Arwyn Yale Sei mein Tod

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 18 Rezensionen
(18)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sei mein Tod“ von Arwyn Yale

Kayley Dugall ist eine polizeibekannte Ausreißerin. Als sie erneut verschwindet, nimmt die Polizei die Sache nicht sonderlich ernst, hatte sie doch erst kurz zuvor im Beisein mehrerer Polizisten ihr erneutes Weglaufen angekündigt. Privatdetektiv Nathan O’Brian wird schnell klar, dass Kayley in großer Gefahr schwebt, als er auf ihrem Laptop einen Songtext findet, der zu einem Entführungsfall im Jahr 1991 führt. Damals war die zwölfjährige Samantha Slater über ein Jahr lang in der Gewalt eines Entführers gewesen, dessen Identität sie aus Angst nie preisgab. Bei seinen Nachforschungen gerät Nathan an die Grenze seiner Belastbarkeit, denn die Ermittlungen bringen seine eigene Familie in Gefahr …

Rasanter Verlauf, etwas verworrene Aufklärung und ein Privatdetektiv, der nicht besonders hervorsticht.

— sommerlese
sommerlese

Spannung pur, freu mich schon auf den dritten Teil mit Nathan O' Brian

— eulenmama
eulenmama

Super Fortsetzung zum ersten Teil - ebenso spannend und überraschend! Spitzen Kurz-Thriller!

— Beyond
Beyond

Spannender , emotionaler und fesselnder Thriller mit einem überzeugenden Ermittler, purer Lesegenuss

— Patno
Patno

Mal wieder gelungen :)

— Inibini
Inibini

Ein rasanter Thriller, den man nicht aus der Hand legen kann.

— histeriker
histeriker

Thriller mit schneller komplexer Handlung. 2. Fall von Nathan O´Brian wieder spannend.

— sabrinchen
sabrinchen

Konnte das Buch nicht weglegen, aber leider hatte es viel zu wenig Seiten und so wurden nicht alle Geheimnisse aufgedeckt...

— Sick
Sick

Erneuter hochspannender Gänsehaut-Thriller mit aktueller Thematik!

— Nadine1307
Nadine1307

Ein Thriller voller explosionsartiger Spannungshöhepunkte in einer rasanten Handlung.

— Nisnis
Nisnis

Stöbern in Krimi & Thriller

Der zweite Reiter

Spannender Fall und gute Atmosphäre.

Fleur91

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verwirrender Thriller

    Sei mein Tod
    sommerlese

    sommerlese

    10. January 2017 um 15:51

    "*Arwyn Yale*" schrieb die Thrillerreihe um den Detektiv Nathan O’Brian. "*Sei mein Tod*" aus dem Jahr 2015 erschien bei "* Amazon Publishing*". Kayley Dugall ist der Polizei als Ausreißerin bekannt, daher nimmt ihr Verschwinden auch dort niemand ernst. Doch ihre Schwester Noreen, Assistentin bei Privatdetektiv Nathan O’Brian, hat Angst um sie und so beginnt Nathan zu ermitteln. Er stösst auf eine Verbindung zu einem ungeklärten Entführungsfall, der über 20 Jahre her ist. Die Nachforschungen bringen seine eigene Familie in Gefahr... Dieser Thriller ist spannend geschrieben, der Fall beängstigend realistisch geschildert und die Handlung rasant. Und doch hatte ich so meine Probleme mit dem Buch. Ich wurde mit dem Detektiv nicht warm, er kam mir mit seinen Gedanken und seinem Verhalten nicht wirklich nahe und auch die Gefühle und das Innenleben der Entführungsopfer werden nicht so beschrieben, dass ich mir ein Bild von ihnen machen konnte. Der Schreibstil ist flüssig und mitreißend und auch die Geschichte ist an und für sich handwerklich gut gemacht. Doch ich zweifelte mehrfach an den Inhalten. Ging Kayley freiwillig mit dem Entführer mit und warum schweigt Samantha über den damaligen Täter? Nach 20 Jahren sollte sie über die Sache sprechen können. Bei den Charakteren erscheinen mir zu viele Personen auf einmal. Es fällt mir schwer, hier den Überblick zu behalten, wer zu den guten oder den bösen Menschen und Psychopathen zählt. Warum wurde die Polizei nicht eingeschaltet, als eine Entführung sicher war? Hier kämpfen Nathan und Noreen an einsamer Front und sollen als Helden und Superermittler dargestellt werden. Insgesamt ist die Handlung durch die Zeitsprünge etwas unübersichtlich und wieso hängen genau diese beiden Fälle von Samantha und Kayley auch mit den beiden Hauptpersonen zusammen? Solche Zufälle mag ich bei Thrillern gar nicht. Dieser Thriller hat mich verwirrt, wobei mir die Idee an sich gut gefallen hat, konnte die Umsetzung der Geschichte mich nicht überzeugen. ACHTUNG: Darstellung des Textes ist im unten angehängten Kommentar besser zu lesen!

    Mehr
    • 2
  • Klein aber oho!

    Sei mein Tod
    misspider

    misspider

    27. May 2015 um 07:59

    Dieses eigentlich recht unscheinbare kleine Buch hat es faustdick hinter den Buchdeckeln! Ein Krimi zum mal-eben-so-weglesen, den ich vor lauter Spannung nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Autorin traut sich was - die Story ist unglaublich komplex und ineinander verschachtelt, so dass es mir einige Male schon zu viel des Guten schien. Mehrfach habe ich gegrübelt, ob das jetzt wirklich noch sein muss oder ob der Plot nicht allmählich mit zu vielen Zufällen überladen wird, da die beiden zusammenhängenden 'Fälle' auch so nah im Umfeld der Hauptperson lagen. Letztendlich passten aber alle Puzzleteile so perfekt ineinander und ergaben ein so stimmiges (wenn auch absehbares) Bild, dass ich wieder versöhnt war. Besonders positiv ist mir auch die relative Kürze des Romans aufgefallen, der mit nur etwas über 200 Seiten keinerlei Längen oder unnötige Seitenfüller enthält. Da hat wirklich jeder Satz seine Berechtigung, die Spannung wird konstant aufrecht erhalten und so ließ ich mich einfach mitreißen auf dieser wilden Fahrt durch die Tiefen menschlicher Abgründe. Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. May 2015 um 16:01
  • sehr gelungene Fortsätzung

    Sei mein Tod
    Maritahenriette

    Maritahenriette

    21. April 2015 um 17:53

    Die 16 - jährige Kayley ist verschwunden. Die Polizei nimmt die Vermisstenanzeige nicht so ganz ernst da sie schon öfter von daheim weggelaufen ist. Noreen,  Nathan O'Brian 's Sekretärin,  macht sich große Sorgen um ihre Schwester Kayley und bitte ihrer Chef um Hilfe.  MEINE MEINUNG : Arwyn Yale ist mit ihrem zweiten Fall um den Privatdetektiv Nathan O'Brian eine gelungene Fortsätzung zu "Todesschwester " gelungen. Auch dieser Band ist von der ersten Seite spannend und fesselnd geschrieben. Hier folgt ein Spannungsbogen dem  nächsten und es wird einem nicht langweilig beim Lesen.  Die Protagonisten werden sehr stark und interessant dargestellt. Von dem Expolizisten Nathan erfährt man wieder einiges von seinem Privatleben und seine Schwester mit ihren Problemen darf natürlich nicht fehlen.  Die laut Klappentext erwartete Geschichte entpuppt sich als einem nahtlosen Geflecht, welches die Autorin geschickt, ideenreich und wortgewandt entknotet.  Dieser Krimi,  lässt sich auch ohne den ersten Teil zu kennen,  gut lesen. Er ist in sich abgeschlossen.  FAZIT : "Sei mein Tod " von Arwyn Yale ist ein sehr gelungener Krimi voller Spannung und sehr zu empfehlen. Ich hoffe das die Autorin ihren Nathan O'Brian noch oft ermittelt lässt. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Sei mein Tod (Ein Fall für Nathan O'Brian 2)" von Arwyn Yale

    Sei mein Tod
    arwyn_yale

    arwyn_yale

    Ich möchte euch einladen ins Seebad Brighton, wo Privatdetektiv Nathan O`Brian, den viele Leser bereits in ihr Herz geschlossen haben, ermittelt. Ich stelle für die Leserunde 5 Taschebücher und 5 Gutscheine zum Einlösen des E-Books bei Amazon zu verfügung. Seitenzahl: 227 Verlag: Amazon Publishing Klappentext: Kayley Dugall ist eine polizeibekannte Ausreißerin. Als sie erneut verschwindet, nimmt die Polizei die Sache nicht sonderlich ernst, hatte sie doch erst kurz zuvor im Beisein mehrerer Polizisten ihr erneutes Weglaufen angekündigt. Privatdetektiv Nathan O’Brian wird schnell klar, dass Kayley in großer Gefahr schwebt, als er auf ihrem Laptop einen Songtext findet, der zu einem Entführungsfall im Jahr 1991 führt. Damals war die zwölfjährige Samantha Slater über ein Jahr lang in der Gewalt eines Entführers gewesen, dessen Identität sie aus Angst nie preisgab. Bei seinen Nachforschungen gerät Nathan an die Grenze seiner Belastbarkeit, denn die Ermittlungen bringen seine eigene Familie in Gefahr … Eine Leseprobe findet Ihr hier: Leseprobe Sei mein Tod ist der 2. Fall für den Privatdetektiv Nathan O´Brian. Der Thriller erschien im Februar bei Amazon Publishing. Zum ersten Fall Todesschwestern habe ich bereits eine Leserunde gehalten, die mir sehr viel Spaß gemacht hat. Sei mein Tod ist wie Todesschwestern ein abgeschlossener Roman. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen, aber ich würde dennoch empfehlen zuerst Todesschwestern zu lesen. Bewerbung Bitte bewerbt euch an der Leserunde nur, wenn Ihr auch Zeit dafür habt und aktiv mitmacht. Es werden nur Bewerber berücksichtigt, die sich aktiv auf Lovelybooks beteiligen und schon Rezensionen auf ihrem Profil geschrieben haben. Eine Rezension auf Lovelybooks und nach Möglichkeit auch Amazon wird erwartet.  Die Bewerbungsfrist endet am 24.3. Die Leserunde beginnt am 30.3.2015 Bitte schreibt in der Bewerbung, ob ihr euch für das Printexemplar bewerbt oder das E-Book, oder ob euch das Format egal ist. Schreibt mir einfach in den Kommentaren, wieso ihr gerne ein Exemplar von "Sei mein Tod" haben möchtet und hüpft in den Lostopf. Bitte folgt diesem Beitrag, damit Ihr auch erfahrt, ob ihr dabei seid. Noch eine Sache: Immer wieder machen Leser bei Leserunden mit und hören dann mittendrin auf, sodass man sie mehrmals per PN daran erinnern "muss". Das ist für den Autor nicht schön und für den Teilnehmer sicher auch nicht. Einige schreiben auch gar keine Rezension nach Beendigung der Leserunde, in PN´s kommen dann immer nur Vertröstungen oder gar keine Reaktion. Wenn Ihr mit dem Buch Schwierigkeiten habt, dann sagt mir das. Niemand soll sich durch ein Buch quälen. Die Rezensionen müssen übrigens gar nicht so ausführlich sein. Ein paar Sätze, was euch an dem Buch gefallen hat, reicht mir schon. Viele Rezis verraten zu viel von der Handlung.

    Mehr
    • 291
  • Wieder ein spannender Fall für Nathan O'Brian

    Sei mein Tod
    FlipFlopLady007

    FlipFlopLady007

    14. April 2015 um 18:35

    „Sei mein Tod“ ist der zweite Fall für den Privatdetektiv Nathan O’Brian. In diesem Fall ist die Schwester seiner neuen Sekretärin Noreen plötzlich spurlos verschwunden. Die Polizei möchte jedoch nicht nach ihr Suchen, da sie bereits als Ausreißerin gilt und die letzten Male nach ein paar Tagen jeweils wieder aufgetaucht ist. Doch Noreen und ihre Eltern haben diesmal ein schlechtes Gefühl und beauftragen Nathan damit nach Noreens Schwester Kayley zu suchen. Es dauert nicht lange und Nathan trifft auf eine erste Spur, die in Zusammenhang mit einem Einführungsfall von 1991 steht. Nathans Erkenntnisse sind jedoch nicht nur ein Hinweis bei der Suche nach Kayley, sondern auch eine Gefahr für seine Familie. Inhalt: Der Inhalt des Buches hat mir gut gefallen. Ich fand die Suche nach Kayley sehr spannend. Besonders gut hat mir gefallen, dass auch Nathans Privatleben in diesem Buch wieder Raum bekommen hat und es nicht die ganze Zeit nur um seine Ermittlungen geht. Der Inhalt des Buches knüpft gut an den Vorgänger an, kann jedoch auch gut unabhängig davon gelesen. An der einen oder anderen Stelle gibt es zwar eine Anspielung auf den vorherigen Band, diese wird aber ohne die Kenntnis vielleicht sogar einfach überlesen oder wirft zumindest keine großen Fragen auf. Da das Ende des Buches relativ offen gestaltet ist, bin ich sehr neugierig auf den nächsten Band. Ich finde das offene Ende jedoch nicht störend, da alle wichtigen Handlungsstränge schlüssig aufgeklärt werden und dem Leser so Raum für eigene Interpretationen bleibt. Ich finde die Handlung darüber hinaus genügend komplex, sodass es wirklich Spaß macht das Buch zu lesen. Schreibstil und Aufbau: Zunächst etwas zum Aufbau des Buches. Die kurzen Kapitel des Buches gefallen mir sehr gut, da man das Buch so an beinahe jeder beliebigen Stelle unterbrechen kann und kein Anschlussproblem beim Weiterlesen hat. Darüber hinaus steigern die kurzen Kapitel die Spannung in diesem Buch, da in jedem neuen Kapitel ein neuer Gedanke zum Vorschein kommt. Was ich darüber hinaus sehr gut finde, ist das rasante Tempo, das dieses Buch an den Tag legt. Ich hatte das Gefühl durch das Buch zu fliegen, als ich es gelesen habe. Es passiert sehr viel in kurzer Zeit und das macht das Buch super spannend. Denn auf den gerade mal 226 Seiten passiert einfach sehr viel. Ich finde das toll, da so viel Raum für die eine oder andere überraschende Wende ist. Ansonsten ist das Buch sehr gut und flüssig lesbar und macht einfach richtig viel Spaß beim Lesen. Charaktere: Die Charaktere des Buches gefallen mir, ähnlich wie beim Vorgänger, sehr gut. Es sind einige neue Charaktere hinzugekommen, die mit dem Fall zu tun haben, die wesentlichen Charaktere aus dem Vorgänger tauchen jedoch auch wieder auf. Wie bereits erwähnt gefällt es mir, dass Nathan nicht nur für die Arbeit lebt, sondern auch ein Privatleben besitzt. Ich finde, dass der Leser so einen guten Eindruck von seiner Persönlichkeit bekommt, was ich sehr wichtig finde, da das Lesen dann noch spannender wird. Auch alle anderen Personen sind keine leeren Hüllen, sondern besitzen eine Persönlichkeit, was das Buch sehr realistisch und interessant macht. Cover und Klappentext: Das Cover des Buches finde ich gut gelungen. Es spiegelt die düstere Stimmung wieder, mit der der Leser an der einen oder anderen Stelle in diesem Buch konfrontiert wird. Die gelbe Schrift auf dem dunklen Hintergrund ist sehr gut lesbar und lenkt die Aufmerksamkeit auf sich. Insgesamt finde ich das Cover irgendwie stimmig, denn so oder so ähnlich habe ich mir Nathans Heimatstadt vorgestellt. Der Klappentext des Buches ist ebenfalls gelungen. Er verschafft einen guten ersten Eindruck über die im Buch vorherrschende Situation und macht dabei neugierig auf den Rest des Buches. Dabei verrät er nur so viel, dass es sich auf jeden Fall noch lohnt das Buch zu lesen. Fazit: Ich finde das Buch, genau wie seinen Vorgänger, auf jeden Fall lesenswert. Gerade das Tempo und die große Spannung machen die Bücher der Autorin zu etwas Besonderem, an dem ich Gefallen gefunden habe. Wer also Lust auf einen spannenden Thriller hat, dem kann ich dieses Buch nur ans Herz legen. Auch wenn es nur ca. 230 Seiten hat, so ist es doch vollgepackt mit Emotionen und Spannung.

    Mehr
  • Solider, spannender Thriller

    Sei mein Tod
    rokat

    rokat

    Privatdetektiv Nathan O’Brian’s Assistentin Noreen macht sich Sorgen: Ihre Schwester Kayley ist verschwunden. Die Polizei nimmt die Sache jedoch nicht ernst, da Kayley eine bekannte Ausreisserin ist. Als Nathan jedoch eine Verbindung zu einem ungelösten Entführungsfall vor über 20 Jahren findet, und Nachforschungen anstellt, bringt er damit seine eigene Familie in Gefahr… Der Thriller „Sei mein Tod“ ist der zweite Fall für Privatdetektiv Nathan O’Brian, jedoch der erste den ich gelesen habe, was absolut kein Nachteil war. Die Geschichte steigt rasant ein und verliert bis zum Schluss die Spannung nie. In den ersten Kapiteln tauchen immer mehr und neue Fragen auf, bis man fast den Überblick verliert: Wurde Kayley entführt oder ist sie freiwillig mitgegangen? Warum erzählt das Entführungsopfer von vor 20 Jahren, Samantha, nicht, wer damals ihr Entführer war? Wo ist Samantha jetzt? Und was hat Kayleys Vater zu verbergen? Die Figuren sind total unterschiedlich, und Nathan und Noreen sind sehr sympathisch, während zum Beispiel Kayleys Vater als total böser Mensch dargestellt wird, was mir persönlich etwas gar übertrieben war. Was mir ein wenig gefehlt hat, war das Innenleben gewisser Personen: Kayley und aller in beide Entführungen involvierten Personen. Dieser Aspekt interessiert mich sonst bei Thrillern sehr, und war sehr kurz gehalten. Die Auflösung des Thrillers und all der Fragen war hingegen sehr gut und spannend gelungen. Ein solider Thriller mit einer spannenden Idee dahinter und einer logischen Auflösung. Ein schönes Lesevergnügen!

    Mehr
    • 3
  • Die Spur führt in die Vergangenheit

    Sei mein Tod
    Patno

    Patno

    13. April 2015 um 20:39

    "Sei mein Tod" ist nach "Todesschwestern" der zweite Thriller der Autorin Arwyn Yale mit dem sympathischen Ermittler Nathan O' Brain. Die aus meiner Sicht absolut gelungene Fortsetzung, stellt eine abgeschlossene Handlung dar und kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Kayley Dugall nimmt des Öfteren Reißaus und so wundert sich die Polizei nicht, als sie erneut verschwindet. Kayleys Schwester Noreen macht sich große Sorgen. Sie arbeitet für den Privatdetektiv Nathan O'Brain und bittet ihn um Hilfe. Seine Recherchen führen zu einem Entführungsfall aus dem Jahre 1991. Damals verschwindet die zwölfjährige Samantha Slater und taucht erst nach über einem Jahr wieder auf. Sie schrieb ein Lied mit dem Titel "Sei mein Tod" und genau dieses findet Nathan auf Kayleys Laptop. Was hat das zu bedeuten und wie hängen die Fälle zusammen? Mit großem persönlichen Einsatz ermittelt Nathan O'Brain und bringt damit sogar seine Familie in Gefahr. Erneut hat mich die Autorin mit ihrem fesselnden Schreibstil geködert. Fasziniert von einer spannenden, aber auch tiefgründigen und gefühlvollen Handlung, wurde ich durch die einzelnen Kapitel getragen und konnte mich einfach nicht von dem Buch losreißen. Authentische Charaktere bereichern die Handlung, allen voran ein absolut überzeugender Nathan O'Brain. Besonders gelungen finde ich die Verknüpfung seines Privatlebens mit dem aktuellen Fall. So wirkte das Geschehen aus meiner Sicht noch realer, fast als würde ich Nathan persönlich kennen. Nun bin ich schon sehr gespannt auf den neuen Fall dieses beeindruckenden Ermittlers. Fazit: "Sei mein Tod" ist ein gut inszenierter, packender und spannungsreicher Thriller, der sich schnell weg liest. Das Buch ist absolut lesenswert. Aber Vorsicht, Suchtgefahr!

    Mehr
  • Pageturner

    Sei mein Tod
    Nadine1307

    Nadine1307

    13. April 2015 um 19:56

    Die 16jährige Kayley verschwindet. Die Polizei nimmt dies nicht allzu ernst, da das Mädchen schon öfter weggelaufen ist. Da es sich aber bei Kayley um die Schwester von Noreen, der Sekretärin des Privatdetektivs Nathan O'Brian handelt, nimmt dieser sich persönlich des Falls an. Erste Recherchen ergeben Verbindungen zu einem zwanzig Jahre zurückliegenden Entführungsfall, der stark verwurzelt mit Nathans eigener Vergangenheit ist... Der zweite Fall für Nathan O'Brian bietet wieder eine große Portion an Spannung, Drama und Gänsehaut. Arwyn Yale gelingt es auch im Fortsetzungsband den persönlichen Hintergrund des Protagonisten mit dem Fall zu verweben, sodass eine ganz besondere Dynamik entsteht. Man erfährt nämlich in diesem Band mehr über Nathans Familie und seine eigene Jugend. Ansätze waren davon schon im ersten Band zu lesen, vertieft wird es hier. Schön, wenn Handlungsstränge sich als roter Faden durch solch eine Serie ziehen. Dennoch wird es problemlos möglich sein, den Fall als Stand-Alone zu lesen, sodass man nicht zwingend darauf angewiesen ist, die Chronologie einzuhalten - schöner ist es allerdings sicher schon! Ihr Schreibstil lässt den Leser durch das Buch fliegen. Es ist spannend und packend, der Atem stockt mitunter: ganz wie es ein Thriller braucht! Die Charaktere sind logisch stringent aufgebaut. Von der Bandbreite ist alles dabei: von uneingeschränkt sympathisch über nahezu belanglos bis hin zum größten Unsympath. Jeder hat seine ihm zugeteilte Rolle, die dann aber auch voll und ganz ausgefüllt wird und dem Leser so die unterschiedlichsten Emotionen schenkt. Der Aufbau der Handlung ist äußerst durchdacht gewesen. Man bekommt als Leser zunächst viele kleine Puzzleteile vorgesetzt und nach und nach vervollständigen sich die Teile, setzen sich zusammen und ergeben ein großes Ganzes. Aber bis dahin wird man desöfteren geschickt auf eine falsche Fährte gelenkt, was das Buch zu einem großen Lesevergnügen macht. Mir hat der Thriller wirklich gut gefallen. Ich war von der Geschichte gefesselt, bin durch das Buch gerauscht. Ein wahrer Pageturner! Von mir gibt es verdiente 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Tolles Buch ^^

    Sei mein Tod
    Inibini

    Inibini

    11. April 2015 um 13:09

    Inhalt:Kayley Dugall ist eine polizeibekannte Ausreißerin. Als sie erneut verschwindet, nimmt die Polizei die Sache nicht sonderlich ernst, hatte sie doch erst kurz zuvor im Beisein mehrerer Polizisten ihr erneutes Weglaufen angekündigt. Privatdetektiv Nathan O’Brian wird schnell klar, dass Kayley in großer Gefahr schwebt, als er auf ihrem Laptop einen Songtext findet, der zu einem Entführungsfall im Jahr 1991 führt. Damals war die zwölfjährige Samantha Slater über ein Jahr lang in der Gewalt eines Entführers gewesen, dessen Identität sie aus Angst nie preisgab. Bei seinen Nachforschungen gerät Nathan an die Grenze seiner Belastbarkeit, denn die Ermittlungen bringen seine eigene Familie in Gefahr … (Quelle:Amazon) Meine Meinung:Ich fand 'Todesschwestern so toll, also musste ich natürlich auch 'Sei mein Tod' lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht :) Wie schon im ersten Band war mir Nathan total sympathisch. Man erfuhr mehr über seine Familie & ihn, wodurch ich mich noch besser in seine Lage hineinversetzten konnte.Ich fand schön, dass diesmal auch seine Sekretärin Noreen eine wichtige Rolle in der Geschichte spielte. Welche, verrate ich nicht ;) Sie war mir genauso sympathisch wie Nathan und so konnte ich mich auch in ihre Situation super hineinfühlen :)Es gab auch wieder eine besonders unsympathische Person, wo ich richtig Hass empfunden habe :o Aber alle Personen wurden total authentisch dargestellt und alles war genau durchdacht :) Brighton und die verschiedenen Handlungsorte konnte ich mir wieder sehr genau vorstellen und es ist so als wäre man direkt dort ^^ Dass ich mich sosehr in die Handlung hineinversetzen kann, liegt auch an Arwyn's Schreibstil. Der ist genau wie in 'Todesschwestern' super flüssig zu lesen, sodass die Seiten wirklich einfach davon fliegen!Denn auch die Kapitel waren nicht zu lang und nicht zu kurz, sodass ich mir immer dachte: Noch ein Kapitel; ach ein Kapitel kannst du noch lesen. Später wurden es dann 10 :D Man wollte immer wissen wie es weitergeht und war einfach nur gefesselt. Darin lag auch die Spannung :) Ich bin nämlich eigentlich nicht so für Bücher, wo es einen Ermittler gibt, der Spuren sucht, aber Arwyn's Bücher können mich wirklich begeistern :) Das unvorhersehbare Ende hat nochmal die ein oder andere Überraschung parat gehalten und es wurde alles prima aufgeklärt, sodass man alles gut verstanden hat :) Fazit:Ein tolles Buch mit tollen Hauptcharakteren, vielen Wendungen und unvorhersehbarem Ende.Ich kann das Buch jedem wärmstens empfehlen ^^ 5/5 Sternen :)

    Mehr
  • Rasant und beängstigend

    Sei mein Tod
    Biest

    Biest

    08. April 2015 um 14:21

    2. Fall für Nathan O’Brian Zum Inhalt: Kayley Dugall ist wegen ihren ersten beiden Versuchen von Daheim auszureißen der Polizei schon bekannt. Deshalb macht sich auch zuerst Niemand Sorgen, als sie ein weiteres Mal verschwindet, zumal sie die Flucht vorher angekündigt hat. Als Nathan jedoch einen alten Songtext findet, der ihm nur allzu bekannt vorkommt, weiß er sofort das Kayley in größter Gefahr schwebt. 1991 ist seine damalige beste Freundin verschwunden. Als sie nach über einem Jahr endlich wieder auftauchte, verlor sie kein einziges Wort über ihr Verschwinden. Auch den Namen ihres Entführers gab sie nie preis. Schnell merkt Nathan bei seinen Nachforschungen, dass seine Familie in großer Gefahr ist, denn ein Mann beobachtet sie und übermittelt unmissverständliche Botschaften. Meine Meinung: Dieses Buch strotzt wieder nur so vor Spannung und lässt einem den Atem stocken, so wie bereits bei „Todesschwestern“ dem ersten Band von Nathan O´Brian. Einmal angefangen zu lesen, gibt es kein Halten mehr. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Die Autorin langweilt einen hier nicht mit unwichtigen Details, sondern beschreibt jede Person kurz und knackig. Bei der Fülle an Personen und der Dicke des Buches, genau richtig. Nathan ist und bleibt einfach ein sympathischer Ermittler. Da er nicht mehr bei der Polizei ist, sondern als Privatdetektiv arbeitet, muss er sich nicht mehr ganz so penibel ans Gesetz halten und rutscht hier und da auch mal ein wenig auf die nicht ganz so legale Schiene ab. Neben seiner Arbeit, liegt ihm nach wie vor seine Schwester Audrey und seine Familie sehr am Herzen. Den Schreibstil fand ich super, sehr flüssig und lässt sich flott lesen. Der Nachteil, da das Buch leider nur 226 Seiten umfasst, ich war in ein paar Stunden durch. Hätte glaube ich ewig so weiterlesen können. Immer wieder bekommt man kleine Häppchen, versucht das Puzzle zu vervollständigen und wird dann doch wieder in die Irre geführt. Genau so muss das in einem spannenden und nervenaufreibenden Thriller sein. Der Spannungsbogen schoss bereits am Anfang ordentlich in die Höhe und zog sich bis zum Ende hin. Den Schluss fand ich sehr gut gelungen. Einige Fragen bleiben zwar noch offen, aber es wird ja noch einen 3. Fall geben. Diesem fiebere ich mit Hochspannung entgegen. Fazit: Hier kann ich eine ganz klare Leseempfehlung aussprechen. Ein gelungener zweiter Band, der genauso spannend ist, wie der erste.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Es geht rasant weiter

    Sei mein Tod
    histeriker

    histeriker

    07. April 2015 um 16:53

    Inhalt Nathans Sekretärin Noreen hat für ihn einen Fall, ihre kleine Schwester ist verschwunden. Nathan erinnert der Fall an die Entführung seiner Freundin Sam vor zwanzig Jahren. Bewertung Der Fall spielt einige Wochen nach dem ersten Fall von Nathan. Wir treffen viele der Charaktere aus dem ersten Fall. Nathan privaten Umstände haben sich nicht viel verändert. Das finde ich gut, da man ziemlich schnell wieder in die Geschichte rein kommt. Andererseits sind aber die Zeitabstände etwas zu kurz, so dass bestimmte Sachen nicht geklärt werden konnten, die aber nicht zur Haupthandlung gehören. Das ist etwas, was mich störte, z. b. die Situation mit Nathans Schwester Audrey nimmt zu viel Platz ein, ohne gelöst zu werden. Bei der Geschichte kann man gut mitraten, es macht Spass sich Fragen zu stellen und zu sehen, ob man recht hatte. Es wird am Ende auch fast alles gelöst, vor allem was den Hauptfall betrifft. Es bleiben aber auch noch lose Stränge, die sicher im nächsten Fall gelöst werden (aber das habe ich schon nach dem ersten Fall gedacht). Wahrscheinlich stört mich am meisten, dass die Bücher nicht wirklich in sich abgeschlossen sind, was die Charaktere um Nathan persönlich betrifft. Sonst aber eine Empfehlung.

    Mehr
  • Thriller mit schneller komplexer Handlung. 2. Fall von Nathan O´Brian wieder spannend.

    Sei mein Tod
    sabrinchen

    sabrinchen

    07. April 2015 um 01:00

    Mit Sei mein Tod hat Arwyn Yale wieder einen spannenden Thriller um ihren Privatdedektiv Nathan O´Brian geschrieben. Das Cover ist geheimnisvoll und ansprechend und zeigt ich glaube ich den Pier von Brighton in der Stadt wo die Handlung stattfindet. Auch der Buchtitel ist passend und erklärt sich in der Geschichte. Arwyn hat einen lockeren Schreibstil und man ist sofort in der Handlung drin. Mit Nathan hat sie einen charismatischen ,sehr cleveren Protagonisten erschaffen der manchmal unkonventionelle Wege geht. Auch die anderen Charaktere sind oft sehr speziell und farbig gezeichnet typisch englisch irgendwie. Die Handlung ist sehr komplex , schnell und viele Fragen kommen auf. Es gibt verschiedene Handlungsstränge die hier zusammenführen und ein Gesamtbild ergeben. Die Geschichte ist vielschichtig , überraschend und enthält verzwickte Situationen, die das unkonventionelle Vorgehen von Nathan rechtfertigen. Das Ende ist geklärt und ich bin zufrieden damit. Auch wenn noch offene Situationen da sind, machen mich diese neugierig auf den nächsten Fall der laut Arwyn schon in Arbeit ist. Ich freu mich drauf. Von mir gibt es für Sei mein Tod 4 kriminalistische Sterne.

    Mehr
  • "Wirf weg, damit du nicht verlierst!" ist die beste Lebensregel.

    Sei mein Tod
    Sick

    Sick

    06. April 2015 um 13:54

    Nathans Sekretärin Noreen ist in Sorge um ihre kleine Schwester Kayley. Diese ist schon seit drei Tagen verschwunden, aber die Polizei denkt, dass sie inzwischen zum dritten Mal von Zuhause weggelaufen ist. Sie bittet Nathan Nachforschungen anzustellen, um herauszufinden, was mit ihr passiert ist. Nathan ist nur zu gerne bereit, seiner einzigen Mitarbeiterin zu helfen und beginnt in ihrem Elternhaus zu recherchieren. Mr. Dugall, der Vater von Noreen und Kayley, ist ein einflussreicher Geschäftsmann mit vielen Beziehungen. Er möchte nicht, dass Nathan mit der Polizei zusammenarbeitet. Diesen Wunsch ist der Privatdetektiv auch bereit zu akzeptieren, bis er auf Kayleys Laptop einen Hinweis auf eine frühere Entführung findet. Zwanzig Jahre zuvor verschwand Samantha Slater und tauchte nach einem Jahr wieder auf. Niemandem hat sie gesagt, wer sie festgehalten hat, nicht einmal einem ihrer besten Freunde - Nathan. Dies ist der zweite Fall für den Privatdetektiv Nathan O'Brian, der nur wenige Wochen nach seinem ersten spielt. Seine Schwester Audrey lebt nach ihrem Zusammenbruch mit ihren beiden Kindern bei den Eltern. Sie und ihr Mann Lawrence machen eine Paartherapie, aber ihre Reinigungszwänge hat sie nach wie vor nicht im Griff. Nathan unterstützt seine Familie, wo er nur kann, aber diesmal wird er beinahe komplett vom Fall eingenommen. Kayleys Verschwinden könnte alle möglichen Ursachen haben, aber nachdem Nathan die Verbindung zu Samantha gefunden hat, ist er sich sicher, dass sie nicht freiwillig gegangen ist. Mr. Dugall erschwert allerdings die Ermittlungen und lange kann sich Nathan und auch der Leser kein klares Bild machen. Obwohl der Großteil der Geschichte aus Nathans Sicht geschildert ist, wechselt die Perspektive auch manchmal zu den Opfern, was zusätzliche Verwirrung auslöst. Immer mehr neue lose Fäden entstehen, die erst zum Schluss zusammengeführt werden können. Die Spannung ist beinahe durchgängig gehalten, da ständig neue Zwischenfälle passieren, von denen Nathan zum Teil persönlich betroffen ist. Der Ermittler selbst ist mir sehr sympathisch, er nimmt seine Arbeit sehr ernst, aber ihm sind auch seine Mitmenschen wichtig. Das kann man von anderen Charakteren nicht gerade behaupten. Diese kann man dafür herrlich hassen und mitfiebern, ob sie für ihr Verhalten den verdienten Denkzettel bekommen. Nathans Sekretärin Noreen lernt man nun auch etwas besser kennen und ich finde, sie und ihr Chef sind ein gutes Team. Sie arbeiten effektiv zusammen und respektieren sich gegenseitig, was ein angenehmes Betriebsklima zur Folge hat. Auch wenn ich das Buch nicht zur Seite legen konnte, hat mich letztendlich doch etwas gestört. Leider kann ich es nicht genau benennen, ich vermute, dass es an der knappen Seitenzahl liegt. Das Ende kam ziemlich schnell und der Fall an sich ist zwar abgeschlossen, aber anderes bleibt noch in der Luft hängen und wird wohl im nächsten Teil Thema sein. Das ist bei einer Reihe natürlich legitim, trotzdem war ich nicht hundertprozentig zufrieden. Das wird mich allerdings nicht davon abhalten, auch den dritten Fall von Nathan zu verfolgen. Eine spannende Reihe mit einem sympathischen Ermittler! Die Nathan-O'Brian-Reihe: Todesschwestern (Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Arwyn-Yale/Todesschwestern-1099044443-w/rezension/1102336777/) Sei mein Tod Tote töten ewig (Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Arwyn-Yale/Tote-t%C3%B6ten-ewig-1226294743-w/rezension/1230555570/)

    Mehr
  • weitere