Arwyn Yale

 4.6 Sterne bei 143 Bewertungen
Autorin von Todesschwestern, Sei mein Tod und weiteren Büchern.
Autorenbild von Arwyn Yale (©)

Lebenslauf von Arwyn Yale

Arwyn Yale hat bereits in der Grundschule kleinere Geschichten verfasst. Sie ist absoluter Großbritannienfan und hat ein ganz besonderes Verhältnis zu dem Seebad Brighton, wo die Reihe um den Privatdetektiv Nathan O’Brian spielt. Wenn sie nicht schreibt, wirbelt sie in ihrer Küche zu Ella Fitzgeralds Songs herum und probiert neue Rezepte aus, fotografiert oder stöbert in Buchhandlungen und Antiquariaten. Ein zweiter Roman mit dem sympathischen Privatdetektiv erscheint in Kürze. Ein dritter Band ist bereits in Arbeit.

Alle Bücher von Arwyn Yale

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Todesschwestern (ISBN: 9781477829134)

Todesschwestern

 (56)
Erschienen am 13.01.2015
Cover des Buches Sei mein Tod (ISBN: 9781477880708)

Sei mein Tod

 (25)
Erschienen am 17.02.2015
Cover des Buches Stumme Narben (ISBN: B06WP4DCH3)

Stumme Narben

 (21)
Erschienen am 11.02.2017
Cover des Buches Das Versprechen, das ich meiner Mutter gab (ISBN: 9781483973852)

Das Versprechen, das ich meiner Mutter gab

 (14)
Erschienen am 27.03.2013
Cover des Buches Die Goldsteingasse (ISBN: B006SMMYNK)

Die Goldsteingasse

 (11)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Tote töten ewig (ISBN: B01AVG4TJU)

Tote töten ewig

 (10)
Erschienen am 19.01.2016
Cover des Buches Bunte Splitter in Schwarzweiß (ISBN: 9783940545749)

Bunte Splitter in Schwarzweiß

 (3)
Erschienen am 01.02.2008
Cover des Buches Greta Grünlich und das Sommerschloss (ISBN: B008VWSZYM)

Greta Grünlich und das Sommerschloss

 (2)
Erschienen am 09.08.2012

Neue Rezensionen zu Arwyn Yale

Neu

Rezension zu "Stumme Narben" von Arwyn Yale

Spannender Kurz-Thriller...
pardenvor 4 Monaten

SPANNENDER KURZ-THRILLER...

Um nach einem aufreibenden Fall zur Ruhe zu kommen, mietet Detective Inspector Nathan OʼBrian ein einsam gelegenes Cottage im Norden Englands. In einer stürmischen Nacht klopft ein kleines Mädchen an seine Tür, bis auf die Knochen durchweicht, hält sie einen Zettel in der Hand, auf dem lediglich ein Name steht: Kate Haddock. Das Mädchen spricht kein Wort, niemand im Ort kennt sie. Den Namen Kate Haddock jedoch kennt jeder. Die Fünfjährige ertrank vor dreißig Jahren, in einer ebenso stürmischen Nacht. Als Nathan O'Brian sich in die Ermittlungen einmischt, wird ein Mordversuch auf die einzige Person verübt, die Licht ins Dunkle bringen könnte... 

Dieser Kurz-Thriller von gerade einmal 133 Seiten erzählt die Vorgeschichte zu der Thriller-Reihe um den Ermittler Nathan O'Brian - die ich bislang noch nicht kenne, auf die ich nun aber Lust bekommen habe, sie zu lesen.

Nathan O'Brian ist ein engagierter Detective, der nach einigen unschönen Geschehnissen in seinem letzten Fall nun erst einmal zur Ruhe kommen und darüber nachdenken will, ob er seinen Beruf wirklich noch ausüben will oder kann. Er hat sich dafür ein abgelegenes Cottage gemietet und freut sich darüber, im Dorfpub auf eine ehemalige Freundin aus Studienzeiten zu treffen.

Doch bereits am ersten Abend ist es vorbei mit der Ruhe. Mitten im Gewitter (Dramaturgie gelungen!) klopft es an die Tür seines Cottages, und als O'Brian sie öffnet, steht ein kleines Mädchen davor, tropfnass mit blutenden Füßen und offenbar sehr verängstigt. Das Mädchen spricht kein Wort, reicht ihm aber einen abgerissenen Zettel, auf dem nur ein Name steht: Kate Haddock.

Niemand im Dorf kennt das kleine Mädchen, das da vor O'Brians Tür steht, den Namen Kate Haddock jedoch sehr wohl. Vor 30 Jahren ist das damals fünfjährige Mädchen vor den Augen seiner Mutter im Fluss ertrunken. Was haben die beiden Fälle miteinander zu tun? Als O'Brian beginnt, dieser Frage nachzugehen, stößt er schnell auf Widerstand im Dorf. Dunkle Geheimnisse wabern zögerlich an die Oberfläche...

Ein süffiger Schreibstil und stetig wechselnde Perspektiven jagen den Leser gekonnt durch die Seiten. Das Gefühl zunehmender Bedrohung lässt nicht nach, so dass ich ordentlich zusammenzuckte, als beim Lesen am Abend durch einen Windstoß in meiner Wohnung etwas zu Boden fiel. Himmel! 

Im großen und ganzen konnte mich dieser Kurz-Thriller überzeugen, doch hätte ich mich über eine sorgfältigere Ausgestaltung einzelner Szenen gefreut. Manches war schon sehr skizzenhaft und überhastet und dadurch für mich nicht ausreichend vorstellbar geschildert. Für eine erste Charakterzeichnung reichte es jedoch aus, und wie bereits erwähnt, bin ich nun neugierig auf die weiteren Fälle des Detective O'Brian.

Ein Einstieg, der definitiv Lust auf mehr macht!


© Parden 

Kommentare: 10
23
Teilen

Rezension zu "Tote töten ewig" von Arwyn Yale

ein wirklich guter und spannender 3. Teil der Nathan-O'Brian-Reihe! :)
Inibinivor 2 Jahren

Inhalt:
Als die vierzehnjährige April Banks beobachtet, wie ihr Vater im Wohnzimmer ermordet wird, glaubt ihr niemand. Die Polizei findet keinerlei Spuren, die auf ein Verbrechen hindeuten; eine Leiche gibt es nicht. Doch Frank Banks bleibt verschwunden, und April schwört, die Wahrheit gesagt zu haben. Aber wie passt die Abschiedsnotiz dazu, die im Zimmer des ältesten Sohnes gefunden wird? Privatdetektiv Nathan O’Brian stößt bei seinen Nachforschungen auf einen grausamen Mordfall, der nie aufgeklärt werden konnte. Als eine zerstückelte Leiche in einem Koffer aufgefunden wird, und der Mörder ihm eine bedrohliche SMS schickt, ahnt Nathan nicht, in was für Abgründe er hineingezogen wird. (Quelle: LB)

Meine Meinung:

Ich wollte den 3. Teil der Nathan O'Brian Reihe schon so, so lange lesen und habe es endlich geschafft, juhu! 

Ab der ersten Seite war ich wieder total von der Story gefangen! Ich habe wirklich gemerkt, wie sehr ich die Art von Arwyn Yale zu schreiben und die besondere Atmosphäre dieser Bücher vermisst habe 😍

Nathan O'Brian habe ich sofort wieder ins Herz geschlossen, sodass ich direkt wieder mit ihm mitgefiebert habe! Er war wie gewohnt super ausgearbeitet und super sympathisch :)

Auch alle anderen Charaktere hatten Tiefe. Sie hatten alle ihre Macken und Geheimnisse, hinter die man kommen musste. Ich fand es super, dass man lange Zeit nicht wusste, wer wirklich etwas mit dem Fall zu tun hat und wann die Autorin einen nur auf eine falsche Fährte lockt 😁 Das Miträtseln hat wieder super viel Spaß gemacht, da man so viele Informationen bzw. Hinweise bekommt, die man die ganze Zeit versucht zu einem Gesamtbild zusammenzutragen! Das gelingt einem aber wirklich erst zum Schluss :)

Darüber hinaus war 'Tote töten ewig' von der ersten bis zur letzten Seite suuuuper spannend, so dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte! 🙈

Mein Fazit:

Mal wieder ein seeehr spannender Thriller, bei dem man toll miträtseln kann. Auch die Charaktere haben mir wieder sehr gut gefallen!

5/5 Thrillersternchen von mir.

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Perlenscherben" von Arwyn Yale

eine interessante Auseinandersetzung mit einer schweren Thematik
Minjevor 2 Jahren


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Stumme Narben


Was würdest du tun, wenn nachts ein verstörtes Mädchen an die Tür deines Cottages klopft und dir den Zettel mit dem Namen eines toten Kindes überreicht?


Klappentext
Um nach einem aufreibenden Fall zur Ruhe zu kommen, mietet Detective Inspector Nathan OʼBrian ein einsam gelegenes Cottage im Norden Englands. In einer stürmischen Nacht klopft ein kleines Mädchen an seine Tür, bis auf die Knochen durchweicht, hält sie einen Zettel in der Hand, auf dem lediglich ein Name steht: Kate Haddock. Das Mädchen spricht kein Wort, niemand im Ort kennt sie. Den Namen Kate Haddock jedoch kennt jeder. Die Fünfjährige ertrank vor dreißig Jahren, in einer ebenso stürmischen Nacht. Als Nathan O'Brian sich in die Ermittlungen einmischt, wird ein Mordversuch auf die einzige Person verübt, die Licht ins Dunkle bringen könnte ...

Dies ist ein Kurzroman von ca. 130 Taschenbuchseiten. Es ist die Vorgeschichte zur Nathan O'Brian Reihe und spielt zeitlich vor Todesschwestern, Sei mein Tod und Tote töten ewig. 


Ich stelle 10 E-Books! im Format epub oder mobi zur Verfügung.
Bitte nur mitmachten, wenn auch Zeit ist, an der Leserunde teilzunehmen. Es werden nur Bewerber angenommen, die aktiv auf Lovelybooks sind. Bei mehr als 30 Bewerbern stelle ich weitere 5 E-Books zur Verfügung.


Ich möchte darauf hinweisen, dass es sich um das Prequel meiner Nathan O'Brian Reihe handelt. Es ist ein Kurzroman von 133 Taschenbuchseiten. Man muss die anderen Bücher der Reihe nicht gelesen haben, um die Handlung zu verstehen, da es sich um die Vorgeschichte handelt.


Im Gegenzug freue ich mich auf eine kurze Bewertung hier auf Lovelybooks und auf Amazon! (da es das E-Book nur dort zu kaufen gibt)


Die Bewerbung der Leserunde endet am 3. Mai :-) Ich freue mich auf eine spannende Leserunde, Fragen und Feedback :-)




Wer mitmachten möchte, beantwortet bitte die oben stehende Frage :-)




LG, Arwyn

104 Beiträge
Letzter Beitrag von  arwyn_yalevor 3 Jahren
Ganz lieben Dank!
Cover des Buches Todesschwestern
Hallo,

auf unserem Blog gibt es zur Zeit ein Interview mit Arwyn Yale und eines ihrer Bücher zu gewinnen. Alles weitere erfahrt ihr unter: http://nichtohnebuch.blogspot.de/2016/06/interview-mit-arwyn-yale-und-ja-es-gibt.html

Viel Glück.

PS: Die Teilnahme kann nur direkt auf dem Blog erfolgen, über das Kontaktformular.
0 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Tote töten ewig

Ich stelle 10 E-Books als PDF zur Verfügung, für eine Leserunde mit reger Beteiligung.

Tote töten ewig ist der dritte Fall für Privatdetektiv Nathan O'Brian, die Bücher können aber unabhängig voneinander gelesen werden. Die Fälle sind alle in sich abgeschlossen.

Worum geht es in dem Buch:
Als die vierzehnjährige April Banks beobachtet, wie ihr Vater im Wohnzimmer ermordet wird, glaubt ihr niemand. Die Polizei findet keinerlei Spuren, die auf ein Verbrechen hindeuten; eine Leiche gibt es nicht. Doch Frank Banks bleibt verschwunden, und April schwört, die Wahrheit gesagt zu haben. Aber wie passt die Abschiedsnotiz dazu, die im Zimmer des ältesten Sohnes gefunden wird? Privatdetektiv Nathan O’Brian stößt bei seinen Nachforschungen auf einen grausamen Mordfall, der nie aufgeklärt werden konnte.
Als eine zerstückelte Leiche in einem Koffer aufgefunden wird, und der Mörder ihm eine bedrohliche SMS schickt, ahnt Nathan nicht, in was für Abgründe er hineingezogen wird. 

###YOUTUBE-ID=KG2nQkC12NA###

Musik: The Fall (http://freemusicarchive.org/music/Peter_Rudenko/15_Etudes/08_-_Peter_Rudenko_-_The_Fall">The Fall (

The Fall (Peter Rudenko) / CC BY 3.0



Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr Zeit habt, euch aktiv bei der Leserunde zu beteiligen. Es werden nur Bewerber mit öffentlichen Profilen, die aktiv bei Lovelybooks mitmachen, berücksichtigt.
Einfach einen Kommentar hierunter schreiben. Wenn Ihr mögt, könnte Ihr mir sagen, was ihr machen würdet, wenn ihr eine Leiche findet, die dann plötzlich weg ist ....

Am 11.3. werden die Bewerber ausgewählt. Die Leserunde beginnt am 13.3. 16














153 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  leseratteneuvor 4 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks