in Kontakt kommen. Daher suche ich Interessenten, die mit mir zusammen an einer kleinen Leserunde teilnehmen wollen. Unterhemen gebe ich bewusst nicht vor. Ich bin sehr am generellen Echo interessiert und würde mich auch über eine Diskussion zu buchverwandten Themen freuen, die ihr eventuell anregt.

Zu diesem Zweck stelle ich zehn Bücher zur Verfügung, suche also zehn Leseinteressierte. Regeln mag ich noch nicht aufstellen, da es ja auch für mich Neuland ist. Vielleicht nur die eine Regel: Wer sich für diese Leserunde anmeldet, sollte das Buch auch lesen. Vom Umfang her können wir uns dann gerne ab 15. Juni miteinander unterhalten und die Köpfe heißdiskutieren ;-)

Zur Handlung: Eine Gruppe von Schülerinnen eines Eliteinternats verschwindet nach einem Wochenendausflug spurlos. Die örtliche Polizei steht vor einem Rätsel. Kriminaloberrat Tinus Geving - neuer Ermittler beim Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt - wird daher mit Ermittlungen betraut, die zunächst nicht mehr sind als bloße Routine. Doch schon bald wird der neue Ermittler in ein Geflecht aus Macht, Politik und Intrigen verwickelt, das weit über die eigentlichen Ermittlungen hinausgeht und ihn mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.

Solltet ihr euch nicht sicher sein, ob das was für euch ist, gelangt ihr unter diesem Link zu einer Leseprobe: https://www.neobooks.com/ebooks/arvid-heubner-mitten-im-kalten-winter-ebook-neobooks-AVQFue1nepzDKjNdY-9-?toplistType=undefined

Über euer Interesse würde ich mich wirklich sehr freuen und ich bin auf eure Anmeldungen gespannt.

Als kleiner Anreiz: Interessierte Leser erhalten von mir zeitnah ein Vorabexemplar der Fortsetzung, an welcher ich gerade arbeite.

Autor: Arvid Heubner
Buch: Mitten im kalten Winter

MelC

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ein Krimi mit dem Titel: " Mitten im kalten Winter" und das mitten im hoffentlich bald warmen Sommer! Das verschwinden von Ménschen ist immer ein spannendes Roman - Motiv und deshalb springe ich schnell in den Lostopf!

liyah40

vor 1 Jahr

ich bin schon so gespannt mein lieber arvid und hüpfe natürlich auch in den lostopf! :)

Beiträge danach
85 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

MeiLingArt

vor 1 Jahr

Anninka Kresch: Antiheldin oder Produkt ihrer Zeit?
Beitrag einblenden

Also auf mich wirkte es eher ein wenig so, als Hätte Lorenz Behrendt schon anfangs Interesse an ihr gehabt, also ehrliches Interesse. Sorry vielleicht ist mir dieses Hochschlafen-Thema sowas von zu fern, dass ich da zu naiv rangehe.

Wenn es so war, scheue ich mich nicht und zeige den Mann an - egal ob ich meine Position verliere, das an die Öffentlichkeit geht, der Mann mich durch den Schmutz zieht oder sonst was. Es ist doch durch eine Untersuchung nachweisbar! Klar erzählt er es anders, doch die Spuren wären von einem Arzt nachweisbar. Da wäre mir das egal, Anninka ist es das nicht!!! Ihr Aufstieg ist ihr wichtiger, als es über sich ergehen zu lassen... Das unterscheidet sie und auch ihm die Tür zu ihrer Wohnung immer wieder zu öffnen...

MeiLingArt

vor 1 Jahr

Frank Schulze: Aufrechter Kämpfer für die gute Sache oder Machtzyniker?

Man ist immer mal der Baum oder der Hund.... er war hier beides schon ;-)

AHeubner

vor 1 Jahr

Mia Kolberg: Täterin oder Opfer?
@MeiLingArt

Wie immer habe ich zu danken :-)

Dies ist vielleicht eine kleine Leserunde, aber es ist MEINE Leserunde. Ihr habt euch sehr viel Zeit genommen und so viel Mühe gegeben, auf alles in diesem Buch einzugehen. Da halte ich es für gerechtfertigt, mir ebenso viel Zeit für die Antwort zu nehmen, das bin ich euch immerhin schuldig.

Vielleicht mal etwas aus der Entstehungsgeschichte geplaudert. Wie an anderer Stelle schon geschrieben, habe ich über ein Jahr mit Recherche und Schreiben verbracht. Hätte ich am Anfang schon gewusst, wieviel Zeit es in Anspruch nehmen und wo es mich hinführen wird, keine Ahnung... :-D
Ich weiß nicht, wie andere Autoren es handhaben, aber ich habe in der Zeit immer wieder gelesen und gegengelesen, bis es meiner Meinung nach passte. Es gab in der Zeit auch Probeleser, die gesagt haben "Schreib nur fleißig weiter."
Als es schließlich fertig war, habe ich es eine Woche liegen gelassen und dann im Ganzen noch einmal gelesen. Dabei habe ich noch alle Fehler ausgebügelt, die ich finden konnte. Letztendlich habe ich mir gedacht "Ist ja jetzt nicht die allergrößte Sch... Probierst du mal, wie es ankommt." Aber natürlich ist man befangen, betriebsblind und vielleicht ein wenig besoffen von den eigenen Wortfindungskünsten. Ich gebe es zu, niemand ist uneitel. Man liest einige Stellen nicht mehr so intensiv, man weiß ja, was kommt. Schwupps, hat man mindestens zwanzig Schwachstellen übersehen :-D

Eine Leserunde ist extrem hilfreich. Ihr werdet unvoreingenommen mit dem fertigen Produkt konfrontiert und geht damit ganz anders um. Folglich fällt euch wesentlich mehr auf. Eure vielen Hinweise und die faire Kritik sind das, was man WIRKLICH braucht. Außerdem habt ihr sehr schöne Rezensionen geschrieben, damit habe ich nun überhaupt nicht gerechnet :-)
Ich habe eine Liste liegen und mir alles notiert, was euch aufgefallen ist. ALLE Verbesserungsvorschläge. Die werden nun berücksichtigt. Das Buch kommt noch einmal komplett auf den Prüfstand. Es gibt Passagen, die gestrichen werden, wir wissen, WELCHE das sein werden :-D Teilweise werden Handlungsabschnitte umgestellt oder vereinfacht, um die Dramaturgie übersichtlicher und noch greifbarer zu gestalten. Ja, man kann sich nicht verbiegen und trotzdem das Leserecho ernst nehmen.

Wenn dabei zum Schluss - hoffentlich - ein noch besseres Buch herauskommt, so ist das euch zu verdanken.

Und wieder einen Roman geschrieben :-D

buecherwurm1310

vor 1 Jahr

Cover

Das Cover spricht micht nicht an. Es sagt mir nichts.

buecherwurm1310

vor 1 Jahr

Prolog
Beitrag einblenden

Politiker tritt zurück - Burnout - na ja. Kann man so nehmen, muss man aber nicht. Ich bein gespannt, was dahinter steckt.

buecherwurm1310

vor 1 Jahr

Tag 1
Beitrag einblenden

Lehrer im Mädcheninternat haben es bestimmt nicht leicht, aber da sollte nichts laufen. Aber auch von der Leitung nicht verständlich, wenn ein Lehrer mit einer anzahl Schülerinnen unterwegs ist.

Wenn man Hinweise hat, sollten diese doch an die Polizei gegeben werden.

Das Buch liest sich sehr gut und auch der Humor gefällt mir.
Allerdings lese ich nicht besonders gerne eBooks, daher muss ich mich immer wieder ein bisschen treten. Ich greife eher zum Papier.

AHeubner

vor 1 Jahr

Tag 1
@buecherwurm1310

Ja, und weiter? :-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks